Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Metformin = Appetitlosigkeit

Metformin = Appetitlosigkeit

20. November 2009 um 13:23 Letzte Antwort: 11. Dezember 2009 um 14:42

Hallo Mädels

Hab da mal ne Frage, wer von Euch die gleichen Erfahrungen gemacht hat, wie ich?!.

Ich nehme jetzt seit 2 Wochen Metformin, da bei mir PCO festgestellt wurde. Soweit vertrage ich das Medikament sehr gut; kein Durchfall, Übelkeit ect.

Das einzige was mich sehr stört, ist meine Appetitlosigkeit. Ich habe überhaupt keinen Hunger. Muss mich richtig dazu zwingen, etwas zu essen.

Das das Metformin den Appetit zügelt, habe ich in der Packungsbeilage gelesen. Aber das das so krass ist, hätte ich nicht gedacht.

Wer von Euch hat ähnliche Erfahrungen?

Mehr lesen

22. November 2009 um 17:40

Hallo
Hallo,
ich nehme seit fast einer woche Metformin......
nun mal kurz zu mir
ich bin 16 Jahre alt, hatt seit über 1 1/2 jahren meine tage nicht mehr und nun ist PCO bei mir festgestellt worden.
also bei mir ist das zurzeit so....
ich muss jeden abend eine tablette nehmen von dem zeug, leider werde ich danach stark müde, man kann eigentlich sagen 1 bis 2 stunden nachdem ich metformin genommen habe liege ich wie tod im bett und schlaf. War das bei dir auch so? Ebenfalls bekomm ich starke rücken schmerzen ca unter der brust nur eben hinten. Es wird extrem schlimm langsam und das immer nachdem ich die tabletten genommen habe. Ist das normal?
Jetzt mal zu deiner Frage....
bis jetzt merk ich eigentlich nur wenig aber das ich weniger brauche fällt mir auch auf... wenn ich jetzt nicht meinen täglichen tagesablauf hätte, dass ich halt immer mit meiner familie esse, bräuchte ich fast nichts mehr zu essen.
Ich habe aber immer noch lust auf schokolade aber ich glaube das wird nie verschwinden
liebe grüße Julia

Gefällt mir
23. November 2009 um 13:30
In Antwort auf neriah_12272130

Hallo
Hallo,
ich nehme seit fast einer woche Metformin......
nun mal kurz zu mir
ich bin 16 Jahre alt, hatt seit über 1 1/2 jahren meine tage nicht mehr und nun ist PCO bei mir festgestellt worden.
also bei mir ist das zurzeit so....
ich muss jeden abend eine tablette nehmen von dem zeug, leider werde ich danach stark müde, man kann eigentlich sagen 1 bis 2 stunden nachdem ich metformin genommen habe liege ich wie tod im bett und schlaf. War das bei dir auch so? Ebenfalls bekomm ich starke rücken schmerzen ca unter der brust nur eben hinten. Es wird extrem schlimm langsam und das immer nachdem ich die tabletten genommen habe. Ist das normal?
Jetzt mal zu deiner Frage....
bis jetzt merk ich eigentlich nur wenig aber das ich weniger brauche fällt mir auch auf... wenn ich jetzt nicht meinen täglichen tagesablauf hätte, dass ich halt immer mit meiner familie esse, bräuchte ich fast nichts mehr zu essen.
Ich habe aber immer noch lust auf schokolade aber ich glaube das wird nie verschwinden
liebe grüße Julia

Metformin
Hallo Julia,
das mit der Müdigkeit kenne ich auch. Es ist jetzt nicht ganz so extrem wie bei Dir, aber das ich nach der Einnahme von metfomin träge werde hab ich ebenfalls festgestellt.
Auch das mit den Rückenschmerzen kommt mir ein bißchen bekannt vor Bei mir ist es zwar nicht direkt der Rücken, sondern eher die Seite. So zwischen Hüfte und der untersten Rippe. Da habe ich dann ab und zu mal so nen kurzen, stechenden Schmerz.
Am schlimmsten finde ich aber immernoch meine Appetitlosigkeit und ganz leicht übel ist mir nach der Einnahme auch immer.
Am Anfang dachte ich nur, cool je weniger ich Hunger habe und esse, desto einfacher wird das Abnehmen (bin zwar nicht übergewichtig, aber so 5-8 Kilo könnten ruhig runter), aber Pustekuchen, ich nehme trotzdem nicht ab

liebe Grüße Sandra

Gefällt mir
11. Dezember 2009 um 14:42
In Antwort auf jolene_12741085

Metformin
Hallo Julia,
das mit der Müdigkeit kenne ich auch. Es ist jetzt nicht ganz so extrem wie bei Dir, aber das ich nach der Einnahme von metfomin träge werde hab ich ebenfalls festgestellt.
Auch das mit den Rückenschmerzen kommt mir ein bißchen bekannt vor Bei mir ist es zwar nicht direkt der Rücken, sondern eher die Seite. So zwischen Hüfte und der untersten Rippe. Da habe ich dann ab und zu mal so nen kurzen, stechenden Schmerz.
Am schlimmsten finde ich aber immernoch meine Appetitlosigkeit und ganz leicht übel ist mir nach der Einnahme auch immer.
Am Anfang dachte ich nur, cool je weniger ich Hunger habe und esse, desto einfacher wird das Abnehmen (bin zwar nicht übergewichtig, aber so 5-8 Kilo könnten ruhig runter), aber Pustekuchen, ich nehme trotzdem nicht ab

liebe Grüße Sandra

Nebenwirkungen von Metformin werden immer schlimmer
Ich nehme Metformin jetzt seit einem Monat. Am Anfang (Morgens eine halbe Tablette u. Abends eine halbe Tablette) war noch alles in Ordnung. Habe das Medikament soweit ganz gut vertragen. Ganz leichte Trägheit und starke Appetitlosigkeit stellte sich bei mir ein. Das war aber alles noch ok, im Gegensatz zu jetzt.
Nach einer Woche dann sollte ich die Dosis erhöhen. (Morgens eine Tablette u. Abends eine Tablette) Seitdem habe ich oft Kopfschmerzen, bin Müde, habe stechende Schmerzen an der Hüfte, ziehen im Unterleib, den in der Packungsbeilage beschriebenen metallischen Geschmack im Mund und mein Appetit ist immernoch nicht wieder da
Langsam denke ich darüber nach, Metformin wieder abzusetzen, da ich wirklich keine Lust mehr auf tägliches Unwohlbefinden habe. Ich bin leicht Depressiv geworden (kann zwar auch an diesem mießen Wetter liegen); am liebsten würde ich mich den ganzen Tag in mein Bett verkriechen. Durch meine meißt mieße Laune, tritt natürlich auch schlechte Stimmung in meiner Beziehung auf.
Ich weiß echt nicht mehr weiter.....

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers