Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Mirena "Spirale"

Mirena "Spirale"

21. Februar 2003 um 9:09 Letzte Antwort: 25. November 2007 um 11:05

Hi an Euch,

ich bin 35 jahre und nach nun 18 jahren echt pillenmüde, daher auf der Suche nach einer anderen Alternative.
Sterilisation will ich lieber erst mit ca. 40 Jahren machen.

Nun habe ich von der Mirena gehört, eine neuere Art der Spirale, nicht zu vergleichen mit der herkömmlichen Kupferdrahtspirale, sondern aus weicherem Kunststoff mit einem Hormondepot, das jeden tag eine kleine menge direkt in der gebärmutter abgibt, dadurch sind die Hormone nicht mehr im im ganzen Körper zu finden.

Ich habe mich gestern bei meiner Ärztin erkundigt, die hat mir alles soweit gut erklärt, hat aber auch gesagt, es kann beim Einsetzen etwas weh tun, davor habe ich natürlich shcon wieder Angts, ich bin leider sehr schmerzempfindlich....*Heulsuse*

Wie sind denn da Eure Erfahrungen? habt Ihr es gut vertragen und seid Ihr zufrieden?

Danke sehr für Tips!!

Natasha

Mehr lesen

21. Februar 2003 um 9:54

Hi Natasha,
hatte Dir schon bei den Glucken geschrieben.
Bin selber Spiralenträgerin.
Ich maile Dir mal...oder schau mal im Forum Fitness / Gesundheit, da kam das Thema die letzten Tage häufiger hoch...habe dazu auch schon einiges geschrieben...
Thread von BlackLayla: "Räusper - gehört das hierher? Hormonspirale", und dann auch nochmal Thread von gravy? zum Thema Kupferspirale.
Die Schmerzen sind beim Einlegen identisch, egal ob Kupfer - oder Hormonspirale.

LG
Parfum

Gefällt mir
21. Februar 2003 um 11:21

Mirena
Ich hatte es auch überlegt, ob Mirena, Implanon oder Steri. Habe mich dann für das letztere entschieden. Falls Du Erfahrungen mit Mirena lesen möchtest, dann schau mal auf der Seite www.gyn.de unter Verhütung. Da gibt es einige Seiten von Berichten.

Nur so zur Info, ich kenne 5 Frauen, die mit Mirena verhütet haben, und letztes Jahr entbunden haben.

Liebe Grüße
Alex

Gefällt mir
19. Dezember 2004 um 20:24

Mirena........
hallo natasha,

ich bin 28 jahre alt, habe noch keine Kinder. Vor ca. Monaten habe ich mir die spirale (Mirena) einsetzen lassen, denn auch ich habe schon 11 jahre die pille genommen und wollte einfach weg von diesem "tägl.an verhütung denken".
Seit dem Einsetzten, was für mich sehr, sehr schmerzhaft gewesen ist,(und ich bin keine Heulsuse!SORRY) hatte ich nicht fast einen ohne Bauchschmerzen! Bin mal wieder zum FA, Kontolle: korrekte Lage!
Dann hat sich eine Eierstockzyste li. gebildet, welche sich dann auch glücklicherweise wieder von selbst verabschiedet hat. Ein paar Wochen später hatte ich erneut Schmerzen im re. Unterbauch, ich dachte, na klassse, eine Zyste im re. Unterbauch, jedoch sagte mein FA :"gynäkologisch sei alles in Ordnung!"
also bin ich dann zu meiner Hausärztin. An eine "Blinddarmentzündung" hatte ich auch schon gedacht und sie bestätigte mir dann meine Verdachtsdiagnose. Also bin ich mich einen Tag drauf chirurgisch vorstellen gegangen. Zwei Tage später hatte ich einen Termin zur "lapraskopischen Appendektomie". Während er OP wurde der Gynäkologe des Krankenhauses hinzugezogen, da ich eine Adnexitis hatte !!! (Eileiter- und Eierstockentzündung!) sowie eine hochrote Gebärmutter !! Der Blinddarm wurde mir dennoch entfernt, was auch gut so ist und einen Tag später hat, der mich im Krankenhaus behandelnde Gynäkologe, mir meine Mirena gezogen!! Dieser fragte mich, wie ich denn zu "ihr" gekommen bin, ich hätte doch noch keine Kinder.
somit hatte ich über ein paar Tage Antibiotika intravenös und schlucke sie jetzt noch oral.
Ja, so ist es mir ergangen!!!
also, ich hätte mir warscheinlich meine op sparen können, hätte ich mir nicht die mirena einsetzen lassen......
Nie wieder bekomme ich eine Spirale !!!!!
Gruß Jutta

Gefällt mir
20. Dezember 2004 um 8:48
In Antwort auf vada_12683779

Hi Natasha,
hatte Dir schon bei den Glucken geschrieben.
Bin selber Spiralenträgerin.
Ich maile Dir mal...oder schau mal im Forum Fitness / Gesundheit, da kam das Thema die letzten Tage häufiger hoch...habe dazu auch schon einiges geschrieben...
Thread von BlackLayla: "Räusper - gehört das hierher? Hormonspirale", und dann auch nochmal Thread von gravy? zum Thema Kupferspirale.
Die Schmerzen sind beim Einlegen identisch, egal ob Kupfer - oder Hormonspirale.

LG
Parfum

Das stimmt nicht so ganz...
Ich hatte schon beide Spiralen. Das Legen der Kupferspirale tut gar nicht weh, da sie flexibel ist. Die Mirena ist starr, deshalb ist das Einsetzen etwas schwieriger. Es hat einen kurzen Moment weh getan, war aber gut auszuhalten. Ich kam mit der Mirena super klar. Habe sie 5 Jahre drin gehabt und habe es auch genossen an nichts mehr zu denken und nur noch ganz, ganz leicht meine Periode zu bekommen. Ich kann nichts Negatives berichten.
Viel Grüsse, Pipi

Gefällt mir
24. Juni 2005 um 14:53

Ich bin zufrieden
Hallo Natascha,
ich habe mir vor ein paar Wochen zum zweiten Mal die Mirena einsetzen lassen, da ich mit meiner ersten echt zufrieden war. Ich habe sie sogar länger getragen als 5 Jahre und es ist nichts passiert -zum Glück- . Meine Regel hat in nach einiger Zeit echt stark nachgelassen bzw. hat ganz aufgehört. Ich hatte keine Schmerzen, keine Hormonschwankungen und die Einkäufe von OB's und Slipeinlagen sind fast unnötig. Das Einsetzen war beim ersten Mal sehr unangenehm, doch meine jetzige Frauenärztin hat mir Angeboten eine örtliche Betäubung vorzunehmen, welche sehr gut war. Du wirst danach für ca. 2 Std leichte Unterleibsschmerzen haben, die aber wirklich nicht soooo schlimm sind und auch wirklich nicht lange anhalten. Ich hoffe es hilft dir etwas weiter.
Liebe Grüße
Miriam

Gefällt mir
25. November 2007 um 11:05

Mirena ade!
Hallo an alle, die über Mirena nachdenken

ich habe mir die Mirena im Mai 2007 einsetzen lassen. Alles prima, es war überhaupt nicht schmerzhaft und es gab keine Probleme. Meine Regel blieb zwar nicht ganz aus, war aber längst nicht mehr so stark wie vorher. Ich hatte auch keine der in den Foren beschriebenen Nebenwirkungen. Leider hat sich die Spirale nach einem halben Jahr auf den Tag genau "verabschiedet". Meine Brüste spannten, ich bekam eine unnormal starke Blutung und am fünften Tag kam die Mirena zum Vorschein. 310 Euro futsch!!! Denn eigentlich war sie ja für fünf Jahre gedacht. Ich bin total enttäuscht. Meine Gynäkologin hatte zunächst erstmal keine Erklärung dafür, lässt aber Gewebe histolog. untersuchen. So kann auch festgestellt werden, ob eine Schwangerschaft die Ursache war. Nun stehe ich vor der Wahl noch einmal eine Spirale einsetzen zu lassen, das ginge aber nur nach vorheriger Ausschabung oder eine andere Lösung zu finden.

Gruß
sim317

Gefällt mir
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram