Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Missed abortion wg. Schilddrüsen-Unterfunktion

Missed abortion wg. Schilddrüsen-Unterfunktion

8. Juli 2008 um 20:20 Letzte Antwort: 9. Juli 2008 um 12:10

Muß mal bei Euch nachfragen, ob jemand das Gleiche erlebt hat (mußte) wie ich.

Ich hatte Anfang Juni eine missed abortion und 2 Tage danach die Ausschabung (was für einblödes Wort, das muß ich hier auch mal loswerden).
Meine FÄ meinte direkt, als sie keine Herztöne mehr feststellen konnte, wahrscheinlich wäre irgendwas mit dem Embryo nicht in Ordnung, so daß die Natur das eben regelt. Als ich eine Woche später bei ihr war und sie meine Blutwerte von der Blutentnahme 1 Woche vorher nochmal anguckte, meinte sie dann, die Schilddrüsenwerte wären karastrophal und es könnte auch daran gelegen haben.

Ich weiß, daß ich eine SD-Unterfunktion habe und nehme auch Tabletten (SD-Hormone) dagegen ein, auf Weisung meiner Allg-Ärztin eine bstimmte Dosis. Nach der FG und diesem Statement meiner FÄ war ich dann gleich noch beim Internisten und der stellte fest, das diese Dosis viel zu niedrig ist und ich trotz Tabeltten eine massive Unterfunktion habe. Er sagte, es wäre ein ganz typischer Verlauf bei Unterfunktion, daß der Embryo sich nicht weiterentwickelt und irgendwann das Herzchen aufhört zu schlagen - genau so wie es eben bei mir war. Und er sagte auch noch, daß es wahrscheinlich NUR an der Unterfunktion lag und nicht daran, daß mit dem Baby etwas nicht gestimmt hätte. Und genau DAS bringt micht fast um den Verstand.... Hätte ich nur vorher nachgefragt, hätte ich nur vorher meine Blutwerte dahingehend checken lassen, hätte... hätte... hätte...

Könnt ihr das nachvollziehen?!
Wir werden es auf jeden Fall nochmal probieren, vor 3 Tagen habe ich das erste Mal nach der AS meine Regel wieder bekommen und es scheint so, als liefe zumindest in meinem Körper das normale Programm wieder ab.

LG Kessa

Mehr lesen

9. Juli 2008 um 12:10

JAJAJAAAA - geh auf alle Fälle zum Doc...
Hi Inni,

ja Du, mach am besten gleich einen Termin beim Internisten!!! Ich traue keinem Hausarzt (sprich: Allgemeiner, der eben doch nicht sooo die internistische Ahnung in allen Feinheiten hat) mehr!!!
Und wenn Du eh weißt, daß Du auch Schwierigkeiten mit der SD hast, dann lieber im Vorfeld abklären lassen, ob die Werte ok sind oder ob Du evtl. - und wenn ja, in welcher Dosis - Tabletten einwerfen mußt.

Mein Internist macht mir jetzt schon Mut, daß die Werte momentan super sind und daß es deswegen zumindest nicht nochmal zu einer FG kommt. Wußtest Du eigentlich, daß man aufgrund einer Unterfunktion auch sehr viel schwerer schwanger wird?!

Ja, ich glaube auch ganz fest daran, daß es nochmal klappt (obwohl ich nicht mehr die "Allerjüngste" bin). Mein Mann und ich haben uns dieses Baby so sehr gewünscht (ach Menno, ich hab schon wieder einen Kloß im Hals, während ich das hier schreibe....); wir haben schon eine 15 Monate alte Tochter zusammen und aus meiner 1. Ehe 2 große Jungs mit 10 1/2 und 8 Jahren, aber ich glaube in dem Fall isses egal, ob es das 1. oder das 10. Kind ist, es tut immer verdammt weh!!!

Ich drücke uns beiden gaaaanz feste die Daumen, daß es bald wieder was wird und daß wir dann 2009 stolze Mamas sind!
LG Kessa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest