Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Meine persönlichen Erfahrungen

Meine persönlichen Erfahrungen

26. Februar 2011 um 9:21

Hallo zusammen,

vor knapp 2 Wochen erfuhr ich von der Schwangerschaft. 9 Woche. Mein erster Gedanke: Ahja...
Ich bin ja eher zufällig zum Arzt gegangen da ich dachte mit meinen Hormonen stimmt was nicht und ich bekomme deswegen meine Tage nicht. Erbrechen, Übelkeit, Ziehen in den Brüsten? Keinerlei Anzeichen.

Meine Ärztin kennt mich ja nun schon lange und scheint gemerkt zu haben, dass sich bei mir keinerlei freudige Emotionen geregt haben. Wahrscheinlich hat sie mir deswegen schon Zettel mit Beratungsstellen mitgegeben.

Ich hab dann 3 Tage hin und her überlegt und mich für einen Abbruch entschieden. Ich hatte keinerlei Gefühle für das was da war und außerdem stehen im Moment andere Dinge in meinem Leben im Vordergrund.

Also Termin in der Beratungsstelle gemacht. Die Frau war total nett und wollte mich jetzt auch nicht mit aller Gewalt davon überzeugen es zu behalten.

Gleich am Abend hab ich dann verschiedene Kliniken antelefoniert und versucht einen Termin zu bekommen. Hier scheint allerdings grad Urlaubszeit zu sein, deswegen war das gar nicht mal so einfach. Und die Zeit drängte ja nun auch langsam.... Die 12. Woche kam ja auch immer näher.

Nun denn, diesen Donnerstag hatte ich dann Voruntersuchung in einer Tagesklinik. Alle Schwestern und Ärzte waren super nett und alles ist gut verlaufen.

Gestern morgen sollte es dann soweit sein. 6.30 Uhr musste ich da sein. Ich bekam noch Tabletten damit der Muttermund weicher wurde. Und plötzlich verging die Zeit rasend schnell und 10.30 fand ich mich schon im OP wieder. 11.05 Uhr kam ich dann im Aufwachraum wieder zu mir und es überkam mich tatsächlich ein Gefühl von Freude. Ich hab für mich persönlich definitiv die richtige Entscheidung getroffen.

16 Uhr durfte ich dann nach Hause, inkl. einigen Regeln die ich die nächsten Tage beachten sollte.

So und heute, 1 Tag danach, fühle ich mich immer noch bestens, ich merke wie ich wieder wirklich ich bin. In meinem eigenen Körper. Die Nachblutungen lassen auch nach, ich fühle mich topfit.

In ein paar Jahren denke ich gerne nochmal über Kinder nach. Doch in der aktuellen Situation war es mehr wie unpassend. Natürlich hab ich auch was draus gelernt. Demnächst wird nach penibler auf Verhütung geachtet. Es war zwar die richtige Entscheidung für mich aber die möchte ich trotzdem nicht noch einmal treffen.

In diesem Sinne, wenn man voll und ganz hinter seiner Entscheidung steht, bekommt man auch keinen seelischen Knacks.

Mehr lesen

26. Februar 2011 um 10:24


genauso ist es. Entscheidung treffen und durchziehen.

Dann steht Frau auch voll dahinter.

Saraa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2011 um 18:28

Aktueller Stand
Warum sollte man sich danach nicht freuen dürfen?
Es sind ja nun schon ein paar Tage seit dem Eingriff vergangen und ich kann immer noch sagen, dass es die beste Entscheidung für mich persönlich war!

Als ich nach der OP aufgewacht bin lag neben mir meine Klinikakte. Oben drauf das aktuelle Ultraschallbild. Darauf war zu erkennen, dass da nix mehr war. Und genau in dem Moment überkam mich ein Gefühl der Freude. Verwerflich? Finde ich nicht.

Ich habe nunmal so gefühlt und fühle auch immer noch so. Seit dem Eingriff hab ich ein komplett anderes Körpergefühl. Im positiven Sinne!

Es gibt nunmal Frauen die danach nicht seelisch kaputt gehen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2011 um 18:51

Ruhig Blut.
Ich erwarte doch auch nicht dass sich alle Frauen und Mädels darüber freuen sollen. Das waren ausschließlich meine persönlichen Gefühle.

Für mich war diese Schwangerschaft einfach nur belastend. Ich hab mich mit dem Kind gefühlt als hätte ich was bösartiges in mir. Ja klingt hart, ich weiß. Ich weiß auch dass ich für diesen Zustand selbst verantwortlich war. Aber ich hab schließlich auch draus gelernt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2011 um 12:07

Nicht einfach!
Und für euch ist es nicht einfach zu lesen, dass nicht alle Frauen Schuldgefühle und Reue haben. Nicht war?
Da fällt schon wieder eine aus der undurchsichtigen Statistik der Totunglücklichen für euch raus.

Wisst ihr was: Ich wette, dass 95% der potentiellen PAPAS nach so was innerlich jubeln: "Yea, Problem gelöst." Dass die sich freuen und total erleichtert sind.
Wenn sie solo sind gehn die warscheinlich abends noch einen drauf saufen. Und dann wird die nächste abgeschleppt.
Und keine hier, die eine Tochter hat- und ich meine wirklich "gar keine"- kann absolut garantieren, dass ihre süße kleine Teenietochter nicht irgendwann auf so einen reinfällt.
Nicht aus Dummheit oder weil sie sich selbst nichts wert ist, sondern einfach nur aus Liebe.

Ich habe diese Woche gerade einer hier geschrieben.
Männer lösen damit vorwiegend "ein Problem" und wir sind die an denen der Eingriff vorgenommen wird. Wir sind die uns mit den Gefühlen rumschlagen. Und wenn die doch so eindeutig positiv sind- ist doch schön für die Schreiberin.

Wie oft kommt ein Mann hier einer rein und schreibt- Ich bereue??? Die werden den Teufel tun- sich so zerhacken zu lassen wie die Frauen hier.
Aber wenns um Sauerein geht, treiben sie sich hier rum.

Und das zeigt mir doch wie tapfer die Frauen sind, dass sie hier rein gehen und die Erfahrung teilen und sich auch Vorwürfe anhören. Und das nach allem was sie durch haben. Es ist ja nicht nur der Abbruch selbst.

Ich finde, das hat Respekt verdient. Man muss ja kein Beifall für den Abbruch klatschen. Wenn man nicht für Abtreibungen ist. (Man kann ja einfach auch mal den Mund halten und sich seinen Teil denken).
Aber für andere darüber zu schreiben finde ich gut und mutig und wichtig.

Also, gönnt doch dieser Frau ihre Freude und Erleichterung.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2011 um 17:55


Ich stell mir gerade vor wie man mit den Arschbacken Mücken fängt. Sieht bestimmt lustig aus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2011 um 21:20

Fenistilgel...
...gibts bestimmt auch in großen Tuben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2011 um 11:52

Es ist immer noch alles prima
Tag zusammen,

ich hatte den Bericht extra geschrieben, damit man mal sieht, dass es auch ohne seelische Qualen geht. Davon liest man hier nämlich einfach zu selten. Aber das liegt einfach daran dass negative Erfahrungen mehr publiziert werden wie positive.

Ich hatte gestern übrigens Kontrolltermin beim Arzt. Resultat: Es ist alles in Ordnung.

Die Nachblutungen gehen auch weg, heute sind es nur noch Schmierblutungen. Der Doc meinte dass sich das die nächsten Tage auch geben sollte. Naja... und die Gebärmutter ist noch nicht wieder in Originalgröße. Er meinte aber dass das normal wäre. Das braucht halt seine Zeit.

Und seelisch geht es mir auch immer noch super. Mein Körpergefühl hat sich um Meilen verbessert seit dem Abbruch. Es geht mir also echt klasse. Ich hab wieder Spaß am Leben, ich habe meinen Körper, samt der Figur wieder zurück.

In diesem Sinne... Schönen Samstag noch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2011 um 17:26
In Antwort auf aubree_11962985

Es ist immer noch alles prima
Tag zusammen,

ich hatte den Bericht extra geschrieben, damit man mal sieht, dass es auch ohne seelische Qualen geht. Davon liest man hier nämlich einfach zu selten. Aber das liegt einfach daran dass negative Erfahrungen mehr publiziert werden wie positive.

Ich hatte gestern übrigens Kontrolltermin beim Arzt. Resultat: Es ist alles in Ordnung.

Die Nachblutungen gehen auch weg, heute sind es nur noch Schmierblutungen. Der Doc meinte dass sich das die nächsten Tage auch geben sollte. Naja... und die Gebärmutter ist noch nicht wieder in Originalgröße. Er meinte aber dass das normal wäre. Das braucht halt seine Zeit.

Und seelisch geht es mir auch immer noch super. Mein Körpergefühl hat sich um Meilen verbessert seit dem Abbruch. Es geht mir also echt klasse. Ich hab wieder Spaß am Leben, ich habe meinen Körper, samt der Figur wieder zurück.

In diesem Sinne... Schönen Samstag noch!


thx für die Rückmeldung, es ist immer gut wenn man auch liest dass ein abruch einem nicht schnurstracks in die depression führt wie viele es hier gerne glauben machen.

dass sich die organe erst erholen müssen ist auch klar, der Körper stellt sich sehr shcnell auf die veränderungen einer SS ein, wünsche dir noch ein schönes We

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2011 um 21:17

Na hoffentlich...
verhuetest du jetzt richtig...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2011 um 21:47

Du willst in ein paar Jahren über Kinder nachdenken?
Tue dir das besser nicht an!
Ich kann mir nicht vorstellen ,dass du heute dich über eine Abtreibung freust und übermorgen zur liebevollen Mami wandelst.
Deine "Muttergefühle" ändert sich auch in ein paar Jahren nicht .
Oder glaubst du das etwa?
Bitte tue dir (und dem Kind) das nicht an.
Kinder kann man nicht mal wollen und mal "wegschicken" Dafür sind sie zu wertvoll !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2011 um 15:41
In Antwort auf aubree_11962985

Es ist immer noch alles prima
Tag zusammen,

ich hatte den Bericht extra geschrieben, damit man mal sieht, dass es auch ohne seelische Qualen geht. Davon liest man hier nämlich einfach zu selten. Aber das liegt einfach daran dass negative Erfahrungen mehr publiziert werden wie positive.

Ich hatte gestern übrigens Kontrolltermin beim Arzt. Resultat: Es ist alles in Ordnung.

Die Nachblutungen gehen auch weg, heute sind es nur noch Schmierblutungen. Der Doc meinte dass sich das die nächsten Tage auch geben sollte. Naja... und die Gebärmutter ist noch nicht wieder in Originalgröße. Er meinte aber dass das normal wäre. Das braucht halt seine Zeit.

Und seelisch geht es mir auch immer noch super. Mein Körpergefühl hat sich um Meilen verbessert seit dem Abbruch. Es geht mir also echt klasse. Ich hab wieder Spaß am Leben, ich habe meinen Körper, samt der Figur wieder zurück.

In diesem Sinne... Schönen Samstag noch!

Find ich gut
Liebe cardio2207

Ich freue mich für dich. Jeder trifft Tag täglich Entscheidungen. Das wichtigste ist doch das man dahinter stehen kann und zufrieden mit sich und er Welt ist und den Mumm hat ehrlich zu sein. Ich begrüsse das. Jeder darf seine Meinung haben, ver-urteilen was richtig und was falsch ist, würde ich nie. Das ist eine persönliche Sache. Was ich natürlich auch nicht toll finde und das sag ich jetzt auch erhlich "Mensch, hättest du doch besser verhütet" Aber nun ist halt passiert.
Ich hab vor gut einem Jahr ein Windei ausschaben lassen. Mich hat das total kalt gelassen. Hat ja niemand drin gewohnt. Weshalb soll ich da auch eine Krise schieben. Wenn das aber jemand traurig macht usw dann werden die einen Grund haben. Wenn die Personen dem "Himmelskinder" sagen wollen bitte. Mir war das egal. Wir dachten und nur, hmm schade, wär jetzt schön gewesen und zäck zurück in den Altag und sauhappy als die Hormone wieder draussen waren.
Seit doch etwas toleranter. Wir schreiben das Jahr 2011!
Das Leben ist so viel einfacher mit einer zünftigen Prise toleranz (auch in der Partnerschaft!)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2011 um 15:46
In Antwort auf aubree_11962985

Aktueller Stand
Warum sollte man sich danach nicht freuen dürfen?
Es sind ja nun schon ein paar Tage seit dem Eingriff vergangen und ich kann immer noch sagen, dass es die beste Entscheidung für mich persönlich war!

Als ich nach der OP aufgewacht bin lag neben mir meine Klinikakte. Oben drauf das aktuelle Ultraschallbild. Darauf war zu erkennen, dass da nix mehr war. Und genau in dem Moment überkam mich ein Gefühl der Freude. Verwerflich? Finde ich nicht.

Ich habe nunmal so gefühlt und fühle auch immer noch so. Seit dem Eingriff hab ich ein komplett anderes Körpergefühl. Im positiven Sinne!

Es gibt nunmal Frauen die danach nicht seelisch kaputt gehen...

Find ich gut!
Zeigt eben, das du dich richtig entschieden hast. Nur für dich muss es stimmen und sonst niemanden. Hat das nicht schon jede von euch jemanden gesagt??? Na na??? Egal ob Hochzeit, Trennungsgespräche ect. Eeeeeben,

Aus deinem Text geht für mich hervor das du eine selbstbewusste Frau bist. Schön.

Aber eben, dass nächste mal mit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper