Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Mit 21. 2 kind???

Mit 21. 2 kind???

11. Mai 2006 um 20:48

ALso ich bin jetzt 21 und habe einen fast 3 jährigen sohn und wohne mit meinem freund und meinem sohn in meiner eigene wohnung! mein freund hat seine ausbildung fast zu ende und wird aber nur vieleicht übernommen! Jetzt bin ich in der 7 woche schwanger aber mein problem ist es meinen eltern zu sagen da ich keine ausbildung habe und meine eltern eigentlich znbedingt drauf besthen.Jetzttrau ich es mir nicht sagen sie wird sich zwar freuen später aber trotzdem. ICh will dafür nächstest jahr imsep.eine ausbildung machen und dann meine kindevt. zu einer tagesmuuter bringen! was denkt ihr ist das gut oder schlecht was würedet ihr dazusagen........

Mehr lesen

12. Mai 2006 um 7:50

Hi Danjella...
ich finde das solltest du endscheiden ob du die Ausbildung machst oder dein Kind zur Tagesmutter gibst.

Ich meine schliesslich bist du ja schon schwanger und ich denke Abreiben willst du es bestimmt nicht oder. Natürlich ist 21 etwas zu jung für gleich zwei Kinder da du auch noch keine Ausbildung hast aber nun gut jetzt ist es passiert.

Rede mit deinen Eltern darüber vielleicht findet ihr eine gemeinsame lösung. Und dein Freund was sagt der dazu?

Also ich bin 23 und mein Mann ist 29 er hat eine feste arbeit ich habe eine Ausbildung und wir sind seit 1 Jahr verheiratet und seit 6 Jahren zusammen und wohnen auch seit 5 1/2 jahren zusammen. Wir haben jetzt eine kleine Tochter von 14 Wochen. Als ich bin auch mit 17 mit meinem mann zusammengezogen hätte auch gern ein Kind gehabt aber ich habe lieber erstmal eine Ausbildung gemacht.

Aber ich finde es toll das du mit deinem freund das schaffst und ein zweites geht auch mann muss es nur wollen. Und eine ausbildung kannst du auch mit kinder machen du bist so jung das geht auch wenn die kleinen im kindergarten kommen.
Ich wünsch dir viel viel Glück für deine ss und berichte mal was es wird.

Liebe Grüße

Jessica & Leonie Joy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2006 um 11:24
In Antwort auf trudie_12969875

Hi Danjella...
ich finde das solltest du endscheiden ob du die Ausbildung machst oder dein Kind zur Tagesmutter gibst.

Ich meine schliesslich bist du ja schon schwanger und ich denke Abreiben willst du es bestimmt nicht oder. Natürlich ist 21 etwas zu jung für gleich zwei Kinder da du auch noch keine Ausbildung hast aber nun gut jetzt ist es passiert.

Rede mit deinen Eltern darüber vielleicht findet ihr eine gemeinsame lösung. Und dein Freund was sagt der dazu?

Also ich bin 23 und mein Mann ist 29 er hat eine feste arbeit ich habe eine Ausbildung und wir sind seit 1 Jahr verheiratet und seit 6 Jahren zusammen und wohnen auch seit 5 1/2 jahren zusammen. Wir haben jetzt eine kleine Tochter von 14 Wochen. Als ich bin auch mit 17 mit meinem mann zusammengezogen hätte auch gern ein Kind gehabt aber ich habe lieber erstmal eine Ausbildung gemacht.

Aber ich finde es toll das du mit deinem freund das schaffst und ein zweites geht auch mann muss es nur wollen. Und eine ausbildung kannst du auch mit kinder machen du bist so jung das geht auch wenn die kleinen im kindergarten kommen.
Ich wünsch dir viel viel Glück für deine ss und berichte mal was es wird.

Liebe Grüße

Jessica & Leonie Joy

Hallo Jessica
ALso ich wurde mit 18 schwanger und habe deshalb keine ausbild gemacht jezt imseptember kommt mein sohn Levin can in den kindergarten da wollte ich eigentlich wieder arbeiten.Ich hätte sowieso noch keine ausbildung gefunden daher hätte ich es sowieso erst nächstes jahr gemacht.Ich wohne jetzt auch schn seit 2 jahren mit meinem freund zusammen und wir sind schon 4 1/2 jahre zusammen. Er hat eine ausbildung die er im August beendet aber wahrscheinlich nicht übernommen wird das haben wir aber erst jetzt erfahren. Er ist 21 Jahre alt wie ich. Also erst wollte er kein 2. kind aber jetzt ist er glücklich darüber das wir es behalten d enn es war schon ein thema es wegzumachen das war echt schwer aber ich wusste von anfang an das ich es behalten werde. Ich habe ja auch jede menge unterstützung von meinen eltern und seinen und freunden aber trozdem ist es denk ich mal garnicht so leicht! Das baby wird anfang januar zur welt kommen ich freu mich schon sehr ! Ich will dann ab nächstes Jahr sept. eine arbeit finden oder ausbildung und dann meine Kinder zu einer tages mutter tun die hoffentlich zu mir kommmt ich kenn mich da garnicht aus wieviel so etwas kostet und so! Deine tochter heisst wie meine nichte sie ist jetzt 1 1/2 jahre und heisst leonie fabienne. danke das du mir schreibst so höre ich mal die gedanken von einer anderen person

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2006 um 14:54

Nun,
seh es doch mal so:
Du bist in 10 Jahren immer noch recht jung und Deine beiden Kinder sind dann schon groß.

Ich wurde mit 18 Jahren schwanger, musste die Schule abbrechen (RisikoSS). Nach der Geburt war ich ein Jahr lang zuhause (allerdings hatte mein Mann ein festes Einkommen) danach ging ich 2x die Woche auf 630DM-Basis arbeiten. Als die Kleine dann in den Kindergarten ging, arbeitete ich halbtags.

Übrigen kann es sein, daß Du eine Umschulung genehmig bekommst (5 Jahre Kindeserziehung), auch ohne Lehre. Das wären dann nur 2 Jahre und Du hättest auch eine Ausbildung. Erkundige Dich mal und lass Dich nicht gleich abwimmeln (auf dem AAmt).

Wenn es Dir wirklich nur darum geht, eine Berufsausbildung zu haben, würde ich warten bis Dein 1. Kind 5 Jahre ist (Grund - siehe oben)(vorausgesetzt Du bekommst die Umschulung gen.). Du kannst ja jobben gehen wenn euch Geld fehlt, vielleicht auch mal abends wenn Dein Freund zu hause ist.

Du musst entscheiden wie Dus machen willst. Ich persönlich finde es auch überhaupt nicht schlimm das Du das 2. Kind erwartest.

Wünsche Dir(euch)alles Gute für die Zukunft.

Lieber Gruß Jula

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2006 um 17:04

SO
Leute. Tut mir leid, aber ich bin jetzt mal ganz realistisch und ehrlich. Man sagt zwar es geht alles. Aber es ist sauschwer heutzutage OHNE Kinder einen Ausbildungsplatz zu finden. Dann noch was wie soll das AA eine UMschulung finanzieren, wenn danjella noch nie im Leben was gelernt hat ( bin mir nicht sicher ob das geht??? ). Danjella hast du wenigstens einen Schulabschluß. Abi kannst ja nicht haben wenn du Levin mit 18 bekommen hast. Mir geht Ausbildung und berufliche Selbstständigkeit über alles. Und ich spüre die ganzen letzten Jahre wie es auf dem Arbeitsmarkt zugeht und dann denken manche ach Gott dann bekomme ich erst Paar Kinder und werde dann ohne Probleme genommen. Ich habe jetzt nach einer erfolgreichen Ausbildung inzwischen rund 50 Bewerbungen geschrieben und Leute so einfach ist es nicht. Jeder Arbeitgeber wird sich Fragen was mit den Kindern ist wenn sie mal krank sind, oder wenn der KiGA ausfällt oder Schulfrei. Ich habe einen kleinen Bruder und meine Mum hats echt schwer mit dem deutschen Schulsystem. Da kommt er ne St. früher heim und sie ist noch am arbeiten.

Also alles nicht so einfach. Danjella ich hoffe nur für dich dass du eine Ausbildungstelle findest, aber ich kann nicht verstehen, wieso du nicht diesen Sommer erst eine Ausbildung gemacht hast und in 2-3 Jahren das zweite Kind bekommen hast. Ich mein ihr seid ja noch jung. Was ich dir empfehlen kann ist, in meinen Städten eine TeilZeit Ausbildung die vom AA unterstützt wird. Da musst du aber auch bestimmte Qualifikationen mitbringen.

Viel Glück. Fee

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2006 um 17:09

Kleine Ergänzung.
Ich denke es ist nicht schlimm früh mehrere Kinder zu haben, wenn man sich eine berufliche Grundlage geschaffen hat und seinen Kindern im Leben mehr bieten kann als Liebe und Geborgenheit.

Eine Freundin von mir wurde in der 10 Klasse SS, hat ihre Mittlere Reife gemacht, das Baby bekommen, gleich eine Ausbildung gemacht und im letzten Ausbildungsjahr ist sie mit dem 2 SS geworden. Sie ist auch 21 und hat schon eine Ausbildung. Wenn die beiden größer sind kann sie arbeiten gehen. Ich stelle es mir sauschwer vor. Ich bin 21 und bin saufroh, dass ich meinen Kindern und mir später eine Sicherheit bieten kann. Ohne von einem Mann oder den Eltern abhängig zu sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2006 um 17:11
In Antwort auf ute_11846293

SO
Leute. Tut mir leid, aber ich bin jetzt mal ganz realistisch und ehrlich. Man sagt zwar es geht alles. Aber es ist sauschwer heutzutage OHNE Kinder einen Ausbildungsplatz zu finden. Dann noch was wie soll das AA eine UMschulung finanzieren, wenn danjella noch nie im Leben was gelernt hat ( bin mir nicht sicher ob das geht??? ). Danjella hast du wenigstens einen Schulabschluß. Abi kannst ja nicht haben wenn du Levin mit 18 bekommen hast. Mir geht Ausbildung und berufliche Selbstständigkeit über alles. Und ich spüre die ganzen letzten Jahre wie es auf dem Arbeitsmarkt zugeht und dann denken manche ach Gott dann bekomme ich erst Paar Kinder und werde dann ohne Probleme genommen. Ich habe jetzt nach einer erfolgreichen Ausbildung inzwischen rund 50 Bewerbungen geschrieben und Leute so einfach ist es nicht. Jeder Arbeitgeber wird sich Fragen was mit den Kindern ist wenn sie mal krank sind, oder wenn der KiGA ausfällt oder Schulfrei. Ich habe einen kleinen Bruder und meine Mum hats echt schwer mit dem deutschen Schulsystem. Da kommt er ne St. früher heim und sie ist noch am arbeiten.

Also alles nicht so einfach. Danjella ich hoffe nur für dich dass du eine Ausbildungstelle findest, aber ich kann nicht verstehen, wieso du nicht diesen Sommer erst eine Ausbildung gemacht hast und in 2-3 Jahren das zweite Kind bekommen hast. Ich mein ihr seid ja noch jung. Was ich dir empfehlen kann ist, in meinen Städten eine TeilZeit Ausbildung die vom AA unterstützt wird. Da musst du aber auch bestimmte Qualifikationen mitbringen.

Viel Glück. Fee

Hallo FEE
Also bei mir war es so ichhabe einen guten hauptschulabschluss, danach wurde ich auf der kinderpflege schule genommen und ein halbes jahr später wurde ich dann ungwollt schwanger und habe die ausbildung abgebrochen. Ich konnte dies jahr absept keine ausbildung machen weil ich nicht wusste ob mein sohn in den kindergarten kommt da er erst im Dezember 3 wird und fast alle kindergärten gesagt haben sie nehmen ihn erst nächstes jahr. Meine eltern oder geschwister können nicht aufpassen da sie selber berufstätig sind. Meine schwigermutter kann nicht die hat ein behindertest kind daheim undmuss fast jeden tag it ihm irgendwo hin. Ich weiss das es nicht das beste ist jetzt noch ein kind zu bekommen aber es ist passiert und jetzt kann ich es nicht ändern! aber du hast schon recht da gibt es keine zweifel. Und das mit dem arbeitsamt weiss ich auch icht genau du wollte mir jetzt nicht mal eine ausbildung geben und haben mir nicht geholfen nicht mal das ich meinen wualli nachmachen kann die wollen eifach nur dasich nen 1 euro jobmache, naja aber danke das du geschrieben hast

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2006 um 19:01

Umschulung
5 Jahre Kindererziehung werden wie Berufsjahre anerkannt, war damals mal so.
Und auch ohne Berufsausbildung bekommt man ab und an eine Umschulung bewilligt.

Lieber Gruß Jula

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2006 um 20:18
In Antwort auf julahope

Umschulung
5 Jahre Kindererziehung werden wie Berufsjahre anerkannt, war damals mal so.
Und auch ohne Berufsausbildung bekommt man ab und an eine Umschulung bewilligt.

Lieber Gruß Jula

Damals
wars auch so, dass man nach der erfolgreichen Ausbildung rund 60 % vom fiktiv verdienten Gehalt bekommen hat. HEUTE ist es so das man direkt nach der Ausbildung 60 % vom letzten Azubi Gehalt bekommet ( = nix ). Die Zeiten und die Gesetzte ändern sich ständig. Und wenn ich was nicht genau weiß würde ich es glaube ich nicht behaupten. Denn sonst macht man Leuten Hoffnungen. Wer weiß wie es in einigen Jahren ist ???

Grüßle Fee

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2006 um 0:35

Ich denke mit einem Kind eine Vollzeitausbildung zu machen ist nicht realistisch.
Du hast im günstigsten Fall eine 38, 5 Stundenwoche, vielleicht mehr. Du hast wenig Urlaub und wirst oft mehr gefordert, als eine Festangestellte (denn du hast weniger Ansprüche, die du geltend machen kannst). Ein Hauptschulabschlußv ist heut zutage ja auch nicht mehr soviel wert.
Ich will dich nicht angreifen, aber ich denke es bringt die weniger wenn dir jeder Honig um den Mund schmiert: Ich hoffe für dich, das du es geregelt bekommst, trotz Kindern Ziele zu erreichen. Am besten wäre vielleicht eine schulische Ausbildung mit der du dann auch gleichzeitig den Realschulabschluß nachmachst. Da hast du zumindestens nur halbtags Unterricht und Ferien. Ich denke eine betriebliche Ausbildung lässt sich mit deinem Leben als Mutter nicht arrangieren. Ich wünsche dir viel Glück und alles Gute für dich und deibne Babys

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2006 um 2:05

Also,
es ist schon möglich, eine aubildung auch mit Kind zu machen, aber das ist ein harter Knochen. Zuerst einmal musst du eine krippe finden und eine Tagesmuter, je nach deiner Arbeitzeit und Dauer. Krippen nehmen Babys in der Regel ab drei Monate in ausnahmefällen auch früher. Kläre diese Dinge aber schnellstmöglich ab, da Krippenplätze auch sehr rar sind. Sollte dein Lehrlingsgehalt, sowie das Einkommen deines Mannes nicht ausreichend sein um den Krippenplatz ( ist in der Regel teurer als KIGARegel/ Tages/ Hortplatz) zu bezahlen übernimmt das Jugendamt die Kosten, bzw. gibt es zumindest einen Zuschuss.

So far

joulissis

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2006 um 2:09
In Antwort auf nusha_12311962

Also,
es ist schon möglich, eine aubildung auch mit Kind zu machen, aber das ist ein harter Knochen. Zuerst einmal musst du eine krippe finden und eine Tagesmuter, je nach deiner Arbeitzeit und Dauer. Krippen nehmen Babys in der Regel ab drei Monate in ausnahmefällen auch früher. Kläre diese Dinge aber schnellstmöglich ab, da Krippenplätze auch sehr rar sind. Sollte dein Lehrlingsgehalt, sowie das Einkommen deines Mannes nicht ausreichend sein um den Krippenplatz ( ist in der Regel teurer als KIGARegel/ Tages/ Hortplatz) zu bezahlen übernimmt das Jugendamt die Kosten, bzw. gibt es zumindest einen Zuschuss.

So far

joulissis

P.S.
achte darauf das die Krippe die du aussuchst eine ganzjährige Öffnung hat, was bedeutet, die Erziehr und Kinderpfleger machen umeinander Urlaub und es gibt keine dreiwöchigen Betriebsferien im Sommer. Außerdem
dürfen Kindertageseinrichtungen höchsten 18-19 Schließtage im Jahr haben, da dies der Urlaubszeit entspricht, die z.B. Arbeiterinnen in minderbezahlten Berufen haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2006 um 14:13
In Antwort auf danjella

Hallo FEE
Also bei mir war es so ichhabe einen guten hauptschulabschluss, danach wurde ich auf der kinderpflege schule genommen und ein halbes jahr später wurde ich dann ungwollt schwanger und habe die ausbildung abgebrochen. Ich konnte dies jahr absept keine ausbildung machen weil ich nicht wusste ob mein sohn in den kindergarten kommt da er erst im Dezember 3 wird und fast alle kindergärten gesagt haben sie nehmen ihn erst nächstes jahr. Meine eltern oder geschwister können nicht aufpassen da sie selber berufstätig sind. Meine schwigermutter kann nicht die hat ein behindertest kind daheim undmuss fast jeden tag it ihm irgendwo hin. Ich weiss das es nicht das beste ist jetzt noch ein kind zu bekommen aber es ist passiert und jetzt kann ich es nicht ändern! aber du hast schon recht da gibt es keine zweifel. Und das mit dem arbeitsamt weiss ich auch icht genau du wollte mir jetzt nicht mal eine ausbildung geben und haben mir nicht geholfen nicht mal das ich meinen wualli nachmachen kann die wollen eifach nur dasich nen 1 euro jobmache, naja aber danke das du geschrieben hast

Man
kann sich aufs AMt nicht so recht verlassen. konzentriere dich auf Ausbildungsgänge die nicht so lange andauern und die schulische Alternative finde ich auch für eine Mutter realistischer. Auch wenn man erst mal kein Geld verdient.

Z.B. Fremdsprachenassistentin oder Medizinisch- Technische Asisstentin.

Danjella informier dich einfach. Und ganz wichtig versuche was zu machen. Schon allein für deine Kinder.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2006 um 14:20

2. Kind mit 21
Ich finde dein Vorhaben gut und rate dir den nötigen Mut aufzubringen, deinen Eltern von der Schwanegrschaft zu erzählen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2006 um 18:16

Das klappt schon!
hey!
ich bin auch 21 und meine tochter ist 2jahre alt!
bin in der 6-7 woche schwanger,gehe etwas arbeiten und werde nach der schwangerschaft eine ausbildung machen!
mir war es wichtig das ich nicht so einen grossen alters unterschied zwischen den beiden habe!
bin wohl verheiratet und mein mann hat einen guten job,aber denke wenn du eine tagesmami findest dann packst du das auch!!
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2006 um 20:46

Ich..
wurde mit 16 schwanger und hab einen Realschulabschluss gemacht, im Januar kommt Kind Nummer 2 auf die Welt,ich habe auch keine Ausbildung gemacht und ich bin 19!Meinen Eltern habe ich es auch noch nicht gesagt, da die so drauf sind wie deine...!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2006 um 22:16

@lauri
ich habe jetzt das ganze geschreibe nicht weiter gelesen !
Ich würde mal an deiner stelle nicht so voreilig urteilen denn DU kennst die Umfelder der jeweiligen Leute hier sicher NULL !
Ich mache nächstes Jahr mein Fernstudium .. aber rechtfertigen muss ich mich ja vor dir hier auch nicht!
Meinen Eltern werde ich es nach der 12. Woche sagen,hast du vielleicht ein Problem damit? Das ist ja wohl ganz allein meine Sache wann ich das sage? stimmts? Danke...

Wie gesagt.. von unreife zeugt.. wer vorschnell urteilt ohne ansatzweise das Umfeld zu kennen ! ;o)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2006 um 22:17

@lauri
achja.. ich lebe nicht von meinen Eltern und wir bekommen da auch keinerlei finanzielle Unterstützung,vielleicht solltest du dir überlegen,nicht alle über einen Kamm zu scheren? Wäre mal ne Überlegung wert ;o) !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2006 um 11:05

@lauri
auch ich muss noch mal was zu deiner antwort schreiben..
klar gibt es mädels , die ganz früh kinder bekommen, und nie ne ausbildung machen, weil sie es nicht gewuppt bekommen, aber du solltst wirklich nicht alle über einen kamm scheren.
ich habe auch meine tochter mit 22 bekommen und hatte bis dato nur mein abi und keine ausbildung.
nun bin ich wider schwanger...und freu mich drauf, ABER ich mache mal eben so nebenbei ( ironie) mein studium und werde auch nächstes jahr mein vordiplom machen.
natürlich ist es so rum nicht immer einfach, aber wenn man das wirklich will, kann man auch das schaffen...
ich habe zum bsp ganz tolle unterstützung von meiner familie, so dass ich auch zeit zum lernen habe...
also nicht immer vorschnell urteilen.
gruss anja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest