Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Metformin - zyklusverläbgerung

Metformin - zyklusverläbgerung

22. Juli 2013 um 17:36 Letzte Antwort: 1. August 2013 um 14:34

Vielleicht weiß ja einer die Ursache oder hatte es schonmal so ähnlich...seit März nehme ich nun Metformin (2000mg tägl), nicht wegen einer IR sondern zur Hemmung der männlichen Hormone...heißt der Zyklus sollte sich schön einpendeln...tat er anfangs er ging direkt von 39 auf 35 Tage runter aber jetzt das ganze Gegenteil inzwischen bin ich bei 44 Tagen Aber wie kann es sein, dass ein solches Medikament so kontraindikativ wirkt??

Mehr lesen

24. Juli 2013 um 21:36

Ich
Nehme metformin schon seit 2 jahren. Es soll lediglich dem stoffwechsel ankurbeln...dazu nehme ich mönchspfeffer(reguliert den zyklus) und euthyrox, ein medikamemt für die schilddrüse, welches meinen tsh von 4.3 auf 1.3 gebracht hat. Metformin hilft nicht fûr alles
Lg jemo

Gefällt mir
25. Juli 2013 um 10:32

Es
Ist noch kein anerkanntes Medikament in der Kinderwunschtherapie, aber es wird auch angewendet wenn keine Insulinresistenz vorliegt. Es hemmt die Bildung der männlichen Hormone was langfristig dann natürlich zu einer Verbesserung des Zyklus führt...aber ich für mich sehe dass ich nur Nebenwirkungen habe und der Zyklus immer länder wird...also Indikation fehlgeschlagen

Gefällt mir
1. August 2013 um 14:34

Lilly
Sprich deinen fa bitte mal auf prednisilon an!!

Gefällt mir