Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Menschen Hautnah -Stillen bis der Schulbus kommt

Menschen Hautnah -Stillen bis der Schulbus kommt

22. Juli 2011 um 15:52

Mich würde interessieren was ihr persönlich von diesem Beitrag bzw von der Sache haltet

http://www.wdr.de/tv/menschenhautnah/sendungsbeitraege/2011/0630/index.jsp


lg fynni mit Bauchmausel Sophie

Mehr lesen

22. Juli 2011 um 15:59


Der Beitrag war schrecklich. Kommentare aus dem Kontext genommen, Sachen falsch wiedergegeben und der Off-Kommentar war unter aller S... Ich habe mich sehr aufgeregt, als ich die Doku gesehen habe.

LZS selber halte ich für sehr gut. Kinder brauchen nun mal länger als 1 Jahr milch und warum soll ich ne künstliche geben,wenn ich die natürliche habe??????

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2011 um 16:00


Du kannst kein Kind zum Stillen zwingen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2011 um 16:14

Definition LZS
ist zumindest in Deutschland über 1 Jahr Stillen.

In dem Beitrag war während der Dreharbeiten ledigleich ein Kind über 3 Jahre und ja, ihm war bewußt, dass andere Kinder das nicht machen und das es nicht die Norm ist. Das Kind hat trotzdem ganz normal am Familientisch mitgegessen udn halt ein bis zweimal täglich zum Kuscheln noch was getrunken. Bis zur Einschulung ging das übrigens nicht, auch wenns der Titel suggeriert.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2011 um 16:18

Soweit ich mcih erinnere
wurde keines der Kinder unterwegs noch gestillt in dem Beitrag, abgesehen von dem Baby.

Und nochmal zu weiter unten: Warum ist es nicht in Ordnung? Doch nur,w eil es in unserer Gesellschat verpöhnt ist. Biologisch gesehen ist es völlig normal. Jetzt frag ich mich wer das Problem hat: Die LZS-Mamas oder die Leute, die das unnormal finden, also den Kontakt zu unseren Wurzeln / unserem Naturgefühl verloren haben?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2011 um 16:20


bevor ich mein kind bekommen hab,fands ich nicht toll so lange zu stillen,aber jetzt seh ich das ein bisschen anders,ich finde es klasse,wenn man länger als 4 oder 6 monate stillt.ich persönlich würde bei 2 jahren meine grenze setzen,aber das sag ich jetzt,kann sich bis dahin auch wieder ändern
aber ich finds okay,wenn andere das machen,denn die kinder trinken ja freiwillig,also glaub ich kaum,dass die schäden davon tragen

aber der bericht ist wirklich naja,hätte man besser machen können

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2011 um 16:34

Vielleicht
solltest Du mal über den Tellerand schauen. Natürlich stillen (ich nenns jetzt mal so) Tiere nicht bis zum Sant-Nimemrleinstag. Aber im Vergleich mit anderen Säugetieren und insbesondere unseren nächsten Verwandten, den Affen und bezogen auf die höhere Lebenserwartung des Menschen liegt das BIOLOGISCHE Abstillalter beim Menschen bei 5 bis 6 Jahren. Das ist so.

Ob ich solange stille weiß ich nciht. Ich bezweifle es sehr. Wissen kann ich es erst, wenn mein Kleiner abgestillt ist. Die Große habe ich 28 Monate gestillt.

Und wenn jemand gar nicht Stillen will oder nicht so lange, ist das sein Bier. Kümmert mich reichlich wenig, außer dass ich mcih Frage, warum man sich die Mehrarbeit antut (Außer wenn mans versucht hat und wirklich arge Probleme hatte - dann kann Flasche wirklich einfacher sein). Aber jedem das seine.

Aber was mich an der Doku extrem stört ist, dass die LZS-Mamas in der Doku als Freaks dargestellt werden. Die ganze Doku hätte eher in RTL gepasst als in den WDR.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2011 um 16:43

Darf ich mal fragen
was Du von Beruf bist?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2011 um 16:57

Pervers
Also ich finds pervers

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2011 um 18:01

Gruselig...
Also:

1. finde ich die Damen, dafür dass sie sich die ganze Zeit darüber beschweren angefeindet zu werden, selbst extrem intolerant anderen Meinungen gegenüber.

2. gibt es auch die Meinung, dass die Vorteile des Stillens die Nachteile (z.B. Schadstoffbelastung) nur im ersten Lebensjahr überwiegen.

3. tun sie ihren Kindern meiner Meinung nach nichts Gutes, wenn sie mit 6 Jahren noch gestillt werden, die Kids müssen irgendwann selbstständiger werden.

4. Familienbett: scheint die Partnerschaft und Zweisamkeit völlig egal zu sein?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2011 um 18:04

ich finds auch abartig
also katzen oder hunde oder sonstige säugetiere (was der mensch grob gesehen nunmal auch ist) stillen/säugen ihre babys auch nur so lange wie nötig.
ich weiß nicht was in aller welt die frauen denken . was müssen denn die freunde der kinder denken . ich sag nur mobbing opfer nummer eins.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2011 um 18:06

Merkwürdig
Hab sowas auch schonmal im Schwimmbad gesehen... bei nem 4 und 2 Jährigen.

Find das aber nicht natürlich. Nicht umsonst bekommen Kinder schon so früh Zähne.
Außerdem - wie erklär ich einem Kind das es mit 5jahren trinken darf, und mit 6 dann nicht mehr?
Im Beitrag erklärt die eine Mutter, wie wichtig das ist und wäscht sich nach dem Hunde streicheln nicht mal die Hände. Und nicht zum FA gehen??? Mehr als fraglich...

Denke der Beitrag ist bewusst sehr extrem gestalten (?Verlassensängste?) - ich wüsste z.B. nicht mehr, wann meine Mutter mich abgestillt hat und würde ihr niemals solche vorwürfe machen. Und wenn mein Arzt sagt, ich löse damit event. ne FG oder Frühgeburt aus, dann hör ich doch auf.

Nun ja - jeder wie er meint.

Aber - Danke für den Beitrag. War auf jedenfall interessant.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2011 um 18:12
In Antwort auf dragonheart87

Merkwürdig
Hab sowas auch schonmal im Schwimmbad gesehen... bei nem 4 und 2 Jährigen.

Find das aber nicht natürlich. Nicht umsonst bekommen Kinder schon so früh Zähne.
Außerdem - wie erklär ich einem Kind das es mit 5jahren trinken darf, und mit 6 dann nicht mehr?
Im Beitrag erklärt die eine Mutter, wie wichtig das ist und wäscht sich nach dem Hunde streicheln nicht mal die Hände. Und nicht zum FA gehen??? Mehr als fraglich...

Denke der Beitrag ist bewusst sehr extrem gestalten (?Verlassensängste?) - ich wüsste z.B. nicht mehr, wann meine Mutter mich abgestillt hat und würde ihr niemals solche vorwürfe machen. Und wenn mein Arzt sagt, ich löse damit event. ne FG oder Frühgeburt aus, dann hör ich doch auf.

Nun ja - jeder wie er meint.

Aber - Danke für den Beitrag. War auf jedenfall interessant.

Die Schwangere
hatte weder eine Früh- noch eine Fehlgeburt durch das Stillen und auch nie irgendwelche Anzeichen dafür. Das erzählen Ärzte gerne einfach so. Wenn amn keine vorzeitigen Wehen bekommt, kann man ganz normal während eine rSS weiterstillen. Und sie war auch beim FA für die 3 US-Untersuchungen. Aber den Rest der Vorsorge hat sie leiber von ihrer Hebamme machen lassen. Und das hätte sie sicher auch, wenn sie nicht gestillt hätte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2011 um 18:14
In Antwort auf ladyluck5

Gruselig...
Also:

1. finde ich die Damen, dafür dass sie sich die ganze Zeit darüber beschweren angefeindet zu werden, selbst extrem intolerant anderen Meinungen gegenüber.

2. gibt es auch die Meinung, dass die Vorteile des Stillens die Nachteile (z.B. Schadstoffbelastung) nur im ersten Lebensjahr überwiegen.

3. tun sie ihren Kindern meiner Meinung nach nichts Gutes, wenn sie mit 6 Jahren noch gestillt werden, die Kids müssen irgendwann selbstständiger werden.

4. Familienbett: scheint die Partnerschaft und Zweisamkeit völlig egal zu sein?!

Ich kenen 2 der Frauen
und sie sind mir außer in deiser Doku noch nie vorgekommen, als wären sie intollerant gegenüber anderen Meinungen.

Du hast Zweisamkeit nur im Bett - wie langweilig.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2011 um 18:16

Darf
Dein Mann an Deiner Brust nuckeln?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2011 um 18:21

Gemacht
ist die Brust aber um Dein Kind zu ernähren und nicht Deinen Mann glücklich zu machen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2011 um 18:22
In Antwort auf noah_12558413

Ich kenen 2 der Frauen
und sie sind mir außer in deiser Doku noch nie vorgekommen, als wären sie intollerant gegenüber anderen Meinungen.

Du hast Zweisamkeit nur im Bett - wie langweilig.

Aha!!
Da ich ja nur die Doku sehen kann, kann ich und auch kein anderer hier beurteilen, wie die Damen sonst sind. Wenn du sie kennst und das sagst - schön!!

Zu deinem 2. Kommentar: eine absolute Frechheit! Aber schön, dass du meinst gleich über mich urteilen zu können. Spricht dann auch Bände über dich. Schläfst du zufällig auch im Familienbett???

Mir schien es in der Doku so, als sei der eine Partner auch etwas genervt gewesen. Es wirkte so, als gäbe es keinen Raum mehr für die Partnerschaft, deshalb hab ich das geschrieben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2011 um 18:28
In Antwort auf noah_12558413

Die Schwangere
hatte weder eine Früh- noch eine Fehlgeburt durch das Stillen und auch nie irgendwelche Anzeichen dafür. Das erzählen Ärzte gerne einfach so. Wenn amn keine vorzeitigen Wehen bekommt, kann man ganz normal während eine rSS weiterstillen. Und sie war auch beim FA für die 3 US-Untersuchungen. Aber den Rest der Vorsorge hat sie leiber von ihrer Hebamme machen lassen. Und das hätte sie sicher auch, wenn sie nicht gestillt hätte.

Oxytocin
schonmal davon gehört? Das gibt es tatsächlich und wird beim stillen ausgeschüttet. Und das macht Kontraktionen der gebärmutter...

Deswegen soll man nach der geburt das Kind stillen - damit kontrahiert die Gebärmutter weiter und löst die Plazenta und die Wundränder verschließen sich besser.

Ein sogenannter Wehentropf enthält im übrigen genau DIESES Hormon.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2011 um 18:31
In Antwort auf ladyluck5

Aha!!
Da ich ja nur die Doku sehen kann, kann ich und auch kein anderer hier beurteilen, wie die Damen sonst sind. Wenn du sie kennst und das sagst - schön!!

Zu deinem 2. Kommentar: eine absolute Frechheit! Aber schön, dass du meinst gleich über mich urteilen zu können. Spricht dann auch Bände über dich. Schläfst du zufällig auch im Familienbett???

Mir schien es in der Doku so, als sei der eine Partner auch etwas genervt gewesen. Es wirkte so, als gäbe es keinen Raum mehr für die Partnerschaft, deshalb hab ich das geschrieben.

Mein zweiter Kommentar
sollte nicht über Dich urteilen. Da hat vielleicht ein Smiley gefehlt. Nur kommt bei Familienbett immer das Argument, man hat da keine Zweisamkeit mehr. Un dich wiollte mit dem Satz zeigen, dass man halt nicht nur Zweisamkeit im Bett haben kann. Das war eher als Denkanstoß gemeint. Und ja, ich schlafe im Familienbett, was anderes kommt für MICH nicht in Frage.

Natürlich kennst Du nur die Doku, daher versuche ich ja hier etwas aufzuklären, dass da ziemlich viel sehr falsch und aus dem Zusammehhang gezogen dargestellt wurde. Da man das nur vom gucken nicht Wissen kann ist ja klar. Die Teilnehmerinnen ärgern sich auch sehr darüber, wie das alles zusammengeschnitten wurde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2011 um 19:01
In Antwort auf noah_12558413

Mein zweiter Kommentar
sollte nicht über Dich urteilen. Da hat vielleicht ein Smiley gefehlt. Nur kommt bei Familienbett immer das Argument, man hat da keine Zweisamkeit mehr. Un dich wiollte mit dem Satz zeigen, dass man halt nicht nur Zweisamkeit im Bett haben kann. Das war eher als Denkanstoß gemeint. Und ja, ich schlafe im Familienbett, was anderes kommt für MICH nicht in Frage.

Natürlich kennst Du nur die Doku, daher versuche ich ja hier etwas aufzuklären, dass da ziemlich viel sehr falsch und aus dem Zusammehhang gezogen dargestellt wurde. Da man das nur vom gucken nicht Wissen kann ist ja klar. Die Teilnehmerinnen ärgern sich auch sehr darüber, wie das alles zusammengeschnitten wurde.

Okay,
dann ist das ja geklärt!

Soll ja jeder machen wie er möchte, für mich wäre es halt nix.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2011 um 22:56

Wer meint
die Brust sei nur dazu da um ein Kind zu ernähren, der muss dann auch sagen das Sex nur zum Kinder zeugen und die Vagina nur zum Gebären da ist.
Der Körper der Mutter gehört nicht den Kindern und ich glaube, dass diese Mütter aus egoistischen Gründen so lange stillen. Sie können einfach nicht loslassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2011 um 23:03

Zum Thema Zähne
Das wurde ja hier ein paar Mal gefragt, warum Kinder dann so früh Zähne bekommen.
Es sind Milchzähne. Richtig Essen kann man damit, wenn die ersten Backenzähne draußen sind (1,5 bis 2 Jahre). Natürliches Abstillalter mit 5 bis 6 heißt ja nicht voll Stillen bis in das Alter. Ab Zähnchen gehts halt ganz langsam mit Beifüttern los, wenn dann die Backenzähne da sind, kann schon fast alles mitgegessen werden. Die Milch dient dann zur Ergänzung und in Urzeiten als Überbrückung bei Nahrungsknappheit. Die Milchzähne fangen an mit 5 bis 6 Jahren auszufallen - womit wir zufällig wider beim biol. Abstillalter sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2011 um 23:05
In Antwort auf pirmin_12312140

Wer meint
die Brust sei nur dazu da um ein Kind zu ernähren, der muss dann auch sagen das Sex nur zum Kinder zeugen und die Vagina nur zum Gebären da ist.
Der Körper der Mutter gehört nicht den Kindern und ich glaube, dass diese Mütter aus egoistischen Gründen so lange stillen. Sie können einfach nicht loslassen.


gut geschrieben .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2011 um 23:10
In Antwort auf pirmin_12312140

Wer meint
die Brust sei nur dazu da um ein Kind zu ernähren, der muss dann auch sagen das Sex nur zum Kinder zeugen und die Vagina nur zum Gebären da ist.
Der Körper der Mutter gehört nicht den Kindern und ich glaube, dass diese Mütter aus egoistischen Gründen so lange stillen. Sie können einfach nicht loslassen.

Egoistisch
sind deie Mütter, die ihrem Kidn die Flasche geben, weil sonst die Brust hängen könnte. Wie kann es egoistisch sein, einem Kind zu geben was es will?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2011 um 23:33


Meine meinung ist das es in der öffentlichkeit einfach nicht schön aussieht wenn ein 5 jähriges kind mein t- shirt hochziehen würde und nuckeln würde.
Ich denke eher das den frauen das gut gefällt wenn die kinder daran nuckeln.
Ich fande es auch schön war ein tolles gefühl ( kein sexuelkes) aber es hat immer so schön gekrippelt.
Aber ich habe meine tochter 6 monate vollgestillt und dann mit 9 monate abgestilt...
Aber man vermisst dieses gefühl schon...
Also wisst ihr was ich meibe? Die kinder machen alles so wie man denen das zeigt, es ist für die kinder normal und in manchen kulturen auch selbstverstàndlich...
Es ist beides egoistisch... Einmal nicht stillen zu wollen aus angst vorm hängen und einmal zu lange stillen das kinds phyche eventuell schaden kônnte nur weil frau das gefühl mag....
Wenn sie argumentieren das die milch gesund ist aokken sie abpumpen und ausm becher geben... Als baby können sie nicht ausm glas trinken... Ein gesundes mittelmass muss man finden
Ich würde 1 jahr vollstillen und langsam abstillen so das mit 1 1/2 jahren die brust nicht mehr vrauch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2011 um 23:49


also irgendwie find ich das pervers

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2011 um 23:55


also wenn du abnehmen willst,dann würde ich nicht stillen,da du dich ausgewogen ernähren solltest,klar man nimmt ab,aber eher langsam. da ist eine diät einfach effektiver, meiner meinung nach, aber die kannst du in der stillzeit nicht machen.aber ist vllt auch bei jedem anders, aber bei mir und den mädels aus der rückbildung bringt stillen nicht den gewünschte abnehmerfolg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2011 um 0:05


Man hält dem kind nix vor es sei den man hat keine fettreseven.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2011 um 5:31


Also ich finde es höchst besorgniserregend wenn ein dreijähriges Kind abends eine 3/4 stunde herumgetragen werden muss damit es einschläft nur weil die Brust nicht da ist. Und dann soll es das Urvertrauen fördern. Irgendwie scheint da doch kein Urvertauen da zu sein, wenns anders nicht ins Bett geht. Ich habe gestillt und finde es sehr wichtig, aber ich denke auch, dass man irgendwann Abschied nehmen muss. Mein kleiner wollte mit 10 Monaten einfach nicht mehr - Zwieback+Brei+... war ihm lieber. Da musste ich mir von Langzeit-Stillmüttern anhören ich hätte seine Bedürfnisse verkannt und es ging nicht um das Stillen, sondern er hätte eine Persönlichkeitskrise und gerade jetzt müsste ich weiterstillen. . Ich würde sagen, dass er einfach seine vorhandenen Zähne nutzen wollte. Das hat er mit Begeisterung getan.
Er ist übrigens auch sehr wenig Krank und weit für sein Alter und ich seh nicht aus wie eine Leiche - was alle Mütter in der Doku taten. Ich finde es verantwortungslos den eigenen Körper so zu Behandeln, auch den Kindern gegenüber. Wirklich glücklich wirkte keine. Ich hatte eher das Gefühl. dass es für die Mütter eine Ersatzbefriedigung war.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2011 um 9:18
In Antwort auf tami_12117742


Also ich finde es höchst besorgniserregend wenn ein dreijähriges Kind abends eine 3/4 stunde herumgetragen werden muss damit es einschläft nur weil die Brust nicht da ist. Und dann soll es das Urvertrauen fördern. Irgendwie scheint da doch kein Urvertauen da zu sein, wenns anders nicht ins Bett geht. Ich habe gestillt und finde es sehr wichtig, aber ich denke auch, dass man irgendwann Abschied nehmen muss. Mein kleiner wollte mit 10 Monaten einfach nicht mehr - Zwieback+Brei+... war ihm lieber. Da musste ich mir von Langzeit-Stillmüttern anhören ich hätte seine Bedürfnisse verkannt und es ging nicht um das Stillen, sondern er hätte eine Persönlichkeitskrise und gerade jetzt müsste ich weiterstillen. . Ich würde sagen, dass er einfach seine vorhandenen Zähne nutzen wollte. Das hat er mit Begeisterung getan.
Er ist übrigens auch sehr wenig Krank und weit für sein Alter und ich seh nicht aus wie eine Leiche - was alle Mütter in der Doku taten. Ich finde es verantwortungslos den eigenen Körper so zu Behandeln, auch den Kindern gegenüber. Wirklich glücklich wirkte keine. Ich hatte eher das Gefühl. dass es für die Mütter eine Ersatzbefriedigung war.

Zu dem 3 Stunden tragen
Das ist eienr der Punkte, wo die Sendung RTL-Qualität hatte. Der Junge wurde bei der Hnderunde in den Schlaf getragen und das dauerte halt. Zusätzlich war der Junge extrem aufgedreht, da ein Kamerateam den ganzen Tag im Haus war und auch noch, als es für den Jungen schon sehr spät war. Zeig mir ein Dreijähriges Kind, dass dann nicht aufgedreht ist udn Probleme hat beim Einschlafen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2011 um 10:48
In Antwort auf noah_12558413

Zu dem 3 Stunden tragen
Das ist eienr der Punkte, wo die Sendung RTL-Qualität hatte. Der Junge wurde bei der Hnderunde in den Schlaf getragen und das dauerte halt. Zusätzlich war der Junge extrem aufgedreht, da ein Kamerateam den ganzen Tag im Haus war und auch noch, als es für den Jungen schon sehr spät war. Zeig mir ein Dreijähriges Kind, dass dann nicht aufgedreht ist udn Probleme hat beim Einschlafen.

Ja...
...das hab ich mir sschon gedacht, dass er bei den dreharbeiten besonders aufgeregt ist. Trotzdem finde ich allein die Tatsache, dass er rumgetragen werden muss zu einschlafen komisch... Aber am schlimmsten fand ich wirklich, dass die Frauen so fertig aussahen und nicht glücklich und ausgeglichen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen