Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Nach 2 Fehlgeburten - Gebärmutterspiegelung

Nach 2 Fehlgeburten - Gebärmutterspiegelung

16. März 2010 um 19:20 Letzte Antwort: 18. März 2010 um 8:26

hallo!!

kurz zur vorgeschichte (kann mich aber selten kurz fassen): ich hatte mitte/ende voriges jahr 2 Fehlgeburten, eine in der 5. SSW und dann eine in der 9. SSW (dieses mal dann mit einer curettage anschließend) und seitdem bin ich bemüht der ursache meiner beiden FG auf den Grund zu gehen. laut meinem FA ist mittlerweile wieder alles in ordnung bei mir (meint er), aber ich wollte da noch mehr untersuchungen machen lassen. jetzt hatte mir mein FA eine überweisung für die kinderwunschabteilung im AKH geschrieben und da war ich heute auch, dachte es wir mir vielleicht blut abgenommen oder was weiß ich was noch gemacht aber dann meinte der arzt dort (der aber sehr nett war) ich müsste um wirklich aussagekräftige ergebnisse zu erhalten die schilddrüse untersuchen lassen und unter einer kuren vollnarkose auch eine gebärmutterspiegelung machen lassen, dafür müsste ich stationär 2 tage aufgenommen werden, jetzt meine frage, habt ihr ähnliches erlebt bzw. durchgemacht und könnt ihr mir sagen ob sich das überhaupt lohnt????
bin am hin und her überlegen ob ich das wirklich alles machen soll oder ob ich einfach eine nächste SSW abwarte, vielleicht geht ja dieses mal alles gut???
der arzt meinte aber auch aus erfahrung weiß er dass viele frauen welche die untersuchungen zuerst nicht machen wollten weil sie etwas aufwändig sind spätestens nach der 3. FG völlig aufgelöst wieder kämen, also was soll ich jetzt nur machen?????

DANKE FÜR EURE ANTWORTEN!!
LG silvia

Mehr lesen

16. März 2010 um 19:56

War in ähnlicher Situation,
hatte eine FG in Sept und Nov 09 und eine ELS in 08. Nach meiner FA, welche super mitfühlend und sensibel ist gehören leider 2 FG zu jedem Leben einer Frau. Da ich haber die ELS auch noch hatte, machte Sie eine Ausnahme. Uns wurde folgende Vorgehensweise vorgeschlagen: Als erstes Hormonanalyse, dort musste ich Blut am 3.-5. Zyklustag abgeben, wenn dort nichts rauskommt dann überweisung zu einem genetischen Labor und erst wenn dort auch nichts gefunden wird eine Gebärmutterspiegelung.
Habe also mein Blut am 3.-5. Zyklustag abgegeben. Leider wurden die Blutgläschen verschlampert im Labor. Ich habe echt gedacht, dass kann nicht war sein, warum das alles bei mir. Wir sind dann erstmal in den Urlaub gefahren, um von alle dem Abstand zu bekommen. Habe dann 2009 in puncto Kinderbekommen abgehackt. Hatte dann im Urlaub schon das Gefühl, hoppala ich glaub bin wieder schwanger. Und dieses mal sogar ungeplant, musste ja eigentlich nochmal Blutabgeben am 3.-5. Tag. Habe dann vorsorglich ab der 6. SSW Utrogest genommen und bin erst in der 8. SSW zum FA. Falls ich es wieder verlieren solltte, hätte ich den Krümel vorher nicht gesehen. Wir also zum FA, und siehe da, alles i.O. Herz schlägt und alles wunderbar. Utrogest musste ich noch bis zu 12. SSW nehmen. Ich würde an deiner Stelle es noch einmal probieren. Du kannst ja, die Hormonuntersuchung auf jeden Fall machen lassen, schaden kann es nicht und es läuft ja neben den üben. Gebährmutterspiegelung war bei uns die allerletzte Lösung. Nicht die Hoffnung aufgeben, bei uns hat ja zum Schluss auch geklappt.

LG
Sabine



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. März 2010 um 10:28
In Antwort auf missmeed

War in ähnlicher Situation,
hatte eine FG in Sept und Nov 09 und eine ELS in 08. Nach meiner FA, welche super mitfühlend und sensibel ist gehören leider 2 FG zu jedem Leben einer Frau. Da ich haber die ELS auch noch hatte, machte Sie eine Ausnahme. Uns wurde folgende Vorgehensweise vorgeschlagen: Als erstes Hormonanalyse, dort musste ich Blut am 3.-5. Zyklustag abgeben, wenn dort nichts rauskommt dann überweisung zu einem genetischen Labor und erst wenn dort auch nichts gefunden wird eine Gebärmutterspiegelung.
Habe also mein Blut am 3.-5. Zyklustag abgegeben. Leider wurden die Blutgläschen verschlampert im Labor. Ich habe echt gedacht, dass kann nicht war sein, warum das alles bei mir. Wir sind dann erstmal in den Urlaub gefahren, um von alle dem Abstand zu bekommen. Habe dann 2009 in puncto Kinderbekommen abgehackt. Hatte dann im Urlaub schon das Gefühl, hoppala ich glaub bin wieder schwanger. Und dieses mal sogar ungeplant, musste ja eigentlich nochmal Blutabgeben am 3.-5. Tag. Habe dann vorsorglich ab der 6. SSW Utrogest genommen und bin erst in der 8. SSW zum FA. Falls ich es wieder verlieren solltte, hätte ich den Krümel vorher nicht gesehen. Wir also zum FA, und siehe da, alles i.O. Herz schlägt und alles wunderbar. Utrogest musste ich noch bis zu 12. SSW nehmen. Ich würde an deiner Stelle es noch einmal probieren. Du kannst ja, die Hormonuntersuchung auf jeden Fall machen lassen, schaden kann es nicht und es läuft ja neben den üben. Gebährmutterspiegelung war bei uns die allerletzte Lösung. Nicht die Hoffnung aufgeben, bei uns hat ja zum Schluss auch geklappt.

LG
Sabine



Hallo
also erst mal GLÜCKWUNSCH!!!!!! freu mich für dich dass es jetzt endlich mal geklappt hat und dass auch noch "unbeabsichtigt"!!! einfach toll!!!! hoffe dass es bei mir auch mal so sein wird!!!!!

also ich glaub auch dass die gebärmutterspiegelung wirklich die letzte lösung ist.

ich muss ehrlich gestehen dass ich auch gar keine lust habe mich schon wieder für 2 tage ins spital zu legen.
ich hab jetzt noch einen anderen FA von einem kollegen empfohlen bekommen, der ist privat und er und seine frau sind nach mehrmaligen FG jetzt auch bei ihm und vollends begeistert. er meinte auch dass eine gebärmutterspiegelung noch kein thema bei ihnen war (übrigens sind sie jetzt auch erneut schwanger und es schaut gut aus bei ihnen) er meinte sie haben auch alles mittels blutuntersuchungen gemacht und deswegen will ich auch dort mal hinfahren und mir einen termin ausmachen. mal schauen was der spezialist sagt, im notfall kann ich die gebärmutterspiegelung ja immer noch machen lassen, will aber nicht dass das der erste schritt ist, denn immerhin ist es ja eine OP unter vollnarkose, wenn auch nur eine kurze.

ich hoffe dass ich auch bald zu den glücklichen schwangereren frauen gehöre und freu mich jetzt schon drauf!!!!

also dann, danke für deine antwort und ich wünsche dir von herzen alles erdenklich gute für deine weitere SSW!!!!

LG silvia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. März 2010 um 10:36
In Antwort auf bianca_12825899

Hallo
also erst mal GLÜCKWUNSCH!!!!!! freu mich für dich dass es jetzt endlich mal geklappt hat und dass auch noch "unbeabsichtigt"!!! einfach toll!!!! hoffe dass es bei mir auch mal so sein wird!!!!!

also ich glaub auch dass die gebärmutterspiegelung wirklich die letzte lösung ist.

ich muss ehrlich gestehen dass ich auch gar keine lust habe mich schon wieder für 2 tage ins spital zu legen.
ich hab jetzt noch einen anderen FA von einem kollegen empfohlen bekommen, der ist privat und er und seine frau sind nach mehrmaligen FG jetzt auch bei ihm und vollends begeistert. er meinte auch dass eine gebärmutterspiegelung noch kein thema bei ihnen war (übrigens sind sie jetzt auch erneut schwanger und es schaut gut aus bei ihnen) er meinte sie haben auch alles mittels blutuntersuchungen gemacht und deswegen will ich auch dort mal hinfahren und mir einen termin ausmachen. mal schauen was der spezialist sagt, im notfall kann ich die gebärmutterspiegelung ja immer noch machen lassen, will aber nicht dass das der erste schritt ist, denn immerhin ist es ja eine OP unter vollnarkose, wenn auch nur eine kurze.

ich hoffe dass ich auch bald zu den glücklichen schwangereren frauen gehöre und freu mich jetzt schon drauf!!!!

also dann, danke für deine antwort und ich wünsche dir von herzen alles erdenklich gute für deine weitere SSW!!!!

LG silvia

Gern geschehen
Das wird alles schon. Ich denke der jetztige Weg ist wirklich der bessere. Und wenn bei den ganzen Hormonuntersuchungen und beim Genetiker nichts rauskommt, kannst du dich ja immernoch für die GM-Spiegelung entscheiden.

Wünsche dir alles Liebe und Gute, nie die Hoffnung aufgeben.

LG
sabine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. März 2010 um 11:08

Also
vorweg erst mal - so eine Gebährmutterspiegelung ist nicht schlimm !
Ich hab eine machen lassen und dabei auch gleich die Durchgängigkeit der Eileiter prüfen lassen und musste nur 1 Nacht im KH bleiben zur Sicherheit wg evtl Nachblutungen.
Bei mir war aber die Indikation anders - ich wurd nicht schwanger.
Lass doch erst mal die Schilddrüse und die anderen Hormone checken.
Häufig ist es ja eine Gelbkörperhormonschwäche, die zu so frühen Fehlgeburten führt.
Daher würde ich spätestens bei Beginn der nächsten SS Utrogest nehmen ( am besten vaginal) - im Rahmen meiner KiWu Behandlung hab ich es bei jedem ÜZ ab dem 15.Tag des Zyklus eingenommen.
Hat dann auch beim 2. Mal geklappt und nach der 12.SSW hab ich es nach und nach abgesetzt(ausschleichend).
Da Du schon 2 mal spontan schwanger geworden bist, würde ich die Spiegelung erst mal aufschieben.
Ich drück Dir die Daumen für die nächste SS
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. März 2010 um 8:26
In Antwort auf missmeed

Gern geschehen
Das wird alles schon. Ich denke der jetztige Weg ist wirklich der bessere. Und wenn bei den ganzen Hormonuntersuchungen und beim Genetiker nichts rauskommt, kannst du dich ja immernoch für die GM-Spiegelung entscheiden.

Wünsche dir alles Liebe und Gute, nie die Hoffnung aufgeben.

LG
sabine

Danke
danke für die netten worte!

es ist halt nur so schwer, überhaupt für mich, bin eh immer so unentschlossen!!
will kein risiko eingehen bei einer erneuten SSW und natürlich alles machen um zu verhindern dass ich noch eine FG erleide, aber andererseits will ich mich auch nicht einer vielleicht unnötigen OP unterziehen wenn alle meinen dies sei eigentlich der letzte schritt erst!!???

ich weiß, muss weiter positiv denken!!!

LG silvia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook