Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Nach Ausschabung, wie ging es bei Euch weiter?

Nach Ausschabung, wie ging es bei Euch weiter?

22. Juli 2014 um 14:28

Hallo Ihr Lieben,

ich hatte letzte Woche eine Ausschabung in der 10. SSW. Der Embryo hatte sich nicht richtig weiter entwickelt und war auf dem Stand 6+4.
Jetzt wollte ich mal Eure Erfahrungen hören. Wie ging es bei Euch weiter? Wie schnell seit Ihr wieder schwanger geworden? Habt Ihr irgendwelche Medikamente eingenommen z.B. Mönchspfeffer zum Zyklus regulieren?
Vielen Dank für Eure Antworten

Mehr lesen

22. Juli 2014 um 16:17

Nach Ausschabung, wie ging es bei Euch weiter?
Hallo Hafermilch,

vielen Dank für Deine Antwort.
Ich muss sagen, dass ich von Anfang an kein gutes Gefühl hatte.
Die Schwangerschaft fing schon damit an, dass sie eine Woche nach unten korregiert wurde. Dann eine Woche später bekam ich Blutungen und dann wieder eine gute Woche später wurde mir dann gesagt das die Schwangerschaft nicht intakt ist.
Das Herz schlug auch nicht mehr.
Ich tröste mich mit dem Gedanken das wohl etwas nicht in Ordnung gewesen ist.
Ich habe einen lieben und verständnisvollen Partner und die besten Freunde der Welt.
Wir wollen jetzt auch so schnell wie möglich wieder schwanger werden in der Hoffnung das diesmal alles klappt. Wir probieren es schon seit über 1 Jahr.
Wir wünschen uns so sehr ein Baby

Gefällt mir

23. Juli 2014 um 7:55

Hallo Lanie
Meine Ausschabung war am 15.7. Anfang der 12. Woche. Das Herz hat einfach nicht mehr geschlagen Wir versuchen schon seit 4 Jahren ein Kind zu bekommen. Vor zwei Jahren war ich schon mal schwanger, aber auch da musste ich in der 8. Woche ins Krankenhaus. Letztes mal haben wir lange keinen schönen Sex haben können. Wir hatten Hoffnung und Angst zugleich, dass es zu einer Schwangerschaft kommt und konnten es einfach nicht mehr genießen. Diesmal bin ich psychisch sehr angeschlagen. Nur am heulen, kriege Panik dass jemanden der mir lieb ist etwas passiert...Klingt nicht sehr verantwortungsvoll, aber ich habe mir ein kleines Kätzchen zur Ablenkung geholt. Solange ich mit dem Kleinen zusammen bin muss ich weniger heulen. Ich versuche nun raus zu finden wo ich mir Hilfe holen kann. Mein Arzt steht mir da leider nicht so bei. Wir sind mit den zwei Fehlgeburten für ihn noch in der normalen Statistik und wir sollen nach vorne blicken. So einfach ist es aber nicht....

Gefällt mir

24. Juli 2014 um 13:17

...
Hallo

ich hatte im November 13 eine Ausschabung, hatte ab der 6, Woche blutungen ... letzendlich hat sich leider nichts entwickelt. Man sagte mir im Krankenhaus dass ich 2 Wochen auf GV verzichten soll, und 3 Monate nicht schwanger werden darf!!! Ok, hab dann 2 Wochen gewartet bis wir wieder Sex hatten, bin dann sofort wieder schwanger geworden und mittlerweile in der 35 Woche. Ich denke ein Körper entshceidet selbst wann er bereit ist wieder schwanger zu werden. Beim einen dauert es länger, bei anderen eben nicht. Man darf nur nicht jedesmal in Panik geraten, ich weis das ist schwer und ich war die ersten 12 Wochen meiner Schwangerschaft ein nervliches Wrack...hatte ständig die Angst dass es erneut passieren könnte.

Kopf hoch und nach vorne schauen...

übrigens finde ich die Idee sich eine Katze zu holen garnicht so schlecht, ich selber habe einen Hund, und er hat mir in der schwierigen Zeit sehr sehr geholfen. Allein dass er da war hat mich beruhigt!!!

Viel Glück euch!!!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen