Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / MS... Suche Leidgenossen...

MS... Suche Leidgenossen...

30. April 2009 um 18:20 Letzte Antwort: 30. April 2009 um 18:33

Hi Mädels die auch an MS erkrankt sind...

Es ist ja so das man laut den Ärzten vor einem Schub geschützt ist, aber dennoch hab ich immer wieder Symptome die wiederkehren. Es wurde ja erst seit letztes Jahr September diagnostiziert und ich bin dann ungeplant schwanger geworden...
Für diejenige die es interessiert, hatte eine Retrobulbärneuritis und auch mein Rückenmark war angegriffen. Naja nach der Cortisontherapie ging es mir sehr schlecht aber ich habs gut überstanden und sicherlich hat mir die Schwangerschaft auch geholfen.

Jetzt meine Frage an Euch, hatte erst vor 3 Wochen ganz ganz schlimme Beschwerden mit meinen Beinen, die waren wie Blei und Sachmerzen unbeschreiblich, und nun seit gestern einen extremen Erschöpfungszustand mit Kribbeln in den Armen und ich glaube auch das ich meine Wahrnehmung wieder etwas verliere... Bin heute durch die Stadt gelaufen und konnte die Menschen nicht mehr richtig wahrnehmen, war alles wie in Trance. Bin fix und fertig mit der Welt und wenn es weiter anhält muss ich wohl am Montag in die Klinik. Ach Mädels ich hab solche Angst könnt ichr euch das vorstellen! Bin so traurig und leer weil selbst wenn es ein Schub wäre dann könnte man ja nix machen haben die heute am Tel im KH gesagt.

Wem geht es denn ähnlich oder erging es ähnlich?

Lg Zuga 28.ssw mit Nele 23monate

Mehr lesen

30. April 2009 um 18:24

Mir...
ich hatte vor kurzem einen echt heftigen Schub, den sich selbst die Ärzte nicht erklären konnten... normalerweise, sagte man mir, konzentriere sich der Körper in der Schwangerschaft auf die Erhaltung der Gesundheit und ein Schub würde nicht ausgelöst werden... mhm... ich konnte an die 3 Wochen nicht richtig gehen, nicht richtig laufen, nicht richtig liegen, weil ich Krämpfe im Rücken hatte, einen Tremor in der Hand, einen tauben rechten Unterschenkel und eine leichte Sehstörung... Kortison wollte man mir auch nicht geben, ich bekam echt gar nichts... da habe ich mich auch gefragt: SOVIELE MS-Frauen haben in Foren berichtet, dass es ihnen in der Schwangerschaft viel besser ging und dass sie auch keine Schübe bekamen, obwohl sie ihre Basistherapie abgebrochen haben. Und ich bekomm so einen heftigen Schub. Ist das nicht ungerecht??

Ich kann dich so gut verstehen. Und angeblich soll das Wochenbett noch schlimmer werden

LG Glowy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. April 2009 um 18:31
In Antwort auf solva_12448409

Mir...
ich hatte vor kurzem einen echt heftigen Schub, den sich selbst die Ärzte nicht erklären konnten... normalerweise, sagte man mir, konzentriere sich der Körper in der Schwangerschaft auf die Erhaltung der Gesundheit und ein Schub würde nicht ausgelöst werden... mhm... ich konnte an die 3 Wochen nicht richtig gehen, nicht richtig laufen, nicht richtig liegen, weil ich Krämpfe im Rücken hatte, einen Tremor in der Hand, einen tauben rechten Unterschenkel und eine leichte Sehstörung... Kortison wollte man mir auch nicht geben, ich bekam echt gar nichts... da habe ich mich auch gefragt: SOVIELE MS-Frauen haben in Foren berichtet, dass es ihnen in der Schwangerschaft viel besser ging und dass sie auch keine Schübe bekamen, obwohl sie ihre Basistherapie abgebrochen haben. Und ich bekomm so einen heftigen Schub. Ist das nicht ungerecht??

Ich kann dich so gut verstehen. Und angeblich soll das Wochenbett noch schlimmer werden

LG Glowy

Oh man...
das klingt ja wirklich schrecklich... Das macht mir natürlich jetzt noch mehr Angst!
Und vor dem Wochenbett hab ich auch ganz dolle Angst! Meine FÄ hat mich da auch schon mal "vorgewarnt" Ich soll ja sofort nach der Entbindung in die Klinik zur MRT Kontrolle usw... Aber weiss noch nicht ob ich mir das gleich antuen werde!

Wie äusserte sich denn die Sehstörung bei dir? Also ich hab leider von dem letzten Schub ganz massive Störungen die nie mehr reperabel sind. Auf dem linken Auge Gesichtsfeldausfälle und immer dieses schreckliche Schleiersehen... Das ist geblieben und wird auch bleiben laut den Ärzten in der Uniklinik für Augenheilkunde... Ach ist doch zum kotzen! Oder?

Lg Zuga

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. April 2009 um 18:33
In Antwort auf ninon_12641521

Oh man...
das klingt ja wirklich schrecklich... Das macht mir natürlich jetzt noch mehr Angst!
Und vor dem Wochenbett hab ich auch ganz dolle Angst! Meine FÄ hat mich da auch schon mal "vorgewarnt" Ich soll ja sofort nach der Entbindung in die Klinik zur MRT Kontrolle usw... Aber weiss noch nicht ob ich mir das gleich antuen werde!

Wie äusserte sich denn die Sehstörung bei dir? Also ich hab leider von dem letzten Schub ganz massive Störungen die nie mehr reperabel sind. Auf dem linken Auge Gesichtsfeldausfälle und immer dieses schreckliche Schleiersehen... Das ist geblieben und wird auch bleiben laut den Ärzten in der Uniklinik für Augenheilkunde... Ach ist doch zum kotzen! Oder?

Lg Zuga

Also
ich bin nicht so anfällig im Sehnerv, dafür eher im Rückenmark, aber ich habe auch sehr schleierhaft gesehen...

meine Ärzte warnen mich auch immer vor, ich frage mich, wie schlimm soll es denn noch werden? Mich tröstet nur, dass ich nach der Schwangerschaft dann eben Medikamente bekommen kann Ich hatte sogar schon das Rezept für einen Rollstuhl da, weil ich mich echt nicht mehr bewegen konnte. Einmal am Tag aufs Klo und das wars...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest