Anzeige

Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch

Myfigene trotzdem unbemerkt schwanger

Letzte Nachricht: 10. Mai 2020 um 16:16
S
sjurd_20344134
09.05.20 um 21:27

Hi,

ich habe mal eine Frage.

Ich in 5+0 mit Myfigene abgetrieben (zu den Gründen möchte ich mich hier nicht äussern). Ich hatte eine stake Blutung die dann schwächer geworden ist bis sie nach 19 Tagen komplett aus geblieben ist. Da ich die Abtreibung 500km von zuhause durchführen lies und der Artzt mir sagte wenn ich keine beschwärden hätte, bin ich 3 Wochen später dann trotzdem zu meiner normalen Frauenärtzin gegangen. Dieser habe ich aber nichts von der Abtreibung erzählt sondern nur das ich seit knapp 3 Wochen blutungen hatte. Sie fragte mich ob es eine Fehlgeburt gewesen ein könnte, ich entgegnete das ich es nicht wisse, da ich noch nie eine hatte. Sie machte einen Vaginalultraschall, schaute nach Zysten und Myomen. Konnte nichts finden und entlies mich (theoretisch war ich an diesem Tag (8+0).

Genau 1 Woche später hatte ich eine leichte Blutung, auch nur ein paar Stunden, dann war diese wieder vorbei. Also genau nach 28 Tagen nach dem die Abbruchsblutung begonnen hatte und mein normaler Zyklus ist auch 28 Tage.

Meine normale Menstruation ist seit dem komisch, mal habe ich nach 2 wochen leichte blutungen, dann nach 3 wochen und jetzt seit 6 wochen nichts.

Um sicher zu gehen habe ich nun über die letzte Woche noch (theoretisch 19ssw) mals 3 Schwangerschaftstests gemacht, alle waren eindeutig negativ.

Ich weis nicht ob es das schlechte gewissen oder die Panik ist Schwanger zu sein. Aber irgendwie lässt mich das Gefühl nicht los, das ich trotzdem noch schwanger bin.

Aber ist es möglich das Mifygene versagt (ist ja zu 98-99% erfolgreich). Das dann der Frauenartzt in SSW 8+0 die Schwangerschaft übersieht bei einem vaginal ultraschall und das dann noch 3 Tests in der theoretisch 19ssw negativ sind und ich trotzdem schwanger bin?
 

Mehr lesen

J
juppiduh
09.05.20 um 23:22

Wenn du über einen längeren Zeitraum starke Blutungen hattest ist es eigentlich nahezu ausgeschlossen, dass du noch schwanger bist. Außer deinem Gefühl spricht ja auch alles dagegen. Solange du jetzt auf eine wirklich sorgfältige Verhütung achtest musst du dir da eher keine gedanken machen. Oder gibt es etwas in dir, was sich vielleicht doch ein Kind wünscht, weshalb du dir so viele Gedanken um eine Schwangerschaft machst?

1 -Gefällt mir

S
sjurd_20344134
10.05.20 um 0:20
In Antwort auf juppiduh

Wenn du über einen längeren Zeitraum starke Blutungen hattest ist es eigentlich nahezu ausgeschlossen, dass du noch schwanger bist. Außer deinem Gefühl spricht ja auch alles dagegen. Solange du jetzt auf eine wirklich sorgfältige Verhütung achtest musst du dir da eher keine gedanken machen. Oder gibt es etwas in dir, was sich vielleicht doch ein Kind wünscht, weshalb du dir so viele Gedanken um eine Schwangerschaft machst?

Ja ich bin hin und her gerissen zwischen Angst und dem vielleicht doch...

Mein Verstand sagt mir eigentlich das ich nicht schwanger sein kann, aber trotzdem habe ich Zweifel das die Abtreibung geklappt hat. 

Aber mehr wie Schwangerschaftstests und Ultraschalluntersuchungen kann ich ja garnicht machen. 

Gefällt mir

F
felek_12574006
10.05.20 um 0:24
In Antwort auf sjurd_20344134

Hi,

ich habe mal eine Frage.

Ich in 5+0 mit Myfigene abgetrieben (zu den Gründen möchte ich mich hier nicht äussern). Ich hatte eine stake Blutung die dann schwächer geworden ist bis sie nach 19 Tagen komplett aus geblieben ist. Da ich die Abtreibung 500km von zuhause durchführen lies und der Artzt mir sagte wenn ich keine beschwärden hätte, bin ich 3 Wochen später dann trotzdem zu meiner normalen Frauenärtzin gegangen. Dieser habe ich aber nichts von der Abtreibung erzählt sondern nur das ich seit knapp 3 Wochen blutungen hatte. Sie fragte mich ob es eine Fehlgeburt gewesen ein könnte, ich entgegnete das ich es nicht wisse, da ich noch nie eine hatte. Sie machte einen Vaginalultraschall, schaute nach Zysten und Myomen. Konnte nichts finden und entlies mich (theoretisch war ich an diesem Tag (8+0).

Genau 1 Woche später hatte ich eine leichte Blutung, auch nur ein paar Stunden, dann war diese wieder vorbei. Also genau nach 28 Tagen nach dem die Abbruchsblutung begonnen hatte und mein normaler Zyklus ist auch 28 Tage.

Meine normale Menstruation ist seit dem komisch, mal habe ich nach 2 wochen leichte blutungen, dann nach 3 wochen und jetzt seit 6 wochen nichts.

Um sicher zu gehen habe ich nun über die letzte Woche noch (theoretisch 19ssw) mals 3 Schwangerschaftstests gemacht, alle waren eindeutig negativ.

Ich weis nicht ob es das schlechte gewissen oder die Panik ist Schwanger zu sein. Aber irgendwie lässt mich das Gefühl nicht los, das ich trotzdem noch schwanger bin.

Aber ist es möglich das Mifygene versagt (ist ja zu 98-99% erfolgreich). Das dann der Frauenartzt in SSW 8+0 die Schwangerschaft übersieht bei einem vaginal ultraschall und das dann noch 3 Tests in der theoretisch 19ssw negativ sind und ich trotzdem schwanger bin?
 

Nein in der 8 SSW kann man eine Schwangerschaft beim vaginalen Ultraschall nicht übersehen. 

1 -Gefällt mir

Anzeige
S
sjurd_20344134
10.05.20 um 0:34
In Antwort auf felek_12574006

Nein in der 8 SSW kann man eine Schwangerschaft beim vaginalen Ultraschall nicht übersehen. 

Man liest im Internet ja doch immer wieder das es passiert. Ich habe halt Angst das die Ärztin garnicht geschaut hat richtig, weil ich ihr ja nichts von dem Abbruch erzählt habe. 

 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

F
felek_12574006
10.05.20 um 9:31
In Antwort auf sjurd_20344134

Man liest im Internet ja doch immer wieder das es passiert. Ich habe halt Angst das die Ärztin garnicht geschaut hat richtig, weil ich ihr ja nichts von dem Abbruch erzählt habe. 

 

In der 8 Woche ist das in der Regel klar sichtbar.
Schwerer ist es in der 5 SSW.

Gefällt mir

S
sjurd_20344134
10.05.20 um 15:03
In Antwort auf felek_12574006

In der 8 Woche ist das in der Regel klar sichtbar.
Schwerer ist es in der 5 SSW.

Ja also rein rechnerisch war ich 8+0 also genau genommen ja schon anfang der 9ssw als ich beim Ultraschall war. (wenn ich davon ausgehe es könnte auch eine spätere Befruchtung gewesen sein könnte es im schlimmsten Fall auch 7+2 sein können) 

Gefällt mir

Anzeige
E
elise_18724877
10.05.20 um 16:16
In Antwort auf sjurd_20344134

Hi,

ich habe mal eine Frage.

Ich in 5+0 mit Myfigene abgetrieben (zu den Gründen möchte ich mich hier nicht äussern). Ich hatte eine stake Blutung die dann schwächer geworden ist bis sie nach 19 Tagen komplett aus geblieben ist. Da ich die Abtreibung 500km von zuhause durchführen lies und der Artzt mir sagte wenn ich keine beschwärden hätte, bin ich 3 Wochen später dann trotzdem zu meiner normalen Frauenärtzin gegangen. Dieser habe ich aber nichts von der Abtreibung erzählt sondern nur das ich seit knapp 3 Wochen blutungen hatte. Sie fragte mich ob es eine Fehlgeburt gewesen ein könnte, ich entgegnete das ich es nicht wisse, da ich noch nie eine hatte. Sie machte einen Vaginalultraschall, schaute nach Zysten und Myomen. Konnte nichts finden und entlies mich (theoretisch war ich an diesem Tag (8+0).

Genau 1 Woche später hatte ich eine leichte Blutung, auch nur ein paar Stunden, dann war diese wieder vorbei. Also genau nach 28 Tagen nach dem die Abbruchsblutung begonnen hatte und mein normaler Zyklus ist auch 28 Tage.

Meine normale Menstruation ist seit dem komisch, mal habe ich nach 2 wochen leichte blutungen, dann nach 3 wochen und jetzt seit 6 wochen nichts.

Um sicher zu gehen habe ich nun über die letzte Woche noch (theoretisch 19ssw) mals 3 Schwangerschaftstests gemacht, alle waren eindeutig negativ.

Ich weis nicht ob es das schlechte gewissen oder die Panik ist Schwanger zu sein. Aber irgendwie lässt mich das Gefühl nicht los, das ich trotzdem noch schwanger bin.

Aber ist es möglich das Mifygene versagt (ist ja zu 98-99% erfolgreich). Das dann der Frauenartzt in SSW 8+0 die Schwangerschaft übersieht bei einem vaginal ultraschall und das dann noch 3 Tests in der theoretisch 19ssw negativ sind und ich trotzdem schwanger bin?
 

Selbst wenn Mifegyne nicht gewirkt haben sollte, was nach deiner Beschreibung nach sehr unwahrscheinlich ist, ist es absolut ausgeschlossen, dass die Schwangerschaftstests in 19ssw negativ wären. Es ist schlicht unmöglich, du kannst da also beruhigt sein.

Davon abgesehen hättest du jetzt bereits einen Bauch und würdest die Schwangerschaft definitiv merken, auch körperlich. 

Ein unregelmäßiger Zyklus nach Abtreibung ist auch nichts Ungewöhnliches. 

Gefällt mir

Anzeige