Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Nach der Geburt...

Nach der Geburt...

4. Februar 2009 um 8:05

Mädels... ich konnte die ganze Nacht nicht schlafen. Und zwar mache ich mir Sorgen nach der Geburt...

Ich will nicht, dass alle unangemeldet ins Krankenhaus kommen. ICH möchte entscheiden, wer kommt, wann jemand kommt und wie lange die bleiben. Nur wie kläre ich das am Besten? Mag ja keinem auf den Schlips treten.

Ich will nach der Geburt auch nicht, dass irgendjemand meinen kleinen Sohn anfasst von den Besuchern. Wer weiß wo die vorher überall drangefasst haben? Ich glaube ich würde austicken wenn jemand die Hand nach meinem Sohn ausstreckt. Die Verwandten würden das nicht machen, hoffe ich, aber was ist mit Schwiegermutter und eigener Mutter? Ich will das einfach nicht Wie mache ich denen das begreiflich?

Ich will auch nicht, dass wenn wir mit unserem Baby wieder zu Hause sind, dass ständig meine Mutter oder meine Schwiegermutter oder sonstwer unangemeldet bei uns vorbeikommt. Ich weiß jetzt schon, dass ich danach meine Ruhe haben will und mich erstmal ganz in Ruhe auf das Baby einstellen mag. Es reicht mir schon, dass die Hebamme täglich nach der Geburt vorbeikommt. Wenn ich das meiner Mum und meiner Schwiegermutter sage...ach ich kann schon die dummen Kommentare hören

Meine beste Freundin hat ungefähr alle 2 Wochen schlimmen Lippenherpes, keine Ahnung warum sie dafür so anfällig ist. Aber ich habe jetzt schon öfter gehört, dass Herpes tötlich für kleine Babys sein kann, weil sie dagegen keinen Immunschutz haben! Daher möchte ich nicht, dass meine beste Freundin mich besuchen kommt. Auch nicht wenn ich wieder zu Hause bin, da ich Angst habe, dass meinem Baby irgendwas passiert! Weiß jemand, wann Herpes ungefährlich für Babys ist? Und wie sage ich ihr am besten, dass sie unseren Sohn erstmal nicht sehen darf? Mag sie auch nicht verletzen...

Wegen diesen Punkten mache ich mir wahnsinnige Sorgen...meint ihr ich übertreibe? Ich kann an gar nichts anderes mehr denken. Aber das was oben alles steht will ich definitiv nicht. Ich werd noch verrückt
Könnt ihr mir mal bitte helfen?

Lina, 37.SSW

Mehr lesen

4. Februar 2009 um 8:08

Ach ja...
gegen meine Mutter und meine Schwiegermutter habe ich nichts. Ganz im Gegenteil. Sorry wenn das ein bisschen falsch im Text rüberkam
Aber ich will einfach unter gar keinen Umständen, dass jemand unseren Sohn außer meinem Mann und den Ärzten/Hebammen anfasst....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2009 um 8:09

Oh gott oh gott...
du machst du ja total verrückt. glaub mir, sich gedanken zu machen ist ja normal aber bitte nicht zu viel. du machst dich ja selber total kirre...

warte erst mal ab wie sich alles entwickelt.

lg nina 26.ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2009 um 8:37


hallo erstmal.
also ich glaube, da musst du schon klartext reden mit allen. natürlich möchten dich alle besuchen, beglückwünschen und natürlich das baby anschauen. wenn du das nicht möchtest bleibt dir nichts anderes übrig, als es zu sagen.
aber im krankenhaus gibt es desinfektionsmittel, was man auch als mutter benutzen sollte, bevor man das baby anfasst. das kannst du dann auch den leuten in die hand drücken, oder halt ganz bestimmt sagen, nein, bitte nicht anfassen. du musst von deinen ängsten erzählen, krankheiten usw. das müsste eigentlich jeder verstehen.
es gibt eigentlich zu jedem deiner punkte nur eins, sag den leuten was du möchtest. wer das dann nicht versteht, bitte schön, dann eben ganz wegbleiben.
das mit dem lippenherpes ist nicht ganz so gefährlich wie du denkst. es ist doch nur ansteckend durch tröpfchenübertragung. also keine küsse usw. aber nur weil sie im selben raum ist, kann sich dein kleines nicht anstecken.
egal wie man es dreht und wendet, du musst schon mit der wahrheit rausrücken und den leuten klar sagen was du möchtest!!
viel glück und nicht ganz so viel angst
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2009 um 8:39

Oh je
du Arme, du machst dich ja total fertig. Das musst du versuchen abzustellen. Ich kann zwar gut verstehen, dass du dir Sorgen machst und Angst hast, aber wenn ich das so sagen darf, teilweise unbegründet oder überspitzt. Ich hab mir auch totale Sorgen gemacht wegen allem, im Krankenhaus hab ich mir bei jedem kleinen Sch... die Hände desinfiziert bevor ich meinen Sohn angefasst habe und hatte zum SChluss nach nur 2 TAgen so raue kaputte Hände dass es sogar beim Händewaschen weh getan hat.

Also, zu Punkt 1. Sprich doch jetzt vor der Geburt mit deinen Freunden und Bekannten und sag ihnen dass sie dir bitte nicht böse sein sollen aber du würdest nicht wollen, dass man dich im Krankenhaus besucht (in meinem Krankenhaus war sowieso nur von 3 bis 5 Besuchszeit für Freunde, Bekannte und Familie in den Zimmern, ansonsten musste man die Station verlassen) Du würdest dich dann melden wenn du zu Hause bist und Besuch empfangen könntest, aber da du nicht weißt wie anstrengend so eine Geburt ist und wie du dich dann fühlst willst du das erstmal nicht. Ich hab das auch gesagt und meine Freunde hatten alle Verständnis dafür.

Zu Punkt 2. In jedem Krankenhauszimmer hängt ein Spender mit Desinfektionsmittel. Wenn dich deine Eltern oder Schwiegereltern besuchen kommen, wirst du nicht verhindern können dass sie den Kleinen auch anfassen wollen. Wie würdest du dich denn fühlen wenn du dein Enkelkind (eventuell das erste) anfassen willst und die Schwiegertochter oder 'Tochter zieht dir das Kind unter das Nase weg. DAS geht garnicht. Sorry. Aber du kannst deine Eltern und Schwiegereltern bitten sich die Hände zu desinfizieren wenn sie das nicht sowieso automatiosch machen. Meine Eltern haben gleich nachdem sie ins Zimmer gekommen sind die Hände gewaschen und desinfiziert.

Wegen dem unangemeldeten Besuch würd ich erst mal gar nichts sagen, du weißt ja gar nicht ob deine Eltern oder SChwiegereltern das machen würden. Falls ja, würde ich das beim ersten Besuch klarstellen dass sie dich bitte vorher anrufe sollen und fragen ob es dir grad recht ist weil du dich wenn dein Kleiner schläft auch gern mal zum Mittagsschlaf hinlegst und dann auch nicht überfallen werden willst. Meine Eltern wohnen recht weit weg da war die Gefahr sowieso nicht gegeben und meinen Schwiegereltern hab ich das schon lange bevor ich schwanger war klargemacht weil die einen Schlüssel zur Wohnung meines Mannes haben und irgenwann mal ohne zu klingeln in der Wohnung standen. Da hab ich sie gefragt ob sie noch ganz richtig tickt, hätte ja auch grad nackt aus dem Bad kommen können und ich möchte nicht dass sie unangemeldet hier auftauchen und schon gar nicht dann auch noch den Schlüssel benutzen. Seitdem kommen die eh nicht unangemeldet. Aber meine Mutter hat oft angerufen um zu fragen ob es dem Kleinen gutgeht und da hat sie mich auch oft geweckt. Hab sie dann gebeten eine Sms zu schicken und ich würd sie dann anrufen wenn es geht. Das war auch kein Problem für sie.

Dass du dir Sorgen wegen dem Herpes machst versteh ich. Leider weiß ich nicht wie das beim Kleinkind ist. Weiß nur dass es in der Schwangerschaft gefährlich ist. Hattest du schon mal Herpes?? Weil eigentlich kann kann es wenn du schon mal Herpes hattest für dein Kind nicht mehr gefährlich sein. Was machen denn die ganzen Mütter die unter Herpes leiden. Deren Babies sterben ja auch nicht. Aber da kannst du ja mal im Krankenhaus nach der Entbindung nachfragen. Ansonsten musst du deine Freundin bitten sich die Hände zu waschen oder du gibtst ihr den Kleinen halt nicht auf den Arm. Herpes wird nur über Tröpfchen übertragen also beim Küssen oder so. Durch die Luft passiert da gar nichts.

So, und zum Schluss kann ich dir nur sagen,dass du versuchen musst diese Ängste zu kontrollieren. So kleine Babies sind viel robuster als sie aussehen. Wie gesagt ich hab mir die Hände desinfiziert und mit heißem Wasser gewaschen bis ich sie gar nicht mehr richtig bewegen konnte. Da musste ich damit aufhören und mein Sohn ist trotzdem nicht gestorben oder krank geworden. Du darfst sie auch nicht zu dick anziehen etc. Übertriebene Sorge schadet dem Kind nur. Und du kannst deinen Sohn auch nicht vor der ganzen Welt abschirmen. Wenn jemand krank ist hält er sich automatisch von deinem Kind fern. So rücksichtslos ist niemand. Und dass du die Leute bittest sich die Hände zu waschen bevor sie ihn anfassen wird dir bestimmt niemand krumm nehmen. Du msst es halt nett sagen und nicht panisch schreien "Hände waschen".

Versuch dich deswegen ein bisschen zu entspannen sonst drehst du komplett durch. Wenn dich sowas schon fertig macht. wie wird das wenn du mit dem Kinderwagen unterwegs bist. Was DA alles passieren kann. Oder wenn du mit dem Auto unterwegs bist, was DA alles passieren kann. Wenn du das alles anfängst kommst du nie wieder aus dem Haus raus. Ich mach mir auch viele Sorgen und bin vorsichtig wenn ich unterwegs bin, aber du musst dir halt immer sagen ich pass so gut auf wie ich kann, aber einschließen kann ich uns auch nicht.

Toi toi toi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2009 um 8:44

Ich...
sehe das genauso wie Du Lina!!!!!!!!!!!
Wenn masn viele Leute kennt, wollen alle nur das Baby sehen und ins Khaus stürmen, aber ich will erstmal Mama werden. Das geht schlecht wenn man pausenlos Besserwisser um sich hat!
Unser Kleiner Mann wird warscheinlich nächste Woche geholt (bin dann34SSW) und da fällt es sowiso flach das besuch kommt.
Mein Mann hat schon gesagt das er auch zu Hause erstmal keinen Besuch haben möchte und ich möchte das auch nicht!!!!!!

Zum Thema Herpes: Ja es kann sogar tötlich sein. ABER wenn die Betroffene Person einen Mundschutz trägt, geht es. Der Mann meiner Freundin hatte nach der Geburt seiner Tochter Herpes und durfte die Kleine 4Wochen lang nur mit Mundschutz versorgen.

LG Lilly mit Babyboy inside 33SSW

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2009 um 8:57


Also zum Thema Herpes: Ich selber hatte noch nie Herpes. Deswegen habe ich auch so Angst. Meine Freundin brauch sich ja nur mal kurz ins Gesicht fassen und schon hat sie die Viren an der Hand. Und dann fasst sie (nur ein Beispiel) unsere Türklinke an, die wir auch anfassen und schon nimmt das ganze Übel seinen Lauf Und ich kann ja auch nicht hinterher die ganze Wohnung desinfizieren.
Ich habe, vor allem vor den Herpesviren, wirklich extreme Angst.
Ich mag mein Baby einfach nur schützen, vor Krankheitserregern usw. Aber vielleicht sehe ich das wirklich alles ein bisschen zu übertrieben, aber ich habe wirklich GAR KEINE AHNUNG wie ich diese Angst abschalten kann!

Aber nochmal kurz zum Thema Herpes... würdet ihr euch als 'meine beste Freundin' beleidigt fühlen, wenn ich euch sagen würde, dass sie die ersten 4 Wochen mein Baby nicht sehen darf?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2009 um 9:09

Ojeeeee....
Hallo Lina

Du möchtest natürlich niemandem auf den Schlips treten und ich möchte das bei dir eigentlich auch nicht. Aber ich finde du übertreibst total! Also meines Erachtens zumindest!

Ich stimme nur bei einem einzigen Punkt mit dir überein, ich möchte auch nicht den ganzen Tag Besuch empfangen müssen, weder im Krankenhaus oder zu Hause. Aaaaber ein wenig Besuch da kommst du nicht drum rum, zumindest was die Eltern und Geschwister angeht.

Und bei all den anderen Punkten: Was soll deinem Kind bitteschön schlimmes passieren wenn es angefasst wird?! Also da muß ich tut mir leid wirklich laut loslachen....wie willst du das in Zukunft handhaben, dein Kind in Watte packen? Nie vor die Türe gehen, später auch nicht in den Kindergarten schicken? Und wahrscheinlich wirst du eine von den Müttern sein die jeden Abend alles um sich herum desinfiziert nur damit das Kind nicht erkrankt. Aber damit würdest du eher das Gegenteil erreichen, dein Kind würde schneller kränkeln als alle anderen! Glaub mir ich weiß wovon ich rede. Meine Mutter meinte bei mir damals auch jeden Abend die Spielsachen waschen zu müssen damit ich ja nichts dreckiges in den Mund bekommen....und was passierte dadurch? Ich bekam erstrecht Ausschläge im Gesicht!

Übertreib es nicht, das tut deinem Kind nicht gut. Und was den Herpes angeht! Ganz ehrlich darüber weiß ich nicht viel bescheid, ich selber habe alle jubel Monate nach einer Erkältung einen Lippenherpes und meinem Sohn ist überhaupt nichts passiert, er lebt heute noch. Ich nehme nicht an das deine beste Freundin in dem Moment wenn sie den Herpes hat dein Kind ablecken wird!

Lass einfach alles auf dich zukommen, genieße Du die Zeit mit deinem Baby und lass aber auch die anderen an deinem Glück teilhaben, ich denke wenn du jetzt deinen Eltern und Schwiegereltern das "anfassen" bzw. tragen des Babys verbieten würdest dann wären die ganz sicher gekränkt...ich würde sagen auch zurecht. Aus dir ist doch schließlich auch was geworden und das sicher obwohl du von Fremden berührt worden bist!

Mach dich einfach locker!

Viel Glück für deine bevorstehende Geburt.

LG ninchen + BabyGirl ET-4

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2009 um 9:14
In Antwort auf kleinelina


Also zum Thema Herpes: Ich selber hatte noch nie Herpes. Deswegen habe ich auch so Angst. Meine Freundin brauch sich ja nur mal kurz ins Gesicht fassen und schon hat sie die Viren an der Hand. Und dann fasst sie (nur ein Beispiel) unsere Türklinke an, die wir auch anfassen und schon nimmt das ganze Übel seinen Lauf Und ich kann ja auch nicht hinterher die ganze Wohnung desinfizieren.
Ich habe, vor allem vor den Herpesviren, wirklich extreme Angst.
Ich mag mein Baby einfach nur schützen, vor Krankheitserregern usw. Aber vielleicht sehe ich das wirklich alles ein bisschen zu übertrieben, aber ich habe wirklich GAR KEINE AHNUNG wie ich diese Angst abschalten kann!

Aber nochmal kurz zum Thema Herpes... würdet ihr euch als 'meine beste Freundin' beleidigt fühlen, wenn ich euch sagen würde, dass sie die ersten 4 Wochen mein Baby nicht sehen darf?

Ja,
ich glaub ich wär schon ein bisschen beleidigt. Leute, die unter Lippenherpes leiden wissen in der Regel ganz genau was sie dürfen und was nicht. Deine Freundin wird den Kleinen bestimmt nicht anfassen und küssen wenn sie Herpes hat (der ist auch nur ansteckend wie sie eine offene Entzündung hat). Und ich geh mal nicht davon aus dass du dein Kind am Türknauf lutschen lässt. Du wäschst dir ja auch die Hände bevor du dein Kind anfasst oder stillst und Herpesviren überleben ja auch nicht wochenlang an der Luft.

Du kannst dein Baby leider sowieso nicht vor allem schützen. Wie gesagt, frag doch im Krankenhaus nach der Enbtindung wie es mit Lippenherpes aussieht. Die werden dir deine Angst schon nehmen. Wie gesagt, so ein kleines Kind hält viel mehr aus als du denkst. Schau mal, in Afrika im Busch etc, bekommen sie doch auch Kinder. Und das unter so unhygienischen Bedingungen mitten im Dreck. Und die kriegen ihre Kinder auch groß ohne Desinfektionsmittel.

Du hast ja noch 22 Wochen Zeit, aber da musst du echt an dir arbeiten sonst vergraulst du deine ganzen Freunde und Familie.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2009 um 9:41

Jetzt beim Lesen
mußte ich etwas schmunzeln (nicht böse gemeint)... Mach Dir doch bloß nicht so viele Sorgen, damit machst Du Dich ja total verrückt. Die Kleinen haben die ersten Monate einen Nestschutz der ziemlich gut verhindert, dass sie krank werden. Und wenn, dann kannst Du das auch nicht immer verhindern. Ich hatte am Anfang ganz ähnliche Sorgen und dachte bei Bens erstem Schnupfen, den überlebt er nicht . Hat er aber und es kamen noch mehr Erkältungen und diverses andere dazu- aber man wird cooler

Sag doch einfach Deiner Familie, dass sie sich die Hände waschen sollen, bevor sie Dein Kind anfaßen. So machen wir das bis heute.

Wegen des Herpes: ich denke, Händewaschen und ein Mundschutz reichen da völlig aus. Deine Freundin muß Dein Kind ja nicht anfassen, wenn sie aktuell Herpes hat, aber vorbeikommen und anschauen sollte schon drin sein

Das Du erstmal nicht so viel Besuch möchtest kann ich wiederum gut verstehen. Bei mir ist aber eh keiner im Krankenhaus unangemeldet vorbei gekommen
Zu Hause haben wir den ersten Besuch nach zwei Wochen gehabt...

Alles Gute Dir!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2009 um 12:15

Hab
das einfach den Leuten gesagt, dass sie mit Besuch zurückhaltend sein sollen und mir das nicht passst.

Das ist nunmal so. Vor den Kopf stoßen hin oder her.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2009 um 12:29


oh gott....

meist du nich, dass du extrem durch knallst grad??
darf denn wenigstens der daddy des kindes, dein kind an fassen oder auf den arm nehmen??
oder darf er es auch nich??!!
also das ja wohl ma dumm, was du hier so schreibst - sorry -

ich mein, dass man nach der geburt erst ma für sich sein möchte und sich an diese neue situation gewöhnen muss, dass is glaub ich jedem kla und da wäre auch niemand böse drüber,wenn du sagst, die ersten 1-2 wochen erst ma bitte keinen besuch...

aber wenn dich nich ma einer "unangemeldet" im KH besuchen darf und denn nich ma das baby streicheln oder auf n arm nehmen dürfte...
also ich würde verstehen, wenn deine familie und deine freunde dann sauer wären...

naja, im endefekt musst du es ja selber wissen, aber ich find sowas maßlos übertrieben und total affig...
is meine meinung....

perle & baby-boy 25+3 inside

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2009 um 13:37

Genau: Klare Ansage
Hallo Lina,

Besuch: Wenn du keinen möchtest, dann sage das ganz deutlich, oder lass es durch deinen Partner ausrichten. Bei uns wurde von den Verwandten nachgefragt, ob ich Besuch haben möchte oder nicht. U.a. gab es bei uns im KKH feste Besuchzeiten.

Berührungen: Also ich habe alle erst zum Hände waschen geschickt. Egal wen!

Besuch zu Hause: Die sollen vorher anrufen und fragen, ob du Zeit hast. Ansonsten stell die Klingel u Telefon ab, wenn du deine Ruhe haben willst. Hinterher kannst du immer sagen: Ich hab mich mit dem Kleinen hingelegt.

Herpes: Wenn du das nicht möchtest, dann muss sie deine Sorge akzeptieren. Aber ich habe selbst auch mit Herpes zu tun und ich hatte 2 Wochen nach der Geburt einen. Nunja, abgeben kann ich ja mein Kind deshalb nicht... ich habe in der Zeit vermieden mein Kind zu küssen. Und bei der U3 beim KI-Arzt meinte dieser, dass man als Mutter gar nichts anderes tun kann, als etwas abstand zu halten....

Übertreiben? Nunja, jeder macht sich über andere Dinge Sorgen, aber mach dich nicht so verrückt! OK? Es wird alles gut.

Lg Tamina
mit Timon 4 Monate


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2009 um 16:14

Hach ja
was machst Du denn wenn sich Dein Kind mal später ALLES in den Mund steckt, egal obs dreckig, lecker, essbar, oder sonstwie ist?
Auf was meine Tochter alles rumkaut wenn ich nicht aufpasse...allerdings, war sie in ihren 7 Lebensmonaten NOCH NIE *dreimalaufholzklopf* krank!
Schließe mich meiner Vorrednerin an, atme mal tief durch und komm mal wieder runter!

Übrigens, ich habe ähnlich wie Deine Freundin, Lippenherpes...mein Baby wächst und gedeiht trotzdem. Ich küss sie dann eben nicht und knuddel ein bisschen vorsichtiger mit ihr, lutsch ihren Galli nicht ab und auch ihren Löffel nicht, aber das macht Deine Freundin ja wohl eh nicht.

Babys KÖNNEN empfindlich sein, sie sind aber nicht aus Porzellan und müssen auch nicht mit Samzhandschuhen angefasst werden...meist reciht der gesunde Menschenverstand und ein guter Instinkt um sich richtig zu Verhalten.

Dass du deine Familie so abkanzeln willst versteh ich garnicht. Mit nem Baby hat der Tag manchmal 20 Stunden an denen Du wach bist...ich war froh wenn ich Besuch hatte...der war ja nach ein paar Stunden weg und ich konnte danach auch wieder ALLEIN mein Baby genießen, außerdem haben mir meine Ma und meine Sis geholfen, wenn ich mal unsicher war mit der Kleinen und mein Mann auch nicht da war.

Wünsch Dir trotzdem alles gute und entspann Dich

lg
Tanja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2009 um 16:16


Hi hi, ich habe mir vor der Geburt meiner Tochter die gleichen Probleme durch den Kopf gehen lassen.

Die Besucher im KH kannst du schon reduzieren, indem du ihnen gleich sagst, dass du keinen Besuch möchtest, sie aber später mal gerne vorbei kommen können. Einige sind trotzdem gekommen, aber um die war ich dann froh, denn alle anderen Frauen sind von Besuchern umringt worden, nur ich nicht. Schlußendlich freut man sich doch, die Kleine herzeigen zu können.

Bezgl. Hebamme: Wieso soll die tgl vorbeikommen? Im KH erklären sie dir alles vom Wickeln bis zum Baden und STillen. Ich habe kein einziges mal eine Hebi gebraucht. Man muss sowieso anfangs oft genug zum Kinderarzt wegen den Pflichtuntersuchungen.

Bezgl. Mama und Schwiegermama: Das war nicht aufzuhalten. LÜber meine Mama habe ich mich immer gefreut über die Schwiegermama nicht. Da habe ich versagt, hätte nie beide gleich behandeln sollen. Kann ich dir keinen Tipp geben

Bezgl. unangemeldeter Besuch: Läßt sich leicht abklären, indem man mit Freunden Termine ausmacht.

lg
d

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2009 um 17:01

Ich kann meinen Vorrednerinnen nur Recht geben
das hört sich ja echt durchgeknallt an....das Schlimmste finde ich eigentlich, dass wenn du diese Vorstellungen hast, dich nicht mal traust diese frei auszusprechen, dann sag doch einfach was du denkst und was du willst....ich glaube eher du sagst es nicht weil du es selber komisch und übertrieben findest.

Ich hoffe mal deine übertriebene Einschätzung bessert sich...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2009 um 22:22

Kenn ich...
da mag gofem ein Wort nicht in dem Beitrag...bei mir ists der MArkenname für eine Kaffeepadmaschine

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest