Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Mutter will, dass ich abtreibe

Mutter will, dass ich abtreibe

4. Dezember 2010 um 13:24 Letzte Antwort: 5. Dezember 2010 um 14:20

Hallo,

ich bin mit 17 ungeplant schwanger geworden. Nun habe ich es meiner Mutter erzählt, und ich hatte wirklich riesige Angst, aber da war gerade so gute Stimmung und ich dachte ich nutze die Gelegenheit, ich wusste ja, dass sie total sauer sein wird und evtl. gegen das Kind sein wird, aber ich hatte es doch nicht gehofft. Und sie ist total ausgerastet, wollte es garnicht glauben und ist total enttäuscht von mir. Aber sie meint, ist ja alles nicht so schlimm, ich kann es ja wegmachen lassen.

Sie hat mich damit total aus der Fassung gebracht. Ich weiß selber noch nicht, ob ich das Kind bekommen soll oder nicht, aber das kann sie doch nicht entscheiden, oder? Aber wenn ich es bekomme, dann schmeißt sie mich raus. Was kann ich jetzt tun?

Meine Mutter will bloß, dass ich eine rosarote Zukunft habe und denkt selbst nur an sich und ihre Karriere.


Helft mir bitte irgendwie!


Mehr lesen

4. Dezember 2010 um 13:32

Huhu
also ungeplant schwanger heißt ja, dass du nicht verhütet hast.. ich war vor knapp 7 Jahren so dumm und habe nicht verhütet, bin schwanger geworden und habe es von mir aus abgetrieben..klar war das scheiße, aber ich hätte dem baby absolut nichts bieten können, hatte da noch nicht mal ne ausbildung und ehrlich gesagt hatte ich da noch absolut keinen bezug zu kindern.. heutzutage denkt man dann doch öfter darüber nach wie alt es nun wäre und was es geworden wär usw.. also ich war selbst schuld und ich denke du bist es auch, da du ja selbst schreibst UNGEPLANT... deine mutter will sicher nur das beste für dich, meine war jetzt auch geschockt als ich ihr mit 25 jahren gesagt hab dass ich wieder schwanger bin ..aber nun freut sie sich wie blöde..hab ja auch ausbildung und konnte arbeiten gehen usw.. schwieriger wird das alles dann mit kind, habs bei etlichen leuten hautnah erlebt, es ist einfach fakt das es komplizierter ist.. jedenfalls kannst nur DU es entscheiden was du willst und nur du wirst die richtige entscheidung für dich treffen und kein anderer!!!!

LG und alles Gute!!

Jenny + Elena (34+0)

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
4. Dezember 2010 um 13:52

Hi
so eine Reaktion wünscht man sich definitiv nicht von seiner Mutter. Klar ist sie nicht begeistert, aber man hätte auch gemeinsam nach einer Lösung suchen können.

Sollte sie dich wirklich rausschmeißen, dann wende dich an z.B. an das Jugendamt. So weit ich weiß, gibt es Mutter und Kind Heime. Bei einer Schwangerenberatungsstelle müsste man auch Lösungen wissen.

Wenn du dein Kind behalten möchtest, dann lass dich bitte bitte nicht von deiner Mutter unter Druck setzen.

Ich wünsche dir auf jeden Fall alles Gute

LG
Angel

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
4. Dezember 2010 um 13:59

Naja mit 17 schwanger
Welche Mutter wünscht sich das schon für ihre Tochter
Geb ihr ein bißchen Zeit und rede mit ihr über deine Gedanken... Dann wird sie dich verstehen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
4. Dezember 2010 um 14:00

Hallo
hör auf dein herz und nicht auf deine mutter!!! überleg dir die sache gut den im nachhinein ist es viel zu spät!

nur eines kann ich dir sagen du würdest es zu 100% schaffen und davon bin ich überzeugt!!!

wurde auch mit 16 das erste mal mama und auch meine mutter war geschockt!!! aber ich hab heute eine gesunde 6 jährige tochter auf die oma ganz ganz stolz ist und sie könnte sich ein leben ohne ihre enkeln nicht mehr vorstelln!!!


glg und du schaffst das

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
4. Dezember 2010 um 14:07

Danke
Ihr macht mir ein bisschen Mut. Aber ich hab einfach Angst vor der Zukunft, was, wenn ich es doch nicht schaffe. Und will auch nicht vom Staat abhängig sein. Im Mutter-Kind-Heim sind für mich irgendwie Leute mit anderem Niveau (das soll kein Vorurteil sein, aber durch die Gesellschaft wird es irgendwie so dargestellt) und ich bin halt anders aufgewachsen.

Wenn sie das wirklich ernst machen würde, würde für mich eine Welt zusammenbrechen. Meine Mutter denkt viel an sich und ist halt manchmal streng, aber trotzdem lieb ich sie über alles und will sie nicht missen. Mein zu Hause ist einfach mein zu Hause, wo anders würde ich mich nicht geborgen fühlen.

Es wäre sicher viel leichter, dieses Kind nicht zu bekommen. Ich stell mir das mit Schule auch anstrengend vor. Ich meine, ich will ja meinem Kind was bieten können, aber so..

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
4. Dezember 2010 um 14:11


bei dieser entscheidung können wir mädls von gofeminin dir auch nicht helfen!!! du hast von uns die meinung gehört!!!

und auch wenn deine mutter geschockt ist und total stur schaltet sie würde sich sicher auf das baby freuen!!! nimm sie ganz einfach zum arzt termin mit!!! glaub mir eines deine mutter will dir es nicht schlecht meinen nur gut aber was gut für dich ist das musst du selber entscheiden!!!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
4. Dezember 2010 um 19:19

Wie
Domi schon sagte, es gibt ja auch die Möglichkeit der Adoption oder eine Pflegefamilie (du kannst Kontakt zu dem Kind haben etc.). Es gibt wirklich viele Paare die leider auf natürlichem Weg keine Kinder bekommen können und die bestimmt die perfekten Eltern wären! Ich finde eine Abtreibung auch ziemlich sch... da man einem Menschen die Chance des Lebens nimmt aber ich kann natürlich verstehen dass du dir im Moment noch besseres vorstellen kannst als ohne Ausbildung auf Vater Staat angewiesen zu sein.

Ich wünsche dir dass du für dich die richtige Entscheidung triffst und damit gut weiterleben kannst (und in Zukunft etwas vorsichtiger bist!).
Alles Gute!
Tonia

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
4. Dezember 2010 um 20:44

Nuddelchen
Hallo Du,
es geht nicht danach, was Deine Mutter möchte. Die hat ihr eigenes Leben. Sonder Du bist die Mutter, und das Kind wächst in Dir heran.
Du suchst nach Hilfe. Ich rate Dir Dich bei aussweg-pforzheim.de zu melden, die sind einfühlsam und fit, sie werden Dir den Rücken stärken und mit Rat und Tat zur Seite stehen.
Es geht nicht darum, was Du tun sollst, sondern darum, dass Du eine Entscheidung treffen kannst, auf die Du in vielen Jahren stolz sein kannst. Eine Abtreibung kann für Dich zu einer Verlusterfahrung werden, die Dich über Jahre hinweg körperlich und psychisch belasten kann. (vor-abtreibung.de, Seite Risiken)
Käme für Dich das Wohnen in einem Mutter-Kind-Haus in Frage?
Denn da sind Frauen in Deinem Alter, und je nach Haus bekommst Du da noch verschiedene Hilfen, z.B. Rat bei Erziehungsfragen, Hilfe bei Ämterkram, Betreuung des Kindes während Ausbildungszeit...
LG Itemba

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. Dezember 2010 um 13:08

...
Danke für eure Antworten.

Ich mach mir wirklich viele Gedanken, bin aber noch zu keiner Entscheidung gekommen. Ich hab einfach Angst, egal wie ich mich entscheide, dass ich es bereue.

Morgen habe ich erstmal den Termin beim FA und hoffentlich kann der mir noch ein paar Infos geben.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. Dezember 2010 um 14:20

Hallo, Nudelchen!
Ich kann mich den Beiträgen von Itemba & Co. nur anschließen, die Dich ermutigen, das Kind zu behalten!! Ich finde es toll, wie Du Dich innerlich schon von der Spontanreaktion Deiner Mutter abgelöst hast und zu Deinem Kind stehst!!! Die Mutter kann sich übrigens auch wieder ändern - spätestens, wenn das Kind da ist! Von ausweg-pforzheim habe ich auch schon gehört. Wenn Du rechtliche / finanzielle oder medizinische Fragen hast (z.B. Unterstützungs - und Wohnmöglichkeiten ohne Hilfe der Eltern etc.) ruf doch einfach unter der Hotline 0180 /36 999 63 (das ganze heißt VITA - L) an oder schau auf der Website von profemina.de vorbei, wo Du sicher ganz kompetent beraten un unterstützt wirst.
Ich wünsch Dir weiterhin alles, alles Gute! Kopf hoch!!
Du schaffst es!
Ganz liebe Grüße,
Deine Antonia

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club