Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Muss das wirklich sein...?

Muss das wirklich sein...?

13. Juli 2007 um 20:04

Meine beste Freundin schafft beim Frauenarzt und hat mir letzte Woche von einer Patientin erzählt (38 Jahre) die eine Fruchtwasseruntersuchung machen lassen hat...wollte eben nur ein gesundes Kind annehmen und im Falle einer Behinderung abtreiben...bei der Untersuchung wurde dann beim einstechen ein Fehler gemacht und sie verlor ab dem Zeitpunkt ständig Fruchtwasser! Diese Woche musste sie dann in eine Klinik um den weiteren Verlauf der Schwangerschaft zu besprechen...doch vor dem Gespräch wurde erstmal US gemacht beim dem festgestellt wurde , dass das Baby schon ausgetrocknet ist...!

Sorry, musste das mal loswerden...find das sehr, sehr traurig!

Wenn man sich doch ein Kind wünscht und den Wunsch auch noch erfüllt bekommt...warum kann man dann nicht ein Kind annehmen wie es ist???

Klar wünscht sich jeder ein gesundes Kind...aber dieses Kind wäre gesund gewesen und musste nur wegen so einer Untersuchung sterben...!

Mehr lesen

20. Juli 2007 um 21:35

Als...
ich den Beitrag gelesen habe...sind mir echt fast die Tränen gekommen...ich bin geschockt!
Ich kann nicht verstehen warum Menschen die sogar ein behindertes Kind annehmen würden ohne an eine eine Abtreibung zu denken so bestraft werden...!
Ich wünsche deiner Tochter ganz, ganz viel Kraft und alles, alles Gute!
Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2007 um 14:55
In Antwort auf andela_981240

Als...
ich den Beitrag gelesen habe...sind mir echt fast die Tränen gekommen...ich bin geschockt!
Ich kann nicht verstehen warum Menschen die sogar ein behindertes Kind annehmen würden ohne an eine eine Abtreibung zu denken so bestraft werden...!
Ich wünsche deiner Tochter ganz, ganz viel Kraft und alles, alles Gute!
Liebe Grüße

Ähm ...
es werden täglich fruchtwasseruntersuchungen durchgeführt, die absolut komplikationslos verlaufen und solche dinge sind die absolute ausnahme. natürlich ist es fragwürdig, kinder nach maß in die welt setzen zu wollen, doch nicht jeder kann ein behindertes kind zur welt bringen und ihm dann ein würdiges leben ermöglichen. es gibt individuelle gründe, die eltern entscheiden lassen, ob sie eine solche untersuchung durchführen lassen wollen oder nicht und dann machen sich die wenigsten diese entscheidung leicht. dennoch finde ich, sind wir nicht diejenigen, die von außen beurteilen dürfen, ob das gut oder schlecht ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2007 um 11:37

Genau...
der Meinung bin ich auch!

Schöner Name, den deine Tochter für die Kleine ausgesucht hat! Wenigstens habt ihr dann ein Ort an dem ihr Sie besuchen könnt!
Ich wünsche deiner Tochter so verdammt viel Kraft um das alles zu überstehen! Finde die Geschichte sooo hart...!
Vielleicht wird sie eines Tages doch noch ein Kind in ihren Armen halten auch wenn es dann vielleicht nicht ihr leibliches sondern ein adoptiertes ist!

Danke, dass du die traurige Geschichte hier reingeschrieben hast...obwohl es dir bestimmt sehr, sehr schwergefallen ist!

Liebe Grüßle und alles, alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2007 um 12:38

Hallo
Hallo, das weißt du nicht, ob das Kind gesund gewesen wäre. Vielleicht war es vorher schon krank und ist deswegen gestorben. Ich wünsche jedem ein gesundes Kind..Habe auch schon zwei mal FRUCHTWASSERUNTERSUCHTUNG machen lassen, wenn sich rausgestellt hätte, das mein Kind behindert gewesen wäre, hätte ich es wegmachen lassen. Habe Bekannte mit behindertem Kind..Das Kind hat nichts vom Leben. Wird gefüttert, gewickelt, kann nicht laufen, nicht stehen, kann nicht reden eigentlich gar nichts. Würdest du deinem Kind so etwas zumuten. Ich nicht. Das Kind hat gar nichts davon. Ja klar es kommt immer darauf an, was für eine Behinderung das Kind dann hat. Würdest du so leben wollen? Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2007 um 14:43

Ich...
wünsche euch ganz viel Glück am Donnerstag...drück ganz fest die Daumen!
Ja...wäre echt schön wenn du dich danach melden würdest...denke so oft an euch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2007 um 18:53

Das ist nun wirklich ein Wunder!
Bin echt sprachlos! Das hört sich doch echt sehr gut an! Hoffe das es der Kleinen weiterhin so gut geht und deine Tochter sie auf jedenfall zur Welt bringen darf/kann!
Nein, dass kann man alles gar nicht verstehen...es gibt eben doch noch Wunder auf dieser Welt! Deine Tochter hat so verdammt viel Kraft und deswegen hat es die Kleine geschafft...sie lässt euch auch nicht im Stich!
Wie weit ist deine Tochter genau (also SSW)???
Freu mich mit euch über dieses tolle Ergebnis und werde auf weitere Nachrichten warten!
Gruß Schneckeee

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2007 um 10:13

Schööön...!
Ja...Babysachen kaufen ist echt das schönste! Freut mich sooo für euch!
Ich bin jetzt Anfang 27. SSW...dann wird sie also 3 Wochen nach mir Entbinden...!
Wenn es jetzt nur noch die kleine OP ist, ist doch echt super! Ist ein echtes Wunder!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2007 um 8:58

Diese Fruchtwasseruntersuchungen...
sind wirklich nur dann erforderlich, wenn man genetisch vorbelastet ist!

und dann auch erst dann, wenn man schon als Risikoschwangere zählt!

jedenfalls ist das meine Meinung!

Ich bin 27, gesund und munter, habe keine Vorbelastungen und mache solche FWU nicht, auch, weil ich kein Risiko eingehen will - so wie es der 38jährigen passiert ist!
Früher sind doch auch Kinder ohne vorherige Untersuchungen auf die Welt gekommen. Im Prinzip sind auch die ganzen US-Untersuchungen unnötig! Wir Schwangeren werden doch schon mit sämtlichen Nahrungsergänzugnsmitteln, wie Folsäure vollgepumpt, dass eigentlich viele Fehlbildungen ausgeschlossen werden können!

Naja außerdem finde ich es eine totale Geldschneiderei - meine Ärztin meinte, so eine FWU würde mich 120 - 180 Euro kosten. Das ist doch blanker Hohn und Abzocke -immerhin gehts um ein neues Menschenleben!

Außerdem ist nach der FWU so eine Trisometrie nicht einmal ausgeschlossen - also wozu????

Im Übrigen: Das erschüttert mich, wenn ich sowas höre!!!
Wieder mal ein Grund, mit dem Kinderkriegen früh anzufangen!!!!



LG Marlen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2007 um 16:10

Ist...
das schlimm bzw. ist das eine starke Behinderung??? Hoffe das sie es noch ein paar Wochen durchhält...wäre momentan doch noch ein bisschen früh...!
Mir geht es eigentlich recht gut...Rückenschmerzen und Sodbrennen aber das sind ja Kleinigkeiten...da darf man sich eigentlich gar nicht drüber beschweren!

Grüßleee

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2007 um 15:42

Ich muß leider sagen, daß ich diesen....
Eintag nicht sehr schön finde!

Ich bin mit Drillingen Schwanger - SPONTAN OHNE HORMONE ODER SO und überraschend Kinder waren zu diesem Zeitpunkt einfach noch kein Thema.

Ich finde es schlimm genug, daß es immer wieder Menschen in unserer (allgemein gesprochen) gibt die einem nur Horrorgeschichten erzählen. Von Fehlgeburten, Schwangerschaftsvergiftung gerade bei Mehrlingen.... Eine Freundin von mir arbeitet auch bei einem Frauenarzt und sie erzählte mir, daß eine Frau ihr Baby 40 + 10 tot gebären mußte weil sich das Kind mit der Nabelschnur erdrosselt hat ... (vielleicht genauso Scheiße wie eine FU ) bla bla bla! Als ob wir nicht schon genug Angst hätten.

Ich habe meinen Termin am 25.10. und natürlich habe ich 1. Angst vor der Untersuchung und 2. natürlich vor dem Ergebnis. Ich kann mir aber beim besten Willen nicht vorstellen evtl. 3 behinderte Kinder zu bekommen. Ich bin mir sicher das es den 3 Würmern gut geht, aber ich möchte Gewissheit, auch wenn ich mich dann entscheiden sollte sie bei einer eventuellen Behinderung zu bekommen. Aber dann weiß ich, verdammt noch mal, an was ich bin und worauf ich mich einzustellen habe.

So ... und noch eins! So einen Thread in diesem Forum zu eröffnen ist schon fast eine Frechheit Hier sind lauter Baldmamis die Angst haben und beruhigt werden möchten und nicht darauf hoffen, verurteilt zu werden oder noch mehr Angst zu bekommen.

Ich wünsche Euch allen einen schönen Feiertag! Ihr auf Eurem hohen Ross!!!

Gruß

CB

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2007 um 17:41

Na schön
dass du das loswerden musstest und vielen Frauen Angst einjagen musst.

Die Amnio ist heute viieel sicherer als noch in den 70er Jahren (von da stammen nämlich die heute überhöhten Abgangsraten), aktuellere Daten/Studien liegen gar nicht vor. Die Nadeln sind sowas von hauchdünn geworden, die spürt man kaum mehr. Außerdem lässt dich der Artzt nach der Amnio mindestens ne halbe Stunde da um zu schauen das alles i.O. ist. Nur ein paar Minuten vergehen, bis sich das winzigkleine Loch in der Fruchtblase wieder verschließt (zuwächst). Das einzige Problem was meiner Meinung nach noch auftreten könnte wären durch den Eingriff hervorgerufene Kontraktionen und selbst die kann man stoppen.

Also lasst Euch keine Angst machen, ich habe mich damals ausführlich informiert, in vielen Krankenhäusern, hab mit vielen Experten geredet, das gab mir dann den Mut die Amnio zu machen..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Dezember 2007 um 16:35

@schneckeee
also ich finde das zwar nicht so toll was da jetzt steht aber es sagt halt aus das eine Fruchtwasseruntersuchung nicht so sicher ist ! Noch dazu gibt eine FWU auch keine genaue Angaben ! Genauso wie die Nackentranzparenzmessung die zu allem noch 150 kostet ! Also ich zähl ja angeblich zu den spätgebärenden bin 35 aber das ist mir echt egal denn ich habe weder diese FWU gemacht noch diese Nacken..messung ! Mir ist es egal ob das KInd behindert ist ich nehme es trotzdem es ist ein Teil von meinem Mann und von mir ! Natürlich hoffe ich ein gesundes zur Welt zu bringen ! Ich denke halt das man heute von den Ärzten sehr viel verrückt gemacht wird und das lasse ich nicht zu ! Wie wars denn früher ? Früher hat man auch so was nicht gebraucht man mußte sein Kind so nehmen wie es ist und das ist auch in ORdnung so ! Also ihr bald Muttis lasst euch nicht verrückt machen jeder sollte es für sich entscheiden was sie machen läßt ! Und ich finde wenn es euch egal ist ob euer KInd behindert zur Welt kommen würde ( Hoffe natürlich nicht ) und ihr es auch so annehmen würdet dann braucht ihr diese UNtersuchungen nicht !

Gruß kk

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2008 um 17:41

Das geht s mal um
die wahrheit und keiner will es hören klar ist es heute schon besser mit der medizin aber trotzdem kann was passieren!!! wenn man doch kein grund hat eine fruchtwasseruntersuchung zu machen dann lässt man das doch die frau hat bestimmt draus gelernt auch wenn das etwas hart klingt!!!! lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Unsere Kinder haben innerhalb 24 Stunden beide Uropas verloren....
Von: andela_981240
neu
6. Oktober 2010 um 11:23
Noch mehr Inspiration?
pinterest