Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Multiple Sklerose und Kinderwunsch

Multiple Sklerose und Kinderwunsch

9. Juni 2011 um 20:36

Hallo,

ich leide seit 6 Jahren an Multipler Sklerose, mir geht es sehr gut, jedoch nur mit Medikamente. Trotzdem kann ich mir ein leben ohne Kinder nicht vorstellen! Habe aber sehr Angst vor der Zukunft. Ist es egoistisch chronisch krank zu sein und sich Kinder zu wünschen ?
Mein Freund steht total hinter mir, ist sich auch bewusst dass er evt. Teilzeit-Hausmann werden müsste falls irgendwann was nicht gut sein sollte gesundheitlich, er ist selbständiger Informatiker.
Auch wenn ich noch jung bin ist der Kinderwunscsh gross, auch möchte ich solange es mir gut geht (was sich wahrscheinlich auch nicht ändern wird) die Zeit mit meinem Kind geniessen.


geht es vielleicht jemandem ähnlich?
bin ich egoistisch?

Entschuldigung für den langen Text und Danke fürs lesen

Muuaa

Mehr lesen

9. Juni 2011 um 21:09

Ein absolut nachvollziehbarer Wunsch!
in der Schwangerschaft ist das Risiko für einen Schub sogar deutlich NIEDRIGER als normalerweise! Nur nach der Entbindung steigt häufig die Häufigkeit der Schube, deshalb sollte man nach der Geburt intravenöse Immungoluline geben, die werden manchmal nicht von der KK bezahlt, weil sie recht teuer sind. Aber mit individueller Absprache sollte mans auf jeden Fall versuchen.
Ich wünsch dir auf jeden Fall viel Glück! Ich kenne mehrere Frauen, die trotz MS gesunde Kinder zur Welt gebracht haben.
Viel Glück, Lena

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2011 um 22:42


grüß dich!

dein kinderwunsch ist nicht egoistischer, als der kinderwunsch einer gesunden frau! hier ein vll interessanter artikel für dich http://www.dmsg.de/multiple-sklerose-news/index.php?w3pid=news&kategorie=forschung&kategorie2=uebersicht&anr=1192

ich denk, du solltest mehr vorsorgen, als es gesunde frauen tun... sei es durch ein "helfernetz" auf dass du dich verlassen kannst, als auch finanzielle ressourcen...

dein kinderwunsch ist legitim und nachvollziehbar und es ist verständlich, dass du ihn möglichst bald erfüllen möchtest, solange du noch voll fit bist...

einfach wird es sicher nicht, aber wer sagt, dass nicht erkrankte frauen es einfach haben und niemand hat die garantie, dass er gesund bleibt... so gesehen kannst du es dann wieder "einfacher" haben, da du ja schon vorgesorgt hast...

also, nur mut, ich wünsch dir alles gute, liebe grüße, troll

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni 2011 um 15:09

Ich bin schwanger und habe ms
hallo...

ich bin 24 jahre alt und habe mir den traum eines kindes verwirklicht. bin jetzt in der 32. ssw und in ca. 6 wochen wird unsere prinzessin durch einen kaiserschnitt geboren

ich habe von meiner ms vor ca. 4 jahren erfahren und hatte ziemlich starke schübe! ein jahr vor der schwangerschaft habe ich meine medikamente(copaxone) abgesetzt, da es mir besser ging!letztes jahr im oktober haben wir uns dann für ein kind entschieden, da wir glauben, dass es besser sei jung ein kind zubekommen, da man da noch fiter ist. und im dezember habe ich dann positiv getestet.

in der schwangerschaft hatte ich bisher keinen schub und nach der geburt werden wir es dann erst sehen...ich werde einen kaiserschnitt machen lassen, da ich denke, dass das etwas stressfreier ist als stundenlang in den wehen zu liegen!

mit der ms ist es kein problem ein kind zubekommen, manche frauen erfahren es ja auch erst nach ihren ersten kindes! ich denke, das ein kind vielleicht auch positiver stress sein kann und der schadet dir ja net! trotzdem sollte man aufpassen und der partner sollte einen natürlich unterstützen!

lg teresa (32.ssw)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2011 um 19:24

Danke euch
Vielen dank für eure antworten!

Hatt mir echt geholfen und Mut gemacht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen