Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Mifegyne??

Mifegyne??

22. Februar 2011 um 20:29

Hat jemand Erfahrungen damit?
Wer hat schon einmal damit abgetrieben?

Mehr lesen

23. Februar 2011 um 14:32

...
Ich habe leider schon zwei Mal mit dieser Methode abgetrieben, ich kann Mifegyne nur empfehlen. Natürlich ist es kein schönes Erlebnis, aber das schlimmste, was ich allerdings auch nur beim zweiten mal hatte, waren starke Bauchschmerzen. Keine Übelkeit, keine Komplikationen!!! Würde mich immer noch für diese Methode entscheiden, weil ich keine Narkose wollen würde.
Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2011 um 19:04

Smatch5
Hallo Smatch5,
Du kannst googeln unter Abtreibungspille Mifegyne bei lebensgeschichten.org, Erfahrungsberichte. Da wirst Du das finden , wonach Du suchst.
Ich persönlich kann Dir eine Abtreibung mit Mifegyne nicht empfehlen, denn es kann zu verschiedenen Nebenwirkungen kommen z.B. Erbrechen, Schwindel, Störungen des Magen-Darm-Traktes, Bauchkrämpfe, unkontrollierbare Blutungen...
Für manche Frauen ist es im Nachhinein psychisch belastend, das Ganze über so einen langen Zeitraum, bei vollen Bewußtsein miterleben zu müssen.
LG Itemba

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2011 um 21:36

Obwohl ich...
die volle Bandbereite an Nebenwirkungen hatte, war ich im Nachhinein froh, diese Methode gewählt zu haben. War für mich genau der richtige Weg, obwohl ich auch nachvollziehen kann, wenn andere sich für den operativen Weg entscheiden, weil es viel schneller geht und man nichts mitbekommt.

Ausschlaggebend war für mich:
- keine Narkose (habe Angst davor)
- weniger Risiken (für Spätfolgen)
- bewußtes Miterleben und Kontrolle
- "natürlicher", da es einer Fehlgeburt gleicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2011 um 19:17

Leider...
... hat es bei mir auch nicht so gut geklappt. Der Abbruch mit Mifegyne ist nun drei Wochen her und verlief nur scheinbar gut. (Hatte ausser ziehende Schmerzen keine Nebenwirkungen). Ging auch alles ab.

Hatte aber danach noch zu viel Restmaterial in der Gebärmutter und musste heute zur Ausschabung (örtliche Betäubung).

Mein Arzt verzweifelt auch langsam, da er letztes Jahr super Erfahrungen gemacht hat und keine Nachbehandlung gebraucht hat. Und dieses Jahr bin ich schon die dritte.

Da der Eingriff mit Mifegyne bei mir nicht so schlimm war, würde ich es warscheinlich nocheinmal so probieren. Wenn es klappt ist es nämlich wirklich gut.

Liebe Grüße und gute Zeit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2011 um 10:16

Viel zu viele Horrorgeschichten!!!
Also ich habe den Abbruch mit Mifegyne hinter mir und das schlimmste was du machen kannst ist nach Erfahrungsberichten im Internet suchen.Ich habe mich damit so verrückt machen lassen und die schlimmten Horrorgeschichten gelesen....Der Abbruch mit Mifegyne ist absolut schonender als eine Absaugung ....Bei dieser Art des abbruchs hast brauchst du keine Angst haben,dass du später mal mehr keine kinder bekommen kannst das infektionsrisiko ist viiiel geringer bzw gar nicht vorhanden und deinem Körper bekommt es besser als eine narkose..... Natürlich hat jeder Mensch ein anderes schmerzempfinden aber du wirst ganz sicher keine schmerzen haben bei denen du denkst du stirbst.... Ich hatte bei den ersten tabletten mifegyne keine probleme ausser das mir zwei tage lang übel war das ist natürlich nicht so schön und als ich dann an dem tag cytotec bekam um das gewebe rauszuführen hatte ich unterleibsschmerzen vergleichbar mit starken unterleibsschmerzen bei der periode aber wirklich auszuhalten....Wenn man schon ein kind hat ist es wahrscheinlich noch besser auszuhalten denn wehen oder starke zahnschmerzen sind um einiges schlimmer. natürlich ist es auch unangenehm wenn der fruchtsack auf der toilette aus dir rausplumbst aber wenn du dich wirklich zu 100 prozent dazu entschieden hast die schwangerschaft zu beenden wird es dir danach besser gehen. Die Blutungen sind natürlich auch stärker als bei der peiode und es kommt drauf an wie weit du bist aber sie sind gut händelbar und werden nach ein bis zwei tagen weniger .Dazu ich war cirka in der 6.woche.
Also lass dir keine Horrogeschichten erzählen und mach dich nicht verrückt.Keine Abtreibung ist ein einfacher Gang man muss nur 100 prozentig hinter seiner Entscheidung stehen und sich nicht zuviel Mist durch lesen . Ich wünsche dir alles gute!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram