Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Mifegyne in der 12 SSW??

Mifegyne in der 12 SSW??

3. November 2010 um 12:22 Letzte Antwort: 7. Februar 2015 um 22:20

Hallo, ich suche Rat und Hilfe für meine Freundin..
Sie ist total fertig und weiss jetzt nicht wie es bei Ihr weiter gehen soll. Sie kommt aus Polen, ist eher illegal hier in Deutschland.. Seit einigen Monaten lebt sie bei Ihren Freund.. Sie erzählte mir das Problem, aber da kann ich ihr auch nicht weiterhelfen, deshalb suche ich im I-net nach ähnlichen Geschichten mit der Einahme von Mifegyne und Cytotec in der SS nach der 9 SSW

Als sie erfuhr, dass sie schwanger ist, wollte sie das Kind auch austragen.. aber der Freund bekam ein Schock als er über die SS erfuhr und zwingte sie das Kind loszuwerden, da sie hier nicht krankenversichert ist, bestellte er ihr Medikamente aus der USA die sie schlucken sollte..

nun das Problem ist das sie ja schon viel weiter ist..
in der 11 SSW versuchte sie nur mit Misoprostol (Cytotec)

4x 200mg hat sie eingenommen, nach 3 Stunden wieder die 4x 200mg und auch nach 3 Stunden wieder die gleiche Dosis.

sie hatte nach der ersten Einnahme keine Blutungen, nichts passierte, erst nach der dritten Einnahme bekam sie in der Nacht leichte Blutungen und das wars auch..

Nun der zweite versuch mit Mifegyne.. Sie hat 3 Mifegyne schlucken müssen (11+6 SSW) und Morgen soll sie dann Mizoprostol nehmen..

er drohte ihr, dass er sie rausschmeisst und sie dann auf der Strasse landet wenn sie es nicht tut.. Sie ist wirklich in schwere Situation geraten, vor allem wenn ich es merke, dass sie das alles gegen ihren Willen tut, aber sie tut es weil sie soooo von dem sch. A...loch beinflußt worden ist.. sorry ,aber ich kann den Typ auch nicht anders nennen
Ich konnte sie auch davor nicht abhalten...

jetzt meine Fragen an Euch die sich vielleicht etwas auskennen:

1.besteht noch überhaupt eine Möglichkeit dass die Mifegyne noch Erfolg bringt ??

2.Wenn die Mifegyne nicht wirkt und es wieder zu keinem SS-Abbruch kommt, wie groß ist das Risiko dass sie ein behindertes Kind zur Welt bringt??

3.Falls Möglichkeit besteht noch ein gesundes Kind auszutragen ,würde ich ihr den Schwangerschaftsabbruch abraten,, schliesslich ist der papa auch ein Deutscher und es muss eine Möglichkeit für sie geben dass sie auch das Kind austragen kann ..

Ich würde sie bei mir aufnehmen, falls er sie nach dem Veruch raussschmeisst..aber wie geht es dann weiter??

Oder nimmt der Papa die letzte teure Variante und müsste nach Holland oder England mit ihr verreisen um das Kind auch abzutreiben

Ich würde mich über Eure Antworten sehr freuen..

Liebe grüße


Mehr lesen

3. November 2010 um 12:58

Mifegyne
wieso sollte hier einer phantasieren? ich glaube nicht dass sie mich angelogen hat.. ich erzähle einfach das wörüber ich erfahren habe, also spar dir so ein Beitrag, so hilfst du sicherlich nicht weiter
mifegyne kannst du aus dem Ausland im Internet bestellen, es dauert etwas bis die geliefert wurde, aber sie haben die Medis auch zugeschickt bekommen

Ich möchte Ihr auch weiterhelfen, weiss allerdings nicht was ich ihr raten soll.

soll sie lieber abtreiben lassen oder das Kind noch behalten..

ich habe nur etwas gelesen, dass es ein Risiko besteht nach der Medikamenten Einnahme ein behindertes Kind auf die Welt zu bringen..

sollte ich ihr also in dem Fall weiterhin raten die SS zu behalten falls es zur SS-Abbruch nicht kommt??

oder soll sie lieber doch abtreiben lassen, weil die Chancen gering sind ein gesundes Kind zu bekommen

Ich kenne mich da wirklich nicht aus, sie wird sowieso machen was sie für richtig hält, aber ich möchte ihr wenigstens richtige Tipps und Infos geben




Gefällt mir
3. November 2010 um 13:01

War auch skeptisch
habe eben nachgeguckt ist über internet zu bestellen. ERSCHRECKEND

Gefällt mir
3. November 2010 um 13:06
In Antwort auf batyah_12655762

Mifegyne
wieso sollte hier einer phantasieren? ich glaube nicht dass sie mich angelogen hat.. ich erzähle einfach das wörüber ich erfahren habe, also spar dir so ein Beitrag, so hilfst du sicherlich nicht weiter
mifegyne kannst du aus dem Ausland im Internet bestellen, es dauert etwas bis die geliefert wurde, aber sie haben die Medis auch zugeschickt bekommen

Ich möchte Ihr auch weiterhelfen, weiss allerdings nicht was ich ihr raten soll.

soll sie lieber abtreiben lassen oder das Kind noch behalten..

ich habe nur etwas gelesen, dass es ein Risiko besteht nach der Medikamenten Einnahme ein behindertes Kind auf die Welt zu bringen..

sollte ich ihr also in dem Fall weiterhin raten die SS zu behalten falls es zur SS-Abbruch nicht kommt??

oder soll sie lieber doch abtreiben lassen, weil die Chancen gering sind ein gesundes Kind zu bekommen

Ich kenne mich da wirklich nicht aus, sie wird sowieso machen was sie für richtig hält, aber ich möchte ihr wenigstens richtige Tipps und Infos geben




Mifegyne wo???
so bitte schön, habe für dich rausgegoogelt, dauerte nicht mal 10 sekunden
tippst du einfach mal . "mifegyne kaufen"
uns schon ein zweiter link gibt es dir die Möglichkeit das Zeug zu kaufen

http://www.eurodrugstore.eu/birth-control__4__de/cytotec-mifegyne__3034.html

und es gibt bestimmt ein Haufen von solchen links wo du die Medis bestellen kannst





Gefällt mir
3. November 2010 um 13:10
In Antwort auf batyah_12655762

Mifegyne
wieso sollte hier einer phantasieren? ich glaube nicht dass sie mich angelogen hat.. ich erzähle einfach das wörüber ich erfahren habe, also spar dir so ein Beitrag, so hilfst du sicherlich nicht weiter
mifegyne kannst du aus dem Ausland im Internet bestellen, es dauert etwas bis die geliefert wurde, aber sie haben die Medis auch zugeschickt bekommen

Ich möchte Ihr auch weiterhelfen, weiss allerdings nicht was ich ihr raten soll.

soll sie lieber abtreiben lassen oder das Kind noch behalten..

ich habe nur etwas gelesen, dass es ein Risiko besteht nach der Medikamenten Einnahme ein behindertes Kind auf die Welt zu bringen..

sollte ich ihr also in dem Fall weiterhin raten die SS zu behalten falls es zur SS-Abbruch nicht kommt??

oder soll sie lieber doch abtreiben lassen, weil die Chancen gering sind ein gesundes Kind zu bekommen

Ich kenne mich da wirklich nicht aus, sie wird sowieso machen was sie für richtig hält, aber ich möchte ihr wenigstens richtige Tipps und Infos geben




Majalenka
ich finde es sehr schön, wie du dich um deine freundin sorgst. ich weiß leider keinen rat ausser, dass du mit ihr vielleicht zur beratungsstelle gehst. die ganze situation ist mehr als nur verzwickt.

lg
simone

Gefällt mir
3. November 2010 um 13:37

Majalenka
Hallo Majalenka,
vielen Dank dass Du Dich um Deine Freundin kümmerst. Denn nichts braucht man in dieser Situation nötiger.
Wende Dich mit Deiner Frage an ausweg-pforzheim.de, die sind einfühlsam und fit und können Dir und Deiner Freundin weiterhelfen.
LG Itemba

Gefällt mir
3. November 2010 um 13:45

Merijam31
Danke für den Tipp
wenn es Morgen mit dem Abbruch nicht klappt, dann werde ich auf jeden Fall da bei Caritas einen Termin vereinbaren und sie dort mitnehmen..






Gefällt mir
3. November 2010 um 13:52
In Antwort auf an0N_1263088299z

Majalenka
Hallo Majalenka,
vielen Dank dass Du Dich um Deine Freundin kümmerst. Denn nichts braucht man in dieser Situation nötiger.
Wende Dich mit Deiner Frage an ausweg-pforzheim.de, die sind einfühlsam und fit und können Dir und Deiner Freundin weiterhelfen.
LG Itemba


tolle Seite, vielen Dank Itemba

ich bin euch wirklich für jede Hilfe sehr dankbar

Ich werde dort Ihre Situation berrichten, schauen wir mal was sich noch in diesem Fall machen lässt.

Liebe grüße

Gefällt mir
3. November 2010 um 14:21

Aber...
aber ist das nicht schrecklich für eine Frau nach der 12 SSW alles mitzubekommen durch Tabletten?
ich kann mir das gar nicht vorstellen das das gehen soll

Gefällt mir
3. November 2010 um 15:14
In Antwort auf rabab_12569666

Aber...
aber ist das nicht schrecklich für eine Frau nach der 12 SSW alles mitzubekommen durch Tabletten?
ich kann mir das gar nicht vorstellen das das gehen soll

Hmm
ehrlich gesagt kann ich mir es auch kaum vorstellen dass es noch möglich ist, deshalb war ich in voller Hoffnung dass Sie Morgen nach Misoprostol Einnahme das kind nicht verlieren wird

aber anscheinend kann es doch gehen?
hab jetzt ne Seite gefunden

http://www.womenonweb.org/article-253-pl.html?lang=en

wo es beschrieben ist, dass es auch nach 9 SSW mit den medis gehen kann, das Risiko steigt natürlich auch mit Dauer der SS

ich glaube, hier in Deutschland finden wir solche Fälle kaum, weil hier der Schwangerchaftsabbruch bis zur 12 SSW gesetzlich legal ist.

und die Seite http://www.womenonweb.org unterstützt Frauen aus aller Welt wo die Abtreibung verboten ist.

da steht noch, dass die Medis Variante sicherer ist als wenn sich die Frauen scharfe Gegenstände in die Gebärmutter schieben usw
.. oh man.. da ist man schon erleichtert dass wir hier in DE gut aufgehoben sind, viel Leid und Schmerz wird unseren Frauen ersparrt

Die erste Einahme bei Ihr war ohne Mifegyne, nur cytotec
vielleicht auch deshalb hat es bei Ihr nicht gewirkt

sie hat gestern 3 Mifegyne geschluckt, und müsste dan Morgen die cytotec nehmen.. jetzt einfach mal abwarten was bei Ihr passiert. ich werde Ihr weiterhelfen wenn sie das Kindchen nicht verliert.

Bis morgen und liebe grüße

werde Euch dann weiter berichten

Liebe grüße und vielen dank für eure Hilfe




Gefällt mir
3. November 2010 um 15:25

Irene
in der klinik wird es bis zum 49 Tag bzw 63 tag verabreicht

wirkt die mifgyne auch nach der 9SSW?? - da suchte ich eben die Antworten ob es doch noch geht oder nicht

habe eben was zum Thema gefunden, den link habe ich auch einige beiträge höher kopiert

und wie ich bereits beschrieben habe.
der erste Veruch war ohne mifegyne, nur cytotrec

Im Moment kann ich nur sagen, dass nur Misoprostol (cytotec)Einnahme ohne mifegyne bei Ihr nicht gewirkt hat

gestern nahm sie dann Mifegyne 3 Stück und Morgen sollte sie dann den cytotec nehmen, dann sehen wir ob es gewirkt hat oder nicht

Lieben Gruß

Gefällt mir
3. November 2010 um 18:41
In Antwort auf batyah_12655762

Hmm
ehrlich gesagt kann ich mir es auch kaum vorstellen dass es noch möglich ist, deshalb war ich in voller Hoffnung dass Sie Morgen nach Misoprostol Einnahme das kind nicht verlieren wird

aber anscheinend kann es doch gehen?
hab jetzt ne Seite gefunden

http://www.womenonweb.org/article-253-pl.html?lang=en

wo es beschrieben ist, dass es auch nach 9 SSW mit den medis gehen kann, das Risiko steigt natürlich auch mit Dauer der SS

ich glaube, hier in Deutschland finden wir solche Fälle kaum, weil hier der Schwangerchaftsabbruch bis zur 12 SSW gesetzlich legal ist.

und die Seite http://www.womenonweb.org unterstützt Frauen aus aller Welt wo die Abtreibung verboten ist.

da steht noch, dass die Medis Variante sicherer ist als wenn sich die Frauen scharfe Gegenstände in die Gebärmutter schieben usw
.. oh man.. da ist man schon erleichtert dass wir hier in DE gut aufgehoben sind, viel Leid und Schmerz wird unseren Frauen ersparrt

Die erste Einahme bei Ihr war ohne Mifegyne, nur cytotec
vielleicht auch deshalb hat es bei Ihr nicht gewirkt

sie hat gestern 3 Mifegyne geschluckt, und müsste dan Morgen die cytotec nehmen.. jetzt einfach mal abwarten was bei Ihr passiert. ich werde Ihr weiterhelfen wenn sie das Kindchen nicht verliert.

Bis morgen und liebe grüße

werde Euch dann weiter berichten

Liebe grüße und vielen dank für eure Hilfe




Hm...
Hat ein Arzt ihr die ganzen Tabletten verordnet?
Das schlimmste wäre nur wenn es nicht klappt und das Kind dann dadurch einen sehr großen Schaden erleidet.

Kann man es nicht Absaugen lassen ich denke es ist für die Frau auch nicht so quälend.
Eigentlich finde ich Spätabtreibungen sehr grausam aber wie gesagt jede Frau hat ihre Gründe und kann es selber entscheiden.

Gefällt mir
3. November 2010 um 18:45
In Antwort auf batyah_12655762

Mifegyne wo???
so bitte schön, habe für dich rausgegoogelt, dauerte nicht mal 10 sekunden
tippst du einfach mal . "mifegyne kaufen"
uns schon ein zweiter link gibt es dir die Möglichkeit das Zeug zu kaufen

http://www.eurodrugstore.eu/birth-control__4__de/cytotec-mifegyne__3034.html

und es gibt bestimmt ein Haufen von solchen links wo du die Medis bestellen kannst





Wie kann das sein?
das kann man ja wirklich kaufen dachte das es so streng ist und man diese tabletten nur mit ärztlichem attest bekommt.

Gefällt mir
3. November 2010 um 20:56

Hallo, majalenka,
das Mifegyne stoppt erst mal die hormonelle Versorgung des Embryos. Dadurch kommt es noch nicht automatisch dazu, dass die Leibesfrucht ausgestoßen wird - deshalb die Kombination mit Prostaglandinen. Wenn deine Freundin also schon Mifegyne genommen hat, ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass der Embyro bereits abgestorben ist. Es gibt seltene Fälle, wo das nicht der Fall ist, aber man kann nicht mit Sicherheit sagen, ob es dann nicht zu einer Behinderung des Kindes kommt. Hier müsste ein Arzt weiterhelfen und per US gucken was mit dem Kind ist.
Das Cytotec sorgt dann für die Ausstoßung, sprich einsetzende "Wehen" und Blutungen.

Nicht ohne Grund ist das so in DE aber so nur bis zur 7. bzw 9 SSW zugelassen.
bei im Internet bestellten Medikamenten muss man immer damit rechnen, dass es sich nur um nachgemachte Medis handelt. Deswegen vielleicht auch der fehlende Effekt bei deiner Freundin.

Ich verstehe allerdings nicht ganz, warum deine Freundin "illegal" hier ist. Polen ist doch EU-Mitglied, also kann sie auch ihren Wohnsitz in DE haben ohne Probleme.

Abgesehen von der Schwangerschaft hat deine Freundin aber noch andere und sehr schwerwiegende Probleme, die wir hier innerhalb eines Forums nicht lösen können. Es wäre schön wenn du ihr dabei behilflich sein könntest, geeignete professionelle Anlaufstellen aufzusuchen, egal ob sozial, ärztlich, medizinisch oder therapeutisch. Einige Tipps hast du hier schon bekommen. Es gibt weitere Möglichkeiten, z.B. bei Profamilia, in Frauenhäusern usw.
Ich hoffe, du kannst ihr weiterhelfen, sich hier ein unabhängiges Leben aufzubauen. Ob die Schwangerschaft noch eine Chance hat, kann ich dir leider nicht sagen - da müsste wirklich ein Arzt schauen.

Liebe Grüße!

1 LikesGefällt mir
7. Februar 2015 um 13:13

Sonst gehts noch?
Hallo Majalenka,
Also die Geschichte deiner Freundin ist ja mal sowas von absurd. Krankenversichert hin oder her, mit solchen Medikamenten spielt man nicht nach Lust und Laune. Diese bekommt man bei Abtreibungskliniken und die Dosis sowohl die Anwendung müssen eingehalten werden. Wir reden ja hier schon gar nicht mehr von der 5-7 SSW. sondern von der 12 wenn ich das jetzt richtig gelesen habe. Medikamentöser Abbruch ist in dem Stadium der Schwangerschaft eh nicht mehr möglich, zumindest nicht ohne schwerwiegende Folgen.
Sie spielt ja auch mit ihrer Gesundheit und falls es doch klappen sollte, wird sie trotz dessen eine Klinik aufsuchen müssen, denn der tote Fötus muss ausgescharbt werden. Von allein kommt er nicht mehr daraus (Größe) und deine Freundin riskiert eine Blutvergiftung.

Also sie sollte sich dringend einen Arzt suchen, der ihr wahnsinniges Treiben, so verzweifelt man auch ist kontrolliert!

Gefällt mir
7. Februar 2015 um 13:37

Keine Werbung für solche Seiten!
Hallo

Solche Werbung ist hier fehl am Platz.

Wer abtreiben möchte, soll den vorgegebenen Weg gehen: Beratungsgespräch und Abtreibung in einem Krankenhaus oder Praxis.

Jegliche Selbstmedikation ist gefährlich. Mifegyne ist in Deutschland bis zur 9. Woche möglich, danach ist davon abzuraten (Schmerzen etc.).

Es grüsst

tm

Gefällt mir
7. Februar 2015 um 22:20
In Antwort auf trudi_12643477

Sonst gehts noch?
Hallo Majalenka,
Also die Geschichte deiner Freundin ist ja mal sowas von absurd. Krankenversichert hin oder her, mit solchen Medikamenten spielt man nicht nach Lust und Laune. Diese bekommt man bei Abtreibungskliniken und die Dosis sowohl die Anwendung müssen eingehalten werden. Wir reden ja hier schon gar nicht mehr von der 5-7 SSW. sondern von der 12 wenn ich das jetzt richtig gelesen habe. Medikamentöser Abbruch ist in dem Stadium der Schwangerschaft eh nicht mehr möglich, zumindest nicht ohne schwerwiegende Folgen.
Sie spielt ja auch mit ihrer Gesundheit und falls es doch klappen sollte, wird sie trotz dessen eine Klinik aufsuchen müssen, denn der tote Fötus muss ausgescharbt werden. Von allein kommt er nicht mehr daraus (Größe) und deine Freundin riskiert eine Blutvergiftung.

Also sie sollte sich dringend einen Arzt suchen, der ihr wahnsinniges Treiben, so verzweifelt man auch ist kontrolliert!

Zum Arzt braucht sie nun
wirklich nicht mehr. Entweder das Kind ist mittlerweile 4 Jahre alt oder der Abbruch war erfolgreich.

Gefällt mir