Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Muss mal Frust ablassen, sonst hau ich meinem Mann noch das Nudelholz um die Ohren

Muss mal Frust ablassen, sonst hau ich meinem Mann noch das Nudelholz um die Ohren

21. Dezember 2010 um 10:45

Sorry, aber das muss jetzt mal raus!!!

Also ich bin in der 9+5 SSW und es ist mir total übel heute sobald ich mich bücke will alles aus mir raus, noch dazu war ich gestern Notfallmäßig bei meiner Fä, weil ich total wund in der Scheide bin und starke Schmerzen dadurch habe. Dem Krümel gehts aber gut er ist gewachsen und ich habe ein tolles USBild bekommen.
Jetzt aber zu meinem Mann, er will heute den Weihnachtsbaum aufstellen und ich habe gebeten dass er danach die Wohnung durchsaugt und schon ist er auf 180. Warum er saugen soll ich wäre doch zu Hause. Er hätte mit dem Baum genug zu tun uns überhaupt.
Ständig streiten wir wegen Kleinigkeiten, ich meine grad er hätte Hormonelle Sswbeschwerden. Sogar seine Mam gibt mir da recht. Ich darf ihn um nichts bitten oder irgendwas sagen schon dreht er durch.

Wenn es jetzt aber um das Kind geht, dann würde er durchs Feuer laufen, zum Arzt will er immer mit. Kinderzimmer würde er am liebsten schon renovieren und abends kuschelt er mit mir und redet mit dem Etwas im Bauch.

Ich glaube er versteht mich einfach nicht oder will mich nicht verstehen. Und der ständige Kleinkrieg macht mich fertig.

Danke fürs Auskotzen dürfen und für Tips wäre ich dankbar

Mehr lesen

21. Dezember 2010 um 11:09

Hast du mal versucht es ihm anders zu erklären?
Mir ging es zeitweise mit meinem Freund ähnlich... heftige Streits gab es deswegen wenig und richtig ausgerastet ist er auch nicht, aber er war ständig beleidigt, wenn ich was von ihm wollte und hat es gerne mal so dargestellt (auch bei anderen) als wäre ich faul, dabei hatte es mit Faulheit wenig zu tun (hatte (strikte bis lockere) Bettruhe wegen vorzeitiger Wehen)

Wirklich begriffen um was es geht, hat er erst, als ich ihm ausführlich erklärt habe, dass das alles mit meinen Beschwerden nichts zu tun hatte, sondern es darum ging, zu verhindern, dass SEIN SOHN ein Frühchen wird.

Vielleicht wäre soetwas in der Art bei euch auch der richtige Diskussionsansatz - versuch ihm zu erklären, dass es eurem Wurm dann gut geht, wenn es dir gut geht... wenn du Stress hast, hat er/sie auch Stress, wenn du dich übergibst, fehlt auch eurem Zwerg Flüssigkeit und, wenn es ganz krass sein sollte sogar Nährstoffe (braucht zwar einiges, bis es soweit kommt, aber als Argument ist es nicht zu verachten)...

Ob er darauf anspringt ist was anderes, aber auf den Versuch kommt es an und was das Baby betrifft scheint er ja verständiger zu sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen