Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft: Abtreibung, Schwangerschaftsabbruch / Meine persönliche Horrorgeschichte

Meine persönliche Horrorgeschichte

6. August 2010 um 13:04 Letzte Antwort: 8. August 2010 um 10:03

Hi,

ich muss mir das jetzt einfach mal runter schreiben, weil ich nicht weiß mit wem ich darüber reden kann...
Ich bin ungewollt schwanger geworden. Mein Mann und ich haben uns dann dagegen entschieden. Ich wollte es nicht, weil wir schon zwei Kinder haben, die Kleine ist jetzt 8 Monate und unsere Planung war einfach abgeschlossen.
Also habe ich vor 4 Wochen einen Abbruch machen lassen. Dann durfte ich jede Woche zu meiner FÄ. Jedesmal hab ich gefragt, ob alles in Ordnung ist und sie meinte immer ja. Trotzdem hat sie mich jede Woche wieder bestellt. Letzte Woche ist ihr dann mal eingefallen den HCG zu überprüfen. Der lag dann bei 60000. Also hat sie mich in KH überwiesen. Dort wurde nochmal alles untersucht, etc. Ich hab mich dann breit schlagen lassen Tabletten zu nehmen, obwohl ich eigentlich eine OP wollte. Da wurde mir aber abgeraten und gesagt, Tabletten seien besser, weil nur noch Reste drin sind. Am WE hab ich Gewebe verloren, Naja, wills nicht näher ausführen. Dachte ich ok, dann sieht es ja jetzt hoffentlich gut aus. Dann bin ich Montag zur Kontrolle und es war nur ein Bruchteil von dem was noch drin ist. Also wurde ich wieder bequatscht Tabletten zu nehmen, weil eine OP einfach nicht gut wäre. Dosis erhöht, aber keine Sicherheit, dass es klappt. Heute morgen war ich wieder da. Naja, es hat sich nichts geändert, also ist am Montag der OP Termin. Sie können aber nicht garantieren das es diesmal klappt.
Ich könnte grad nur heulen. Ich wollte nur eine gute Mama sein und so viele Kinder haben wie ich mir selbst zutraue (lief schon echt auf dem Zahnfleisch) und nun hab ich das Gefühl ich werde bestraft für meine Entscheidung. Ich könnte echt nur heulen.

LG
myladykarina

Mehr lesen

6. August 2010 um 14:08

Wenn ich sowas lese, bin ich traurig und entsetzt zu gleich
Eure Familienplanung war mit dem 2. Kind abgeschlossen und du bist trotzdem wieder schwanger geworden.Hast den Versuch einer Abtreibung hinter dir.
Ich bin einfach nur entsetzt, dass du das 3. Kind nicht annehmen wolltest,wegen deiner Planung.
Mein Gott, es ist doch a u c h euer Kind gewesen ,wie die andern die schon auf der Welt sind. Wie kannst dieses Kind "abbestellen" wie einen zuviel gekauften Schrank!
Ich hoffe und wünsche dir ,dass du deinen Frieden endlich wiederfinden kannst und das bei all deiner Sorge und Kummer, nicht noch deine anderen Kinder früher oder später leiden werden.
Es ist wirklich so, dass ein Kind nicht abgetrieben werden soll, NUR weil es eben kein Wunschkind ist. Dafür sind die Gründ viel zu nichtig und die Trauer hinterher umso größer und fast nicht mehr gutzumachen.
Wenn du aufmerksam dieses Forum gelesen hättest ---vorher--- wärest du hoffentlich auf dem richtigen Weg gewesen und es wäre dir alles erpart geblieben. Jetzt ist es zu spät.
Vielleicht ist es trotzdem nicht umsonst und ein Denkanstoss für ähnliche Fälle von Frauen ,die sich vorher Gedanken machen.

1 LikesGefällt mir
6. August 2010 um 14:19
In Antwort auf gwawr_12915881

Wenn ich sowas lese, bin ich traurig und entsetzt zu gleich
Eure Familienplanung war mit dem 2. Kind abgeschlossen und du bist trotzdem wieder schwanger geworden.Hast den Versuch einer Abtreibung hinter dir.
Ich bin einfach nur entsetzt, dass du das 3. Kind nicht annehmen wolltest,wegen deiner Planung.
Mein Gott, es ist doch a u c h euer Kind gewesen ,wie die andern die schon auf der Welt sind. Wie kannst dieses Kind "abbestellen" wie einen zuviel gekauften Schrank!
Ich hoffe und wünsche dir ,dass du deinen Frieden endlich wiederfinden kannst und das bei all deiner Sorge und Kummer, nicht noch deine anderen Kinder früher oder später leiden werden.
Es ist wirklich so, dass ein Kind nicht abgetrieben werden soll, NUR weil es eben kein Wunschkind ist. Dafür sind die Gründ viel zu nichtig und die Trauer hinterher umso größer und fast nicht mehr gutzumachen.
Wenn du aufmerksam dieses Forum gelesen hättest ---vorher--- wärest du hoffentlich auf dem richtigen Weg gewesen und es wäre dir alles erpart geblieben. Jetzt ist es zu spät.
Vielleicht ist es trotzdem nicht umsonst und ein Denkanstoss für ähnliche Fälle von Frauen ,die sich vorher Gedanken machen.

Was soll das?
Ich wollte eigentlich ein bisschen Unterstützung und keine blöden Antworten, die mir ein schlechtes Gewissen machen sollen. Natürlich hab ich mich informiert, aber damit habe ich nun einfach nicht gerechnet!
Ich möchte solchen Aussagen einfach mal was entgegenstellen! Ist es deiner Meinung nach besser eine gute Mutter für zwei Kinder zu sein als eine schlechte für drei?
Es ging mir vorher schon nicht gut und ich hätte noch eine Schwangerschaft, Geburt und Kind einfach nicht geschafft. Aber dafür muss ich mich nicht schämen. Ich bin nicht der Meinung, dass man Kinder um alles in der Welt kriegen muss. Wäre ich vergewaltigt worden, hättest du sowas auch nicht geschrieben.

Gefällt mir
6. August 2010 um 14:25

Hilfe
Eigentlich hatte ich gehofft hier etwas Hilfe zu bekommen. Stattdessen tun hier einige so als würde ich nun in die Hölle kommen.
Bin echt durch den Wind, dass man hier so angegriffen wird. Verstehe das nicht.

Gefällt mir
6. August 2010 um 17:19

Liebe myladykarina
Fühl Dich unbekannterweise aus der Ferne gedrückt und mach Dir keine Gedanken um die User, die kein freundliches Wort für Dich übrig haben....wir haben solche jene schon oft gebeten, sich aus Themen fern zu halten, zu denen sie nichts beisteuern können ausser eine geballte Müllladung, doch sie verziehen sich dennoch nicht ...wir sind hier in der großen weiten www Welt, wo jeder Zutritt hat.....

Deine Erlebnisse sind schlimm und ich kann es nachvollziehen, wenn Du meinst, dies als "Bestrafung Deiner Taten" zu sehen. Ich glaube, ich würde ähnlich denken.
Dennoch ist daran wohl nichts mehr zu ändern und Du wirst hier durch müssen....Du schaffst es und kommst gestärkt aus der Sache heraus.

Was mich interessieren würde ist, WARUM das passiert ist ? Solche Horrorgeschichten hört man nur von Ärzten, die ihre Arbeit nicht sauber ausführen....was sagt Dein Arzt dazu ? Warst Du denn in der Zwischenzeit bei jemanden anderen, um es mal ansehen zu lassen ?

Gefällt mir
6. August 2010 um 18:20
In Antwort auf mirka_12177723

Liebe myladykarina
Fühl Dich unbekannterweise aus der Ferne gedrückt und mach Dir keine Gedanken um die User, die kein freundliches Wort für Dich übrig haben....wir haben solche jene schon oft gebeten, sich aus Themen fern zu halten, zu denen sie nichts beisteuern können ausser eine geballte Müllladung, doch sie verziehen sich dennoch nicht ...wir sind hier in der großen weiten www Welt, wo jeder Zutritt hat.....

Deine Erlebnisse sind schlimm und ich kann es nachvollziehen, wenn Du meinst, dies als "Bestrafung Deiner Taten" zu sehen. Ich glaube, ich würde ähnlich denken.
Dennoch ist daran wohl nichts mehr zu ändern und Du wirst hier durch müssen....Du schaffst es und kommst gestärkt aus der Sache heraus.

Was mich interessieren würde ist, WARUM das passiert ist ? Solche Horrorgeschichten hört man nur von Ärzten, die ihre Arbeit nicht sauber ausführen....was sagt Dein Arzt dazu ? Warst Du denn in der Zwischenzeit bei jemanden anderen, um es mal ansehen zu lassen ?

Hi
und danke erstmal. Ja warum kann auch keiner sagen. Ich könnte jetzt darauf tippen, dass der Eingriff nach dem verlorenen WM Spiel der Deutschen gemacht wurde. Nein, sagen können sie dazu nichts. Ich versteh es aber auch nicht, weil der Menge nach zu urteilen, die noch da ist, scheint der Eingriff fast komplett ins Leere gegangen zu sein. Vielleicht habe ich aber auch eine Veranlagung. Nach meiner ersten Geburt hatte ich auch diesen Eingriff, weil die Plazenta bei der Geburt nicht rauskam, ich Unmensch. Hätte ich damals wahrscheinlich auch nicht operieren lassen dürfen. Na und bei der zweiten Geburt hat mir meine Hebamme gleich nach der Geburt was gegeben, dass die Nachgeburt auf jedenfall kommt. Auf dem Ultraschall sah es aus als könnte es wieder da gewesen sein wo es sich bei der ersten Schwangerschaft angelagert hatte. Vielleicht ist die Stelle in der Gebärmutter nicht iO. Ich weiß es nicht. Na und warum die Tabletten nicht geholfen haben, kann ich auch nicht sagen. Ich glaub ich hab da alles Pech erwischt was geht. Es belibt ja immer ein Restrisiko wie die Ärzte das so schön nennen.

LG
myladykarina

Gefällt mir
6. August 2010 um 18:44

@columbin
ich finds echt blöd,dass du dich in eine FRAUENangelegenheit einmischt,was soll das?

Gefällt mir
6. August 2010 um 18:47
In Antwort auf jytte_12565985

Was soll das?
Ich wollte eigentlich ein bisschen Unterstützung und keine blöden Antworten, die mir ein schlechtes Gewissen machen sollen. Natürlich hab ich mich informiert, aber damit habe ich nun einfach nicht gerechnet!
Ich möchte solchen Aussagen einfach mal was entgegenstellen! Ist es deiner Meinung nach besser eine gute Mutter für zwei Kinder zu sein als eine schlechte für drei?
Es ging mir vorher schon nicht gut und ich hätte noch eine Schwangerschaft, Geburt und Kind einfach nicht geschafft. Aber dafür muss ich mich nicht schämen. Ich bin nicht der Meinung, dass man Kinder um alles in der Welt kriegen muss. Wäre ich vergewaltigt worden, hättest du sowas auch nicht geschrieben.


damit musst du rechnen. ich bin genau ihrer meinung.

" Ich bin nicht der Meinung, dass man Kinder um alles in der Welt kriegen muss. Wäre ich vergewaltigt worden, hättest du sowas auch nicht geschrieben"

du bist aber NICHT vergewaltigt worden.du hast einen mann und kinder und dein drittes kind war es dir nicht wert es auf die welt zu bringen.über sowas macht man keinen spaß,manche frauen wurden wirklich mal vergewaltigt und dich mit diesen in deiner situation zu vergleichen ist einfach nur dreist.

Gefällt mir
6. August 2010 um 21:00

Myladykarina
es tut mir sehr leid, dass bei dir alles schief gegangen ist, was schief gehen kann. ich hoffe, dass du das alles am montag abschließen kannst. ich glaube nicht, dass du für irgendetwas bestraft wirst. rede dir so etwas bitte nicht ein.

ich hatte dieses jahr auch einen ssa, da unsere familienplanung abgeschlossen war. ich wollte mich nach meinem zweiten sohn sterilisieren lassen, aber kein doc wollte dies durchführen, da ich noch zu jung war. als ich den 30 geburtstga rum hatte und das ok bekam für den eingriff war ich trotz verhütung schwanger. ich war mir zuvor schon 7 jahre sicher das meine familie komplett ist und durch die schwangerschaft hatte sich das nicht geändert. deswegen war es für mich der logischte und bis heute auch der beste weg.
es ist DEIN leben und nicht das von irgendwelchen userinnen.

ich wünsch dir alles gute und viel kraft für den montag

simone

Gefällt mir
8. August 2010 um 2:06
In Antwort auf jytte_12565985

Hilfe
Eigentlich hatte ich gehofft hier etwas Hilfe zu bekommen. Stattdessen tun hier einige so als würde ich nun in die Hölle kommen.
Bin echt durch den Wind, dass man hier so angegriffen wird. Verstehe das nicht.

Kopf hoch
das sind die ÜBERMUTTIS. Die ihr leben lang zucker in den arsch geblasen bekommen und indem sie uns angreifen lenken sie von ihrem eigenem mist ab, mach dir da nix drauss, mich haben die auch dumm angemacht, obwohl ich auch einfach mal was loswerden wollte. hoffe es geht dir jetzt schon besser, deine geschichte ist echt hart. und ich glaube nicht, dass du bestraft wurdest, ärzte sind auch nur menschen und wenn es um werdende mamas geht sind die nicht immer sanft:leider.

Gefällt mir
8. August 2010 um 9:55

Liebe myladykarina
mir bleibt nicht viel als dich mal fest zu drücken, habe mir hier nicht alle Postings durchgelesen aber waren wohl etliche idiotische dabei.

mein rat versuch drüber zu stehen, wenns dir scheiße geht findet sich immer jemand der dafür sorgt dass es dir noch ein wenig mieser geht

Du hattest echt pech wie es scheint, ich würde den FA wechseln, ich hatte auch einen der hätte eher hinter die Theke einer Fleischbudel gehört soviel feingefühl hatte der

Ich hoffe dass du am Mo endlich mit der ganzen geshcichte abschließen kannst , lass dir die Spirale setzen mit der habe ich 10 jahre perfekt verhütet ohne dass was war.

alles liebe und gute für dich und deine zwei Pomperlitsch
lg

Gefällt mir
8. August 2010 um 10:03
In Antwort auf gwawr_12915881

Wenn ich sowas lese, bin ich traurig und entsetzt zu gleich
Eure Familienplanung war mit dem 2. Kind abgeschlossen und du bist trotzdem wieder schwanger geworden.Hast den Versuch einer Abtreibung hinter dir.
Ich bin einfach nur entsetzt, dass du das 3. Kind nicht annehmen wolltest,wegen deiner Planung.
Mein Gott, es ist doch a u c h euer Kind gewesen ,wie die andern die schon auf der Welt sind. Wie kannst dieses Kind "abbestellen" wie einen zuviel gekauften Schrank!
Ich hoffe und wünsche dir ,dass du deinen Frieden endlich wiederfinden kannst und das bei all deiner Sorge und Kummer, nicht noch deine anderen Kinder früher oder später leiden werden.
Es ist wirklich so, dass ein Kind nicht abgetrieben werden soll, NUR weil es eben kein Wunschkind ist. Dafür sind die Gründ viel zu nichtig und die Trauer hinterher umso größer und fast nicht mehr gutzumachen.
Wenn du aufmerksam dieses Forum gelesen hättest ---vorher--- wärest du hoffentlich auf dem richtigen Weg gewesen und es wäre dir alles erpart geblieben. Jetzt ist es zu spät.
Vielleicht ist es trotzdem nicht umsonst und ein Denkanstoss für ähnliche Fälle von Frauen ,die sich vorher Gedanken machen.

Granin
wieso haltet ihr euch aus solchen Threads nicht einfach raus , hier ist bereits entschieden worden und hinten nach reitet bekanntlich der esel.

es ist ok wenn ihr eure meinung habt , steht jedem frei sie zu äußern aber doch nicht bitte hier in einem Fred wo es der Frau eh nicht so gut geht, und dann noch mit der moralsauren Dusche kommen , wie feige ist das denn ??

Gefällt mir
Noch mehr Inspiration?
pinterest