Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Muss man eine Nachsorge-hebamme haben?

Muss man eine Nachsorge-hebamme haben?

2. März 2011 um 16:37

Hallo ihr Lieben,

hab mal wieder ne frage, war gestern beim ctg und meine fa hat mir ne liste
mit sogenannten Wochenbett- Hebammen (auch Nachsorge-Hebammen genannt)
in die hand gedrückt und gesagt ich muss mir eine besorgen.
Ich hatte die ganze SS keine Hebamme und halte es auch für nach der geburt net nötig, denn meine mutter die immerhin 3kinder, das letzte vor 8jahren geboren hat , wird mir nach der geburt zur seite stehen.

Meine Frage ist: Muss ich eine Nachsorge Hebamme haben oder kann ich auch die liste in den Müll kloppen?
Und für die Geburt bekommt man dann eh ne hebamme, die das Kind auf die Welt holt, oder ist dass so dass wenn man keine Nachsorge-Hebamme hat man auch im Kh keine haben kann ??????????

Bin total durcheinander, hoffe ihr könnt mir helfen

gruss

shaadia mit Babygirl (33.SSW )

Mehr lesen

2. März 2011 um 16:44

Huhu
müssen tust du natürlich nicht, aber warum nicht?
Eine Hebamme kann einem immer noch viel besser helfen, als deine Mutter, vor allem, wenn die letze Geburt schon 8 Jahre her ist. Besonders beim Stillen ist eine Hebamme super.
Und deine Mutter kann sich bestimmt nicht mehr an so viel erinnern, wie zb Dammschnitt/Riss-Heilung, Anlegen, usw

Und da es ja eh die Krankenkasse zahlt, warum nicht?
Die muss ja nicht jeden Tag vorbeikommen, wenn du merkst, dass alles klappt. Sie richtet sich ja ganz nach dir.

Es ist unabhängig von der Geburt.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2011 um 16:51

Danke
für eure schnellen Antworten.
JA ich weiss dass ne hebamme mir mit rat und tat zur seite stehen kann, aber ich mag das einfach nicht wenn mir fremde leute sagen was ich tun soll und außerdem wird auch meine Wohnung nach der Geburt nicht tip top aussehen, da ich ja net grad fit sein werde und mein mann auf arbeit dann ist. und ich mag kein besuch, wenn meine Wohnung net aufgeräum ist.
Dann is ja noch so ne sache, dass wir z.B. keine Wickelkommode haben, weil es einfach kein platz gab also werden wir unseren schatz auf der Waschmaschine mit Wickelauflage wickeln, was für uns oder für das baby kein problem wäre, aber ich weiss net obs ne hebamme es gefallen würde, net dass sie dann das Jugendamt oder so deswegen einschaltet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2011 um 16:57
In Antwort auf julija_12177982

Danke
für eure schnellen Antworten.
JA ich weiss dass ne hebamme mir mit rat und tat zur seite stehen kann, aber ich mag das einfach nicht wenn mir fremde leute sagen was ich tun soll und außerdem wird auch meine Wohnung nach der Geburt nicht tip top aussehen, da ich ja net grad fit sein werde und mein mann auf arbeit dann ist. und ich mag kein besuch, wenn meine Wohnung net aufgeräum ist.
Dann is ja noch so ne sache, dass wir z.B. keine Wickelkommode haben, weil es einfach kein platz gab also werden wir unseren schatz auf der Waschmaschine mit Wickelauflage wickeln, was für uns oder für das baby kein problem wäre, aber ich weiss net obs ne hebamme es gefallen würde, net dass sie dann das Jugendamt oder so deswegen einschaltet.

Hey
Also bei keiner frisch-entbundenen ist die Wohnung sauber! Das ist ja auch besser so, sonst würde man sich eher fragen, ob sich de Frau nicht genug schont usw.
Was ist denn schlimm daran, das Kleine auf der Waschmaschiene zu wickeln?
Ihr habt eine Unterlage drunter, das ist das Gleiche, als wäre es eine Kommode.
Die Hebamme denkt nicht mal im Traum daran, wegen sowas das Jugendamt einzuschalten! Es geht ja viel mehr darum, dass die Kleinen sich gut entwickeln, dass sie gut trinken, dass die Geburtswunden gut verheilen, usw
Eine Hebamme ist es gewohnt in der Wohnung fremder zu sein und benimmt sich dementsprechend, mach dir da keine Sorgen.

Außerdem ruft man viel eher die Hebamme an, wenn mit den Kleinen irgendwas ist, bevor man zum Arzt rennt.
Gerade in der ersten Zeit macht man sich ja doch schnell Sorgen. Da beruhigt einen auch die eigenen Mutter nicht so gut. Eine erfahrene, professionelle Beraterin ist da einfach Gold wert!

Gerade wenn dein Mann arbeiten muss, kann sie dich wirklich gut unterstüzen. Überleg es dir einfach noch hast ja noch ein bisschen Zeit.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram