Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft: Fehlgeburt / Nach ausschabung nur stress

Nach ausschabung nur stress

5. März 2015 um 23:03 Letzte Antwort: 6. März 2015 um 21:30

Ich hatte am Montag eine Ausschabung in der 10. Woche. Jede die diesen Schicksaalsschlag hinter sich hat kann verstehen das für mich eine Welt zusammengebrochen ist.
Mein Partner ist seither nur genervt wenn er nach Hause kommt und noch 15 min Haushalt machen muss weil ich es noch nicht kann. Er kümmert sich liebevoll um unsere 8 Monate alte Tochter, allerdings ist er davon auch sehr schnell genervt. Ich fühle mich so respektlos behandelt... als könnte er alles an mir auslassen. Er versteht mich einfach nicht dass ich jetzt keinen Stress gebrauchen kann ...

Ich wollte mir meine Gefühle hier auslassen. Denn im richtigen Leben muss ich ja stark sein, wie es verlangt wird

Mehr lesen

6. März 2015 um 15:30

Erstmal
mein herzliches Beileid!

Aber ich denke, dass du Dir Hilfe bei der Trauerbewältigung suchen solltest, weil wenn es so bleibt könntest du in eine Depression rutschen, wovon echt niemand etwas hat!

Wende dich zB an eine Beratungsstelle oder geh über deinen Hausarzt zum Psychologen, die können Dir fachkundiger helfen.

Ich wünsche dir viel Glück!

Gefällt mir
6. März 2015 um 21:30

Kann dich gut verstehen
Hallo!! Erst mal mein Beileid! ich kann dich gut verstehen, ich hatte vor vier Wochen eine Ausschabung nach einer Fehlgeburt. wir haben schon eine Tochter 19 monate alt. danach hat es erst mal schwer gekriselt. ich war meinem Mann gegenüber total gereizt, beim falschen Wort gab es direkt riesen Zoff. das lag aber zum Teil daran das er sich am tag der Ausschabung nicht freigenommen hatte obwohl er konnte. und die Tatsache das er in dem schlimmsten Moment nicht an meiner Seite war sondern lieber arbeiten gegangen ist hat mich schwer enttäuscht und das war auch der Grund warum ich ihn ständig angegangen bin. Jetzt nach ein paar Wochen ist die Stimmung wesentlich besser. Das liegt aber auch daran das ich offen mit ihm geredet hab. ich habe ihm gesagt wie enttäuscht ich war und wir haben uns offen,mit viel Tränen über die Fehlgeburt ausgesprochen. Vielleicht geht das ganze deinem Mann auch nah? ich kann dich gut verstehen, vor allem das du dich körperlich ausruhen willst und natürlich auch musst. bestehe darauf, mache ihm immer wieder klar das das für dich wichtig ist und das du deine zeit brauchst. rede mit ihm über deine Gefühle und natürlich auch über seine. wir haben im übrigen ein Kerze gemacht. die werden wir zum Geburtstermin anzünden. ich wünsche euch alles Gute!

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers