Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft

Mutterschutzgeld / Elterngeld bei Frühchen oder Nesthockern??

8. September 2010 um 9:17 Letzte Antwort: 8. September 2010 um 11:16

Wer kennt sich aus beim Mutterschutz- / Elterngeld.

Die Krankenkasse zahlt ja den Differenzbetrag zum Nettolohn für 6 Wochen auf einmal aus und nach der Geburt die 8 Wochen.
- Was ist wenn das Baby zu früh kommt?
- Muß man der Krankenkasse das Geld dann zurückzahlen?
- Verliert man dann die Mutterschutzzeit/-geld vor der Geburt oder wird die Zeit und Geld einfach hinten angehängt?


Das gleiche Spiel ist, wenn der Geburtstermin später ist.
- Zahlt die Krankenkasse dann länger?
- Muß der Arbeitgeber dann auch länger zahlen?

Mehr lesen

8. September 2010 um 11:16

Meine kleine
Kam 6 Wochen zu früh! War noch nocht im Mutterschutz! Hatte dann insgesamt 18Wochen Mutterschutz! Die 6 Wochen von vorher wurden dran gehängt und weil sie zu früh kam hatte ich noch 12 nach der Geburt bekommn! Also insfesamt 18 Wochen! Eltergeld wird ja genau ein Jahr gezahlt! Also bekommt man statt 10 Monate nur 7 1/2 Monate Elterngeld! Aber da man ja länger/mehr Mitterschutzgeld bekommt ist das net so schlimm!

Hoff ich konnt dir helfen!
Lg Anne mit Frühstarterin

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers