Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Mutterschaftsgeld

Mutterschaftsgeld

23. November 2009 um 20:33

Mir ist da ne Frage wegen dem MuschuGeld aufgekommen:

Meine AOK sagte zu mir als ich es beantragen wollte, dass ich keinen Anspruch habe.

Mh, ich weiß von anderen Müttern, dass sie welches bekommen haben.

Bei mir ist des so, mein Lebensgefährte arbeitet (Nettolohn-durchschnitt: 800-900) ich bin am Arbeitsamt gemeldet und wir bekommen einen kleinen Teil Hartz 4 (mit Heitzkosten 90) und die Miete gezahlt, weil er so wenig verdient.

Da ich Hartz 4 bekomme, haben die mir von der AOK gesagt, dass ich daher kein MuschuGeld bekomme.

Bin grad total überfordert, fand es die ganze Zeit komisch, da andere Mütter mit Hartz 4 auch Muschugeld bekommen.

Weiß nicht wohin ich mich wenden soll, da die Ämter ja bei sowas selten Auskunft geben nur um Gelder zu sparen.

Nur wenn es mir doch zustehen sollte, möchte nix dem Staat schenken, macht ja eh zu wenig für junge Familien.

Noch was habe dieses Jahr noch nicht gearbeitet da ich erst nach BAden-Württemberg gezogen bin und man in der Schwangerschaft ja eh noch schlechter Arbeit findet.

Hoffe ihr könnt mir da vllt ein bisschen weitehelfen.


Mehr lesen

23. November 2009 um 20:38

Ich habs bekommen
in der 20ssw lief mein arbeitsvertrag aus und daher musste ich erstmal alg1 beantragen- aber da ich ja dann iwann eh nicht mehr für den markt geeignet war aufgrund der schwangerschaft, habe ich auch hartz 4 bekommen. mein freund verdient so, dass er die miete zahlen kann, ich bekomme einen geringen teil von 190.
und ich habe wiegesagt muschugeld bekommen. bin bei der bkk. verstehe jetzt echt nicht, was die da bei dir fürn problem haben

lg

Gefällt mir

23. November 2009 um 20:45

Danke
Ich versteh es ja auch nicht deshalb wollte ich mich mal hierher wenden.

Da Ihr hier ja auch alle damit zu tun habt.

Nur ich fühl mich irgwie verarscht von der AOK und dem Bundesversicherungsamt.

Bin ja jetzt mittlerweile auch schon 2 Wochen vor ET und lange hab ich keine Zeit mehr des zu bantragen.

Trotzdem Danke, muss mich halt nochmal hartnäckig mit der AOK auseinandersetzen.

Gefällt mir

23. November 2009 um 20:46

Steht ja nirgends
dass sie nie in ihrem leben gearbeitet hat daher dachte ich, wenn sie JETZT alg 2 bekommt, dass sie vorher eine tätigkeit ausgeübt hat. oder zumindest eine ausbildung.
ich hab nicht nur ein jahr vorher gearbeitet. aber ich weiß, was du meinst. zählt das dann immer? also mein sohn ist nun 12 monate und das zweite kind kommt im juni. bekomm ich dann dennoch muschugeld?
hab ich mir bisher gar nicht so die gedanken drüber gemacht

Gefällt mir

23. November 2009 um 20:48

Mutterschaftsgeld
Hallo,

ich habe mich über das Mutterschaftsgeld erkundigt.

Es bekommen Schwangere die bis zum Mutterschaftsurlaub Arbeiten.

Und es bekommen Schwangere die Arbeitslosengeld beziehen aber es muss sich mindestens 1 bis 2 Tage mit dem Mutterschaftsurlaub überschneiden, sonst gibt es nichts.

z.Bsp. bei meinem Fall ich hatte gearbeitet bekomme Arbeitslosengeld aber nur bis 30.12.09 und am 1.1.2010 geht der Mutterschaftsurlaub los.

Ich bekomme nix weil 2 Tage fehlen es überschneidet sich nicht es sei denn unser kleiner entscheidet sich dafür 2 Tage eher als ET zu kommen dann wird im nachhinein zurück gerechnet.

Bei Harz 4 gibt es leider kein Mutterschaftsgeld.

Und meine Hebi meinte auch das das Mutterschaftsgeld auf das Elterngeld angerechnet wird erhält man 8 Wochen Mutterschaftsgeld gibt es nur 10 monate Elterngeld.

Alles Gute wünsch ich dir.

Hoffe ich konnte für ein wenig Aufklärung sorgen.


Kasimir2185+kleiner Prinz 28+3

Gefällt mir

23. November 2009 um 20:50

Ja schon klar aber ....
...in BAyern bei der AOK bekommt man des ja auch, kenn da welche die eine ging noch zur Schule und die andere Langzeitarbeitslos (da sie schon 5 KInder hat) haben es bekommen.

Gibt es da wirklich so einen großen Unterschied zwischen den AOKs.

Gefällt mir

23. November 2009 um 20:51
In Antwort auf kasimir2185

Mutterschaftsgeld
Hallo,

ich habe mich über das Mutterschaftsgeld erkundigt.

Es bekommen Schwangere die bis zum Mutterschaftsurlaub Arbeiten.

Und es bekommen Schwangere die Arbeitslosengeld beziehen aber es muss sich mindestens 1 bis 2 Tage mit dem Mutterschaftsurlaub überschneiden, sonst gibt es nichts.

z.Bsp. bei meinem Fall ich hatte gearbeitet bekomme Arbeitslosengeld aber nur bis 30.12.09 und am 1.1.2010 geht der Mutterschaftsurlaub los.

Ich bekomme nix weil 2 Tage fehlen es überschneidet sich nicht es sei denn unser kleiner entscheidet sich dafür 2 Tage eher als ET zu kommen dann wird im nachhinein zurück gerechnet.

Bei Harz 4 gibt es leider kein Mutterschaftsgeld.

Und meine Hebi meinte auch das das Mutterschaftsgeld auf das Elterngeld angerechnet wird erhält man 8 Wochen Mutterschaftsgeld gibt es nur 10 monate Elterngeld.

Alles Gute wünsch ich dir.

Hoffe ich konnte für ein wenig Aufklärung sorgen.


Kasimir2185+kleiner Prinz 28+3


nee, also ich habe mutterschaftsgeld bekommen, obwohl ich wiegesagt in der 20ssw aufgehört habe. da sind also 20wochen dazwischen.
elterngeld habe ich auch bekommen- und zwar 12 monate. man oh man- man blickt überhaupt nicht mehr durch die ganzen regelungen durch

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

  • Ich brauch ganz dringend euren Rat...

    10. Dezember 2009 um 8:50

  • Starkes Sodbrennen !!! Hilfe !!!

    30. November 2009 um 15:31

  • Ruhe vor dem Stúrm!!! 39.SSW

    26. November 2009 um 19:14

  • Hilfe!!! Sind das Anzeichen auf baldige Geburt????

    2. November 2009 um 18:11

Beliebte Diskussionen

Long4Lashes

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen