Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft

Morgen Kaiserschnitt...Panik

27. November 2012 um 10:23 Letzte Antwort: 7. Dezember 2012 um 20:29

Hallo Mädels!

Habe morgen einen geplanten KS und habe totale Panik davor! Seit letzten Di weiß ich das und habe seitdem fast gar nicht mehr geschlafen.

Gestern im KH habe ich erst erfahren, das die auch noch einen Katheder legen. Habe solche Angst! Wollte drauf bestehen das die das nach der PDA machen - keine Chance! Die wollen das ohne Betäubung vorher machen!
Welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht?

Und dann darf mein Mann nicht mit in den Aufwachraum, das ist dann das nächste! Kriege langsam echt Panik!

Wie viele Stunden vor dem KS durftet ihr nix essen?
Und darf man vorher irgendwelche Beruhigungsmittel nehmen? Die wollen mir nix geben dort!
Würde ja einfach vorher Paracetamol oder so nehmen damit der Katheder nicht so weh tut... darf man das?

Danke für Eure Antworten!

LG
Melli

Mehr lesen

27. November 2012 um 13:49

Was ist das denn für ein Krankenhaus?!?
Also, erstmal bekommst du für einen KS keine PDA, sondern eine Spinale (den Unterschied hat man dir wohl erklärt?!), und dann musst du dananch auch nicht in einen Aufwachraum, du bist ja wach.

Normalerweise darf da während eines KS auch immer einer mit rein, wenn keine Vollnarkose gemacht wird, und der Katheter wird eigentlich auch erst nach der Spinale gelegt! Warum soll das denn vorher gemacht werden?

Und vor einer OP auf gar keinen Fall blutverdünnende Medikamente wie Paracetamol nehmen!!!

Also, ich würde in so ein KH gar nicht erst gehen!

Gefällt mir
27. November 2012 um 13:52

Ich kann
Dir die Aufregung nicht nehmen aber Denk an dein kleines Würmchen, das du morgen im Arm halten darfst wie weit bist du denn?!

Ich wünsch dir ganz viel Glück und eine tolle kennenlernzeit!

Gefällt mir
27. November 2012 um 14:03

Oha...
...vielen Dank erstmal für die netten Antworten!
Also ehrlich gesagt hat man mir den Unterschied zwischen PDA und Spinale nicht erklärt...
Bekomme aber eine Spinalanästhäsie. Und in den Aufwachraum soll ich danach zur Überwachung wegen Kreislauf und so...
Habe denen schon gesagt das ich nicht will das mein Mann mich auch nur eine Minute alleine läßt... aber irgendwie scheinen die da ihren Stiefel so durchzuziehen wie die das für richtig halten... das macht mir ja grade solche Angst. Die gehen auf gar nix ein.
Anderes KH zu finden wird wohl jetzt eng... bin zwar erst in 14 Tagen "fällig" (12.12.12 wäre der eigentliche ET), aber hier in Bremen ist ja alles sowas von überbelegt...

Gefällt mir
27. November 2012 um 21:07

Du schaffst das schon
viel glueck wuensch ich dir.. und hoffe auf einen erfahrungsbericht !!! :-*

Leider kann ich da nicht mitsprechen.. Aber ich denke - es ist immer alles schlimmer als man denkt! ... Es ist einfach die Angst - die den Schmerz größer erscheinen lässt - als er tatsächlich ist !!!

Schließlich hast du nun Monatelang ein baby in dir heranwachsen lassen und was der Körper in dieser Zeit geleistet hat ist der wahnsinn!! . . Den Kaiserschnitt wirst du super überstehen.. Ich bin in Gedanken bei dir !! :-*

Gefällt mir
27. November 2012 um 21:12

Also
bei mir wurde der Katheter auch vor Spinale gelegt, fand ich gar nicht so schlimm, gibts schlimmeres. Und ich war auch im Aufwachraum, einfach zur beobachtung und auch ohne meinen Mann, das fand ich aber nicht mehr so schlimm, dann ist ja schon alles vorbei und mein Mann war in der Zeit bei unserer Tochter und das ist auch besser so.

Gefällt mir
7. Dezember 2012 um 20:29

Geschafft!
Hallo Mädels!

Sorry für die späte Antwort! Wir haben es geschafft!

Ich habe am 28.11.2012 einen gesunden Jungen zur Welt gebracht: Luca Maximilian kam um 15:05 Uhr und war 49cm groß und wog 2485g. Und er ist soooo süüüüß!

Allerdings war es doch ganz schön heftig alles... Meine Panik war doch ein wenig begründet weil es ein paar Probleme gab. Also erstmal war die Spinale nicht ganz sooo schlimm, obwohl ich zitternd auf dem OP-Tisch saß und gar nicht mehr aufhören konnte zu zittern!
Als das dann endlich geschafft war wollte und wollte doch diese blöde Narkose nicht wirken. Ich war dauernd mit den Beinen am bewegen weil ich solche Angst hatte das die schon anfangen. Irgendwann klappte dann auch das und mein Mann durfte endlich wieder zu mir kommen.

Dann ging es los und dauerte ganz schön lange. (Über mir hing eine Uhr! ) Fast 50 min hat die Prozedur gedauert. Zwischendurch dachte ich ich werde bewußtlos. Mein Kreislauf machte irgendwie schlapp und alles wurde so leierig um mich herum. Ich sagte noch das ich gleich "weg" bin und mein Mann sagte später das die plötzlich alle hektisch hin und her liefen und mir irgendwas spritzten. Dann fragte mich jemand welche Farbe die Tapete im Kinderzimmer hat.... sehr witzig....

Dann war plötzlich eine ganz komische Stimmung. Ich dachte jetzt müßte er doch endlich da sein. Weitere zehn Min später sagte dann auch jemand Herzlichen Glückwunsch! Aber wir sahen kein Kind!!?? Dann hieß es: "Sie können ihn schon hören!" Er schrie im Nebenraum. Weitere 5 min später kam er dann endlich und lag zwischen unseren Köpfen. Dann war fast alles vergessen! Das war der tollste Moment!

Später erfuhr ich das sie ihn so schlecht rausbekommen haben da er schon sehr weit unten lag. Trotz Kaiserschnitt mußten sie eine Saugglocke verwenden...

Naja, alles nicht so schön. Habe auch gesagt: Nie wieder!
Aber jetzt haben sich die ganzen Schmerzen gelohnt! Wir sind saustolz!

Seit Samstag sind wir schon wieder zu Hause und gewöhnen uns aneinander! Luca ist schon über sein Geburtsgewicht hinweg und stillen klappt auch schon super!

Ich bin so happy! Hatte ich doch vorher so komische Gedanken ob ich den kleinen Kerl wohl lieben könnte etc... Ich war wohl echt bescheuert!

Also Mädels, denen sowas noch bevorsteht: es ist nicht schön aber es lohnt sich!
Achja, und die Sache mit dem Katheder.... war auch halb so schlimm!

Vielen vielen Dank!

Herzliche Grüße
Melli

Gefällt mir