Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Missed Abortion 13 SSW und neue Hoffnung.....

Missed Abortion 13 SSW und neue Hoffnung.....

13. September 2009 um 14:17


Hallo Ihr Lieben

Ich möchte Euch sagen,dass ihr hier nicht alleine seid und dass es erschreckend ist, wieviele Frauen doch eine Fehlgeburt erleiden.Oft wird nie darüber gesprochen.Vielleicht weil der Tod in unserer Gesellschaft immer noch ein Tabu-Thema ist?

Ich weiss nur,dass ich den Tod unseres Krümelchens nicht verschweigen werde.Als ich erfahren habe,dass ich schwanger bin war ich überglücklich denn es war ein absolutes Wunschkind.Da ich schon 2 gesunde Töchter habe,wusste ich ganz genau,was ich in einer Schwangerschaft zu tun und zu lassen habe.Rauchen tue ich sowieso nicht .
Aber dann kam alles anders....am 15.07. habe ich beim Gyn erfahren, dass ich eine Missed Abortion hatte. In der 13. SSW.
Schuldgefühle,Vorwürfe,diese ewigen Gedanken "irgendwas falsch gemacht" zu haben....

Es wurde mir gesagt,dass das Kleine vermutlich schon 2 Wochen lang nicht mehr leben würde,das Herz hatte einfach aufgehört zu schlagen.
Der Gedanke,mit einem toten Baby im Bauch die ganze Zeit rum gelaufen zu sein,vor dem Traualtar gestanden zu haben(am 07.07. habe ich geheiratet) war furchtbar....
Unsere Familie hat sehr unterkühlt auf die Fehlgeburt reagiert. Sprüche wie :
"Nun stell Dich mal nicht so an. Du hast ja schon 2 Kinder. So ist das Leben halt.Bist ja noch jung. Mach Dir doch einfach ein neues!" war sehr verletztend. Nur mein Mann mit dem ich schon seit 9 Jahren zusammen bin und unsere Freunde brachten mir so viel Liebe,Mitgefühl und Verständnis entgegen,dass ich mit der Trauer klar kommen kann....

Und wenn ich hier im Forum nicht sooo viele aufmunternde Berichte anderer junger Frauen gelesen hätte,die nach einer FG bald darauf wieder schwanger wurden,würde ich wahrscheinlich immer noch in einem tiefen Loch stecken.....
Danke an alle!

Mehr lesen

13. September 2009 um 15:10


es tut mir leid....wie sind die drauf gekommen das du eine missed apport hast? das heist du hast ein totes baby in dir und hattest 2 wochen lan keine blutung nix?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2009 um 17:40

Hallo
Also dein bericht hat mich sehr berrührt,weil wir das selbe durchgemacht haben.Meine erste Fehlgeburt erlitt ich am 9mai in der 16 woche.Ich erfuhr das am 6 mai das mei baby sei ca 3 wochen nicht mehr lebt.Am 8 mai heiratete ich standesamt, sollte der schönste tag im leben sein, leider konnte ich ihn nicht geniessen da ich noch schwanger war aber mein baby nicht mehr lebte.Am 9 mai musste ich notfall mässig operiert werden,da es mir nicht mehr gut ging.Im juli 09 wurde ich wieder schwanger und war so glücklich.Am 8september 09 war ich im notfall weil ich starke schmerzen hatte,und am 9 september also genau 4 mt später wurde ich erneut operiert,diagnose ein windei.Also und jetzt bin ich so richtig am boden.Aber ich gebe nicht auf.......


Es ist nicht einfach aber mein Mann unterstützt mich sowie meine beste Freundinn und meine Familie..

An alle die so was erlebt habt knudle ich ganz toll und wünsche allen toi toi toi

in liebe Daniella

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2009 um 19:51
In Antwort auf jaden_12942939


es tut mir leid....wie sind die drauf gekommen das du eine missed apport hast? das heist du hast ein totes baby in dir und hattest 2 wochen lan keine blutung nix?

Bebeyan
Ja genauso war es. 2 Wochen lang habe ich unser Baby tot in mir getragen,und es nicht gemerkt.
Zwar hatte ich manchmal ein leichtes Ziehen im Unterleib,aber ich kannte es aus den ersten beiden Schwangerschaften meiner Töcheter die ich auch gesund zur Welt gebracht habe.
Bin einfach davon ausgegangen dass sich die Mutterbänder o.ä- dehnen und habe keinen Verdacht geschöft. Im Grunde fühlte ich mich auch relativ fit und war einfach überglücklich.
Umso schlimmer war es , als meine FÄ Missed Abortion feststellte. Es riss mir den Boden unter den Füßen weg, ich habe mir , wie die meisten Mütter hier wohl auch, entsetzliche Vorwürfe deswegen gemacht. Vielelicht habe ich etwas falsches gegessen, zu viel getragen, vielleicht war es der Stress, warumhabe ich bloß nix gemerkt......
Inzwischen weiss ich für mich,dass es einfach nicht sein sollte. Das Die Natur es so klug geregelt hat bevor es noch schlimmer geworden wäre....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2009 um 9:21

Hallo !
Genauso erging es mir auch. Habe am 6.6 geheiratet u. zu diesem Zeitpunkt könnte mein Krümel schon tot gewesen sein. Hatte dann am 17.6 eine Routineuntersuchung u. er sagte,daß das Herz stehen geblieben sei . Und am 17.6 folgte die AS.Ich war in der 16.Woche . Wir haben uns das Baby so gewünscht u. der Schock war riesengroß.
Mittlerweile geht es mir schon wieder besser,aber der Kinderwunsch ist weiterhin sehr stark.Wir sind auch schon wieder fleißig am üben.

Mir müssen uns ganz arg die Daumen drücken u. werden bestimmt bald glückliche Mamis.
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook