Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Missed abortion 10 ssw

Missed abortion 10 ssw

1. Mai 2011 um 10:13 Letzte Antwort: 12. Mai 2011 um 19:34

hallo,

habe am 29.04. mein baby verloren. diagnose: missed abortion.
es hat einfach aufgehört zu leben.
das tut so unheimlich weh, ich kann es garnicht in worte fassen. gerade hab ich mich damit auseinandergesetzt und freude empfunden, da ist es auch schon wieder weg.

mein freund wollte kein kind, hat sich sogar kurzfristig von mir getrennt. kam aber nach knapp 2 wochen wieder und war bereit.
doch jetzt, wo es kein baby mehr gibt... er kann mich nicht trösten. er meint, ich soll mit meinen freundinnen reden, denn er könne mich nicht trösten.
er will garnicht wissen wie es mir geht, er ist total überfordert. warum dreht es sich immer um den mann?
mir geht es schlecht!
ich ging durch meine kleine persönliche hölle.
ich lieg da mit starken blutungen und eben so starken schmerzen.

ich kann einfach nicht mehr... geht dieser schmerz vorbei?


Mehr lesen

1. Mai 2011 um 12:03

MA in der 7 SSW
Hallo,
Ich denke hier kann jeder nachfühlen, wie es dir geht. Ich selber hatte am 27.4 meine erste FG. Mein Freund und ich haben zusammen beschlossen die Pille abzusetzen, da wir im Juni heiraten und danach gleich ein Baby wollten. Nun ja, es kam schneller als gedacht dazu. Zuerst geschockt, dann gefreut, allen erzählt. Ja, das schöne Gefühl Mama zu werden, mit meinem traummann eine Familie. Dann war's auch schon wieder vorbei. Er versucht mir zwar zu helfen, aber reden kann ich trotzdem nicht mit ihm. Er versucht mich zu trösten mit: das nächste wird bestimmt gesund,... Andere hatten 4 FG,... tja, deshalb hab ich mich auch hier registriert, er sagt zwar ich soll nicht in diesem Forum sein, das macht mich nur noch mehr fertig, aber ich meine es hilft mir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Mai 2011 um 19:19
In Antwort auf olivie_12446264

MA in der 7 SSW
Hallo,
Ich denke hier kann jeder nachfühlen, wie es dir geht. Ich selber hatte am 27.4 meine erste FG. Mein Freund und ich haben zusammen beschlossen die Pille abzusetzen, da wir im Juni heiraten und danach gleich ein Baby wollten. Nun ja, es kam schneller als gedacht dazu. Zuerst geschockt, dann gefreut, allen erzählt. Ja, das schöne Gefühl Mama zu werden, mit meinem traummann eine Familie. Dann war's auch schon wieder vorbei. Er versucht mir zwar zu helfen, aber reden kann ich trotzdem nicht mit ihm. Er versucht mich zu trösten mit: das nächste wird bestimmt gesund,... Andere hatten 4 FG,... tja, deshalb hab ich mich auch hier registriert, er sagt zwar ich soll nicht in diesem Forum sein, das macht mich nur noch mehr fertig, aber ich meine es hilft mir.

Hallo
sorry, tut mir auch für dich sehr leid. ich glaube dieses gefühl kann man echt nur mit leidensgenossen teilen.

bei uns war es halt etwas anders, er wollte kein kind und dann war ich ungewollt schwanger. die ersten tage waren seltsam, aber dann freute ich mich wirklich sehr.

jetzt bin ich allein mit meinem schmerz.
und die fürchterlichen unterleibsschmerzen erinnern mich regelmäßig daran.

unglaublich wie weh das alles zusammen tut!

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Mai 2011 um 20:16
In Antwort auf olivie_12446264

MA in der 7 SSW
Hallo,
Ich denke hier kann jeder nachfühlen, wie es dir geht. Ich selber hatte am 27.4 meine erste FG. Mein Freund und ich haben zusammen beschlossen die Pille abzusetzen, da wir im Juni heiraten und danach gleich ein Baby wollten. Nun ja, es kam schneller als gedacht dazu. Zuerst geschockt, dann gefreut, allen erzählt. Ja, das schöne Gefühl Mama zu werden, mit meinem traummann eine Familie. Dann war's auch schon wieder vorbei. Er versucht mir zwar zu helfen, aber reden kann ich trotzdem nicht mit ihm. Er versucht mich zu trösten mit: das nächste wird bestimmt gesund,... Andere hatten 4 FG,... tja, deshalb hab ich mich auch hier registriert, er sagt zwar ich soll nicht in diesem Forum sein, das macht mich nur noch mehr fertig, aber ich meine es hilft mir.

Sorry
tut mir auch für dich sehr leid. ich glaube dieses gefühl kann man echt nur mit leidensgenossen teilen.

bei uns war es halt etwas anders, er wollte kein kind und dann war ich ungewollt schwanger. die ersten tage waren seltsam, aber dann freute ich mich wirklich sehr.

jetzt bin ich allein mit meinem schmerz.
und die fürchterlichen unterleibsschmerzen erinnern mich regelmäßig daran.

unglaublich wie weh das alles zusammen tut!

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Mai 2011 um 10:12
In Antwort auf sommer_12381933

Hallo
sorry, tut mir auch für dich sehr leid. ich glaube dieses gefühl kann man echt nur mit leidensgenossen teilen.

bei uns war es halt etwas anders, er wollte kein kind und dann war ich ungewollt schwanger. die ersten tage waren seltsam, aber dann freute ich mich wirklich sehr.

jetzt bin ich allein mit meinem schmerz.
und die fürchterlichen unterleibsschmerzen erinnern mich regelmäßig daran.

unglaublich wie weh das alles zusammen tut!

lg

Hallo
leider kann ich dir nicht sagen, ob und wann der schmerz vorbei geht. ich dachte am ersten tag, ich verkrafte es ganz gut, dann am tag darauf hatte ich einen totalen zusammenbruch und nur geheult. so geht es mir jetzt schon seit einer woche und bis jetzt ist es nicht wirklich besser. ich konnte zwar gestern (mit hilfe von wein) ein erstes mal wieder lachen, aber gut fühlen, tu ich mich noch immer nicht. ich versuche halt unter leute zu gehen und so wenig wie möglich alleine zu sein. auch bin ich wieder arbeiten gegangen, ist zwar schwer, aber leichter als zu hause zu sitzen. bei dir kommt halt leider noch hinzu, dass dein freund das kind nicht wollte und du wirklich alleine bist. das ist nochmal so hart. ich hoffe wir sind dir hier wenigstens ein bisschen eine stütze, mir hilft es ungemein hier zu sein.
lg und alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Mai 2011 um 13:33

Kopf hoch
Hallo Maus,

mir ging es vor 17 Monaten genauso. Es war bei mir die 12. SSW. Ich weiß, wie weh das tut. Lass es zu, heul dich aus, vielleicht bei Freundinnen, deiner Mama, egal wo, aber friss es nicht in dich rein.

Dein Schatz weiß vielleicht selbst nicht, wie ihm geschieht. Vielleicht gibt er sich die "Schuld", weil er das Baby zuerst nicht wollte. Aber niemand ist schuld. Meine FÄ hat mir erklärt, dass manchmal einfach die Natur die Notbremse zieht. Zuerst klang das für mich blöd und uneinfühlsam, aber irgendwann klang es nicht mehr so dumm. Der Schmerz wird aufhören, versprochen, aber es braucht Zeit.

Du kannst schwanger werden und du wirst es ganz sicher auch wieder und dann wird alles gut gehen! Ich habe heute einen 4,5 Monate alten Sohn. Einmal missed abortion heißt nicht, dass es wieder passiert.

Sei lieb gedrückt:

Liebe Grüße
Murmel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Mai 2011 um 15:32
In Antwort auf teriz_12952669

Kopf hoch
Hallo Maus,

mir ging es vor 17 Monaten genauso. Es war bei mir die 12. SSW. Ich weiß, wie weh das tut. Lass es zu, heul dich aus, vielleicht bei Freundinnen, deiner Mama, egal wo, aber friss es nicht in dich rein.

Dein Schatz weiß vielleicht selbst nicht, wie ihm geschieht. Vielleicht gibt er sich die "Schuld", weil er das Baby zuerst nicht wollte. Aber niemand ist schuld. Meine FÄ hat mir erklärt, dass manchmal einfach die Natur die Notbremse zieht. Zuerst klang das für mich blöd und uneinfühlsam, aber irgendwann klang es nicht mehr so dumm. Der Schmerz wird aufhören, versprochen, aber es braucht Zeit.

Du kannst schwanger werden und du wirst es ganz sicher auch wieder und dann wird alles gut gehen! Ich habe heute einen 4,5 Monate alten Sohn. Einmal missed abortion heißt nicht, dass es wieder passiert.

Sei lieb gedrückt:

Liebe Grüße
Murmel

Danke
für die lieben worte.
ich geb mir eh keine schuld mehr. hab im internet um antworten gesucht. und eben auch dass ca. 31% aller schwangerschaften in den ersten 12 wochen missglücken.
ist eigentlich schon ein wahnsinn!
das gefühl auf einmal nicht mehr schwanger zu sein ist das schrecklichste gefühl, dass ich je in meinem leben hatte.
ich fühl mich so leer...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Mai 2011 um 12:27

Hallo
tut mir leid - ich hatte vor einem Jahr eine FG in 11 SSW - mein Mann hatte in der Zeit eine Affäre mit einer anderen Frau und ist Vater einer fast 2jährigen Tochter - als ich schwanger wurde habe ich ihm nichts gesagt - aber als ich die FG hatte - er wurde so ausfallend und hat Dinge gesagt, die keine Frau hören möchte. ER weigert sich bis heute mit mir darüber zu reden. Lebt jetzt mit dieser Frau + Kind zusammen. Sich aber von mir loslösen kann er auch nicht. Der Schmerz ist da - geht auch nicht weg- nur lernt man damit zu leben. Ich habe aus Verzweiflung mit Fremden auf der Straße gesprochen weil der Schmerz mich innerlich zerfressen hat. Und geweint habe ich überall - war mir scheiß egal. Die Zeit, die ich mit dem Sohn meiner Freundin 1,5 Jahre verbringe, ist die einzige Zeit - wo es nicht so weh tut. Jeder muss seine eigene Rezeptur finden, damit umzugehen. Geh wieder arbeiten wenn du dich dadurch besser fühlst. Sprich mit Menschen darüber. Sprechen hilft auf jeden Fall.... Und sprich auch mit deinem Freund - er soll dir seine Gründe erklären... Das ist er dir schuldig... Wünsche dir alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Mai 2011 um 13:35
In Antwort auf brandi_11858944

Hallo
tut mir leid - ich hatte vor einem Jahr eine FG in 11 SSW - mein Mann hatte in der Zeit eine Affäre mit einer anderen Frau und ist Vater einer fast 2jährigen Tochter - als ich schwanger wurde habe ich ihm nichts gesagt - aber als ich die FG hatte - er wurde so ausfallend und hat Dinge gesagt, die keine Frau hören möchte. ER weigert sich bis heute mit mir darüber zu reden. Lebt jetzt mit dieser Frau + Kind zusammen. Sich aber von mir loslösen kann er auch nicht. Der Schmerz ist da - geht auch nicht weg- nur lernt man damit zu leben. Ich habe aus Verzweiflung mit Fremden auf der Straße gesprochen weil der Schmerz mich innerlich zerfressen hat. Und geweint habe ich überall - war mir scheiß egal. Die Zeit, die ich mit dem Sohn meiner Freundin 1,5 Jahre verbringe, ist die einzige Zeit - wo es nicht so weh tut. Jeder muss seine eigene Rezeptur finden, damit umzugehen. Geh wieder arbeiten wenn du dich dadurch besser fühlst. Sprich mit Menschen darüber. Sprechen hilft auf jeden Fall.... Und sprich auch mit deinem Freund - er soll dir seine Gründe erklären... Das ist er dir schuldig... Wünsche dir alles Gute

@Verzweifeltberlin
Das tut mir total leid für dich, unfassbar das du nicht nur dein wuzzi, sondern auch den Mann verlieren musstest! Ich hoffe, du kannst dich bald von ihm lösen, denn anscheinend kommst du über den Verlust nicht hinweg und er wird dich immer daran erinnern!! Nur das du trotzdem alleine dastehst.
Ich fühle mit dir und drück dich. Alles liebe und Kopf hoch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Mai 2011 um 19:34

Mir eghts grad auch so
bei mir ist es schon die 2. Missed Abortion... wurde heute in der 10.SSW festgestellt....
einfach schrecklich. Ich hab echt gehofft, hatte aber auch immer Ängste....
nun muß ich wieder zur Ausscahbung...

ich frag mich auch dauernd: warum, warum nochmal, wie gehts weiter, ist das alles echt und passiert wirklich mir?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Mai 2011 um 15:11
In Antwort auf brandi_11858944

Hallo
tut mir leid - ich hatte vor einem Jahr eine FG in 11 SSW - mein Mann hatte in der Zeit eine Affäre mit einer anderen Frau und ist Vater einer fast 2jährigen Tochter - als ich schwanger wurde habe ich ihm nichts gesagt - aber als ich die FG hatte - er wurde so ausfallend und hat Dinge gesagt, die keine Frau hören möchte. ER weigert sich bis heute mit mir darüber zu reden. Lebt jetzt mit dieser Frau + Kind zusammen. Sich aber von mir loslösen kann er auch nicht. Der Schmerz ist da - geht auch nicht weg- nur lernt man damit zu leben. Ich habe aus Verzweiflung mit Fremden auf der Straße gesprochen weil der Schmerz mich innerlich zerfressen hat. Und geweint habe ich überall - war mir scheiß egal. Die Zeit, die ich mit dem Sohn meiner Freundin 1,5 Jahre verbringe, ist die einzige Zeit - wo es nicht so weh tut. Jeder muss seine eigene Rezeptur finden, damit umzugehen. Geh wieder arbeiten wenn du dich dadurch besser fühlst. Sprich mit Menschen darüber. Sprechen hilft auf jeden Fall.... Und sprich auch mit deinem Freund - er soll dir seine Gründe erklären... Das ist er dir schuldig... Wünsche dir alles Gute

Echt schrecklich
das tut mir fürchterlich leid für dich...
warum tun männer das? sind wir für sie nichts weiter als eine angenehme nebenerscheinung?

gestern hatte ich ein schwerwiegendes gespräch mit meinem partner. er will sich einer vasektomie unterziehen und möchte mit mir kein kind. auch dass die beziehung deswegen zu bruch geht.
nachdem er mir gestern gesagt hat, ich solle mir doch einen typen suchen, der mir ein kind macht und wir beide könnten ja freunde bleiben, bin ich aufgestanden und heim gefahren.
seither funkstille.
auch wenn es furchtbar schmerzt, ich glaube das wars wohl. und ich werde einen "typen" finden, der mich liebt und genau so meine wünsche vertritt.

es war so unfassbar gemein und ekelhaft von ihm mir das gestern so rüber zu schmieren. es ist ja so einfach einen menschen, der eh schon am boden liegt, noch eins rein zu würgen.

das hab ich nicht verdient...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Mai 2011 um 19:34
In Antwort auf sommer_12381933

Echt schrecklich
das tut mir fürchterlich leid für dich...
warum tun männer das? sind wir für sie nichts weiter als eine angenehme nebenerscheinung?

gestern hatte ich ein schwerwiegendes gespräch mit meinem partner. er will sich einer vasektomie unterziehen und möchte mit mir kein kind. auch dass die beziehung deswegen zu bruch geht.
nachdem er mir gestern gesagt hat, ich solle mir doch einen typen suchen, der mir ein kind macht und wir beide könnten ja freunde bleiben, bin ich aufgestanden und heim gefahren.
seither funkstille.
auch wenn es furchtbar schmerzt, ich glaube das wars wohl. und ich werde einen "typen" finden, der mich liebt und genau so meine wünsche vertritt.

es war so unfassbar gemein und ekelhaft von ihm mir das gestern so rüber zu schmieren. es ist ja so einfach einen menschen, der eh schon am boden liegt, noch eins rein zu würgen.

das hab ich nicht verdient...

Was bildet sich
dieser Typ denn ein ? Den Spruch mit einem anderen Typen habe ich mir auch anhören müssen. Seine Entscheidung sich einer Vasektomie zu unterziehen - wird er eines Tages bereuen - aber bei der Art und Weise wie er mit dir umgegangen ist - vielleicht nicht mal so schlecht.
Was ich dir auf jeden Fall empfehlen kann ist - bei bestehendem Kinderwunsch - dich auf Blutgerinnungsstörung untersuchen zu lassen. Für den Fall einer erneuten Schwangerschaft und einer Störung - kann man mit Erfolg etwas dagegen tun und Mutter werden. Ich drücke dir die Daumen und kannst gerne schreiben - wenn du magst.... und die Sternenmamis sind auch sehr Klasse - die helfen auf jeden Fall weiter.... LG Derya

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club