Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / MMR-Impfung wie lange mit Schwangerschaft warten?

MMR-Impfung wie lange mit Schwangerschaft warten?

25. Juni 2008 um 23:37

Hallo!
Habe Anfang Juni eine Mumps-Masern-Röteln Impfung bekommen. Weiß, dass man 3Monate nicht schwanger werden darf. Reichen drei Monate wirklich aus? Ist jemand von euch gleich drei Monate nach der Impfung schwanger geworden und ist mit euren Kindern alles in Ordnung? Meine FA meinte, dass ich den Schutz nach den drei Monaten nicht noch mal überprüfen lassen muss. Könnte es denn möglich sein, dass die Viren noch nicht ganz abgebaut sind?

Vielen Dank für eure Antworten!

Mehr lesen

26. Juni 2008 um 10:10

Danke!
Habe einen Bluttest bzgl. Röteln bei meiner FA machen lassen. Den musste ich nicht bezahlen. Aber die Immunität aller anderen Kinderkrankheiten die in der Schwangerschaft schädlich sein könnten werden erst überprüft, wenn man schwanger ist. Wegen der Kosten! Voll blöd, weil ich nämlich jeden Tag beruflich mit Kindern zu tun habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2008 um 13:37
In Antwort auf vicki_12872800

Danke!
Habe einen Bluttest bzgl. Röteln bei meiner FA machen lassen. Den musste ich nicht bezahlen. Aber die Immunität aller anderen Kinderkrankheiten die in der Schwangerschaft schädlich sein könnten werden erst überprüft, wenn man schwanger ist. Wegen der Kosten! Voll blöd, weil ich nämlich jeden Tag beruflich mit Kindern zu tun habe.

3 monate
als ich bei meinen frauenarzt unseren wunsch geäußert habe im nächsten jahr ein kind mit meinem mann zu planen, hat er mir gleich einen bluttest angeboten um die immunität gegen Kinderkrankheiten zu testen. kurz darauf kam raus, dass MMR nachgeimpft werden muss. bei der impfung wurde ich hingewiesen, dass wir die nächsten drei monate auf jeden fall verhüten müssen. nach 6 wochen wird durch ein bluttest wieder überprüft, ob jetzt der schutz richtig abgedeckt ist. anfang juli muss ich mir jetzt wieder ein termin nehmen zur überprüfung.bisher war alles kostenlos.
ich gehe mal davon aus, dass der arzt nicht irgendein datum schätzt sondern uns schon das datum genannt hat wo man ohne risiko schwanger werden kann. mach dir also nicht zu viele sorgen. und ich wünsche dir viel erfolg bei ber planung
lg sandra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2008 um 14:40
In Antwort auf sabs85

3 monate
als ich bei meinen frauenarzt unseren wunsch geäußert habe im nächsten jahr ein kind mit meinem mann zu planen, hat er mir gleich einen bluttest angeboten um die immunität gegen Kinderkrankheiten zu testen. kurz darauf kam raus, dass MMR nachgeimpft werden muss. bei der impfung wurde ich hingewiesen, dass wir die nächsten drei monate auf jeden fall verhüten müssen. nach 6 wochen wird durch ein bluttest wieder überprüft, ob jetzt der schutz richtig abgedeckt ist. anfang juli muss ich mir jetzt wieder ein termin nehmen zur überprüfung.bisher war alles kostenlos.
ich gehe mal davon aus, dass der arzt nicht irgendein datum schätzt sondern uns schon das datum genannt hat wo man ohne risiko schwanger werden kann. mach dir also nicht zu viele sorgen. und ich wünsche dir viel erfolg bei ber planung
lg sandra

Danke!
Mmh, mir wurde ja gesagt das die Immunität nicht nochmal überprüft werden braucht. Komisch das das bei den Ärzten so unterschiedlich ist. Euch dann auch viel Erfolg. Danke!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2008 um 22:28
In Antwort auf vicki_12872800

Danke!
Mmh, mir wurde ja gesagt das die Immunität nicht nochmal überprüft werden braucht. Komisch das das bei den Ärzten so unterschiedlich ist. Euch dann auch viel Erfolg. Danke!

...
Hallo ladys,

ich will im August mit der Pille aufhören, habe im Sept. nen Vorsorgetermin, aber mir brennen jetzt schon so viele Fragen auf der Zunge. Unteranderem auch das mit dem MMR-Schutz. Kann ich das auch beim Hausarzt überprüfen lassen??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2008 um 22:38
In Antwort auf elise_12773624

...
Hallo ladys,

ich will im August mit der Pille aufhören, habe im Sept. nen Vorsorgetermin, aber mir brennen jetzt schon so viele Fragen auf der Zunge. Unteranderem auch das mit dem MMR-Schutz. Kann ich das auch beim Hausarzt überprüfen lassen??

Ja
soviel ich weiß, kannst du den MMR-Schutz auch beim Hausarzt überprüfen lassen. Weiß allerdings nicht, ob es beim Hausarzt etwas kostet. Beim FA war es bei mir umsonst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper