Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Müdigkeit in der Schwangerschaft.

Müdigkeit in der Schwangerschaft.

17. Februar um 15:38 Letzte Antwort: 19. Februar um 9:24

Viele Frauen sind erstaunt, wie erschöpft sie sich im ersten Drittel der Schwangerschaft plötzlich fühlen; dies ist allerdings ganz normal. Müdigkeit kann eine Nebenwirkung der stattfindenden physischen Veränderungen, einschließlich des drastischen Anstiegs im Hormonspiegel, sein. Sie werden wahrscheinlich feststellen, dass die Erschöpfung um die 12. – 14. Woche verschwindet. Wenn die Müdigkeit weniger wird, werden Sie sich wieder energiegeladener und fast normal fühlen. Jedenfalls bis zur 30 – 34. Woche, ab der die Müdigkeit wieder beginnt. Ab diesem Zeitpunkt ist die Müdigkeit auf das zusätzliche Gewicht, was sie herumtragen, zurückzuführen. Versuchen Sie sich auszuruhen wann immer Sie können und machen Sie sich bewusst, dass es ganz normal ist seine körperliche Aktivität nun zu reduzieren und zu dieser Zeit mehr zu schlafen. Frauen finden oft, dass ihre zweite oder dritte Schwangerschaft ermüdender ist als ihre erste, weil sie sich nun auch noch um andere Kinder kümmern müssen.

Was Sie gegen Müdigkeit in der Schwangerschaft tun können:

Seien Sie realistisch über das was sie tun können und fühlen Sie sich nicht schuldig über das, was sie nicht geschafft haben. Niemand erwartet von ihnen eine Superfrau zu sein.  

Ruhen Sie sich so viel wie möglich aus, indem Sie ihre Füße an den Abenden hochlegen und früh zu Bett gehen.

Wann immer möglich, sollten Sie anderen Leuten bei Haushaltsaufgaben und anderen Verantwortlichkeiten helfen lassen. Dies ist besonders wichtig wenn sie schon Kinder haben und nicht wieder gut auf die Beine kommen wenn Sie sich nicht danach fühlen.

Achten sie darauf eine gesunde Ernährungsweise während der Schwangerschaft durchzuführen und vermeiden sie Koffein und Süßigkeiten die ihnen zwar einen schnellen Energieschub geben werden, aber ihren Körper nur müder fühlen lassen sobald der Blutzuckerspiegel wieder sinkt.

Achten Sie darauf, sich jeden Tag behutsam etwas körperlich zu betätigen.

Weitere Schwangerschaftsbeschwerden und was Sie dagegen tun können hier: 

Morgendliche Übelkeit in der Schwangerschaft
Stressinkontinenz in der Schwangerschaft
Schwindel und Ohnmacht in der Schwangerschaft
Hämorrhoiden in der Schwangerschaft
Runde Ligamentschmerzen in der Schwangerschaft
Starker Speichelfluss in der Schwangerschaft

Mehr lesen

19. Februar um 9:24

Ich hab diesen Artikel auf einer anderen Webseite gelesen. Das war als ich schwanger war. Also fast 3,5 Jahre vorbei. 
Ach ja, so schöne Erinnerungen..
Ja, 1. Drittel war wirklich heftig. Mein Motto war damals "Müdigkeit hat keine Grenzen")
Ich bin sogar einmal am Arbeitstisch im Büro eingeschlafen. Und das Wichtigste ist, ich konnte 10 bis 12 Stunden täglich schlafen. Das war natürlich nicht genug)))
Ich wusste, dass ich keine Superfrau war. Also ich hab nix damit getan. Ich wusste, dass es nur bis 3 Monate wartet. Also ich war wirklich geduldig und wartete auf Moment X.
Ja, so ist passiert, wie ich dachte. In der 10 SSW war ich frisch und munter. Hab 8-9 Stunden täglich geschlafen. Hab sogar mit Sport angefangen. Fitnessstudio, Spaziergänge im Park.. 
Aber Koffein und Süßigkeiten vermeiden? Warum denn? Hab Kaffee getrunken. Mit Schokolade. Fast täglich und alles war ok.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook