Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Muttermund noch verschlossen, trotzdem jemand wos noch schnell losging???

Muttermund noch verschlossen, trotzdem jemand wos noch schnell losging???

8. Februar 2010 um 16:50

Hallo an alle.

Ich wollt gerne mal nachfragen ob es bei manchen trotz das keine Anzeichen da waren, wie Muttermund fest verschlossen,schleimpfropf noch da, Fruchtwasser noch normal,es trotzdem plötzlich losging????

Ich bin 39+3 und hatte gehofft unseren kleinen bald im Arm halten zu können.
Meine Ärztin wollt mich auch nicht übern Termin lassen (Bluthochdruck, viel Wasser)

Aber es sieht alles nicht danach aus als wollt unser kleiner bals auf die Welt.

Hoffe auf Antworten,Danke


Kasimir2185 + Little Prinz 39+3

Mehr lesen

8. Februar 2010 um 17:06

Es scheint doch noch wunder zu geben.....HOFF
Das tat gut zu lesen war schon ganz traurig will eigentlich nicht so sehr in die Natur eingreifen lassen und Einleitung bzw KS will ich nicht unbedingt nur wenn es nicht anders geht.

Da hoff ich das mir auch so ein Wunder passiert
Wäre ich sehr glücklich drüber.

Danke schon mal an euch und Alles Liebe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2010 um 17:50


Bei mir wurde da nicht nachgeguckt, aber es war so:

ich war 17 Uhr beim Frauenarzt zum ET bei 39+6 - keine Wehen

war dann im Labor, da wurde Blut abgenommen, Blutdruck gemessen usw., sollte dann wieder ins Wartezimmer, stand hoch, da platzte mir die Fruchtblase.
Es war 17.30 Uhr.

Wurde dann sofort untersucht, Muttermund auf 5cm, aber keine Wehen!

Sollte dann auf schnellsten Wege ins Krankenhaus. Wollte gerne noch nach Hause, um meine Tasche zu holen, aber ich durfte nicht.

Im Krankenhaus angekommen, 18.15 Uhr, Muttermund 7cm offen, aber keine Wehen.

Sollte dann schnell in den Kreissaal, da keine 5 Minuten später angekommen und der Muttermund war komplett offen.

Wurde dann CTG gemacht, aber keine Wehen.

19.15 Uhr begannen dann meine Wehen.

20.03 Uhr war er dann da!

Ich glaube, der Schleimtropf ging ab, als meine Fruchtblase platzte und mich die Ärztin untersuchte.

Habe an dem Tag überhaupt nicht mitgerechnet, weil ich eben keine Anzeichen hatte.
Und als es losging, dachte ich mir "na toll, dass wird ne lange Nacht" und hunger hatte ich auch!

Alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2010 um 18:45

Oh ja, das kann verdammt schnell gehen
03.11.2008(38+5)- ich hatte morgens um 10h nen termin beim fa, ganz normal die kontrolle mit mumu und ctg. mumu war noch total verschlossen und auf dem ctg keine einizige mini- wehe zu sehen. dabei hatte ich nachts schon ganz schöne wehwehchen...
zu hause vom termin angekommen merkte ich dann die ersten anzeichen...ich hatte mega ziehen im bauch. aber ewig lange abstände.
abends um 20h wars dann schon heftig, ich kauerte auf dem sofa und ließ den bauch baumeln und veratmete wehe für wehe...
um 22h gings dann ab ins kh weil ich die wehen nur noch in 2 min abständen hatte.
musste noch etliche kilometer laufen, auch die fruchtblase wurde gesprengt
04.11.2008- um 05.10h erblickt unser sohn das licht der welt

kann also ratzi fatzi gehen!
liebe grüße
engelchen mit fynni 15 monate und babygirl inside 21ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2010 um 19:02

Ihr habt mir meine Hoffnung zurück gegeben
Das sind ja geniale Berichte vorallem wie schnell es doch plötzlich losging bei euch.innerhalb kürzester Zeit.
Ziehen verspüre ich auch aber es kommt und geht kann es also von Rückenschmerzen und wehen nicht unterscheiden.

Ihr habt mir ein Hoffnugsschimmer zurück gegeben.
Hoffe die Natur sieht es auch so

Danke an auch alle.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen