Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Muss ich es meinem ex sagen???

Muss ich es meinem ex sagen???

18. April 2007 um 21:53

Also, mein Freund hat sich vor 8 Wochen von mir getrennt und ich bin mir sehr sicher, dass es kein zurück gibt. Aber auch egal an dieser Stelle.
Nun bin ich von ihm Schwanger aber er weiß es noch nicht. Ich möchte bzw kann das Kind absolut nicht bekmmen, somit habe ich mich schon mit einem Abbruch abgefunden.
Nun zu meiner eigentlichen Frage. Sollte ich meinem Ex davon erzählen? Ich weiß, dass er absolut nichts von Schwangerschaftsabbrüchen hält und er selber nie im Leben damit zurecht kommen würde wenn jemand "sein" Kind abtreibt. Ich weiß das so genau, da wir mal den verdacht hatten das ich schwanger bin und da haben wir uns darüber unterhalten.Irgendwie würd ich schon gern seine Unterstützung haben denn es ist ja kein leichter Schritt aber ich weiß er würde mich nur versuchen zu übberreden das Kind zu bekommen.
Was soll ich tun? Hat er ein Recht es zu erfahren oder ist es nicht weiter schlimm wenn ich es für mich behalte??

Vielen Dank für eure Hilfe

LG Tatjana

Mehr lesen

19. April 2007 um 8:00

Hmm.
Wenn du für dich absolut sicher bist, das Kind nicht zu wollen und nur befürchtest, er drängt dich zu was anderem...weiss nicht ob ich es sagen würde..

Wenn die Beziehung aus ist und du es nicht willst und es dann durchziehst - was soll das bringen wenn er es weiss?
Wenn du dir selbst nicht ganz sicher bist ob du es willst oder nicht, dann würd ich es ihm sagen - aber sonst glaub ich nicht. Sonst weiss er nur, daß du etwas tust, wo er total dagegen ist... wenn er eh nix ändern kann, wirds ihn nur fertigmachen - evtl. besser, er kriegts nicht mit. Falls du total sicher bist abtreiben zu wollen!
Ist aber meine persönliche Meinung..
Ich wünsch dir alles gute und viel Kraft!
LG
Mulle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2007 um 9:19
In Antwort auf monat_12243645

Hmm.
Wenn du für dich absolut sicher bist, das Kind nicht zu wollen und nur befürchtest, er drängt dich zu was anderem...weiss nicht ob ich es sagen würde..

Wenn die Beziehung aus ist und du es nicht willst und es dann durchziehst - was soll das bringen wenn er es weiss?
Wenn du dir selbst nicht ganz sicher bist ob du es willst oder nicht, dann würd ich es ihm sagen - aber sonst glaub ich nicht. Sonst weiss er nur, daß du etwas tust, wo er total dagegen ist... wenn er eh nix ändern kann, wirds ihn nur fertigmachen - evtl. besser, er kriegts nicht mit. Falls du total sicher bist abtreiben zu wollen!
Ist aber meine persönliche Meinung..
Ich wünsch dir alles gute und viel Kraft!
LG
Mulle

Danke
Ja es ist so wie du sagst, ich bin mir zu 100% sicher, dass ich das Kind nicht bekommen werde.
Es geht auch nicht darum, dass er mich zu etwas anderem drängen würde, das auf keinen Fall. ich möchte ihm nur die Schmerzen ersparen,, weil ich denke das er damit nicht zurechtkommt.
Danke nochmal.

LG tatjana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2007 um 11:58

Tja
und wenn der ex es gar nicht will?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. April 2007 um 7:50

Aber
jetzt einfach davon ausgehend, daß sie es nicht will und basta (ob das nun gut oder schlecht ist, wird ja genug diskutiert) - wenn er eh nix ändern kann, und die Beziehung sowieso zuende ist, was hat er davon zu erfahren, "du ich bin schwanger von dir aber morgen hat sichs erledigt"??


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. April 2007 um 9:29
In Antwort auf monat_12243645

Aber
jetzt einfach davon ausgehend, daß sie es nicht will und basta (ob das nun gut oder schlecht ist, wird ja genug diskutiert) - wenn er eh nix ändern kann, und die Beziehung sowieso zuende ist, was hat er davon zu erfahren, "du ich bin schwanger von dir aber morgen hat sichs erledigt"??


Danke mulle
So sehe ich das ja auch.
Für mich steht fest ich kann es nicht bekommen und möchte meien ex natürlich nicht zusätzlich verletzen.

Danke! Tatjana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. April 2007 um 9:33

Hallo,
das Kind kann absolut nichts für die jetzige Situation! Dessen bin ich mir bewusst. gerade deswegen kann ich es nicht bekommen. Ich könnte dem Kind weder eine Intakte Familie noch ein unbeschwertes Aufwachsen ermöglichen.
In meiner jetzigen Situation kann ich es für mich persönlich nicht verantworeten ein Kind in die Welt zu setzen, denn wenn ich ein Kind bekomme muss ich mit guten Gewissen sagen können, dass ich das bestmögliche getan habe um dem Kind alles zu geben was es braucht.
Manchmall ist es besser noch zu warten um dann einem kleinen leben ein erfülltes Leben zu bieten!

LG Tatjana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. April 2007 um 9:56

Hatte die gleiche Situation ...
Hallo Tatjana

War bei mir fast genau so.
Hatte mich mal mit meinem Freund vor ca. einem halben Jahr darüber unterhalten, da meinte ich das ein Kind im moment überhaupt nicht passen würde, Schule + neue ausbildung in meinem Alter (28), die Chance würde ich mit 32 nicht mehr bekommen. Da meinte er, dass er ja auch ein Wörtchen mitzureden hätte und er auf alle Fälle für das Kind wäre.
Nur war es eben vor kurzem genau diese Situation und die Beziehung war so ziemlich vorbei als ich schwanger wurde. Hab mir auch lange überlegt ob ich es ihm sagen sollte, da er ja dafür wäre, trotz das die Beziehung am ende war. Aber ich konnte ihm das einfach nach langem überlegen nicht verheimlichen, wäre damit nicht zurecht gekommen auf Dauer.
Also hab ich es ihm gesagt. Am anfang war er begeistert, aber als ich ihm dann gesagt habe das es überhaupt nicht reinpasst, wurde er schon ruhiger. Nach knapp einer Woche als wir uns wieder getroffen hatten, meinte er dann auch das es unvernünftig wäre, das Herz wollte zwar das Kind, aber der Kopf sagt nein.

Die Entscheidung war also eine reine Vernunftentscheidung, vielleicht sieht dein Ex es ja auch ein das ein Kind in so einer Situation, wenn die Eltern schon getrennt sind, nicht die besten Voraussetzungen hat, zumal du ja auch einen Abbruch möchtest.

Vielleicht konnte ich dir ein wenig helfen

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. April 2007 um 10:06
In Antwort auf gonca_11960668

Hatte die gleiche Situation ...
Hallo Tatjana

War bei mir fast genau so.
Hatte mich mal mit meinem Freund vor ca. einem halben Jahr darüber unterhalten, da meinte ich das ein Kind im moment überhaupt nicht passen würde, Schule + neue ausbildung in meinem Alter (28), die Chance würde ich mit 32 nicht mehr bekommen. Da meinte er, dass er ja auch ein Wörtchen mitzureden hätte und er auf alle Fälle für das Kind wäre.
Nur war es eben vor kurzem genau diese Situation und die Beziehung war so ziemlich vorbei als ich schwanger wurde. Hab mir auch lange überlegt ob ich es ihm sagen sollte, da er ja dafür wäre, trotz das die Beziehung am ende war. Aber ich konnte ihm das einfach nach langem überlegen nicht verheimlichen, wäre damit nicht zurecht gekommen auf Dauer.
Also hab ich es ihm gesagt. Am anfang war er begeistert, aber als ich ihm dann gesagt habe das es überhaupt nicht reinpasst, wurde er schon ruhiger. Nach knapp einer Woche als wir uns wieder getroffen hatten, meinte er dann auch das es unvernünftig wäre, das Herz wollte zwar das Kind, aber der Kopf sagt nein.

Die Entscheidung war also eine reine Vernunftentscheidung, vielleicht sieht dein Ex es ja auch ein das ein Kind in so einer Situation, wenn die Eltern schon getrennt sind, nicht die besten Voraussetzungen hat, zumal du ja auch einen Abbruch möchtest.

Vielleicht konnte ich dir ein wenig helfen

Liebe Grüße

Hallo
bei mir ist es etwas anders. Er hat wrtwörtlich zu mir gesagt, Er könnte es sich in seinem Leben nie verzeihen wenn sein Kind abgetrieben wird.
Diese Meinung ändert er auch nicht bzw würde er nicht ändern. Er hat schon ein Kind aus verrangegangener Ehe und er währe auch bereit ein Kind allein groß zu ziehen.
ich möchte aber eben nur das beste für mein Kind und das ist nunmal ein intakte Familie und natürlich auch einen finanzielle unabhängigkeit. In dem Punkt ist es bei mir genauso wie bei dir. Habe mich vor kurzem erst selbatändig gemacht und wenn ich nun ein Kind bekommen würde müsste ich das wieder aufgeben und hätte einen Schuldenberg den ich mein Lebtag nicht abbezahlen könnte.
Wie auch immer. ich denke nicht, dass mein ex soo gut wie deiner damit umgehen würde. Wohl eher würde er mich irgendwo festbinden und warten bus das Kind da ist
und wie schonmal erwähnt ich möchte ihnn ja auch nicht nch belasten.
Danke für deine Antwort!

LG Tatjana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. April 2007 um 10:11
In Antwort auf tatjana851

Hallo
bei mir ist es etwas anders. Er hat wrtwörtlich zu mir gesagt, Er könnte es sich in seinem Leben nie verzeihen wenn sein Kind abgetrieben wird.
Diese Meinung ändert er auch nicht bzw würde er nicht ändern. Er hat schon ein Kind aus verrangegangener Ehe und er währe auch bereit ein Kind allein groß zu ziehen.
ich möchte aber eben nur das beste für mein Kind und das ist nunmal ein intakte Familie und natürlich auch einen finanzielle unabhängigkeit. In dem Punkt ist es bei mir genauso wie bei dir. Habe mich vor kurzem erst selbatändig gemacht und wenn ich nun ein Kind bekommen würde müsste ich das wieder aufgeben und hätte einen Schuldenberg den ich mein Lebtag nicht abbezahlen könnte.
Wie auch immer. ich denke nicht, dass mein ex soo gut wie deiner damit umgehen würde. Wohl eher würde er mich irgendwo festbinden und warten bus das Kind da ist
und wie schonmal erwähnt ich möchte ihnn ja auch nicht nch belasten.
Danke für deine Antwort!

LG Tatjana

...
Dann würde ich es ihm wohl auch eher verschweigen, muß ich ganz ehrlich sagen. Da es ja an deiner Entscheidung nichts ändert und eure Beziehung ja schon Geschichte ist.

Ich möchte auch die neue Ausbildung machen und meinem Kind was bieten können, dann kann von mir aus jederzeit noch mal Nachwuchs zu meiner 4 1/2 jährigen Tochter kommen, und dann kann ich meinen Kiddis auch was bieten

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. April 2007 um 10:24

Hallo habe kein Problem über die Umstände zu reden
Also wir haben uns getrennt weil es einfach nicht ging.
Wir wohnen an die 900 Kilometer auseinander und die Entfernung hat die Beziehung nicht standgehalten.
Wir sind beide selbständig und es gibt momentan keinen Weg wie wir zusammenfinden können. Rein räumlich gesehen ist es absolut nicht möglich Das hat unsere bezeihung kaputt gemacht.
Meine Gründe das Kind nicht zu bekommen sind ganz einfach. Solange ich denken kann stand für mich schon fest, dass es mei Kind mindestens genauso gut haben soll wie ich. Das heißt eine intakte Familie mit leiblicher Mutter und Vater, wie auch ein gewiiser finanzieller Rahmen. Zur Zeit stimmt einfach nichts davon. Ich könnte dem Kind weder Familie nch ein wirkliches Leben bieten. Wenn ich es bemmen würde müsste ich meinen Selbständigkeit aufgeben, da ich dann meine Beruf über mindestens 2 Monate vor und nach der Geburt nicht ausüben könnte. Das sind dann 4 Monate arbeitsausfall. Daran würde meine Selbständigkeit zugrunde gehen, da ich es mir auch nicht leisten kann für den Zeitraum einen Mitarbeiter einzustellen. Würde ich meine Selbständigkeit aufgeben müssen hätte ich einen sehr sehr hohen Schuldenberg, von dem ich mein Lebtag nicht runterkommen würde.
Im Moment kann ich persönlich nur mit finanzieller Unterstützung anderer Leben. Das geht gerade noch so aber ein Kind könnte ich davon nicht ernähren.
Es ist so verzwickt.
Mein Kind soll ein schönes Leben haben. Das kann ich ihm nicht bieten. Auch wenn es sich evtl komisch anhört, es ist besser so. Jedes Kind hat nur das Beste verdient!

LG Tatjana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. April 2007 um 10:28
In Antwort auf gonca_11960668

...
Dann würde ich es ihm wohl auch eher verschweigen, muß ich ganz ehrlich sagen. Da es ja an deiner Entscheidung nichts ändert und eure Beziehung ja schon Geschichte ist.

Ich möchte auch die neue Ausbildung machen und meinem Kind was bieten können, dann kann von mir aus jederzeit noch mal Nachwuchs zu meiner 4 1/2 jährigen Tochter kommen, und dann kann ich meinen Kiddis auch was bieten

LG

Ja
So sehe ich das auch!
Kinder haben es verdient ein schönes Leben geboten zu bekommen!!!
Nicht jeder macht es seinem Kind möglich, was noch viel schlimmer ist.
Ich finde deine Einstellung sehr gut und dein Kinder werden es dir danken!!!
Denn du weißt welche verantwortung in deinen Händen liegt!
Ich wünsche dir ganz viel Erfolg mit deiner Ausbildung!

LG Tatjana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. April 2007 um 10:38
In Antwort auf tatjana851

Ja
So sehe ich das auch!
Kinder haben es verdient ein schönes Leben geboten zu bekommen!!!
Nicht jeder macht es seinem Kind möglich, was noch viel schlimmer ist.
Ich finde deine Einstellung sehr gut und dein Kinder werden es dir danken!!!
Denn du weißt welche verantwortung in deinen Händen liegt!
Ich wünsche dir ganz viel Erfolg mit deiner Ausbildung!

LG Tatjana

Danke
Ich wünsch dir auch viel Erfolg mit deiner Selbständigkeit.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. April 2007 um 10:46

Hmmm
Das eine familie jeder Zeit auseinanderbrechen kann ist komplett richtig und davr ist niemand gewahrt!
Ich weiß aber von vornherrein, dass es diese Familie nicht geben wird.Zumindest mit dem leiblichem Vater und finde es ist ein Unterschied ob man sich später dann trennt oder ob ich schon verher weiß, das es diese Familie nicht geben wird.
Wir haben uns mehr oder weniger im Streit getrennt.
Es gibt viel Sachen, die mir einfach nicht gepast haben und die er nicht eingesehen hat und auch bis heute nicht einsieht. Wir haben ab und zu Kontakt. Im Moment wieder etwas mehr. Ich liebe ihn nach wie vor und weiß auch das er mich liebt aber manchmal gibt es eben ein Punkt an dem es trtz Liebe auf beiden Seiten nicht weitergeht. Die Fernbeziehung hat uns regelrecht kaputt gemacht und damit können wir beide nicht leben.
Ja, es geht einfach nicht.

Lg Tatjana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. April 2007 um 15:53

Jain
Viel mehr ist das der ausschlaggebende Grund.
Eigentlich sind alle unserer Problema daraus entstanden. Wir waren einfach unzufrieden mit der momentanen Situation und da wir wussten es gibt keine Ausweg war es immer sehr angespannt zwischen uns. Vieles wurde falsch verstanden oder falsch ausgelegt. Wenn wir zusammen waren, war es der himmel auf Erden und getrennt war es einfach nur schrecklich. Wir haben uns auch nur dann gestritten wenn wir nicht bei einander waren. Jetzt wo ich das gaze mit etwas Abstand betrachten kann weiß ich, dass die Entfernung im Prinziep Schuld ist Wir haben einfach nicht die Kraf das auszuhalten und schn garnichgt über Jahre.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. April 2007 um 15:53

Jain
Viel mehr ist das der ausschlaggebende Grund.
Eigentlich sind alle unserer Problema daraus entstanden. Wir waren einfach unzufrieden mit der momentanen Situation und da wir wussten es gibt keine Ausweg war es immer sehr angespannt zwischen uns. Vieles wurde falsch verstanden oder falsch ausgelegt. Wenn wir zusammen waren, war es der himmel auf Erden und getrennt war es einfach nur schrecklich. Wir haben uns auch nur dann gestritten wenn wir nicht bei einander waren. Jetzt wo ich das gaze mit etwas Abstand betrachten kann weiß ich, dass die Entfernung im Prinziep Schuld ist Wir haben einfach nicht die Kraf das auszuhalten und schn garnichgt über Jahre.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. April 2007 um 21:00
In Antwort auf tatjana851

Danke
Ja es ist so wie du sagst, ich bin mir zu 100% sicher, dass ich das Kind nicht bekommen werde.
Es geht auch nicht darum, dass er mich zu etwas anderem drängen würde, das auf keinen Fall. ich möchte ihm nur die Schmerzen ersparen,, weil ich denke das er damit nicht zurechtkommt.
Danke nochmal.

LG tatjana

Er hat ein recht !
Er ist doch der Vater ! Er hat ein recht ! Stell dir maql vor (muss nicht so sein ) er will doch wieder mit dir zusammen sein , er zieht herunter oder so weil er bei dir sein will . Und du liebst ihn noch , und dann bekommt er mal mit dass du schwanger warst oder auch wenn ihr nicht mehr zusammen kommt könnte er es von jemanden anders erfahren ! Auserdem hast du ihn nicht geliebt , dass du ihn so was antust obwohl du weist dass er es wissen würde wollen ? ER hat ein recht ! ER würde dass KInd sicher zu ihm nehemen Dann werst du nur 2 Monate weg ! Oder gib es zu einer Familie . Auserdem bist du seine / ihre Familie ! Sie / er braucht doch nur deine liebe ! UNd der VAter liebt es ja auch ! LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2007 um 1:33
In Antwort auf tatjana851

Danke mulle
So sehe ich das ja auch.
Für mich steht fest ich kann es nicht bekommen und möchte meien ex natürlich nicht zusätzlich verletzen.

Danke! Tatjana

So was blödes !
Du verletzt ihn schon voll ! Du bringst sein Kind um obwohl du weist dass es ihm so weh tun würde ! Wenn du eh ihm nichts erzählen möchtest und sowieso abtreibst , warum fragst du dann um rad ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2007 um 8:22
In Antwort auf goldie_12441849

So was blödes !
Du verletzt ihn schon voll ! Du bringst sein Kind um obwohl du weist dass es ihm so weh tun würde ! Wenn du eh ihm nichts erzählen möchtest und sowieso abtreibst , warum fragst du dann um rad ?

...
weil es ein Forum ist in dem man um Rat fragen kann wenn man will ... und nicht von Euch Abtreibungsgegnern fertig gemacht werden will !!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2007 um 9:49

@sistasaskia
Huhu, hatte es leider nicht früher geschafft. Als was wir slebständig sind spielt keine weitere tragede Rlle. Es ist so, dass keiner von uns einfach seine Existens aufgeben kann. Wir haben uns viele Möglichkeiten durch den Kpf gehen lassen aber eine wirklich gute Lösung haben wir nicht gefunden und im Endeffeckt ist es nun auch egal, da es ja leider vrbei ist. Natürlich finde ich es sehr schade, dass eine Beziehung an der Entfernung scheitert. Auch wenn ich diesen Menschen über alles liebe und ich weiß, dass er mein MR. Right ist muss ich akzeptieren, das es nicht geht.
Gesagt habe ich ihm nichts und ich werde es auch nicht tun. Habe letztens mit ihm telefoniert und da ist mir bewusst gewrden wie sehr ich ihn iebe und das ich ihn auf keinen Fall dermaßen verletzen möchte. Einen Termin habe ich jetzt auch bekommen. Ja, nu gibts kein Zurück mehr.
Danke dir nochmal!

LG Tatjana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook