Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Mutterschutz bei Arbeitslosigkeit

Mutterschutz bei Arbeitslosigkeit

29. August 2017 um 12:25

Hallo Ihr Lieben,
brauch euer Rat!
Ich bin seit 1.8.17 Arbeitslos weil mein Vertrag ausgelaufen ist.
Bin jetzt in der 27 ssw und hab mich bei meiner Krankenkasse informiert bzgl. Mutterschutzgeld.
Die meinten ich habe kein Anspruch auf Mutterschutzgeld, aber wie zahlt jetzt bei mir wenn nicht die KK und wenn mich Arbeitsamt abmeldet.

Kann mir einer Helfen?
Was kann ich tun???

Vielen Dank

Mehr lesen

29. August 2017 um 13:33

Du musstest ja schon vor über 3 Monaten anmelden, dass Dein Vertrag ausläuft, damit Du jetzt Arbeitslosengeld bekommst.
Das Arbeitslosengeld läuft auch über den Mutterschutz weiter (6 Wochen vor und 8 Wochen nach der Geburt).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2017 um 13:41
In Antwort auf hoffnungsvoll95

Du musstest ja schon vor über 3 Monaten anmelden, dass Dein Vertrag ausläuft, damit Du jetzt Arbeitslosengeld bekommst.
Das Arbeitslosengeld läuft auch über den Mutterschutz weiter (6 Wochen vor und 8 Wochen nach der Geburt).

Ja das weiß ich.
Problem ist das die mich versucht haben länger zu beschäftigen hat nicht funktioniert.
Aber ab Oktober meldet mich Arbeitsamt ab was passiert mit mir?
Versicherungstechnisch und wie komm ich über die Runden wenn Amt und Krankenkasse nicht bezahlt??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2017 um 15:12
In Antwort auf dilan12e

Ja das weiß ich.
Problem ist das die mich versucht haben länger zu beschäftigen hat nicht funktioniert.
Aber ab Oktober meldet mich Arbeitsamt ab was passiert mit mir?
Versicherungstechnisch und wie komm ich über die Runden wenn Amt und Krankenkasse nicht bezahlt??

Wenn Du das nicht angemeldet hast und jetzt kein Arbeitslosengeld bekommst kann Dir leider keiner helfen. 

Du hättest das 3 Monate vor Vertragsende machen müssen, da Du noch keinen neuen Vertrag hattest. Jetzt ist es leider zu spät ... Diese Regelung gibt es nunmal in Deutschland.
Dass das mit Deinem Arbeitgeber nicht geklappt hat mit der Weiterbeschäftigung ist der Arbeitsagentur erstmal egal, weil du die Meldefrist verpasst hast und jetzt eben die 3 Monate warten musst.

Was Du versuchen kannst ist bei der Arbeitsagentur anzurufen und nachfragen, was Du machen kannst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2017 um 15:19
In Antwort auf hoffnungsvoll95

Wenn Du das nicht angemeldet hast und jetzt kein Arbeitslosengeld bekommst kann Dir leider keiner helfen. 

Du hättest das 3 Monate vor Vertragsende machen müssen, da Du noch keinen neuen Vertrag hattest. Jetzt ist es leider zu spät ... Diese Regelung gibt es nunmal in Deutschland.
Dass das mit Deinem Arbeitgeber nicht geklappt hat mit der Weiterbeschäftigung ist der Arbeitsagentur erstmal egal, weil du die Meldefrist verpasst hast und jetzt eben die 3 Monate warten musst.

Was Du versuchen kannst ist bei der Arbeitsagentur anzurufen und nachfragen, was Du machen kannst.

Ich  habe ja keine sperre.
Ich bekomme ja auch Arbeitslosengeld.

Hmm...dann schau ich mal dort vorbei!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2017 um 15:48
In Antwort auf dilan12e

Ich  habe ja keine sperre.
Ich bekomme ja auch Arbeitslosengeld.

Hmm...dann schau ich mal dort vorbei!

Was möchtest Du denn dann noch?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2017 um 15:49

Vielleicht hilft Dir das: http://www.finanztip.de/mutterschaftsgeld/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2017 um 16:20
In Antwort auf hoffnungsvoll95

Was möchtest Du denn dann noch?

Arbeitsamt sagt bis Oktober bekomm ich Arbeitslosengeld dann werde ich angemeldet. So Mutterschutzgeld bekomm ich auch nicht . 
so was nu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2017 um 16:24

Warum wirst du dann abgemeldet?
Du bekommst 12 Monate Alg wenn du arbeitslos bist.
Also bekommst du Arbeitslosengeld bis 8 Wochen nach der Geburt und dann Elterngeld sofern du das Elternzeit nimmst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2017 um 16:27

Das klingt für mich so als hättest du Nur noch 3 bzw. 2 Monate Anspruch.
Hat nichts mit verpasster meldefrist zu tun...

Warst du unter einem Jahr beschäftigt? 

Dann hast du noch nicht genug erwirtschaftet.
Dann wird als nächstes Hartz 4 greifen.
MAch Dir einen Termin beim Jobcenter und lass dich zu Hartz 4 beraten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2017 um 16:28

P.s: Mutterschaftsgeld bekommst du in jedem Fall!  Aber eben erst ab 6 Wochen vor der Geburt! 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2017 um 16:29
In Antwort auf denise1122

Das klingt für mich so als hättest du Nur noch 3 bzw. 2 Monate Anspruch.
Hat nichts mit verpasster meldefrist zu tun...

Warst du unter einem Jahr beschäftigt? 

Dann hast du noch nicht genug erwirtschaftet.
Dann wird als nächstes Hartz 4 greifen.
MAch Dir einen Termin beim Jobcenter und lass dich zu Hartz 4 beraten.

Ah stimmt daran dachte ich gar nicht.

Ja dann würde Hartz 4 im Anschluss greifen.
Also sofern du allein bist bzw dein Partner der mit dir zusammen wohnt nicht genug für Euch beide verdient.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2017 um 16:30
In Antwort auf sumselsum

Warum wirst du dann abgemeldet?
Du bekommst 12 Monate Alg wenn du arbeitslos bist.
Also bekommst du Arbeitslosengeld bis 8 Wochen nach der Geburt und dann Elterngeld sofern du das Elternzeit nimmst.

Die für mich zuständig ist beim Arbeitsamt hat es mir gesagt deswegen hab ich ja diese Diskussion gestartet.  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2017 um 16:31
In Antwort auf denise1122

P.s: Mutterschaftsgeld bekommst du in jedem Fall!  Aber eben erst ab 6 Wochen vor der Geburt! 

Mutterschaftsgeld bekommt nur der, der auch in einem Angestelltenverhältnis sich befindet bzw. ALG1 bezieht. Bei Alg2 würde sie keins bekommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2017 um 16:33
In Antwort auf dilan12e

Hallo Ihr Lieben,
brauch euer Rat!
Ich bin seit 1.8.17 Arbeitslos weil mein Vertrag ausgelaufen ist.
Bin jetzt in der 27 ssw und hab mich bei meiner Krankenkasse informiert bzgl. Mutterschutzgeld.
Die meinten ich habe kein Anspruch auf Mutterschutzgeld, aber wie zahlt jetzt bei mir wenn nicht die KK und wenn mich Arbeitsamt abmeldet. 

Kann mir einer Helfen?
Was kann ich tun???

Vielen Dank 

Ich verstehe nicht so ganz, wieso deine Kk meint, du hättest keinen Anspruch. Verstehe ich das richtig, dass das Arbeitsamt dich abmeldet, WEIL du dann im Mutterschutz bist? Ich bin auch leider während der Ss arbeitslos geworden und mein Mutterschutz beginnt Anfang September. Das Arbeitsamt zahlt mir in dieser Zeit kein Arbeitslosengeld, stattdessen bekomme ich das Mutterdchafzsgeld der Kk. Bin in dieser Zeit also auch beim Arbeitsamt abgemeldet. Normalerweise müsstest du nur die Bescheinigung deines Fa oder der Hebamme bei der Kk abgeben und dann beziehst du ganz normal dein Geld. Lg nadine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2017 um 16:34
In Antwort auf denise1122

Das klingt für mich so als hättest du Nur noch 3 bzw. 2 Monate Anspruch.
Hat nichts mit verpasster meldefrist zu tun...

Warst du unter einem Jahr beschäftigt? 

Dann hast du noch nicht genug erwirtschaftet.
Dann wird als nächstes Hartz 4 greifen.
MAch Dir einen Termin beim Jobcenter und lass dich zu Hartz 4 beraten.

Ich hab 2 Jahre dort gearbeitet.
daran kann es nicht liegen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2017 um 16:35
In Antwort auf sumselsum

Mutterschaftsgeld bekommt nur der, der auch in einem Angestelltenverhältnis sich befindet bzw. ALG1 bezieht. Bei Alg2 würde sie keins bekommen.

Ja und bezieh ALG 1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2017 um 16:37
In Antwort auf sumselsum

Mutterschaftsgeld bekommt nur der, der auch in einem Angestelltenverhältnis sich befindet bzw. ALG1 bezieht. Bei Alg2 würde sie keins bekommen.

Nein - also ich habe es bekommen.

hat nichts damit zu tun...
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2017 um 16:38
In Antwort auf buchesserin

Ich verstehe nicht so ganz, wieso deine Kk meint, du hättest keinen Anspruch. Verstehe ich das richtig, dass das Arbeitsamt dich abmeldet, WEIL du dann im Mutterschutz bist? Ich bin auch leider während der Ss arbeitslos geworden und mein Mutterschutz beginnt Anfang September. Das Arbeitsamt zahlt mir in dieser Zeit kein Arbeitslosengeld, stattdessen bekomme ich das Mutterdchafzsgeld der Kk. Bin in dieser Zeit also auch beim Arbeitsamt abgemeldet. Normalerweise müsstest du nur die Bescheinigung deines Fa oder der Hebamme bei der Kk abgeben und dann beziehst du ganz normal dein Geld. Lg nadine

Ich hab heute Mittag mit meiner KK gesprochen deswegen bin ich ja so verwirrt und mein Fa wird mir kein Bescheid ausstellen meinte Sie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2017 um 17:04
In Antwort auf denise1122

Nein - also ich habe es bekommen.

hat nichts damit zu tun...
 

Muss es.
Wer Alg2 bezieht kriegt dieses weiter und dafür kein mutterschaftsgeld. Steht überall so und hab es selber erlebt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2017 um 17:06
In Antwort auf dilan12e

Ich hab heute Mittag mit meiner KK gesprochen deswegen bin ich ja so verwirrt und mein Fa wird mir kein Bescheid ausstellen meinte Sie

Dein Fa oder eben Hebamme ist aber dazu verpflichtet soweit ich weiß. So wie sich das für mich liest, bist du in vollem Recht, Mutterschaftsgeld zu beziehen. Ist ja eigtl. dieselbe Situation wie bei mir, wenn du ab Oktober im Mutterschutz sein müsstest. Ich würde nochmal bei allen Parteien nachhaken, wie die darauf kommen, dass du keinen Anspruch hättest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2017 um 17:11
In Antwort auf buchesserin

Dein Fa oder eben Hebamme ist aber dazu verpflichtet soweit ich weiß. So wie sich das für mich liest, bist du in vollem Recht, Mutterschaftsgeld zu beziehen. Ist ja eigtl. dieselbe Situation wie bei mir, wenn du ab Oktober im Mutterschutz sein müsstest. Ich würde nochmal bei allen Parteien nachhaken, wie die darauf kommen, dass du keinen Anspruch hättest.

Ich hab echt angst das ich alleine da steh.
Also KK hab ich heute angerufen die meinten Nein.
Morgen geh ich mal zum Amt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2017 um 17:14
In Antwort auf buchesserin

Ich verstehe nicht so ganz, wieso deine Kk meint, du hättest keinen Anspruch. Verstehe ich das richtig, dass das Arbeitsamt dich abmeldet, WEIL du dann im Mutterschutz bist? Ich bin auch leider während der Ss arbeitslos geworden und mein Mutterschutz beginnt Anfang September. Das Arbeitsamt zahlt mir in dieser Zeit kein Arbeitslosengeld, stattdessen bekomme ich das Mutterdchafzsgeld der Kk. Bin in dieser Zeit also auch beim Arbeitsamt abgemeldet. Normalerweise müsstest du nur die Bescheinigung deines Fa oder der Hebamme bei der Kk abgeben und dann beziehst du ganz normal dein Geld. Lg nadine

Kann es an meiner Krankenkasse liegen 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2017 um 19:12
In Antwort auf dilan12e

Hallo Ihr Lieben,
brauch euer Rat!
Ich bin seit 1.8.17 Arbeitslos weil mein Vertrag ausgelaufen ist.
Bin jetzt in der 27 ssw und hab mich bei meiner Krankenkasse informiert bzgl. Mutterschutzgeld.
Die meinten ich habe kein Anspruch auf Mutterschutzgeld, aber wie zahlt jetzt bei mir wenn nicht die KK und wenn mich Arbeitsamt abmeldet. 

Kann mir einer Helfen?
Was kann ich tun???

Vielen Dank 

Das ist mir jetzt extrem unangenehm. Ich hab da was verwechselt. Ich wusste nicht das Mutterschutz und Mutterschaftsgeld zwei verschiedene Dinge sind. Sorry Leute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Durch Harnweginfektion Fehlgeburt?
Von: dinebine
neu
29. August 2017 um 11:45
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen