Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Meine Mutter 43 J. und schwanger! Was soll ich raten???

Meine Mutter 43 J. und schwanger! Was soll ich raten???

7. April 2010 um 10:33

Hallo Muttis;

zuerst die Vorgeschichte:

Meine Eltern sind seit 5 Jahren getrennt und meine Mutter hat seit einem Jahr einen Freund. Sie ist jetzt 43 J. und er 37 J. Meine Mutter hat bereits 3 Kinder ( 18 J., 21 J. und ich 24 J.) Ich habe schon selber eine 13 Mon. alte Tochter, also meine Mutter ist auch schon Oma...und jetzt schwanger!!!

Sie weiß nicht was sie machen soll, abtreiben? behalten?

Wir leben in einem Dorf, hier kennt jeder jeden! Die Leute werden auf jeden Fall lästern bis sich die Balken biegen!

Der Freund meiner Mutter hat keine eigenen Kinder und es ist sein größter Wunsch ein eigenes zu haben, er sagte er wird sie 100% ig verlassen, wenn sie abtreibt!

Wir sind alle geschockt!!! und sie ist auch am Boden zerstört

Was soll ich ihr den raten?

Bitte helft mir!!!

Mehr lesen

7. April 2010 um 10:35


sie soll nicht auf andere hören! erst recht nicht auf das dumme gelabber ausn Dorf in dem Dorf meiner Oma reden und lästern die leute auch über uns! und das nur weil wir nicht verheiratet sind solchen leuten kann mans nie rechtmachen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2010 um 10:55

Also
wie unten ja schon alle gesagt haben, soll deine mum ja das dorfgelabber einfach ignorieren. Was für mich in so einem moment sinn machen würde ist, dass deine mum sich zeit für sich alleine (also ohne ihren freund) nimmt und sich das gründlich überlegt. Für sich selbst! Das was der freund mach - sie unter druck setzen - ist echt ein no go . Vielleicht kann sie ja mal kurz wohin fahren alleine oder mit vertraute personen, auch wenn es für ein paar stunden ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2010 um 11:10

...
Muss mal den freund in schutz nehmen...

Ich finde es nicht egal was der freund tut.. Immerhin hat er ja dazu beigetragen dass dieses kind in deiner mutter entsteht..
Es tut mir leid es so sagen zu müssen aber ich kann den freund auch verstehen.. Er hat noch keine kinder und hatte das schöne gefühl eltern zu sein wie du und deine mum es hatten noch nie.. Er wünscht es sich nur sehr und hat einen innigen wunsch.. Und nun hat das wunder der natur ihm die möglichkeit gegeben dieses glück doch zu erleben.. Er sehnt sich wohl scheinbar sehr danach und weiß sich nun nicht anderes zu helfen wie in seiner verzweiflung ihr zu drohen.. Das schönste ist es wenn aus liebe 2er personen ein kleines winder entsteht..
Deine mum und ihr freund sollten sich nur zu 2 zusammen setzten und alle situationen durchsorechen.. Ohne andere personen!...
Ich kenn mehrere paare die mit mitte 40 noch kinder bekommen hatten.. Sie bereuen ihre entscheidung nie..

Grüssle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2010 um 11:14


Hallo,

also im Endeffekt muss sie natürlich selber wissen was zu tun ist und sollte auf ihr Herz hören.
Ich habe so eine ähnliche Situation selber durch...
Habe einen Bruder jetzt 24 und eine Schwester jetzt 8 Jahre alt, ich selber bin 26 Jahre alt.
Meine Schwester war auch ein kleiner Nachzügler und meine Mama war 44 und mein Papa 50 Jahre alt.
Die Beiden waren auch erst mal geschockt und haben auch an Abtreibung gedacht, was sie zum Glück nicht getan haben.
Meine Oma sagte immer "wo Zwei groß werden wird auch ein Drittes groß"
Wenn doch ihr Freund hinter ihr steht und sie mit dem Herzen dabei ist, wieso nicht!? Ist doch heutzutage kein Alter mehr...
Und was die Leute reden...pfffhhh... da muss man drüber stehen, die beruhigen sich auch wieder, dass wäre mir sowas von Brille.

Ich kann nur sagen, meine kleine Schwester ist mein Ein und Alles und wir sind Alle froh und dankbar, dass sie unser Leben bereichert hat!

Alles Gute!
LG Steffi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2010 um 14:52

Erstmal Vielen Dank!!!
für so viele Zusprüche!!!

Ich habe vorhin meine Mum angerufen und ihr gesagt, dass ich sie auch unterstützen werde egal wie sie sich entscheidet!

Sie weiß aber momentan überhaupt nicht wo ihr der Kopf steht und ist total durcheinander.

Sie macht sich viele Sorgen, auch gesundheitlich, sie arbeitet in einer Fabrik und hat oft Rückenprobleme und auch mit ihren Händen!

Wenn sie sich für das Kind entscheidet wird es auf jeden Fall nicht einfach werden aber wenn ihr Freund sie verlässt wird es für sie auch nicht einfach!

Ich weiß nicht wie sie sich entscheiden wird, werde auf jeden Fall hier berichten!

Danke nochmal!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April 2010 um 21:15

Und?????
Hat sich deine mum schon entschieden???????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April 2010 um 1:30


sie will doch nicht etwa abtreiben weil die leute reden würden!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! ... ist nicht euer ernst, oder??? sowas verstehe ich garnicht!!!!
wenn deine mutter ihren freund liebt und glücklich mit ihm ist, was spricht da bitte gegen das kind?
ich weiss nicht wie sie mit dem gerede fertig wird, aber
mit der tatsache abgetrieben zu haben und dann noch vom freund verlassen, muss man auch ersteinmal fertig werden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April 2010 um 2:55

Habe nicht alles gelessen aber
es ist nicht wichtig wie alt sondern ob sie sich freut und es behalten will alles andere ist erstmal neben sachen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April 2010 um 19:26

Hallo Tati1630
Hallo Tati1630,
ich finde es toll, dass Du Dich jetzt um Deine Mutter kümmerst, weil sie so am Boden zerstört ist. Solche Töchter braucht man.
Dass eine so ungeplante Schwangerschaft sie erst mal aus den Bahnen wirft und sie nicht weiß was sie machen soll ist logisch.
Aber es kann nicht darum gehen, was sie machen soll. Sondern was sie machen möchte. Denn sie ist die Mutter, und das Kind wächst in ihr heran. Es geht um sie. Und nicht um die Leute im Dorf. Lass sie lästern, dass sich die Balken biegen. Die haben ihr eigenes Leben, das sie gestalten können wie sie wollen. Deine Mutter kann ihr Leben gestalten wie sie will.
Ich persönlich kann Deiner Mutter keine Abtreibung empfehlen, denn es kann für sie zu einer Verlusterfahrung werden, die sie über Jahre hinweg körperlich und psychisch belasten kann (vor-abtreibung.de, Seite Risiken) Bei dem Geschwätz der Leute hilft es schon manchmal, wenn die Schwangere die Leute anschaut und sagt:"Ich habe das Baby ganz doll lieb."
Mache Deine Mutter doch auf ausweg-pforzheim.de aufmerksam, dass sie mal mit jemand von Außerhalb über all das Reden kann, was sie bewegt. Gerne darfst auch Du Dich dorthin wenden, um Dir Rat zu holen. Die sind fit und einfühlsam.
Ich finde Omarolle und Mutterwerden beißt sich nicht. Für die 2 wäre es sicher schön, sich gegenseitig zu haben.
Meine Freundin wurde mit 42 schwanger, das jüngste Kind war zu dieser Zeit 11 Jahre. Viele Fragen hat sie bewegt, z.B. wie ist es noch einmal von vorne Anfangen, habe ich noch die Nerven.....Allein aus Achtung vor dem Leben hat sie das Kind behalten. Heute sind die Ältesten schon aus dem Haus, und der Kleine ist der Sonnenschein der Familie und nicht mehr wegzudenken.
LG Itemba

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest