Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Mutter bei geburt dabei - oder ?

Mutter bei geburt dabei - oder ?

9. Oktober 2010 um 16:43

hallo ihr,

ich erwarte zwar selbst kein kind, aber mich würde trotzdem eure meinung dazu interessieren. man hört ja manchmal, dass junge frauen als unterstützung ihre eigene mutter mit zur geburt ins krankenhaus nehmen. ich denke dann immer automatisch: oje, die arme mutter! das muss doch sicher auch für sie irgendwie schlimm sein, wenn da ihre eigene tochter in den wehen liegt und sie ihr die schmerzen nicht abnehmen kann und hilflos daneben sitzt. ich weiß nicht, aber wie wäre das für euch? mal angenommen, ihr seid schon älter und eure tochter liegt da halbnackt im kreißsaal und schreit evtl. sogar vor schmerzen ?

Mehr lesen

9. Oktober 2010 um 16:53


Ich liebe meine Mum und wir haben auch keine Geheimnisse voreinnander oder scham!

Aber neee da wollte ich sie nicht dabei haben!

Nur Schatz sonst niemanden... selbst wenn ich keinen Mann hätte. Dann lieber alleine!

Liebe GRüße

Cko 22 Ssw.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2010 um 16:53

Meine Mama hat das ja auch hinter sich
heißt, wenn sie sich bereit erklärt mitzukommen, weiß sie was auf sie zukommt.

Meine Mutter wird mich gemeinsam mit meinem Freund begleiten bzw. ist es so geplant, dass sie dazu kommt, sollte es länger dauern (was ja wahrscheinlich ist) oder auch nur, um meinen Freund abzulösen.
Ob sie letztendlich auch beim egtl. Geburtsvorgang dabei sein wird, zeigt sich dann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2010 um 17:35


Also mich wird meine Mum zur Geburt von meinem Kleinen begleiten! Und ich finde es super. Sie hat es selber angeboten. Außerdem hat sie ja selber schon 2 Kinder bekommen. Kann mir also besser helfen, als ein Partner das könnte (ist meine Meinung)
Außerdem wäre es für deinen Freund auch nicht viel anders
Ich hätte meine Mum auch gerne dabei, wenn ich mit dem Kindesvater noch zusammen wär.

LG
Julia + Justin Noel inside (29+6)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2010 um 17:42


Meine Mum wird definitiv dabei sein, schon allein weil der Papa des Babys nicht dabei sein wird und meine Mum eigentlich meine rößte Bezugsperson ist neben meinen besten freundinnen. Da wird auch eine dabei sein.

Sie geht auch wenn sie kann mit in den GVK, ich denke es kommt drauf an wie offen das Verhältnis Tochter zu Mutetr ist.

LG Jeanette & Ayla 34.SSW

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2010 um 20:10


Ich finde es einerseits gar nicht schlecht, da ich ein tolles verhältnis mit ihr habe!

Sie meint es würde Sie mit stolz erfüllen, wenn Sie dabei sein dürfte aber es meine Entscheidung ist.
Sie ist meine Mutter, Sie weiß was es mit einer Geburt aufsich hat und Sie weiß auch das die Schmerzen vorbeigehen.

Also ich finds eigentlich ganz schön die Mutti dabei zu haben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2010 um 20:10


Hallo,
meine Mama würde mitgehen, aber ich möchte das mit meinem Schatz allein erleben.
Nur wenn irgendwas schlimmes wäre oder droht, dann würd ich sie dazu holenl. So war es bei meinem Bruder und seiner Frau damals auch. Der ARzt hat dann zu meinem Bruder gesagt, als die Herztöne schwächer wurden, dass sie noch jmd. holen sollen zu dem sie vertrauen haben. Das war dann auch meine Mutter. - Ist auch alles gut gegangen dann, wurde ein Kaiserschnitt.

glg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2010 um 21:45

Auf jeden Fall
Meine mum war mit dabei.
Im Nachhinein sagte sie auch, es war für sie schlimm, ihr eigenes Kind so leiden zu sehen, aber es war auch ein wahnsinnig tolles Erlebnis dabei sein zu "dürfen".
Ich hatte Mama + meinen Menne mit dabei, und auch ich habe immer gesagt "Neee neee, am liebsten alleine" aber dann kam alles ganz anders und ich war froh, beide dabei zu haben und ohne sie hätte ich es nicht geschafft!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2010 um 22:34


ich hatte mutter und mann mit dabei und die
konstellation wird beim 2. jetzt die selbe sein!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2010 um 22:45

Könnt
ich nie haben das meine mutter dabei ist, auch wenn ich super mit ihr auskomme.
mein mann war mir shcon fast zu viel im kreissaal ..ich bin/war mit meinem schmerzen lieber allein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2010 um 22:50


Also ich würde meine mutter nicht dabei haben wollen. (mal abgesehen davon, das sie garnicht dabei sein will)
Denn in meinen Augen ist das ein sehr intimer moment und deswegen würde/werde ich auch nur meinen Mann mitnehmen.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2010 um 10:35


meine kommt mit da men mann umfallen würde der wartet lieber draussen!!!! meine mama meint das es für sie ein besonderes erlebniss sei und das mit den schmerzen sehen die anders!!! ist ja kein negativ schmerz von ner krankheit!!!!
also daumen für mamas im kreissaal!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!


lg muffin und bauchstramplerin 32 ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2010 um 12:46

wenn mein mann nicht da ist muss mama herhalten
also falls meine zwei mädels vor januar kommen dann ist mein mann noch nicht aus dem ausland zurück und bevor ich mich zu wildfremden leuten allein rein setz muss meine mum dran glauben.
bei mein sohn als ich wehen hatte war ich 4 stunden allein und naja ich finde die waren sehr herzlos haben mich da allein liegen gelassen weil nichts vorwärts ging und ich wäre froh gewesen wenn eine bekannte person mein mann oder meine mum da gewesen wäre.
zum glück kam dann zum ks noch mein mann rechtzeitig sonst wäre ich glaub ich amok da drin gelaufen

lg nicole 25ssw

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2010 um 20:54


hallo ihr lieben...

also meine mutti wird bei mir auch dabei sein weil mein schatz sich nicht traut...da muss sie dann durch..aber sie hat es ja selber schon erlebt und kann einem da ja gut zureden und beistehen also ich freu mich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2010 um 0:34

Hi
also ich nehme meine mutter und aufjedenfall meinen freund ( auch der kindes vater ) mit ins KH wenn es los geht.
aber wenn ich dann wehen habe und es dann langsam heißt die kleine kommt möchte ich lieber das meine mutter draußen vor dem kreißsaal wartet und nur mein freund bei mir ist..
denn das ist unsere tochter.. und dieses erlebnis sollten nur wir uns teilen..
ist ja nicht so als ob meine mutter die kleine dann nicht sehen würde später


35 + 1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2010 um 9:33


Schliesse mich Christina an! Meine Mama wird auch mitgehn wenns los geht. Obwohl ich 28 bin
Aber ich befürchte mein Freund wird mir keine große Hilfe sein....der is jetz schon nervöser als ich und glaube der macht mich nur noch bekloppter. Zumindest in der Zeit wos noch nicht ganz soweit is. Glaube der hat mehr Angst als ich
Wenn die Kleine dann wirklich kommt, will ich auch nur ihn dabei haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2010 um 9:45


Also das is jetzt meine 3. SS und meine Mum war auch bei der Geburt meines 1. Sohnes dabei (hab sie aber erst später angerufen)! Und ich muss sagen ohne meine Mum hätte ich die Geburt nich so schnell und gut hinter mich gebracht denn mein Sohn war kein kleines Baby (4510g und 56cm)... Der Papa von ihm war mir nich wirklich eine Hilfe denn er wäre fast umgekippt und ging mir auch nur auf die Nerven....

Wenn ich jetzt eine spontan Geburt haben sollte( was noch nich ganz raus is) dann werde ich meine Mum auch auf jedenfall wieder mitnehmen...

Aber es ist jedem selbst überlassen vorallem muss das "Verhältnis" zwischen Mutter und Tochter 100% sein. Meine Mum und ich haben eher das Freundschaftliche Verhältnis!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2017 um 2:18
In Antwort auf melva_12273162


Also mich wird meine Mum zur Geburt von meinem Kleinen begleiten! Und ich finde es super. Sie hat es selber angeboten. Außerdem hat sie ja selber schon 2 Kinder bekommen. Kann mir also besser helfen, als ein Partner das könnte (ist meine Meinung)
Außerdem wäre es für deinen Freund auch nicht viel anders
Ich hätte meine Mum auch gerne dabei, wenn ich mit dem Kindesvater noch zusammen wär.

LG
Julia + Justin Noel inside (29+6)

Hoffentlich hast Du Dir den Namen nochmals überlegt. Warum tut man das seinem Kind an? Man weiß doch dass dies ein stigmatisierender Name ist. Selbst in die Schufa fließt die Namenswahl ein...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2017 um 2:20
In Antwort auf salvasmama


ich hatte mutter und mann mit dabei und die
konstellation wird beim 2. jetzt die selbe sein!

Ganz ehrlich ist das für Mann total bescheiden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2017 um 2:22

Dann solltest Du evtl einen Arztwechsel in Betracht ziehen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2017 um 4:31

Meine Mutter war dabei, und für mich war es gut.

Meine Mutter hat selbst 6 Kinder bekommen und ist entsprechend abgehärtet. Und sie hat mir gesagt, dass sie immer mal selbst bei einer Geburt dabei sein will - mal als Außenstehende.

Für mich war aber wichtig, dass sie sich oben hinstellt. Das wäre mir unangenehm gewesen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2017 um 4:31
In Antwort auf catarianigra

Meine Mutter war dabei, und für mich war es gut.

Meine Mutter hat selbst 6 Kinder bekommen und ist entsprechend abgehärtet. Und sie hat mir gesagt, dass sie immer mal selbst bei einer Geburt dabei sein will - mal als Außenstehende.

Für mich war aber wichtig, dass sie sich oben hinstellt. Das wäre mir unangenehm gewesen.

Als Außenstehende im Sinne von "Nicht-Gebärende"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2017 um 6:47

In erster Linie gehört der Partner an die Seite der Frau im Kreißsaal.  Es wird ja sein Kind geboren. Leider ist das nicht immer möglich, wer wäre der Mutter dann näher als die Mama.
Ich durfte bei der Geburt von einem meiner Enkel dabei sein. Natürlich, tut es weh, die Tochter in den Wehen zu erleben. Aber die hätte sie ohne meine Anweenheit auch und ich weiss ja, wie schnell das vergessen ist.
Ich durfte trösten, motiviern......und anschliessend die Nabelschnur durchschneiden. Das verbindet zusätzlich und schafft ein ganz besonders enge Bindung. Für uns war das die richtige Entscheidung 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wann fit nach Entbindung?
Von: businessmummy
neu
10. Februar 2017 um 21:57
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest