Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Empfängnis, Unfruchtbarkeit / Mönchpfeffer tropfen

Mönchpfeffer tropfen

16. März 2014 um 19:56 Letzte Antwort: 17. März 2014 um 8:24

Hi ich bin Lara 28j, mein Freund und ich versuchen seid 6 monaten Schwanger zu werden. Da ich Zyklusstörungen habe das heißt das manchmal monate lang meine Regel nicht kommen liegt wohl daran das ich ein paar pfündchen zu viel auf den Rippen habe gab mir mein Frauenarzt vor 3 wochen Mönchpfeffer mit und siehe da nach ca 5 Tagen kam jeden Tag eine leichte Schmierblutung, was ich fragen wollt ist

ist jemand durch den Tropfen Schwanger geworden?? hat jemand nebenbei noch irgendwas genommen??

wenn jemand damit erfolg hatte dann würde ich gerne mehr erfahren und Tipps bekommen danke schon mal im Vorraus :-*

Mehr lesen

16. März 2014 um 21:02

Um Gottes Willen
Auch wenn jeder Sepp meint zu empfehlen, dass man MPf nehmen soll weil es ja ach so rein pflanzlich ist und alles super schick kann ich nur davon abraten.

1. deiner Beschreibung nach hört es sich für mich nach PCO an. Lass das beim FA durchchecken.
2. hast du vermutlich eine Follikelreifestörung durch das PCO, da hilft auch kein MöPf sondern da braucht es eine andere Therapie

Gefällt mir
17. März 2014 um 7:24

Hmm
die ganze Zeit bekomme ich meine Regel nicht und durch die Tropfen kamen die deshalb dachte ich die sind gut...hab auch sehr oft gelesen das viele die nehmen oder genommen haben um Schwanger zu werden...also wurde komplett gecheckt mit Schilddrüße, Zucker usw alles in Ordnung und Organe auch...

Gefällt mir
17. März 2014 um 8:24
In Antwort auf aniela_12240184

Hmm
die ganze Zeit bekomme ich meine Regel nicht und durch die Tropfen kamen die deshalb dachte ich die sind gut...hab auch sehr oft gelesen das viele die nehmen oder genommen haben um Schwanger zu werden...also wurde komplett gecheckt mit Schilddrüße, Zucker usw alles in Ordnung und Organe auch...

^PCO kann man nur anhand eines Bluttestes feststellen,
allerdings sieht man meist schon im US die Polycystrischen Ovarien.
Mönchspfeffer sollte trotz allem immer nur unter ärztlicher Aufsicht eingenommen werden. Es gibt Frauen, bei denen hat es mehr Schaden angerichtet als es genützt hat.
Und die SD hat mit PCO nichts zu tun.

Gefällt mir