Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Milch abpumpen

Milch abpumpen

25. November 2012 um 20:19

Ich hab mal eine Frage. Mein Baby ist 4 Wochen alt und ich stille. Sie will alle 2 Stunden an die Brust, nachts manchmal auch öfter. Ich bin total übermüdet und stelle mir immer wieder die Frage ob ich für nachts abpumpen soll? Wer macht das auch so und hat Erfahrungen damit?

Mehr lesen

25. November 2012 um 20:28

Huhu
Wie lange geht das denn schon mit den kurzen Abständen? Schon von Anfang an oder erst ein paar Tage? Mein Mäuschen ist auch 4 Wochen alt und hatte jetzt ne Phase, in der sie teilweise im 30-Min-Takt kam. Meine Hebi meinte, das könnte ein Wachstumsschub sein, tatsächlich ist es seit heute auch wieder besser! Würde den Rhythmus, den dein Baby vorgibt, nicht stören, da das viele Anlegen ja die Milchmenge erhöht, was letztendlich dazu führt, dass dein Mäuschen irgendwann satter wird und sich die Stillabstände vergrößern!
Außerdem: Auch abgepumpte Milch musst du ihr ja geben, das heißt aufstehen musst du so oder so - da fände ich Stillen praktischer Hast du ne Hebi? Würde sie mal drauf ansprechen ...

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2012 um 20:30

Ich habe
von Anfang an abgepumpt und war auch ziemlich kaputt...aber man ist trotzdem"beweglicher" und kann dem Papa auch mal die Flasche in die Hand drücken.
Wichtig ist doch die Muttermilch und das ist beim abpumpen ja gegeben!Versuchs doch einfach mal...kann nur sein,dass dein Baby ein paar Tage braucht um den Flaschensauger zu akzeptieren,aber das klappt wenn man konsequent bleibt!
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2012 um 20:35
In Antwort auf liouba_11872856

Huhu
Wie lange geht das denn schon mit den kurzen Abständen? Schon von Anfang an oder erst ein paar Tage? Mein Mäuschen ist auch 4 Wochen alt und hatte jetzt ne Phase, in der sie teilweise im 30-Min-Takt kam. Meine Hebi meinte, das könnte ein Wachstumsschub sein, tatsächlich ist es seit heute auch wieder besser! Würde den Rhythmus, den dein Baby vorgibt, nicht stören, da das viele Anlegen ja die Milchmenge erhöht, was letztendlich dazu führt, dass dein Mäuschen irgendwann satter wird und sich die Stillabstände vergrößern!
Außerdem: Auch abgepumpte Milch musst du ihr ja geben, das heißt aufstehen musst du so oder so - da fände ich Stillen praktischer Hast du ne Hebi? Würde sie mal drauf ansprechen ...

Lg

...
die 2 Stunden sind eig von Anfang an so. Dazu kommt noch das sie nicht allein schlafen will. Ja klar muss ich ihr die Flasche auch geben aber das kann mein Freund dann auch mal machen. Dann tun meine Brzstwarzen jetzt auch wieder weh. Ich finde stillen schon sehr nervenaufreibend ach ich bin total verunsichert ich weiss einfach nicht was ich machen soll.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2012 um 20:37
In Antwort auf nasira_11847765

Ich habe
von Anfang an abgepumpt und war auch ziemlich kaputt...aber man ist trotzdem"beweglicher" und kann dem Papa auch mal die Flasche in die Hand drücken.
Wichtig ist doch die Muttermilch und das ist beim abpumpen ja gegeben!Versuchs doch einfach mal...kann nur sein,dass dein Baby ein paar Tage braucht um den Flaschensauger zu akzeptieren,aber das klappt wenn man konsequent bleibt!
LG

Ich
hatte vor mir morgen ein Rezept zu holen, vielleicht bekomm ich ja eins. Dann wollte ich es mal testen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2012 um 20:38
In Antwort auf mila112012

...
die 2 Stunden sind eig von Anfang an so. Dazu kommt noch das sie nicht allein schlafen will. Ja klar muss ich ihr die Flasche auch geben aber das kann mein Freund dann auch mal machen. Dann tun meine Brzstwarzen jetzt auch wieder weh. Ich finde stillen schon sehr nervenaufreibend ach ich bin total verunsichert ich weiss einfach nicht was ich machen soll.

Ich wollte
anfangs auch unbedingt stillen,hatte entzündete Brustwarzen,es war grausam.Ich wollte nicht als Memme dastehen...aber ich habs nie bereut,dass ich abgepumpt habe-im Gegenteil,so wurde die Brust geschont und Baby bekam gute Muttermilch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2012 um 21:07

Ja
ich stille nachts im bett aber ich muss mich dazu immer hinsetzten. Mit dem liegenbleiben und andocken klappt nicht so, sie schmeisst die Brustwarze irgendwie immer wieder raus nach ein paar schlücken ich versuche mir einfach morgen ein Rezept zu holen und dann werde ich es mal probieren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2012 um 21:28


Ich würde auch sagen lass dir noch ein bisschen Zeit. In dem Alter ist ein Wachstumsschub, danach kann alles anders sein!
Und wenn du irgendwann die Flasche testen willst, dann nicht zu spät. Bei meiner Großen habe ich es erst mal probiert, als sie schon 4 oder 5 Monate alt war. Sie wollte das parallel zum Stillen nicht.
Jetzt bei der Kleinen hat meine Hebi mir empfohlen es frühestens mit 6 Wochen, spätestens mit 3 Monaten zu probieren.
Und es hat geklappt. Ich stille voll und abends kriegt sie abgepumpte Milch. So kann ich jetzt zB abends einen Rückbildungskurs machen ohne immer Angst zu haben, dass vllt. zu Hause das Geschrei groß ist. Außerdem trinkt sie aus der Flasche mehr als an der Brust. Da es anstrengender ist. So konnte ich die Stillmahlzeit um 23 Uhr streichen und sie ist um neun im Bett.
Empfehlen würde ich dir den Calma Sauger von Medela. Da läuft die Milch nicht von alleine, die Babys müssen "ähnlich" arbeiten wie an der Brust.

Viel Erfolg!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2012 um 21:39


Ach du arme. Es ist bei mir auch erst ein monat her das mein kleiner auch alle 2-3h ran wollte. Das ist auch total normal und wichtig für die milchproduktion. Meine hebi hat mir erklärt das die kleinen wenn sie mal öfters ran wollen meist die milch sozusagen umstellen. Danach sollte sie gehaltvoller und deine maus zufriedener werden. Heißt auch das sie dann länger satt ist. Wir sind inzwischen soweit das er nachts locker mal 8-9h am stück schläft dann 15min trinkt und nochmal 3h schläft tagsüber kommt er aber weiterhin ca alle 3h.
Abpumpen an sich ist auch ne super sache vorallem da der papa auch mal ran darf aber man sollte den kleinen möglichst nicht vor der 6 woche die flasche geben da es durch den sauger zur saugverwirrung kommen kann und sie dann schlechter an der brust trinken oder sie sogar verweigern
Halt einfach so lang wie möglich durch
Ach und ich kann dir noch das buch "oje ich wachse" empfehlen. Da sind die schübe super beschrieben und man weiß was mit den uwergen dann los ist
Alles liebe
M u J 9Wochen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2012 um 22:04
In Antwort auf houda_12509566


Ach du arme. Es ist bei mir auch erst ein monat her das mein kleiner auch alle 2-3h ran wollte. Das ist auch total normal und wichtig für die milchproduktion. Meine hebi hat mir erklärt das die kleinen wenn sie mal öfters ran wollen meist die milch sozusagen umstellen. Danach sollte sie gehaltvoller und deine maus zufriedener werden. Heißt auch das sie dann länger satt ist. Wir sind inzwischen soweit das er nachts locker mal 8-9h am stück schläft dann 15min trinkt und nochmal 3h schläft tagsüber kommt er aber weiterhin ca alle 3h.
Abpumpen an sich ist auch ne super sache vorallem da der papa auch mal ran darf aber man sollte den kleinen möglichst nicht vor der 6 woche die flasche geben da es durch den sauger zur saugverwirrung kommen kann und sie dann schlechter an der brust trinken oder sie sogar verweigern
Halt einfach so lang wie möglich durch
Ach und ich kann dir noch das buch "oje ich wachse" empfehlen. Da sind die schübe super beschrieben und man weiß was mit den uwergen dann los ist
Alles liebe
M u J 9Wochen

Danke
für den Tipp mit dem Buch...oh je ob ich das noch 2 Wochen durchhalte bezweifel ich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2012 um 22:11
In Antwort auf mila112012

Danke
für den Tipp mit dem Buch...oh je ob ich das noch 2 Wochen durchhalte bezweifel ich


Klar du schaffst das!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen