Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft

Mönchspfeffer(Agnucaston)

14. August 2008 um 17:18 Letzte Antwort: 14. August 2008 um 19:43

Hallo,
hätte mal eine Frage versuche seit 9mon. schwanger zu werden will aber einfach nicht klappen! Habe bevor ich angefangen die Pille zu nehmem einen sehr regelmäßigen Zyklus gehabt(28Tage Dauer:4Tage)seit dem ich die Pille abgestetzt habe, habe ich einen Zyklus von 35Tagen(Dauer:2Tage und schwach).
Habe etwas Übergewicht aber mein FA hat gesagt dass, das sicher nicht der Grund sei, weil schon viele andere Frauen mit Übergewicht schwanger geworden sind! Habe meinen FA auf Mönchspfeffer angesprochen und er hat gesagt wenn ich möchte könnte ich es mal probieren.
Wann soll ich anfangen Mönchspfeffer einzunehmen(Anfang-Mitte-Ende des Zyklus)??
Habt jemand von euch auch das gleiche Problem?
Oder kann mir jemand etwas positives über Mönchpfeffer sagen!

P.S: Das war mein erster Beitrag ich hoffe ihr versteht mein Problem und bekomme ganz viele Antorten!!!

Danke+MfG
Sandra15081986

Mehr lesen

14. August 2008 um 18:25

Hallo Sandra,
Mönchspfeffer hilft meiner Meinung nach, wenn Du zu wenig Gelbkörperhormone hast. Meistens äußert sich das dadurch, dass Deine 2. Zyklushälfte nach dem Eisprung zu kurz (weniger als 10-11 Tage lang) ist. Dann kann sich eine Eizelle, selbst wenn sie befruchtet wurde, nicht richtig einnisten. Herausfinden kannst Du das z.B. durch regelmäßiges Temperaturmessen, oder durch einen Hormonstatus beim Arzt. Ich hatte das Problem bei mir auch vermutet, und wurde gleich im 1. Zyklus mit Mönchspfeffer schwanger. Ob das allein daran gelegen hat, weiß ich allerdings nicht, aber einen Versuch ist es wert, denke ich, wenn Dein Arzt das auch so sieht.
Viel Glück!

Gefällt mir
14. August 2008 um 18:33
In Antwort auf an0N_1237897399z

Hallo Sandra,
Mönchspfeffer hilft meiner Meinung nach, wenn Du zu wenig Gelbkörperhormone hast. Meistens äußert sich das dadurch, dass Deine 2. Zyklushälfte nach dem Eisprung zu kurz (weniger als 10-11 Tage lang) ist. Dann kann sich eine Eizelle, selbst wenn sie befruchtet wurde, nicht richtig einnisten. Herausfinden kannst Du das z.B. durch regelmäßiges Temperaturmessen, oder durch einen Hormonstatus beim Arzt. Ich hatte das Problem bei mir auch vermutet, und wurde gleich im 1. Zyklus mit Mönchspfeffer schwanger. Ob das allein daran gelegen hat, weiß ich allerdings nicht, aber einen Versuch ist es wert, denke ich, wenn Dein Arzt das auch so sieht.
Viel Glück!

Möpf
Hallo Sandra,

ich habe genau die gleiche Erfahrung gemacht wie lalahamburg: Ich habe den Mönchspfeffer einfach genommen, als ich ihn verschrieben bekam, das war so am 9. Zyklustag, und bin dann in dem Zyklus noch schwanger geworden!
Natürlich weiß ich auch nicht, ob es am Mönchspfeffer lag, aber ich bin natürlich jetzt restlos begeistert davon.
Alles Gute!

Gefällt mir
14. August 2008 um 19:43

Also
meines erachtens nach ist mönchspfeffer das bescheuertste was man machen kann. man soll das wohl auch erst mit dem fa abkaspern. ich habs genommen und mein 34tage zyklus wurde noch viel länger. und unregelmäßig. also das totale gegenteil. und als ichs absetzte- wurde ich schwanger

mit mönchspfeffer fängt man mit dem neuen zyklus an, also sobald du deinen ersten tropfen blut hast- aber das müsste auch in der gebrauchsanweisung stehen. kann auch sein, dass ich mich jetzt irre.

lg und viel erfolg!

die beste medizin ist immer loszulassen. versteife dich nicht drauf, so schwer es auch klingt- und dann kappt es auch...

Gefällt mir