Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Mirena, du nervst!!!

Mirena, du nervst!!!

19. März 2018 um 16:14

Dementsprechend könnte ich diese Hormonspiral nie weiterempfehlen. Ich habe sie jetzt seit über 8 Monaten liegen und eigentlich konstant anhaltende Schmierblutungen. Ich bin damit total eingeschrenkt, da ich weder baden/schwimmen gehen kann, mein Mann so keinen Verkehr haben möchte (eigentlich ist es eine Verhütung via Abstinenz) und ich ständig auf Slipeinlage  und Tampons angewiesen bin. Sie ist mir sogar schon 2x verrutscht, was der Arzt wieder unter enormen Schmerzen korrigieren musste. Somit werde ich sie mir jetzt entfernen lassen und hormonfrei verhüten. Schade eigentlich.....es wäre so praktisch gewesen. Aber unter diese Umständen geht es nicht.

Mehr lesen

19. März 2018 um 21:28

Wie ärgerlich! Gerade weil die Mirena ja auch eine teure Investition für Jahre ist.

Ich selbst habe seit einigen Jahren die Kupferkette und kann sie uneingeschränkt weiterempfehlen. Zumindest bei mir keine verstärkten Blutungen, und verrutschen kann sie nicht, da in der Gebärmutter "festgetackert".  Man muss allerdings einen Gynäkologen finden, der ausgebildet ist, diese einzusetzen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2018 um 7:26

Guten Morgen liebe omellala,

ich kann deinen Ärger gut verstehen. Das ist wirklich alles andere als wünschenswert. Leider aber bei hormonellen Verhütungsmitteln wie bspw. der Mirena keine Seltenheit.

Hast du dich denn schon für eine hormonfreie Alternative entscheiden können? Ich selbst kann, wie auch @waldmeisterin1, die Kupferkette wärmstens empfehlen. Ich trage sie nun seit gut 2 Jahren und bin vollstens zufrieden.

Lg

HelpfulMasked

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2018 um 7:49
In Antwort auf waldmeisterin1

Wie ärgerlich! Gerade weil die Mirena ja auch eine teure Investition für Jahre ist.

Ich selbst habe seit einigen Jahren die Kupferkette und kann sie uneingeschränkt weiterempfehlen. Zumindest bei mir keine verstärkten Blutungen, und verrutschen kann sie nicht, da in der Gebärmutter "festgetackert".  Man muss allerdings einen Gynäkologen finden, der ausgebildet ist, diese einzusetzen.

Tatsächlich? Ich habe mich damals auch über die Kupferspirale und Kette informiert und habe erfahren, dass die Kupferionen im Uterus eine Entzündung nachstellen und es somit zu stärkeren Blutungen und stärkeren Mensschmerzen kommen kann. Genau das wollte ich ja nicht und da versprochen wurde, dass unter der Mirena die Periode nachlässt bis ganz verschwindet, hatte ich mich dafür entschieden. Selbst die Libido ist unter der Mirena beeinträchtigt worden. Ich kann sie jedenfalls nicht weiterempfehlen. Wobei es bei anderen Frauen ja wunderbar funktionieren kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2018 um 7:54
In Antwort auf helpfulmasked

Guten Morgen liebe omellala,

ich kann deinen Ärger gut verstehen. Das ist wirklich alles andere als wünschenswert. Leider aber bei hormonellen Verhütungsmitteln wie bspw. der Mirena keine Seltenheit.

Hast du dich denn schon für eine hormonfreie Alternative entscheiden können? Ich selbst kann, wie auch @waldmeisterin1, die Kupferkette wärmstens empfehlen. Ich trage sie nun seit gut 2 Jahren und bin vollstens zufrieden.

Lg

HelpfulMasked

Hi Helpful......zur Kupfermethode habe ich mich ja schon geäußert. Für uns würden dann wohl erstmal nur Kondome in Frage kommen. NFP und Nuvaring sind mir zu unsicher/riskant. Wir haben sogar schon über eine Vasektomie gesprochen, aber das muss sehr gut überlegt sein, da ich auch "erst" 31- und mein Mann 30 ist. Wer weiß was in 5 Jahren ist.......wobei ich partout kein 3. Kind mehr möchte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2018 um 8:37

Ups....müde und ausgelaugt fühle ich mich auch des öfteren, wobei ich dies immer auf den Schlafmangel schob. Morgen soll sie mir gezogen werden. Ich hoffe, dass sich danach alles wieder einpendelt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2018 um 9:10
In Antwort auf omellala

Dementsprechend könnte ich diese Hormonspiral nie weiterempfehlen. Ich habe sie jetzt seit über 8 Monaten liegen und eigentlich konstant anhaltende Schmierblutungen. Ich bin damit total eingeschrenkt, da ich weder baden/schwimmen gehen kann, mein Mann so keinen Verkehr haben möchte (eigentlich ist es eine Verhütung via Abstinenz) und ich ständig auf Slipeinlage  und Tampons angewiesen bin. Sie ist mir sogar schon 2x verrutscht, was der Arzt wieder unter enormen Schmerzen korrigieren musste. Somit werde ich sie mir jetzt entfernen lassen und hormonfrei verhüten. Schade eigentlich.....es wäre so praktisch gewesen. Aber unter diese Umständen geht es nicht.

Hatte auch zwischen meinen Kindern mal mit der Mirena "geliebäugelt", mich aber dann für NFP entschieden - Hormone kommen mir nicht mehr ins "Haus".
Jetzt habe ich seit September letzten Jahres die Kupferspirale, anfänglich hatte ich mich da auch etwas aufgrund stärkerer Blutungen / Krämpfe gesträubt, aber ich muss sagen, das hatte ich tatsächlich nur die ersten beiden Zyklen, also dass es stärker blutete. Und mittlerweile ist alles tutti, mein Partner und ich sind zufrieden, ich spüre / merke null Einschränkungen und muss an nichts denken - herrlich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Erhöhter weisser Ausfluss ES +5
Von: oxladi57
neu
20. März 2018 um 15:34
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram