Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / mobbing nach abtreibung

mobbing nach abtreibung

26. März 2011 um 11:08 Letzte Antwort: 27. März 2011 um 14:06

Hi Leute bin grad voll traurig und wütend. Meinte Mutter wollte vor 2 Jahren das ich nicht abtreibe. aber ich habs aus persönlichen gründen und finanziellen und ganzer lebenssituation trotzdem machen müssen. bis heute konnte ich mein leben nicht so ganz regeln so das ich stolz und zufrieden leben kann.

jedenfalls zu meiner mutter habe ich eine total schlechte beziehung ich sehe sie nicht mal als mutter. sie ist so verschieden wie ich sie intressiert sich für teure klamotten, schuhe, taschen etc etc....ich hingegen bin zufrieden mit meinm hund kind einfahcer lebenswandel halt...(kann mir auch gar kein luxusleben leisten)

jedenfalls kommt sie immer mit total miesen sprüchen. eimal hat si gesagt sie hat einen kleinen jungen gesehn in einer vision der ganz traurig sie anschaute und vorhin hat si als wir gestritten haben hat si gesagt wenigstens bringt si keine kleinen babys um!

ich bin echt fertig. wie kann ich bloss so etwas mutter nennen ich bin echt traurig über das. ich sehe sie sowieso schon seit ich klein bin nicht als meine mutter. so etwas kann ich gar nicht lieben.


und ich wollte einfach das loswerden weil ich sotraurig grad bin. ich finde es oberfies wie si ist. ich hasse si

traurige grüsse.... :'(

Mehr lesen

26. März 2011 um 12:03


hi eigentlich hast du schon recht, nur das problem ist ich suche den kontakt gar nicht sie kommt immer zu mir egal wie sehr wir uns streiten. manchmal hab ich das gefühl sie braucht das angeschrien zu werden etc...

si kauft mir alles und ich muss es dann nehmen ob ich will oder nicht. sie würde aber niemals auf die idee kommen mit mir und meinem hund und kind mal spazieren zu gehen das würde ihr nie in denn kommen. (es würde si ja nix kosten) ich verstehe diese Frau einfach nicht.

meine Leidenschaft ist das Reiten es intressiert sie rein gar nicht im Gegenteil sie sagt ich soll endlich was schlaues machen nicht immer an Pferde denken. ich mein hallo gehts noch ?

sie ist bei mir einfach unten durch und ich bin unendlich traurig das ich eine mutter habe aber eigentlich existiert si für mich nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. März 2011 um 12:07

Das ist hart
Das ist sicher hart für dich und ich kann gut verstehen, dass sie dir damit weh tut.
Obwohl ihr Verhalten falsch ist, versuch sie auch mal zu verstehen.
Sie trauert um ihr Enkelkind. Als du dich für die Abtreibung entschieden hast, war sie hilflos und konnte letztlich nichts dageben tun. So eine Hilflosigkeit kann schon zu Wut und daraufhin zu unangemessenen Reaktionen führen.

Mein Tip wäre sprich mit ihr. An der Abtreibung ist ja jetzt eh nichts mehr zu ändern, egal was sie tut. Was jetzt vielleicht noch zu retten wäre ist eure Beziehung. Versuch mit ihr zu sprechen und ihr deine Gefühle zu beschreiben. Sag ihr, dass sie dich verletzt.
Euer Verhältnis war ja immer schon schlecht, da ist sowas sicher nicht leicht. Doch auch wenn sie in deinen Augen keine gute Mutter ist, du hast nur die eine! Ich würde es zumindest weiter versuchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. März 2011 um 12:16
In Antwort auf dilwen_11891603

Das ist hart
Das ist sicher hart für dich und ich kann gut verstehen, dass sie dir damit weh tut.
Obwohl ihr Verhalten falsch ist, versuch sie auch mal zu verstehen.
Sie trauert um ihr Enkelkind. Als du dich für die Abtreibung entschieden hast, war sie hilflos und konnte letztlich nichts dageben tun. So eine Hilflosigkeit kann schon zu Wut und daraufhin zu unangemessenen Reaktionen führen.

Mein Tip wäre sprich mit ihr. An der Abtreibung ist ja jetzt eh nichts mehr zu ändern, egal was sie tut. Was jetzt vielleicht noch zu retten wäre ist eure Beziehung. Versuch mit ihr zu sprechen und ihr deine Gefühle zu beschreiben. Sag ihr, dass sie dich verletzt.
Euer Verhältnis war ja immer schon schlecht, da ist sowas sicher nicht leicht. Doch auch wenn sie in deinen Augen keine gute Mutter ist, du hast nur die eine! Ich würde es zumindest weiter versuchen.

@anabell
ja klar ist es für sie auch nicht leicht. aber mit sowas zu schiessen finde ich einfach nur mies und gemein.

das geht gar nicht. ausserdem habe ich schon ein Kind und sie ist logischerweise nicht grad die tollste Oma und ich habe keine Lust mein Kind ihr zum hüten zu geben. Es ist ja auch so das sie manchmal wircklich gute Tage hat wo ich si sogar dann gerne mag. aber diese sind leider selten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. März 2011 um 14:13
In Antwort auf an0N_1205082899z

@anabell
ja klar ist es für sie auch nicht leicht. aber mit sowas zu schiessen finde ich einfach nur mies und gemein.

das geht gar nicht. ausserdem habe ich schon ein Kind und sie ist logischerweise nicht grad die tollste Oma und ich habe keine Lust mein Kind ihr zum hüten zu geben. Es ist ja auch so das sie manchmal wircklich gute Tage hat wo ich si sogar dann gerne mag. aber diese sind leider selten.

Antwort
Klar darf sie sowas nicht sagen. Da gebe ich dir Recht. Ich habe einfach mal versucht die Sache aus ihrer Sicht zu sehen, weil ich dachte vielleicht hilft dir das weiter.

Ich weiß ja nur was du geschrieben hast. Das ist nicht genug, um dir einen konkreten Rat zu geben.
Was sagen denn deine Freunde dazu? Die kriegen von dem Ganzen ja sicherlich viel mehr mit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. März 2011 um 14:23
In Antwort auf dilwen_11891603

Antwort
Klar darf sie sowas nicht sagen. Da gebe ich dir Recht. Ich habe einfach mal versucht die Sache aus ihrer Sicht zu sehen, weil ich dachte vielleicht hilft dir das weiter.

Ich weiß ja nur was du geschrieben hast. Das ist nicht genug, um dir einen konkreten Rat zu geben.
Was sagen denn deine Freunde dazu? Die kriegen von dem Ganzen ja sicherlich viel mehr mit.

Hmm
meine freunde sagen auch ob es ihr noch gut geht....
ob ich nicht meine brüste operieren will hat sich auch erst grad nachgefragt....

naja was solls......................... ..............gibt leider noch viel schlimmere eltern aber ich ertrage sie nicht. ich nehm meistens auch nicht das hany ap wenn si anruft ich versuche sie echt zu meiden. und dann fragt sie immer so bescheuert wieso ich sie nicht mag dabei habe ich es ihr scho mindestens 1 million mal erklärt.............

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. März 2011 um 17:16

Mir ist gerade aufgefallen,
dass Du im Eröffnungspost und weiter unten jeweils zuerst Deinen Hund und dann Dein Kind erwähnst.

Es ist nicht böse gemeint aber warum machst Du das??
Bei mir wäre die Reihenfolge definitiv anderes herum

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. März 2011 um 18:06
In Antwort auf Mascha1

Mir ist gerade aufgefallen,
dass Du im Eröffnungspost und weiter unten jeweils zuerst Deinen Hund und dann Dein Kind erwähnst.

Es ist nicht böse gemeint aber warum machst Du das??
Bei mir wäre die Reihenfolge definitiv anderes herum


ja du hast absolut recht. ich mach es weil ich in den letzen Jahren mit meinem Hund niemals probleme hatte und es einfacher ist mit dem hund (kein geheule, geschrei, gequengel etc). ausserdem ist sie auch mein baby . das soll aber nicht heissen das ich den hund mehr liebe als mein kind. also ich liebe sie beide
und die beiden lieben sich. wenn ich mein kind ohne hund von der kita abhole dann gibts erstmal schimpfe für mich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. März 2011 um 23:20

Ich hab ein paar fragen:
also erstmal zu deinem profil: was ist das für ein SS-test? der des kindes welches du abgetrieben hast? wenn ja ist das irgendwie recht makaber finde ich..genauso mit US-bildern wie manche es haben

deine mutter: wieso hasst du sie so? weil sie materialistisch denkt? hast du das nciht auch getan als du die abtreibung gewählt hast? du hast ja auch das finanzielle als grund genannt. wenn du doch so bescheiden bist wie due sagst..wieso kam das kind dann nciht in frage?

ich kann deine mutter zum teil verstehen. du bist ihre tochter, es war ihr enkelkind bzw. wäre ihr enkelkind gewesen...für sie ist das nciht einfach und schön wenn ihre eigene tochter sich so etwas antut.
ich mein eine abtreibung ist kein spaziergang, hat seelische wie körperliche folgen. nicht jede mutter kann damit umgehen,ich könnte es auch neimals bei meinen töchtern wenn sie das tun würden. ich würde es natürlich akzeptieren aber auch drunter leiden

mich machts traurig wie du über deine mutter schreibst..ehrlich. warum ist sie unten durch bei dir?
da gehört doch mehr dazu als nur materialistisch zu sein...
vielleicht solltet ihr euch mal aussprechen.

meine mutter ist auch bei mir unten durch,aber sie ist nciht nur materialistisch,sondern verlogen,hinterhältig,schämt sich für mich weil ich vier kinder habe und hatte mich geschlagen (nur beispiele).
ich vermisse eigentlich eine mutter und vor allem oma für meine kinder zu haben...

vielleicht hast du das aber auch nur aus wut gesagt und meinst es nciht so.
sprech dich mit deiner mutter diesbezüglich aus,ehrlich. das sie auch lernt damit umzugehen.

LG *anja*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. März 2011 um 11:34
In Antwort auf coira_12865066

Ich hab ein paar fragen:
also erstmal zu deinem profil: was ist das für ein SS-test? der des kindes welches du abgetrieben hast? wenn ja ist das irgendwie recht makaber finde ich..genauso mit US-bildern wie manche es haben

deine mutter: wieso hasst du sie so? weil sie materialistisch denkt? hast du das nciht auch getan als du die abtreibung gewählt hast? du hast ja auch das finanzielle als grund genannt. wenn du doch so bescheiden bist wie due sagst..wieso kam das kind dann nciht in frage?

ich kann deine mutter zum teil verstehen. du bist ihre tochter, es war ihr enkelkind bzw. wäre ihr enkelkind gewesen...für sie ist das nciht einfach und schön wenn ihre eigene tochter sich so etwas antut.
ich mein eine abtreibung ist kein spaziergang, hat seelische wie körperliche folgen. nicht jede mutter kann damit umgehen,ich könnte es auch neimals bei meinen töchtern wenn sie das tun würden. ich würde es natürlich akzeptieren aber auch drunter leiden

mich machts traurig wie du über deine mutter schreibst..ehrlich. warum ist sie unten durch bei dir?
da gehört doch mehr dazu als nur materialistisch zu sein...
vielleicht solltet ihr euch mal aussprechen.

meine mutter ist auch bei mir unten durch,aber sie ist nciht nur materialistisch,sondern verlogen,hinterhältig,schämt sich für mich weil ich vier kinder habe und hatte mich geschlagen (nur beispiele).
ich vermisse eigentlich eine mutter und vor allem oma für meine kinder zu haben...

vielleicht hast du das aber auch nur aus wut gesagt und meinst es nciht so.
sprech dich mit deiner mutter diesbezüglich aus,ehrlich. das sie auch lernt damit umzugehen.

LG *anja*

Himarylou
natürlich ist es nicht nur materalistisch, aber diese Sachen sind viel zu privat um diese einfach so ins internet zu stellen. es sind dinge die ich einfach nie akzeptieren werde. ein kind/erwachsener/ hasst nicht einfach so seine mutter


und ich denke nicht das sie so leidet , sonst würde sie das doch nicht als Waffe nehmen bei einem Streit wo es gar nicht um Kinder als Thema ging.

Klar gibt es momente wo man materialistisch denken muss okey du kannst mir jetzt nicht so böse reden weil ich mich damals gegen das kind entschieden habe. ich habe schon ein Kind und ich finde ich muss jetzt schauen das es diesem Kind gut geht! Weil 2 Kinder ich weiss nicht ob ich das geschafft hätte. Und das Kind hat man für immer nicht nur als süsses kleines Baby.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. März 2011 um 12:18

Hi juletoday
tut mir leid, das deine schw.mutter so was gegen dich hat. meine war so ähnlich früher die mutter von meinem ex. aber jetzt hat sie sich beruhigt und normaler


Also meine Mutter sagt immer sie liebt mich über alles sie will nur das Beste für mich blabla aber ich lasse mich von ihr nicht anfassen das geht gar nicht. ich sage ihr nie das ich sie mag niemals. ehrlich gesagt weiss ich selber nicht genau wieso es so ist es war bei mir schon als kleines Kind so!!! und hat sich so beibehalten bis heute (bald 30) wir sind einfach zu verschieden !! auch wenn ich mal ne entschuldigung von ihr möchte für früher sagt sie nur ich soll die Vergangenheit einfach vergessen und vorwärts sehen, aber das kann ich nicht solange sie sich ihre Fehler nicht eingesteht und sie macht am laufenden Band neue Fehler, so kann ich ihr nicht verzeihen und dann fragt sie mich JEDESMAL wieso ich sie nicht mag. ich rede immer an eine Wand. ich sage ihr auch das ich sie krank finde und keinen Kontakt möchte. Sie sagt dann das sie mich krank findet. dann sag ich ihr ja also, dann lass mich doch einfach in Ruhe...............und dann fängts wieder von vorne an.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. März 2011 um 13:08


ich glaube genau das kommt der Sache schon näher!

sie sagt mir immer das si mich grossgezogen hat , gefüttert, ernährt etc das ich ihr dankbar sein soll. obwohl ich ein unfallwar. tja dann sag ich ihr immer es hat si kein mensch dazu gezwungen und so schlimm konnte ich ja nicht sein wenn sie par jahre später noch ein Wunschkind gezeugt haben.

als kleines kind war ich sehr süss und lieb. ich konnte immer überall mitgenommen werden . das änderte sich dann in der kindergartenzeit von heute auf morgen. laut meinem vater.

sie hat mich auch sehr viel alleine gelassen ich musste sehr früh lernen für mich selber zu sorgen. es ist echt viel schief und falsch gelaufen. wenn ich denke mein kind wenne s 5 oder 6 jahre alt ist alleine zu lassen, dann wird mir schlecht.

und das mit dem leben wie sie es gerne hätte das stimmt so ziemlich! sie ist traurig das ich lieber reiten ging als ins balett und das es bis heute so geblieben ist. sie verspricht mir oft sachen die sie dann nicht einhält es sind immer soviele kleinigkeiten an einem tag die mich zum wahnsinn treiben. sie hat auch schon meinen sohn geschlagen, dann bin ich automatisch auch auf sie los! eben wegen der ganzen situation. sie hat es auch nicht einfach mit mir weil ich wircklich total frech und fies zu ihr bin, aber nur weil ich endlich möchte das sie mich in ruhe lässt aber irgendwie erreich ich damit genau das Gegenteil!!!!!???? ich sag ihr auch immer ich das ich keine mutter habe und so gerne eine hätte......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. März 2011 um 14:06

Hey,
also erstmal: Deine Abtreibung solltest Du unbedingt verarbeiten. Such Dir jemanden, mit dem Du drüber reden kannst, und der Dich nicht verurteilt. Oder suche Dir psychologische Hilfe.

Es tut mir Leid, dass Du mit Deiner Mutter so schwer klarkommst. So, wie ich es verstehe, ist das aber ein Problem, für das Ihr alle beide verantwortlich seid. Du schreibst ja selbst, dass Du auch "frech und fies" zu ihr bist und sie immer wieder abweist.
Also ich verstehe, dass Du traurig bist. Und wenn Du weiter nachtragend sein willst und Deine Wut auf Deine Mutter weiter steigern willst, dann darfst Du Dich natürlich weiterhin in Deine Abneigung und Wut verbeißen, nur ihre schlechten Seiten sehen, schlecht über sie reden und so weiter. Ich finde, das ist Deine Entscheidung. Aber ich würde so ein Leben nicht führen wollen, ganz ehrlich. Du machst Dich doch nur selbst damit kaputt! Der Hass wird Dich immer mehr auffressen und unglücklich machen.
Aber wenn Du etwas ändern willst, dann wäre es sinnvoller, bei Dir selbst anzufangen und zu versuchen, etwas freundlicher mit ihr umzugehen. Versuchen, zu vergeben und neu anzufangen. Ich weiß, dass das sicherlich weh tut und sehr schwer ist. Aber nur so kannst Du Frieden in Deinem Herzen finden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook