Anzeige

Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch

Mutterbänder, Verwachsungen, Ischias - wer hat recht?

Letzte Nachricht: 6. November 2010 um 9:10
P
perle_12828200
04.11.10 um 20:33

Ich war die letzten 8 Tage wegen vorzeitiger Wehen im KH.

Neben den Wehen hatte ich auch immer mal wieder Schmerzen links in der Nierengegend - Diaknose Nierenstau+leichte Entzündung. Wurde ebenfalls behandelt und DIESER Schmerz ist weg.

Allerdings wurde er fast übergangslos abgelöst - zwischen durch habe ich den bekannten "Periodenschmerz" im Unterbauch, der weder mit den Wehen noch dem Nierenstau in Verbindung steht, er ist auch nicht stark, aber nervig.

Dann ging es nachts los, das eben dieser Schmerz von der Leiste ausging (meistens erst links) und zusätzlich in die Beine zog.
Ich hab im KH regelmäßig alle auf Trapp gehalten, weil es immer wieder kam und verdammt weh tat.

Mir wurden unzählige mögliche Ursachen genannt.
Los ging es mit Darmbeschwerden, die ich inzwischen aber ausschließe, weil alles wieder normal ist.

Ein Arzt meinte dann, dass es von den Mutterbändern kommen kann. Auch möglich, aber mit ziehen bis zu den Knien?
Eine andere Ärztin meinte es konnten Verwachsungen von meiner BlinddarmOP sein, aber müsste das dann nicht eher rechts weh tun?
Und eine Hebi meinte es könnte vom Ischias kommen...

Was denn nun?

Kennt das jemand?

Was ich dagegen tun kann, konnte mir auch keiner sagen

Sorry das der Text so lang ist

Mehr lesen

J
julie_11875835
04.11.10 um 21:43


Also ich denke ich hatte ähnliche schmerzen in meiner ersten SS. Es war so schlimm, dass ich mich gar nicht mehr bewegen konnte und auf der Stelle stand. selbst dass ins Bett gehen nach dem Toilettengange viel mir durch die schmerzen echt schwer. Mein Mann hatte dann den Notarzt gerufen und im KH wurde erstmal 45 min. CTG gemacht. Alles ok. Dann die ärztliche Ulltraschalluntersuchung. Auch alles ok. Erst war Verdacht auf Leistenbruch, dann aber doch nicht. Schlusssendlich meinte dann die FÄ dass es sein kann dass sich Wasser in den Leisten gesammelt hat, dies aber bald wieder besser sein würde. Hatte also ca. 2 Wochen starke Schmerzattacken, welche dann aber nachließen. Danach hatte ich wirklich Wasseransammlungen in den Beinen. War wohl doch etwas an der Aussage der FÄ dran.

Also den Ischias würde ich ausschließen. Habe aktuell total Probleme mit diesem doofen Nerv. Es wird auch einfach nicht besser, weil ich durch meinen Bürojob den ganzen Tag sitze. Dieser liegt in der unteren Lendenwirbelsäule und ist dort eingeklemmt. Der Schmerz zieht bis in den Po.

Hoffe konnte dir ein wenig weiterhelfen, auch wenn mein Text auch so lang geweorden ist.

LG ananja mit Tochter (2 Jahre) Krümel inside (17+2 SSW)

1 -Gefällt mir

P
pirkko_12164090
04.11.10 um 22:13


Hallöchen,
Ich hatte schon 2 mal eine Nachop wegen Verwachsungen wegen der Blinddarmop.... Waren sehr starke Schmerzen war aber dort wo operiert worden ist.... Bis ins Knie hat da noch niewas gezogen... Kann mir das net vorstellen
Hoff das es dirbald besser geht

Grüßle
Gloria mit Zwillis (19ssw)

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
P
perle_12828200
06.11.10 um 9:10

Danke euch beiden
So wirklich schlauer bin ich jetzt immer noch nicht, kann aber wieder was mehr oder weniger ausschließen.


Die letzten zwei Nächte war ich übrigens schmerzfrei. (wusste gar nicht mehr, wie das ist )

Kurz zum Wasser in der Leiste - kann das plötzlich besser werden?

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige