Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Muttermund verkürzt in 31.SSW

Muttermund verkürzt in 31.SSW

26. November 2013 um 14:25 Letzte Antwort: 26. November 2013 um 15:47

Hallo ich hatte vor 2 Wochen einen Termin beim Frauenarzt gehabt, dort hat man mir gesagt das mein Muttermund verkürzt ist ich soll mehr Ruhezeiten einlegen ( ich gehe nicht mehr arbeiten habe aber einen 3 1/2 jährigen Sohn). In den zwei Wochen hatte ich immer wieder ein ziehen in der Scheide, mein Bauch wurde steinhart und verkrampfe, Kreuzschmerzen hatte ich auch starke. Naja nun war es gestern so schlimm das ich heute wieder zum FA gegangen bin, Wehen habe ich keine nur der Muttermund hat sich noch mehr verkürzt (auf wieviel cm weiss ich leider nicht). Sie sagt absolute Bettruhe und Magnesium auf die doppelte Menge erhöhen, das heißt 600mg täglich. Wenn es nicht besser wird muss ich ins Krankenhaus und dort muss dem Baby die Lungenreife gespritzt werden falls es doch früher kommt. Dazu muss ich sagen das es schon grösser ist und auch schon knapp 2300 Gramm wiegt. Naja ich muss meinen Sohn halt in die Kita bringen und auch wieder abholen, der Papa ist immer lange arbeiten, in der zeit wo er in der Kita ist kann ich entspannen, aber er will natürlich auch beschäftigt werden. Haushalt muss ja auch gemacht werden. Wer hat noch so was durch, das man sich schonen soll aber sich gleichzeitig um alles kümmern muss? Und habt ihr Erfahrungsberichte wie es war als das Baby wirklich früher kam?

Mehr lesen

26. November 2013 um 14:30

..
wenn ich mich nicht irre kannst du dir durch deine FÄ eine Haushaltshilfe über die KK verschreiben lassen.
Oder dein Mann bleibt zuhause und bekommt das von der KK bezahlt.
erkundige dich mal bei deiner KK.
hast du keine omi,nachbarin,freundin die dich bissel unterstützen könnte?

Gefällt mir
26. November 2013 um 14:35

Hallo
Mein Mann ist selbstständig und ist viel arbeiten, doch Omas hab ich die eine wohnt auch gleich um die Ecke sie nimmt ihn mir schon manchmal ab. Ich steck halt so im Zwiespalt mach ich wenig denkt ich mein Sohn wird vernachlässigt also kann ja nicht mehr auf den Spielplatz, rumtoben, nur wenn ich ins Kh muss ist ja auch niemanden damit geholfen. Das kurz vor Weihnachten...

Gefällt mir
26. November 2013 um 15:12

Huhu
Fühl dich gedrückt in meiner 2 schwangerschaft war es bei mir ähnlich! Ich meine 1 tochter war da erst 1,5jahre und brauchte viel viel aufmerksamkeit. Es hieß auch ab der 29ssw sie müssen sich schonen,gebärmutterhals ist verkürzt etc. Mutternund war auch weich. Meine maus kam trotzdem nicht früher! Bei 39 4ssw wurde sie geholt. klar solltest du dich schonen aber ich glaube oft wird viel zu viel panik gemacht. Hoffe es baut dich etwas auf.

Liebe grüße Heidi mit Nina und Jana an der Hand und Sam 30 1ssw im Bauchi

Gefällt mir
26. November 2013 um 15:31

Huhu
Ich habe auch seit der 31.Ssw einen verkürzten Gebärmutterhals. Dies wurde bei einer Untersuchung im Krankenhaus festgestellt. Zu dem Zeitpunkt war er 2,2cm. Sollte dann eine Nacht zur Beobachtung da bleiben. Am Ende wurden daraus 2 Wochen da deutlich Wehen dazu kamen. Mein Mann stand dann auch von jetzt auf gleich mit unsere Großen alleine da. Bei uns sind seit dem Verwandte und Bekannte/Freunde zum Helfen da. Meine Ärztin hatte angeboten ein Attest für eine Haushaltshilfe auszustellen, aber ich wollte niemand Fremden für meine Tochter als Betreuung. Für sie (jetzt 2, 5Jahre) ist es so schon schwer zu verstehen, dass Mama momentan kaum mit ihr spielen kann und immer nur auf der Couch liegt. Ich bin inzwischen in der 35. Ssw. Morgen muss ich die wehenhemmenden Medikamente absetzen, liegen noch bis mindestens Ende 36. Ssw. Ich hoffe, dass Krümelchen mindestens so lange im Bauch bleibt. Obwohl die Ärzte sagen, dass er jetzt kommen darf.

In der Schwangerschaft mit meiner Großen habe ich das auch schonmal durch. Da hat aber das Liegen und die Wehenhemmer nichts genützt. Vier Tage nach Feststellung der Verkürzung kam meine Tochter in der 32. Ssw zur Welt.

Du solltest also wirklich versuchen viel zu liegen. Erkundige dich am Besten schnell wegen einer Haushaltshilfe oder sonstigen Entlastung. Dein Babylein sollte schon noch ein bisschen im Bauch bleiben.

LG

Gefällt mir
26. November 2013 um 15:47

Hallo
Du solltest wirklich versuchen dich auszuruhen so viel es geht.
Die Ärtze verordnen das nicht ohne Grund. Wenn es ganz dramatisch wäre dann hätte sie sicher zu extremeren Vorsichtsmaßnahmen gegriffen.
Haushalt solltest du dann jetzt vielleicht aber auch mal Haushalt lassen sein.
Vielleicht kannst du dir Hilfe in der Familie holen, Eltern Großeltern.

Zum Thema Frühchen :
Die Überlebenschave erhöht sich jeden Tag um 2 % und jeder Tag ist für deinen Krümel ein absolutes Geschenk.
Es gibt nichts auf der Welt was deinem Krümel so gut tun kann wie möglichst viel Zeit in deinem Bauch zu verbringen.
Als Frühchen gelten alle Kinder die unter der 37 SSW geboren werden und bei ihnen ist mit gewissen Problemen zu rechnen die vorwiegend die Atmung betreffen.
Aber auch andere extreme gesundheitliche Risiken kommen in Frage.
Ich möchte keine Angst machen aber
gönn dir die Ruhe, dein Kind wird es dir Danken.

Gefällt mir