Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Milchpumpe auf Rezept?

Milchpumpe auf Rezept?

18. August 2009 um 16:23

Hallo an alle, die schon Erfahrung mit dem Abpumpen haben,

habe schon häufiger gehört, dass man sich elektr. Milchpumpen verschreiben lassen kann - stimmt das?
Wenn ja, dann eher vom Frauenarzt oder vom Kinderarzt?
Unsere Kleine wird wohl privat versichert werden, weil mein Mann es auch ist - hat man dann beim Kinderarzt bessere Chancen? Ich bin nämlich "nur" gesetzlich versichert und da ist das ja immer so ne Sache...

Danke schonmal für Eure Antworten,
Simone

Mehr lesen

18. August 2009 um 16:57

Hallo Simone, ...
... ich weiß es zu 99%!

Und zwar haben wir die selbe Konstellation wie Ihr! Ich bin gesetzlich versichert und unser Sohn privat!

Wir haben das vor 2 Jahren so gemacht, daß die Kinderärztin uns aufgrund von einer
"Trinkschwäche" eine elektrische Milchpumpe verschrieben hat!

Frauenärzte dürfen auch eine elektrische Milchpumpe verschreiben, allerdings muß der Grund
dafür dann bei der Mutter liegen und nicht beim Kind!

Da es bei uns damals nicht wirklich einen medizinischen Grund dafür gab, haben wir
uns die Milchpumpe vom Kinderarzt verschreiben lassen!

LG Neolea ET+1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2009 um 17:21

Haben auch
dieselbe Konstellation mit den Kassen.
Bei mir war es so, dass der Frauenarzt das Rezept erstellt hat. Meine Tochter lag zu dem Zeitpunkt sowieso noch in der Klinik (Frühgeboren) und daher gab es noch gar nicht wirklich einen Kinderarzt. Als Begründung stand auf dem Rezept "Milchstau", was mich damals verwundert hat. Wird dann wohl tatsächlich so sein, weil ein Grund bei mir angeben werden musste.
Man bekommt standardmässig Rezepte für Mietpumpen aus der Apotheke. Das sind ganz schöne Klötze. Ich habe dann bei meiner Kasse nachgefragt, ob ich mir auch eine handlichere Elektropumpe kaufen kann und sie es bezahlen. Haben sie auch gemacht, dafür musste der FA aber eine ärztliche Verodrnung schreiben.

Wenn man nur abpumpen will, weil man z.B. arbeiten geht o.ä., dann zahlt keine Kasse, es muss schon ein medizinischer Grund dahinter stehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2009 um 18:06

Bei
deinem fa bekommste ein rezept
egal wie versichert du bist..je nach dem wie lange du die haben willst musst du das rezept jeden monat erneuern lassen...macht aber jeder fa einfach so!! einfach anrufen und rezept bestellen

GLG Katrin & Fynn (17 Monate) & Mia inside (29.Wo)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2009 um 19:03

Bei
uns bekommt man die NICHT mehr auf rezept. 2007 habe ich noch eine bekommen, musste vom kinderarzt ein rezept "trinkschwäche" haben. vor ein paar wochen im kurs wurde ausdrücklich gesagt, dass es die pumpen nun nicht mehr auf rezept gibt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2009 um 20:39

Also
ich habe die Milchpumpe letztes Jahr im Januar ohne jegliche Probleme vom FA auf Rezept bekommen,....
das Rezept lautete Milchpumpe samt Zubehör aufgrund einer Mastitis,... habe in der Apo lediglich eine Kaution bezahlt, die wiederbekommen habe,....

LG
Bobbycar 32+0

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook