Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Meine sicht einer Abtreibung nach langer zeit

Meine sicht einer Abtreibung nach langer zeit

2. September 2009 um 8:07

Hallo um gleich klar zustellen ich möchte niemanden reinreden jeder soll selbst entscheiden was er tut möchte nur mal aufschreiben wie es für mich war.
Ich war fast 15 Jahre als ich von meinen Freund ungeplant Schwanger wurde wir haben viel geredet und uns auch gefreut auf das Baby waren damals 3/4 Jahr zusammen.
Als ich meine Mutter davon berichtete war das erste was sie sagte es wird weggemacht (es tut ihr heute leid) ich war jung wusste nicht das ich rechte hatte und selbst hätte entscheiden können.
Meine Mutter und ich waren dann auch bei einer Beratungsstelle aber da hat sie mehr geredet als ich.In der 7 SSW wurde mein Baby abgetrieben die leere danach und die Trauer waren sehr schwer mein freund hat die ganze zeit an meiner Seite gestanden.Hab dann nach der Abtreibung den wunsch verspürt wieder Schwanger zu werden weil ich genau wusste nochmal wird meine Mutter mich nicht zu Abtreibung schicken da sie angst hatte das ich dann nie wieder Kinder bekommen kann.Bin dann auch Schwanger geworden und habe 1998 mit 16 Jahren meinen Sohn zu welt gebracht dann 2001 und 2007 noch zwei Mädels auch mit meinem Freund den Papa der vier bin ich zusammen ja ich sage vier weil ich habe 4 Kinder auch wenn das erste nicht bei uns ist. Das war 1997 und íst nun 12 Jahre her und ich denke auch noch nach so langer zeit an unser Baby. Ich selber würde nie wieder ein Kind abtreieben lassen.
Entschuldigt bitte mein durcheinander aber es fällt mir nicht leicht darüber zu schreiben.
LG Nicole

Mehr lesen

2. September 2009 um 10:44

Danke
Danke für deine lieben Worte.
Ja es ist wirklich schwer mit sowas klar zu kommen.
Wenn ich nun sehe wie meine anderen 3 Kinder aufwachsen und sich entwickeln denke ich viel an mein Baby zurück wie wäre er/sie geworden welche Fortschritte hätte es gemacht.
Es ist wirklich nicht leicht.
Ich kann auch nur jeden raten wenn man sich nicht 100% sicher ist sollte man ein Kind nicht abtreiben man hat viele Jahre danach immer noch den Schmerz in sich.
LG Niole

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2009 um 12:04

Danke Dir für diesen Bericht
Egal wie man sich entscheidet, es hängt ein Leben lang nach.
Deine Mutter hat dich zu diesem Zeitpunkt noch nicht ernst genommen und das ist nicht fair.Denn Eltern, Partner oder freund können nie in die werdende Mutter reinschauen und werden meist mit fragen konfrontiert, die sie meinen entscheiden zu müssen.
Deshalb ist immer wieder zu hören hier im Forum:Entscheide du selbst, wie du fühlst und diese Entscheidung soll gut abzuwägen sein Ist man nur 1% gegen eine Abtreibung, kann das 1% schon deine psychische verfassung negativ beinflussen .
Das ganze Thema hat dein Verhältnis zu deiner Mutter sicher nicht positiv geprägt und sie wrd sich auch Vorwürfe machen und hat am Ende vielleicht 2 Menschen verloren,die Tochter und ihr Enkel.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2009 um 12:13

Danke
für die beiträge. Ich mache meiner Mutter keine vorwürfe deswegen wir verstehen uns Super habe selbst 2 Mädels die ältere wird nun bald 9 und da denkt man auch schon mal drüber nach was mal sein kann wenn sie älter ist. Eine Mutter denkt einfach anders.Sie wollte mir damit wahrscheinlich einige Sachen erparen in dem ich so jung Mama werde bin es dann aber doch mit 16 geworden und mein Freund und ich haben es geschafft sie hat uns auch viel unterstützung gegeben. Ich selber werde bei meinen Töchtern früh anfangen sie aufzuklären und viel reden damit sie nicht so jung schwanger werden, aber sollte es doch passieren was ich nicht hoffe werde ich ihnen nicht zu einer abtreibung raten wenn sie es garnicht wollen damit sie nicht dieses schmerz erfahren müssen wie ich.
LG Nicole

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club