Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Nach 2. FG welche untersuchungen??

Nach 2. FG welche untersuchungen??

6. Januar 2010 um 12:21

hallo miteinander!

ich hatte vor 8 tagen eine FG, war in der 9. ssw und bekam unter vollnarkose eine curettage (das herzchen meines kleinen hatte aufgehört zu schlagen und es war ab der 7. ssw nicht mehr gewachsn).
meine 1. FG war vor ca. 4 monaten, da war ich aber erst in der 4./5. ssw und das kleine ging alleine durch die blutungen weg.
jetzt will ich sicher keine 3. FG miterleben und obwohl die ärzte immer meinen erst ab der 3. FG werden untersuchungen durchgeführt (wie grausam ist das denn damit bis zu 3. FG abzuwarten???) will ich jetzt schon untersuchungen anstellen denn ich will einfach wissen warum mir das 2 mal passieren musste.
wart in der gleichen oder einer ähnlichen situation??
habt ihr nach der FG und wenn ja welche untersuchungen habt ihr gemacht um die ursache rauszufinden?? wo habt ihr die untersuchungen gemacht bei eurem FA oder im KH?? ich muss sagen dass ich von meinen arzt im KH der die OP durchführte voll begeistert bin und am liebsten würd ich nur mehr zu ihm gehen um alle untersuchungen machen zu lassen, ist das möglich? er kommt mir auch viel verständnisvoller vor als mein FA, obwohl der ja natürlich auch nichts dafür kann, aber trotzdem.
bitte schreibt mir, bin verzweifelt!!
LG silvia

Mehr lesen

6. Januar 2010 um 14:40


hallo!

ich hatte im juni 09 eine FG in der 5. ssw, durch eine blutung beendet.
im november hatte ich eine AS in der 11. ssw, das herz schlug nicht mehr.
der FA meinte das erst untersuchungen gemacht werden NACH 3 FG, wie hart ist das den????? muss man es erst 3-4 mal miterleben, bis was gemacht wird?????
mein mann und ich waren sehr geschockt darüber.
man kann es auch vorher untersuchen lassen, auf chromo schaden usw. wenn man es selber bezahlt!!!!
die krankenkasse bezahlt erst nach der 3FG.
naja, so ist es eben.
es erleiden so viele frauen eine FG, das die krankenkassen sich da ein limit gesetzt hat.
traurig aber war!!!!
so erklärte uns das der oberarzt der klinik!!

grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2010 um 21:37

Erfahrungsbericht
bei mir war es fast identisch wie bei dir. 2 fehlgeburten, die 2. mit as. danach machten mein partner blutuntersuchungen bei einem kinderwunschzentrum, weil mein fa nicht bis zur 3. fg warten wollte. dabei kam raus, dass alles in ordnung ist. zumindest bei uns ist es so, das muss bei euch nicht so sein, aber manchmal entscheidet die natur, und gerade bei solch frühe abgängen, wie bei uns beiden, sagen ärzte oft "einfach schiefgegangen, weiter üben!". wir neigen dazu, alles zu analysieren, um es zu verstehen. ich denke, man sollte weniger nachdenken und es weiter versuchen. eine kollegin meines arztes hatte 7 fehlgeburten und danach 2 gesunde geburten. abwarten und teetrinken und das frausein genießen ist jetzt meine devise. positives denken ist meine medizin. wir können schwanger werden, das ist doch schon toll. es wird eines tages klappen, das glaube ich fest. wir dürfen nur nicht verzagen und an uns glauben. natürlich bin ich nicht so ganz blauäugig. ich mache ovulationstests um festzustellen, wann ich einen eisprung habe. vielleicht machst du das ja auch mal. ist solange er negativ ist deprimierend, aber wir lachen auch oft darüber und machen witze, was wir anstellen, wenn er positiv anzeigt. freut euch gemeinsam aufs üben, das macht doch auch spaß, oder?
liebe grüße und wünsche,
paula

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2010 um 14:51
In Antwort auf buffy_11889236

Erfahrungsbericht
bei mir war es fast identisch wie bei dir. 2 fehlgeburten, die 2. mit as. danach machten mein partner blutuntersuchungen bei einem kinderwunschzentrum, weil mein fa nicht bis zur 3. fg warten wollte. dabei kam raus, dass alles in ordnung ist. zumindest bei uns ist es so, das muss bei euch nicht so sein, aber manchmal entscheidet die natur, und gerade bei solch frühe abgängen, wie bei uns beiden, sagen ärzte oft "einfach schiefgegangen, weiter üben!". wir neigen dazu, alles zu analysieren, um es zu verstehen. ich denke, man sollte weniger nachdenken und es weiter versuchen. eine kollegin meines arztes hatte 7 fehlgeburten und danach 2 gesunde geburten. abwarten und teetrinken und das frausein genießen ist jetzt meine devise. positives denken ist meine medizin. wir können schwanger werden, das ist doch schon toll. es wird eines tages klappen, das glaube ich fest. wir dürfen nur nicht verzagen und an uns glauben. natürlich bin ich nicht so ganz blauäugig. ich mache ovulationstests um festzustellen, wann ich einen eisprung habe. vielleicht machst du das ja auch mal. ist solange er negativ ist deprimierend, aber wir lachen auch oft darüber und machen witze, was wir anstellen, wenn er positiv anzeigt. freut euch gemeinsam aufs üben, das macht doch auch spaß, oder?
liebe grüße und wünsche,
paula

Hallo!
also ich hab mit meinem arzt vom KH den befund besprochen und er meinte die 2. FG war deswegen weil anscheinend die plazenta nicht richtig entwickelt war und somit das kleine nicht mit genügend blut versorgt werden konnte. auf meine frage wie sowas sein könnte, meinte er auch nur dass man das nicht genau sagen könne, vielleicht haben meine eizelle und die samenzelle nicht optimal zusammengepasst meinte er, weitere untersuchungen bringen das nichts weil man ja jetzt noch nicht wissen könne welche ei- und samenzelle das nächste mal aufeinander treffen, vielleicht passt beim nächsten mal ja alles meinte er. klingt zwar irgendwie logisch aber ich will mich damit allein einfach nicht zufrieden geben.
worauf wurde euer blut in der kinderwunschklinik untersucht, weißt du das???
ich weiß dass ich mir viel leichter tun würde einfach zu aktzeptieren was passiert ist, ich kanns ja eh nicht mehr ändern und ich sollte einfach positiv in die zukunft zu schauen, aber es fällt mir halt schon schwer muss ich zugeben, ich bin ein kontrollfreak und hab gern alles unter kontrolle, sowas entzieht sich meiner kontrolle und damit muss ich erst lernen umzugehen.
danke für den tipp, ovulationstests mach ich eh, haben bis jetzt immer geholfen.
und natürlich ist das üben schön, freu mich schon voll wenn ich wieder mal ran darf!!! sorry für meine ausdrucksweise!! *fg*
ich muss jetzt erst mal abwarten und mich relaxter an die ganze sache rangehen glaub ich.
LG silvia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2014 um 16:42

Hallo
Liebe Silvia,

ich bin genau in der gleichen Situation wie du. Es ist zwei Mal passiert und genau zum gleichen Zeitpunkt wie bei dir.
Deine Nachricht ist schon lange her, aber vielleicht antwortest du mir ja trotzdem. Ich würde gerne wissen, was die Untersuchungen ergeben haben und ob du seitdem Mutter geworden bist.

Vielen Dank schon einmal für deine Antwort.
Charlotte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Keine Menstruation nach Zwischenblutung
Von: janene_12877526
neu
27. Oktober 2014 um 15:20
Überfällig und heute beim fa...
Von: usoa_12747196
neu
27. Oktober 2014 um 14:31
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen