Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Meine Schwester ist schwanger und definitiv noch nicht bereit ein Kind groß zu ziehn

Meine Schwester ist schwanger und definitiv noch nicht bereit ein Kind groß zu ziehn

23. September 2018 um 12:07

Hallo!

Ich habe gestern erfahren, dass meine Schwester im 2 Monat ist und ich Patin werde. Der Schock meiner ganzen Familie saß echt groß und meiner natürlich auch. Es ist nicht so als würde ich mich nicht freuen, ich freue mich total, vorallem weil ich Patin werde. Doch.. wie soll man es am besten beschreiben, um alles zu verstehen muss ich die GANZE Geschichte erzählen..

Vor knapp 2,5 Jahren kam sie mit ihrem jetztigen Freund zusammen, ihre Jugendliebe. Davor war sie mit seinem besten Freund zusammen. Sie fuhren gemeinsam auf Urlaub und machten einen Partnertausch. Nach ein paar Monaten bis 1 Jahr war die Beziehung zu Ende. (Seine Schuld). Dannach hatte sie was mit ihrem jetzigen Freund, der wollte aber keine Beziehung. Dannach lernte sie einen neuen kennen mit dem sie 3 Jahre zusammen war und auch plante ein Haus zu kaufen und sogar die Pille absetzte. Dann meinte aber Ihre Jugendliebe, ich will dich doch und natürlich sprang sie auf den Zug auf. Auf einer Hochzeit wo ihr Freund dabei war erzählte sie einen alten Freund, dass sie eigentlich gefühle für ihre Jugendliebe hat, war dannach aber noch 3 Monate mit ihrem alten Freund zusammen. Sie bekam dann auch einen heftigen Ausschlag am ganzen Körper und sagte, dass es seine Schuld sei, dass sie den hat. Sie hat ihn nach 4 Jahren immer noch und ist schlimmer geworden.

Sie sagte zu ihrem damligen Freund sie will eine Pause. Anscheinend passierte einiges zwischen den zwei, aber davon weiß ich leider nicht mehr. Auf jeden Fall in dieser Pause hatte sie ein Verhältnis mit ihrem jetzigen Freund, ihre Jugendliebe. Ihrem Freund, den sie um eine Pause bat gaugelte sie ihre große Liebe vor und sie will ihn nicht verlassen, blah blah blah. Tja, schluss endlich machte ihr Freund schluss und gleich dannach hatte sie eine Beziehung mit ihrer Jugendliebe. Natürlich verstanden meine Mutter und ich ihr verhalten nicht. Ich finde so ein Verhalten geht gar nicht, das ist unter aller Sau! und das habe ich ihr auch gesagt, hald ein 1 Jahr später . Meine ganze Familie fand natürlich ihren alten Freund viiiieel sympathischer, ihr neuer war einfach unhöflich, und das kann meine Familie gar nicht ab. Weil sie sich diese Beziehung anders vorstellte machte sie Schluss, kamen aber 4 Monate später wieder zusammen. Natürlich leugnet sie dieses Beziehungsaus. 

Ihr Verhalten änderte sich schlagartig seit dem sie mit ihm zusammen ist. Sie wurde aggressiv, (nicht handgreiflich), sie wurde unverschähmt, unhöflich, sie spricht mit uns auf eine Art die unter aller Sau ist! Sie verletzt unsere ganze Familie verbal und meine Mutter und mich vorallem. Wegen ihr ging ich in Therapie weil ich einfach nicht mehr konnte. Verletzt sie jemanden ist ihr das egal, denn sie ist ja im Recht und Entschuldigen kann sie gar nicht. Entweder man hört gar nichts oder man hört: Ich habe gehört ich soll/muss mich bei dir entschuldigen..
Sie ist eifach nicht mehr die Schwester die ich hatte, sie ist 23 und mir jetzt jemand sagt, man verändert sich nach der Zeit, sage ich Bullshit... Ich bin 19 und definitv reifer als sie.. Sie ist wieder in der Pupatät.. Seiner Familie gaugelt sie die nette und brave vor und bei uns zeigt sie ihr wahres gesicht. Ein gressliche junge Frau. 
Wie soll so eine Person ein Kind großziehen. Wie soll so eine Person einem Kind beibringen, dass etwas Falsch ist und dass man sich entschuldigen muss. Vor allem hat sie gerade wieder eine Ausbildung begonnen und dann kommt sie mit so einem satz: ja eigentlich ist es ja jetzt ungünstig.. Seit dem sie mit ihrem alten Freund zusammen war wollte sie ein Kind und dann kommt so ein satz?! einfach Lachhaft. Sie hat das bedürfnis immer im Mittelpunkt zu stehen, habe ich das Gefühlt

Ich weiß es ist lang, aber ich brauche dringend hilfe! 

Mehr lesen

23. September 2018 um 22:37

Natürlich ist da auch Neid. Aber ich bin erst 19 und irgendwann kommt meine Zeit. Um ihr Leben und ihr Verhalten beneide ich sie uf gar keinen fall..
Ich glaube es ist ein bisschen unter gegangen. Keiner aus unserer Familie findet dass sie bereit dazu ist. Sie verhält soch aggressov gegenüber uns. Sie ist unhöflich, verletzend und das ist ohr sowas von egal. Es behanfelt uns als wären wir sowas von blöd und sie würde alles besser wissen.
Wie kann so eine Person, die so mit ihrer Familie umgeht, ein Kind groß ziehn?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2018 um 22:39

Natürlich ist da auch Neid. Aber ich bin erst 19 und irgendwann kommt meine Zeit. Um ihr Leben und ihr Verhalten beneide ich sie auf gar keinen fall..Ich glaube es ist ein bisschen unter gegangen. Keiner aus unserer Familie findet dass sie bereit dazu ist. Sie verhält soch aggressov gegenüber uns. Sie ist unhöflich, verletzend und das ist ohr sowas von egal. Es behanfelt uns als wären wir sowas von blöd und sie würde alles besser wissen.Wie kann so eine Person, die so mit ihrer Familie umgeht, ein Kind groß ziehn?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2018 um 22:56

Da ist ja auch eben das Problem.. Sie hat mich in der Vergangenheit zu oft verletzt, deshalb ist unsere Bindung aich nicht mehr da. Das finde och schade, aber wenn sie es nicht mal eingestehen kann, dass sie einen Fehler gemacht hat ist es schwer jemanden zu verzeihen. Ich habe ein "Helfersyndrom" und das nutzen Menschen gerne aus. Und sie ist so eine Person. Sie weiß sie kann immer auf mich zehlen. Manchmal behandelt sie mich und meine Familie wie dreck und dann erwarte ich, dass sie immer hinter mir stehen und wenn es mir schecht geht, dass sie sofort herrenne und sich um mich kümmern?

so was darf man nicht als selbstverständlich nehmen. Sie nimmt es aber als selbstverständlich. Ich habe ihr das aich schon zweimal gesagt, dass sie verletzend ist und sowas von unhöflich ist. Sie hat sich dann wieder als Opfer dargestellt.. ich dringe einfach nicht mir durch zu ihr.. sie hat i ihrer persönlichkeit eine 180º wendung gemacht. Ich vermisse meine alte Schwester sehr..
Ich glaube unsere Probleme reich ziemlich tief. Aber ich kann auch nicht mehr tun, als einer erwachsenen Frau zu sagen, dass sie aufhörn soll uns zu verletzen und so mit uns zu reden.. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2018 um 23:26

Das ist hier wahrscheinlich das Hauptproblem... man kann einen anderen Menschen nicht ändern, und man hat auch nicht das Recht dazu.
(Leider ist einem das mit 19 Jahren noch nicht unbedingt bewusst.)

Deine Schwester hat das Recht dazu, ihr Leben zu leben wie sie möchte - und für dich gilt das gleiche.
Du kannst sie weder erziehen noch umerziehen - du kannst nur an dir selbst arbeiten.
Insofern ist der Satz "Ich brauche Hilfe!" vollkommen richtig.
Nicht deine Schwester braucht Hilfe - du brauchst sie.

Wenn stimmt, was du sagst, dass du so bereitwillig hilfst, ganz gleich wie der andere dich behandelt (ich kenne das übrigens... war auch so als ich jünger war und habe sehr hart daran gearbeitet, das zu ändern...) - dann musst du dringend lernen, dich abzugrenzen!
Etwas anderes bleibt dir nicht, aber das ist schon ziemlich viel (Arbeit)!

Deine Schwester kannst du nur leben lassen - auch wenn dir nicht gefällt wie sie ihr Leben gestaltet.
Konzentriere dich auf dein eigenes Leben, deine Ziele, deine Wünsche... und überleg dir lieber noch einmal ob du wirklich Patentante ihres Kindes werden möchtest.
Nicht wegen des Kindes, aber wegen der Ansprüche und Erwartungen, die deine Schwester an dich stellen könnte.
Du wirst schließlich so oder so die Tante des Kindes sein, und wenn das Verhältnis zwischen deiner Schwester und dir halbwegs passt, sicherlich Gelegenheit haben, dich zu kümmern und eine Verbindung zu deinem Neffen oder deiner Nichte aufzubauen.

Alles Gute!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2018 um 7:43
In Antwort auf sofiasmum_

Das ist hier wahrscheinlich das Hauptproblem... man kann einen anderen Menschen nicht ändern, und man hat auch nicht das Recht dazu.
(Leider ist einem das mit 19 Jahren noch nicht unbedingt bewusst.)

Deine Schwester hat das Recht dazu, ihr Leben zu leben wie sie möchte - und für dich gilt das gleiche.
Du kannst sie weder erziehen noch umerziehen - du kannst nur an dir selbst arbeiten.
Insofern ist der Satz "Ich brauche Hilfe!" vollkommen richtig.
Nicht deine Schwester braucht Hilfe - du brauchst sie.

Wenn stimmt, was du sagst, dass du so bereitwillig hilfst, ganz gleich wie der andere dich behandelt (ich kenne das übrigens... war auch so als ich jünger war und habe sehr hart daran gearbeitet, das zu ändern...) - dann musst du dringend lernen, dich abzugrenzen!
Etwas anderes bleibt dir nicht, aber das ist schon ziemlich viel (Arbeit)!

Deine Schwester kannst du nur leben lassen - auch wenn dir nicht gefällt wie sie ihr Leben gestaltet.
Konzentriere dich auf dein eigenes Leben, deine Ziele, deine Wünsche... und überleg dir lieber noch einmal ob du wirklich Patentante ihres Kindes werden möchtest.
Nicht wegen des Kindes, aber wegen der Ansprüche und Erwartungen, die deine Schwester an dich stellen könnte.
Du wirst schließlich so oder so die Tante des Kindes sein, und wenn das Verhältnis zwischen deiner Schwester und dir halbwegs passt, sicherlich Gelegenheit haben, dich zu kümmern und eine Verbindung zu deinem Neffen oder deiner Nichte aufzubauen.

Alles Gute!

Hallo!

Danke für deinen Rat!

Ja ich bin mir sicher, dass ich Patin werden möchte. Ich finde es auch echt toll, dass sir sofort an mich dachte, obwohl ich erst dann 20 bin wenn der/die kleine auf die Welt kommt.

So kommen wir auch gut aus, aber manchmal ist es so als würde in ihrem Kopf ein Schalter umgelegt und dann ist sie total verbal aggressiv. Natürlich kommen oft viele Sachen zusammen was sie störn, aber wieso müssen immer wir uns von ihr runter machen lassen?
Ich hab ihr das ja schon oft gesagt sie soll nicht so mit uns reden, aber sie stellt auf stur. In diesem Punkt kommt keiner mehr an sie ran. 🤔

Ich versuche echt für sie da zu sein, aber manchma gestaltet sich das als äußerst schwierig 😅

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2018 um 11:17
In Antwort auf pumkin_99

Hallo!

Ich habe gestern erfahren, dass meine Schwester im 2 Monat ist und ich Patin werde. Der Schock meiner ganzen Familie saß echt groß und meiner natürlich auch. Es ist nicht so als würde ich mich nicht freuen, ich freue mich total, vorallem weil ich Patin werde. Doch.. wie soll man es am besten beschreiben, um alles zu verstehen muss ich die GANZE Geschichte erzählen..

Vor knapp 2,5 Jahren kam sie mit ihrem jetztigen Freund zusammen, ihre Jugendliebe. Davor war sie mit seinem besten Freund zusammen. Sie fuhren gemeinsam auf Urlaub und machten einen Partnertausch. Nach ein paar Monaten bis 1 Jahr war die Beziehung zu Ende. (Seine Schuld). Dannach hatte sie was mit ihrem jetzigen Freund, der wollte aber keine Beziehung. Dannach lernte sie einen neuen kennen mit dem sie 3 Jahre zusammen war und auch plante ein Haus zu kaufen und sogar die Pille absetzte. Dann meinte aber Ihre Jugendliebe, ich will dich doch und natürlich sprang sie auf den Zug auf. Auf einer Hochzeit wo ihr Freund dabei war erzählte sie einen alten Freund, dass sie eigentlich gefühle für ihre Jugendliebe hat, war dannach aber noch 3 Monate mit ihrem alten Freund zusammen. Sie bekam dann auch einen heftigen Ausschlag am ganzen Körper und sagte, dass es seine Schuld sei, dass sie den hat. Sie hat ihn nach 4 Jahren immer noch und ist schlimmer geworden.

Sie sagte zu ihrem damligen Freund sie will eine Pause. Anscheinend passierte einiges zwischen den zwei, aber davon weiß ich leider nicht mehr. Auf jeden Fall in dieser Pause hatte sie ein Verhältnis mit ihrem jetzigen Freund, ihre Jugendliebe. Ihrem Freund, den sie um eine Pause bat gaugelte sie ihre große Liebe vor und sie will ihn nicht verlassen, blah blah blah. Tja, schluss endlich machte ihr Freund schluss und gleich dannach hatte sie eine Beziehung mit ihrer Jugendliebe. Natürlich verstanden meine Mutter und ich ihr verhalten nicht. Ich finde so ein Verhalten geht gar nicht, das ist unter aller Sau! und das habe ich ihr auch gesagt, hald ein 1 Jahr später . Meine ganze Familie fand natürlich ihren alten Freund viiiieel sympathischer, ihr neuer war einfach unhöflich, und das kann meine Familie gar nicht ab. Weil sie sich diese Beziehung anders vorstellte machte sie Schluss, kamen aber 4 Monate später wieder zusammen. Natürlich leugnet sie dieses Beziehungsaus. 

Ihr Verhalten änderte sich schlagartig seit dem sie mit ihm zusammen ist. Sie wurde aggressiv, (nicht handgreiflich), sie wurde unverschähmt, unhöflich, sie spricht mit uns auf eine Art die unter aller Sau ist! Sie verletzt unsere ganze Familie verbal und meine Mutter und mich vorallem. Wegen ihr ging ich in Therapie weil ich einfach nicht mehr konnte. Verletzt sie jemanden ist ihr das egal, denn sie ist ja im Recht und Entschuldigen kann sie gar nicht. Entweder man hört gar nichts oder man hört: Ich habe gehört ich soll/muss mich bei dir entschuldigen..
Sie ist eifach nicht mehr die Schwester die ich hatte, sie ist 23 und mir jetzt jemand sagt, man verändert sich nach der Zeit, sage ich Bullshit... Ich bin 19 und definitv reifer als sie.. Sie ist wieder in der Pupatät.. Seiner Familie gaugelt sie die nette und brave vor und bei uns zeigt sie ihr wahres gesicht. Ein gressliche junge Frau. 
Wie soll so eine Person ein Kind großziehen. Wie soll so eine Person einem Kind beibringen, dass etwas Falsch ist und dass man sich entschuldigen muss. Vor allem hat sie gerade wieder eine Ausbildung begonnen und dann kommt sie mit so einem satz: ja eigentlich ist es ja jetzt ungünstig.. Seit dem sie mit ihrem alten Freund zusammen war wollte sie ein Kind und dann kommt so ein satz?! einfach Lachhaft. Sie hat das bedürfnis immer im Mittelpunkt zu stehen, habe ich das Gefühlt

Ich weiß es ist lang, aber ich brauche dringend hilfe! 

Wenn alle aus deiner Familie so schlecht und nicht wertschätzend über und mit deiner Schwester sprechen.... kann ich mega gut verstehen, dass sie unfreundlich wird.
Sie möchte,  dass du Patin wirst, das ist eine liebe Geste und ein grosser Vertrauensbeweis.....alles andere als unfreundlich.
Wenn du nur annähernd so reif bist, wie du behauptest, dann unterstütze deine Schwester und stehe ihr zur Seite. Ich finde es sehr lieblos, dass sich die ganze Familie das 'Maul,' zerreisst und kann nicht verstehen, dass sie das in deiner Gegenwardt tun dürfen. Schwestern halten zusammen und eine reife Schwester, kriegt das auch gebacken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2018 um 12:14

Ich Stimme mit User14131 überein.
Du erwartest, dass sie sich bei dir entschuldigt. Was ist aber mit dir? Kannst du überhaupt auf sie zugehen und Ihr verzeihen? Vielleicht hast du sie ja auch verletzt?

Ich denke die neue Situation bringt auch eine riesen Chance euch wieder näher zu kommen. Und ist eine schöne Geste.

Du schreibst ja, dass du viel reifer bist. Dann verhalte dich auch so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2018 um 14:21
In Antwort auf kala86

Ich Stimme mit User14131 überein.
Du erwartest, dass sie sich bei dir entschuldigt. Was ist aber mit dir? Kannst du überhaupt auf sie zugehen und Ihr verzeihen? Vielleicht hast du sie ja auch verletzt?

Ich denke die neue Situation bringt auch eine riesen Chance euch wieder näher zu kommen. Und ist eine schöne Geste.

Du schreibst ja, dass du viel reifer bist. Dann verhalte dich auch so.

Danke!

ich nehme es wirklich als Chance und vielleicht wird unser Verhältnis wieder so wie früher wer weiß. Ich hoffe es zumindest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2018 um 2:57

Ich mus auch sagen, dass ihre Beziehungen davor eigentlich niemanden außer sie selbst angehen. Auch nicht wen ihr netter fandet, schließlich ist sie diejenige, die mit ihm leben will. Nichts von dem was du erzählt hast, lässt irgendwie darauf schließen, dass sie keine gute Mutter oder nicht bereit für ein Baby sein könnte. Sie ist 23. Sie ist erwachsen. Sie wird in ihrem Leben noch viele Entscheidungen treffen, die eure Eltern oder du nicht versteht, aber eure Beziehung wird eher schlimmer werden, wenn ihr sie nicht einfach sie selbst sein lässt. Sie hat dich als Patentante gewählt, dass zeigt doch schon mal, dass du ihr nicht egal bist. Ich würde wahrscheinlich auch irgendwann gereizt auf meine Familie reagieren, wenn die mir in dem Alter noch vorgeschrieben hätten, was ich zu tun und mit welchen Männern ich mich nicht zu treffen habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2018 um 8:45

Vielen Dank für eure Ratschläge!

Einige davon haben mir sehr geholfen.
Ich sehen es als eine Chance uns wieder näher zu kommen. Ich habe gleich eine Möglichkeit genützt und sie gefragt ob wir ind Kino gehen und vorher etwas essen. Meine Mutter hat mir gesagt sie hat sich sehr gefreut. Das freut natürlich mich noch mehr!
Sie weiß auch dass wir uns alle freuen und nur überrascht waren.
Ihre Schwägerin hat ihr auch gesagt, dass es eine normale Reaktion sei, da es ihr erstes Kind ist.
Ich sehe die Schwangerschaft als eine tolle Chance unser Verhältnis zu verbessern und ich glaube auch, dass es besser wird!
Natürlich erwarte ich jetzt nicht, dass wir uns nie wieder streiten, das wäre ja langweilig 😂 
Danke!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram