Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft: Abtreibung, Schwangerschaftsabbruch

Missed Abortion Vollnarkose Ausschabung

22. Januar 2014 um 19:56 Letzte Antwort: 23. Januar 2014 um 12:34

Hallo ihr Lieben
habe den selben Text schon im abteil Fehlgeburt geschrieben aber schreibe ihn nochmal hier rein..

Ich habe gestern leider die Nachricht bekommen das der Herzschlag nicht mehr vorhanden ist und die fruchthöhle leer ist. Wäre in der 8+3 gewesen aber ist 2 Wochen zu klein gewesen. Nun möchte ich es ausschaben lassen, da ich nicht warten kann. Ich kann nicht mit dem Gedanken leben es liegt tot in meine Bauch..ich kann gar nicht wirklich trauern!
Ich habe noch einen 3 jährigen Sohn. Ich habe Angst vor der vollnarkose, dass ich nicht.mehr wach werde oder verblute. Hätte gerne per örtlicher Betäubung, doch der Termin ist erst nächste Woche kann nicht warten. Jede weitrte std quält mich...kann denn was passieren? Hat jemand ähnliches durchgemacht?

Mehr lesen

22. Januar 2014 um 20:00

Noch was dazu
...ich fühle mich einfach nur noch leer...ich ertrage es kaum mich anzusehen zu wissen es war mal was da...
Ich habe zwar noch leichte Anzeichen einer Ss aber nicht mehr so sehr...trotzdem fühle ich mich sehr schlapp und zu nichts fähig...am End ist es einfach der Stress und der Verlust der mich jetzt auch noch körperlich fertig macht.

Gefällt mir

22. Januar 2014 um 20:20

Huhu
ich halte eine ausschabung für sicherer. hatte schon fehlgeburten, die von allein abgingen, aber immer wurde noch sehr viel gewebe rausgeholt.die narkose ist nicht schlimm, und es dauert nicht lange.passieren kann eigentlich nichts, wenn es noch paar tage drin ist. man hat es ja meist schon ne zeit lang tot im bauch , bevor der arzt sieht, das es nicht mehr lebt.

Gefällt mir

23. Januar 2014 um 11:55

Auch in diesem Fall
ist es möglich, medikamentös eine Abbruchblutung auszulösen.

Bist Du sicher, dass von einer Ausschabung die Rede ist und nicht von einer Absaugung?
Verstehe nicht ganz, weshalb bei einer Abtreibung die schonendere Absaugung angewandt wird und in diesem Fall nicht?

Gefällt mir

23. Januar 2014 um 12:34
In Antwort auf

Auch in diesem Fall
ist es möglich, medikamentös eine Abbruchblutung auszulösen.

Bist Du sicher, dass von einer Ausschabung die Rede ist und nicht von einer Absaugung?
Verstehe nicht ganz, weshalb bei einer Abtreibung die schonendere Absaugung angewandt wird und in diesem Fall nicht?

..
War heute in der Klinik habe 4 std gewartet um gesagt zu bekommen dass das Narkosegesprach Morgen stattfindet da es zu voll ist! Bin stinke sauer mir geht's seelisch so schon sehr.schlecht.deswegen...und möchte endlich in Ruhe trauern können leider biete diese Klinik keinen Medikamentösen Abbruch oder per örtlicher an..was auch schei...ist da hat man sogesehen keine.Wahl!
Ist es denn gefährlich wenn es schon länger tot in meinen bauch liegt?
Es ist komisch es mit zu tragen...zu wissen die Seele ist nun fort..

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers