Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Mit Baby zurück nach Deutschland

Mit Baby zurück nach Deutschland

24. Mai 2015 um 10:43 Letzte Antwort: 10. Oktober 2015 um 6:39

Hallo Leute,

ich weiss nicht wo ich dieses Thema hinschieben soll. Es ist auch sehr speziell.. ich versuch mich kurz zu halten, brauche nur eben sehr dringend Rat weil durch die Feiertage komm ich an keine Ämter ran.

Hier mal das wichtigste:
Ich bin Deutsche, habe in Hamburg gewohnt, wohne seit einem Jahr in den Niederlanden, bin verheiratet in den Niederlanden seit Dez. 2014 mit einem Niederländer. Ich bin in der 37. SSW.

Ich kann hier nicht mehr leben, mein Mann hat mich die Schwangerschaft über seelisch fertig gemacht, er hält mich mit Drohungen klein, ich bin hier depressiv geworden und möchte noch vor der Geburt zurück nach Hamburg. D.h. ich will mich eigentlich kommenden Dienstag gleich in HH anmelden .

Meine Frage ist jetzt, er droht mir mit ganz viel Sch.... die auf mich hinabregnen wird wenn ich jetzt gehe. Er wird überall rumerzählen dass ich ihm sein Kind wegnehme, er wird mich mit Anwälten fertig machen und ich werd im Leben nicht mehr glücklich da ich dann seiner Meinung nach dann ganz viele Schulden habe. Das sagt er. Kann er damit was erreichen?

Er besteht darauf dass das Kind in Holland zur Welt kommt, wir hier scheiden und DANN kann ich ruhig zurück und alles in Deutschland regeln.
Er sagt, wenn ich mich daran nicht halte und jetzt gehe, verarsche ich ihn damit und er wird mich dann auch verarschen, aber richtig dann.

Es ist Terror pur hier, ich kann nicht mehr

Ich will nicht dass ich gehe und dann macht er mein Leben kaputt und nimmt mir das Kind weg was soll ich machen?

Mehr lesen

24. Mai 2015 um 11:37

Hallo..
Das hört sich ja schlimm an, tut mir echt Leid, dass du in der Schwangerschaft so einen Stress hast!!!

Was ich nicht verstehe ist, warum er in der Lage sein sollte dir Schulden aufzubürden und das Kind wegzunehmen?

Ich würde auf jeden Fall so schnell wie möglich nach Deutschland kommen, das Kind hier bekommen und einen Anwalt besorgen. Es gehört sehr viel dazu, einer Mutter das Kind wegzunehmen - das passiert wirklich nur in Ausnahmefällen, wenn die Mutter schwerwiegende Probleme hat.

Ich verstehe auch nicht so ganz worin für ihn ein Vorteil besteht, wenn du erst noch bleibst und dich dort scheidest, statt direkt zu gehen... Wenn du noch ein paar Monate bleibst, will er dich und das Kind in Ruhe gehen lassen? Glaubst du doch selber nicht. Ich würde so schnell wie möglich gehen, ein Leben mit diesem Vater willst du deinem Kind ja bestimmt auch nicht zumuten...

Wünsche dir ganz viel Kraft für diese Zeit!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Mai 2015 um 11:47

Deutschland
Gehe so schnell als möglich, umbedingt vor geburt nach deutschland!!!! Such dir sofort einen guten anwalt in deutschland, noch vor geburt! Du machst dich nicht strafbar, wenn du noch heute nach deutschland gehst, du bist ein freier mensch! Aber drin mann wird es einwenig schwerer haben, dir das leben schwer zu machen wenn du in deutschland bist. Wichtig dass du schnell handelst. Nach geburt wird es schwieriger!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Mai 2015 um 12:04

Danke....
Hallo ihr beiden,

vielen Dank für die schnellen Antworten.

Ok also davor hatte ich ja am meisten Angst, dass es strafbar wäre wenn ich jetzt gehe, aber wenn das nicht der Fall ist dann bin ich ja beruhigt!

Und wegen der Schulden...ja damit droht er immer, er sagt wenn ich jetzt gehe dann hab ich einen Anwalt und er, und das wird teuer und er ist dann auch nicht bereit Unterhalt zu zahlen , denn "Wofür soll ich zahlen wenn ich das Kind eh nie sehen kann, weil ich die Fahrt [300km] nicht zahlen kann".
Und die Drohung ist dann diese, wenn er zum Unterhalt verdonnert wird dann kann er seine Hypothek nicht mehr bezahlen und die ganze Kacke regnet dann auf mich herab. Also all seine Schulden würden dann auch zum Teil an mir kleben.
Naja, ich selber sage mir dann, im schlimmsten Fall werd ich Privatinsolvent. Das ist nur Geld.

Und wenn das Kind in Holland kommt, wäre alles gut, ja das glaube ich auch nicht. Er wird dann einfach mehr Macht und Rechte haben , so wie ihr das vermutet!

Ihr habt mich jetzt schon sehr aufgebaut, vielen Dank!!!
Ich werde mich am Dienstag gleich in HH anmelden!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Mai 2015 um 12:12

Sofort nach deutschland!!!!!
Lass dir nichts anmerken - geh spazieren, oder sonst was - so, dass er nicht ahnt, dass du dich weg fährst. Und dann nimmst du SOFORT den NÄCHSTEN Zug nach Deutschland!!!!! Selbst, wenn du kein Geld hast ist das kein Hindernis!!! Setz dich in einen Zug, wenn der Schaffner kommt, erklärst du ihm ganz ehrlich, dass du kein Geld für eine Fahrkarte hast und daher in Kauf nimmst eine Strafe zu zahlen. Du darfst dann unbesorgt nach Deutschland, bekommst aber im Nachhinein ein "Bußgeld" verordnet.

In Deutschland kannst du direkt zu deiner Familie oder in jedes Frauenhaus, bzw. andere Hilfeeinrichtungen!!!! Du wirst hier NICHT allein gelassen!!!!!

Denk an dich und dein Kind!!!!! Ich wünsche euch alles erdenklich Gute!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Mai 2015 um 19:31

Kindesentführung
genau deshalb musst du vor Geburt nach Deutschland !!! jetzt kann dir keiner vorschreiben, wo du dich aufhalten möchtest. aber umbedingt sofort zum Anwalt! unterhalt muss er bezahlen und wenn es das Amt bei ihm einfordert. und die Schulden kann er dir nicht einfach so aufhalsen. nimm alle wichtigen Dokumente mit. auch alle zahlen von der bestehenden Hypotheke, seine lohnausweise der letzten Monate, bankbelege, versicherungsbelege, kk belege. das musst du deinem Anwalt abgeben. wenn du reden möchtest, kannst mich privat anschreiben, hab Erfahrung damit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Oktober 2015 um 0:18

Gleiche situation
hallo du, ich google hier gerade und habe deine frage gefunden. ganz kurz zu mir: meine tochter wohnt in eindhoven in holland, sie ist seit april dort, hat hier in berlin alle zelte abgebrochen. ihr freund, bzw nun ihr ex-freund, ist schon seit januar da. sie haben sich ein kleines haus gemietet, haben beide einen job und sie ist jetzt im 5 monat schwanger und er hat seit ca. 1 monat eine neue freundin und macht meiner tochter das leben zur hölle. wir haben angst das er ihr was tut und sie das baby verliert. er kifft wie verrückt und wir denken auch das er noch härtere drogen nimmt. sie will natürlich so schnell wie möglich zurück. ab morgen ist sie erstmal sicher bei einen guten freund dort. aber das ist ja keine dauerlösung.ich fliege nächstes wochenende rüber.was kann sie machen? wir würden sie gerne nächstes wochenende samt sack und pack zurück holen und dann kann sie erstmal bei mir unterkommen bis die amtlichen sachen geregelt sind, da sie ja dann eigentlich mittellos da steht hast du schon irgendwo infos bekommen, was man machen kann? liebe grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Oktober 2015 um 6:39
In Antwort auf Fuchserin

Gleiche situation
hallo du, ich google hier gerade und habe deine frage gefunden. ganz kurz zu mir: meine tochter wohnt in eindhoven in holland, sie ist seit april dort, hat hier in berlin alle zelte abgebrochen. ihr freund, bzw nun ihr ex-freund, ist schon seit januar da. sie haben sich ein kleines haus gemietet, haben beide einen job und sie ist jetzt im 5 monat schwanger und er hat seit ca. 1 monat eine neue freundin und macht meiner tochter das leben zur hölle. wir haben angst das er ihr was tut und sie das baby verliert. er kifft wie verrückt und wir denken auch das er noch härtere drogen nimmt. sie will natürlich so schnell wie möglich zurück. ab morgen ist sie erstmal sicher bei einen guten freund dort. aber das ist ja keine dauerlösung.ich fliege nächstes wochenende rüber.was kann sie machen? wir würden sie gerne nächstes wochenende samt sack und pack zurück holen und dann kann sie erstmal bei mir unterkommen bis die amtlichen sachen geregelt sind, da sie ja dann eigentlich mittellos da steht hast du schon irgendwo infos bekommen, was man machen kann? liebe grüsse

Ich verstehe das problem nicht
sie sind nicht verheiratet also kann sie tun und lassen was sie will. er muss sich im Gegensatz zu einem verheirateten erst die Vaterschaft eintragen lassen.also kann sie jederzeit weg. und das finanzielle hängt von den anderen Umständen ab,einfach mal Arbeutsamt nachfragen fertig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Kaiserschnitt wegen Wirbelversteifung ?! - Erfahrung
Von: dee_11957706
neu
|
9. Oktober 2015 um 21:40
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook