Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Meine letzte Eileiterschwangerschaft - nun wieder schwanger?

Meine letzte Eileiterschwangerschaft - nun wieder schwanger?

27. August 2014 um 17:15

Hallo zusammen,

ich bin neu hier im Forum.

Vor zwei Jahren hatte ich eine Eileiterschwangerschaft. Damals hatte ich erst eine Woche lang nicht meine Regel und ein Schwangerschaftstest fiel positiv aus, jedoch war der Streifen ganz ganz schwach nur zu sehen.
Ein Bluttest beim FA bestätigte die SS.
Dann hatte ich eine Woche nachdem die Regel hätte kommen müssen starke Blutungen. Mein FA meinte, es wäre ein Abgang.

Ich war damals sehr traurig und versuchte mich mit dem Ergebnis abzufinden. Meine Brüste wuchsen aber weiter und ich hatte nach ein zwei Wochen sehr starke Schmerzen im Unterbauch, also bin ich wieder zum FA. Er sah dann im Ultraschall eine Zyste und meinte, diese muss operiert werden. Ich hatte in der Zwischenzeit viel im Internet recherchiert und hatte Angst eine Eileiterschwangerschaft zu haben und fragte, ob er in der OP danach sehen könnte.
Und siehe da, es war eine Eileiter-SS und die war schon riesig, und es war schon fast lebensgefährlich.
Von diesem Schock musste ich mich erst mal erholen.

Ein Jahr später wunderte ich mich, warum ich nicht wieder schwanger wurde und hatte ein komisches Gefühl. Also ließ ich mich operativ untersuchen. Dabei wurde der noch nicht operierte Eileiter mit einer Flüssigkeit durchspült. Dies ging anscheinend nur sehr schwer und nur nach mehrmaligen Versuchen.
Mein FA meinte, ich könnte jetzt evtl, schwanger werden, aber die Eileiter seien nicht optimal und ich solle über eine IVF nachdenken.

Die Diagnose überraschte mich nicht, ich hatte ja schon ein Gefühl, dass was nicht stimmt.

IVF wollte ich in Erwägung ziehen, aber wir hatten das erst so gegen Ende dieses Jahres geplant.

Nun ist meine Periode ausgeblieben. Ich hab einen Test gemacht und er ist positiv!
Nun hab ich riesige Panik, dass es wieder eine Eileiter-SS ist!!!
Heute morgen hatte ich eine leichte Schmierblutung...
morgen habe ich erst den Termin beim FA...

Eigentlich ist die Wahrscheinlichkeit nun doch richtig schwanger zu sein sehr gering.... aber die Hoffnung stirbt zuletzt... aber ich habe auch sehr große Angst....Der Teststreifen war jetzt sehr stark zu sehen, das macht mir Mut, weil das heißt, dass die Konzentration des Hormons stark ist, was bei einer Eileiter-SS eher nicht der Fall ist...
Ich habe auch ein gutes Gefühl, aber als ich die Schmierblutung sah, bekam ich Panik und nun muss ich irgendwie meine Nerven beruhigen...


Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

Mehr lesen

27. August 2014 um 17:16

Es bleibt spannend!
Heute war ich beim FA. Urintest war positiv, jedoch war im Ultraschall nix zu sehen.
Die FA verwies mich an die Uniklinik.
Dort wurde dann wieder Urintest, Bluttest und US gemacht. Im Ultraschall sah man nix, beim Bluttest kam ein hcg-Wert von 267,5 raus.

Nun soll ich in zwei Tagen wieder kommen. Dann wird wieder Blut abgenommen und wieder im Ultraschall geschaut.

Es kann sein, dass die Schwangerschaft noch so früh ist, dass man im Ultraschall nix sehen kann. Oder aber es ist doch eine Eileiterschwangerschaft.
Alles ist noch offen.

Was mich jedoch positiv stimmt: Bei meiner letzten Eileiterschwangerschaft war der hcg-Wert bei 30. Und ich hatte eine Woche nach Ausbleiben der Periode starke Blutungen und dann starke Schmerzen.

Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2014 um 15:14
In Antwort auf edythe_874905

Es bleibt spannend!
Heute war ich beim FA. Urintest war positiv, jedoch war im Ultraschall nix zu sehen.
Die FA verwies mich an die Uniklinik.
Dort wurde dann wieder Urintest, Bluttest und US gemacht. Im Ultraschall sah man nix, beim Bluttest kam ein hcg-Wert von 267,5 raus.

Nun soll ich in zwei Tagen wieder kommen. Dann wird wieder Blut abgenommen und wieder im Ultraschall geschaut.

Es kann sein, dass die Schwangerschaft noch so früh ist, dass man im Ultraschall nix sehen kann. Oder aber es ist doch eine Eileiterschwangerschaft.
Alles ist noch offen.

Was mich jedoch positiv stimmt: Bei meiner letzten Eileiterschwangerschaft war der hcg-Wert bei 30. Und ich hatte eine Woche nach Ausbleiben der Periode starke Blutungen und dann starke Schmerzen.

Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht?

Unterschiedlich...
Liebe Hoffnungsvoll

Ich hatte innerhalb von einigen Monaten leider 2 ELSS.

Bei der ersten ELSS war der SS test negativ zuhause und ich wusste noch gar nicht, dass ich effektiv schwanger war. Hatte dann plötzlich Blutung, wie eine Periode, welche aber nicht wieder aufgehört hat und es hat immer weiter und frisch geblutet, eher schon getropft.

Diagnose ELSS und schon sehr viel Blut im Bauch, musste not operiert werden.

Beim zweiten mal war der SS Test positiv, bereits zuhause. Ich wusse aber, dass mein zweiter EL auch sehr verklebt war, darum habe ich mir keine allzu grossen Hoffnungen gemacht. Irgendwann kamen dann wehenartige, sehr heftige Schmerzen (mehr als beim ersten mal) und ich ging wieder hin und musste wieder notoperiert werden.

Es isch sehr schwer abzuschätzen was es bei Dir sein könnte, aber ich würde versuchen positiv zu sein, aber noch nicht zu euphorisch........nach so einem Erlebnis bleibt leider die ANgst zurück.....

Ich drück Dir auf alle Fälle ganz fest die Daumen und halt uns auf dem Laufenden......

Kimber

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2014 um 15:31

Positiv denken
Danke Kimber, für Deine Antwort.

Morgen früh muss ich wieder in die Klinik, dann wird wieder der hcg-Wert bestimmt.

Ich versuche positiv und ruhig zu bleiben. Ich kann jetzt eh nichts machen außer abwarten. Deswegen genieße ich es schwanger zu sein und mach mir ne schöne Zeit
Im Moment habe ich keine Beschwerden. Ich halt Euch auf dem Laufenden!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2014 um 12:36
In Antwort auf edythe_874905

Positiv denken
Danke Kimber, für Deine Antwort.

Morgen früh muss ich wieder in die Klinik, dann wird wieder der hcg-Wert bestimmt.

Ich versuche positiv und ruhig zu bleiben. Ich kann jetzt eh nichts machen außer abwarten. Deswegen genieße ich es schwanger zu sein und mach mir ne schöne Zeit
Im Moment habe ich keine Beschwerden. Ich halt Euch auf dem Laufenden!

Hoffe Du kannst aufatmen
Wollte nur kurz hören wie es Dir geht!?

Ich hoffe sehr, dass Du eine "normale" Schwangerschaft hast und Du dich langsam aber sicher richtig freuen darfst!!!!

Liebe Grüsse
Kimber

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2014 um 14:04
In Antwort auf stevie_12343355

Hoffe Du kannst aufatmen
Wollte nur kurz hören wie es Dir geht!?

Ich hoffe sehr, dass Du eine "normale" Schwangerschaft hast und Du dich langsam aber sicher richtig freuen darfst!!!!

Liebe Grüsse
Kimber

Noch Ungewissheit
Hallo Kimber,
vielen Dank fuer Deine Nachricht!
Morgen muss ich wieder in die Uniklinik zur Kontrolle.
Bisher habe ich weder Schmerzen noch Blutungen, ich hab also noch Hoffnung, dass alles gut ausgehen wird, aber ich hab auch Angst vor einer erneuten Eileiterschwangerschaft.
Ich schreibe morgen abend wieder, was bei den Untersuchungen herauskommen wird.
LG!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2014 um 10:58

Brauche Euren Rat...
Ich brauche Eure Hilfe bei einer Entscheidung:

Heute war ich wieder in der Klinik. Im Ultraschall sieht man nix. Der Blutwert kommt in ca. 1 Stunde.

Die Oberärztin will ne Ausschabung machen. Sie hat mir jedoch bestätigt, dass ich evtl. zwei mal unters Messer muss, nämlich dann, wenn die Ausschabung die Schwangerschaft nicht beseitigt, wenn es sich also um eine Eileiterschwangerschaft handelt. Im Moment sieht sie keine Eileiterschwangerschaft im Ultraschall. Es kann aber eine da sein. Man sieht halt nur noch keine. Vielleicht sieht man während der OP was. Vielleicht aber auch nicht.

Angenommen der Wert ist wieder unnormal, soll ich mich dann heute noch operieren lassen? Oder soll ich abwarten, bis man sieht wo sich die Schwangerschaft befindet?

Im Ultraschall sieht man einfach gar nix. Mir geht es soweit super gut. Keine Beschwerden, keine Blutungen, alles normal. Fühle mich fit und gesund.

Soll ich das Risiko eingehen, dass ein Eileiter reißt, falls es doch eine Eileiterschwangerschaft ist? Aber kann etwas reißen, wenn man nix sieht?!?

Ich bin halt auch kein Fachmann und es macht mich fix und fertig, dass selbst die Oberärztin nicht so recht weiter weiß...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2014 um 11:24

Wert ist schlecht...
Der hcg-Wert ist nur um 30 gestiegen nach 4 Tagen...
Ist also gar nicht normal.
Es wird nun heute eine Ausschabung gemacht. Kann sein, dass ich dann nochmal unters Messer muss.
Echt ätzend.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2014 um 23:02

Nach der OP
Also, jetzt wurde ja heute eine Ausschabung gemacht. Ich muss noch den histologischen Befund abwarten, sprich, ob die Schwangerschaft in der Gebärmutter war.
Aber der hcg-Wert war einfach zu unnormal... erst war er bei 349 und nach 4 Tagen hätte er bei fast 1400 sein müssen, er war aber nur bei 379. Das heißt, dass definitiv was nicht gestimmt hat.

Eine Ausschabung ist keine schlimme OP, man fühlt sich hinterher körperlich ganz ok. Seelisch ist das natürlich ne andere Sache.

Jetzt muss ich noch abwarten, ob am Ende die Schwangerschaft nicht doch im Eileiter war. Aber ich finde es im Nachhinein ok, dass man erst mal ne Ausschabung versucht, weil das ist die weniger schlimme OP und dann erspart man sich vielleicht das Aufschneiden.

Mir geht's jetzt soweit ganz gut. Ich finde Gewissheit immer besser als Ungewissheit. Ich hatte gar nicht mehr damit gerechnet schwanger zu werden und dann hat es mich sehr viel Nerven gekostet zu zittern, was denn nun los ist.

Wir werden dann demnächst ne IUV in Angriff nehmen. Einen Versuch ist es wert. Immerhin wurde ich jetzt zwei mal befruchtet, sprich, ich hab Eizellen, die funktionieren und mein Mann hat Sperma was funktioniert, das muss man auch mal wieder positiv sehen.

Die Oberärztin, die mich behandelt hat, hat erzählt, dass sie auch schon mal eine Ausschabung machen lassen musste. Eine Schwester im OP hat mir erzählt, dass sie schon 6 Fehlgeburten hatte. Es sind so viele Frauen betroffen, das denkt man gar nicht. Das tröstet auch ein wenig.

Die Frau des besten Freundes meines Mannes ist schwanger, sowas macht mich sehr neidisch. Ich hab meinen Mann auch gebeten, dass Treffen fürs kommende Wochenende abzusagen, ich gönne ihr das Glück noch nicht. Es ist fies sowas zu sagen, aber es ist ehrlich.

Ich kann erst dann mit werdenden Müttern oder Müttern mit kleinen Kindern abhängen, wenn ich selbst ein Kind hab. Ist einfach so. So leicht kommt man nicht drüber hinweg.
Ich denke, ich kann schon ein glückliches Leben führen, aber man muss ja auch nicht Salz in die Wunde streuen.

Ich hoffe, dass meine Worte auch anderen helfen, denen es ebenso geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2014 um 10:18
In Antwort auf edythe_874905

Nach der OP
Also, jetzt wurde ja heute eine Ausschabung gemacht. Ich muss noch den histologischen Befund abwarten, sprich, ob die Schwangerschaft in der Gebärmutter war.
Aber der hcg-Wert war einfach zu unnormal... erst war er bei 349 und nach 4 Tagen hätte er bei fast 1400 sein müssen, er war aber nur bei 379. Das heißt, dass definitiv was nicht gestimmt hat.

Eine Ausschabung ist keine schlimme OP, man fühlt sich hinterher körperlich ganz ok. Seelisch ist das natürlich ne andere Sache.

Jetzt muss ich noch abwarten, ob am Ende die Schwangerschaft nicht doch im Eileiter war. Aber ich finde es im Nachhinein ok, dass man erst mal ne Ausschabung versucht, weil das ist die weniger schlimme OP und dann erspart man sich vielleicht das Aufschneiden.

Mir geht's jetzt soweit ganz gut. Ich finde Gewissheit immer besser als Ungewissheit. Ich hatte gar nicht mehr damit gerechnet schwanger zu werden und dann hat es mich sehr viel Nerven gekostet zu zittern, was denn nun los ist.

Wir werden dann demnächst ne IUV in Angriff nehmen. Einen Versuch ist es wert. Immerhin wurde ich jetzt zwei mal befruchtet, sprich, ich hab Eizellen, die funktionieren und mein Mann hat Sperma was funktioniert, das muss man auch mal wieder positiv sehen.

Die Oberärztin, die mich behandelt hat, hat erzählt, dass sie auch schon mal eine Ausschabung machen lassen musste. Eine Schwester im OP hat mir erzählt, dass sie schon 6 Fehlgeburten hatte. Es sind so viele Frauen betroffen, das denkt man gar nicht. Das tröstet auch ein wenig.

Die Frau des besten Freundes meines Mannes ist schwanger, sowas macht mich sehr neidisch. Ich hab meinen Mann auch gebeten, dass Treffen fürs kommende Wochenende abzusagen, ich gönne ihr das Glück noch nicht. Es ist fies sowas zu sagen, aber es ist ehrlich.

Ich kann erst dann mit werdenden Müttern oder Müttern mit kleinen Kindern abhängen, wenn ich selbst ein Kind hab. Ist einfach so. So leicht kommt man nicht drüber hinweg.
Ich denke, ich kann schon ein glückliches Leben führen, aber man muss ja auch nicht Salz in die Wunde streuen.

Ich hoffe, dass meine Worte auch anderen helfen, denen es ebenso geht.

Tut mir wahnsinnig leid
Liebe Hoffnungsvoll

Was Du erlebt hast tut mir wirklich wahnsinnig leid.
Leider kann ich Dir,wie bereits gesagt, sehr gut nachfühlen. Ich hattte nach der Entfernung des 1. EL' s (und ich wusste ja, dass der 2. eh auch verklebt ist) das sichere Gefühl, dass das ganze noch einmal passieren wird und hätte am liebsten schon alles draussen gehabt.

Als es dann aber soweit war, wars für mich psychisch echt schlimm....

Ich konnte und wollte keine Schwangeren sehen, konnte mich einfach nicht freuen für sie....und all diese asi Sendungen von Teen mum oder sonst was haben mich zum Ausrasten gebracht.
Es hat mich alles so angekotzt und konnte es auch den anderen nicht gönnen.
Du brauchst Dich also überhaupt nicht zu schämen und ich denke, dass viele in so einer Situation solche Gedanken haben, aber nicht drüber sprechen.

Ich finde es aber sehr gut, dass Du nach vorne blickst...das hat auch mir extrem geholfen: Gute Nachticht, dass Du zweimal schwanger geworden bist und es auf künstlichem Wege keine Probleme geben sollte.

Ich bin mitten in einer IVF.....werde demnächst meinen ersten Versuch haben.
Ich bin sehr positiv gestimmt und freue mich auf alles was kommt....

Den Mut nicht verlieren und positiv denken!!

Vielleicht kann Dir deien Frauenärztin auch gleich eine gute Klinik empfehlen.....

Wünsch Dir viel Kraft!!

Kimber

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2014 um 10:39
In Antwort auf stevie_12343355

Tut mir wahnsinnig leid
Liebe Hoffnungsvoll

Was Du erlebt hast tut mir wirklich wahnsinnig leid.
Leider kann ich Dir,wie bereits gesagt, sehr gut nachfühlen. Ich hattte nach der Entfernung des 1. EL' s (und ich wusste ja, dass der 2. eh auch verklebt ist) das sichere Gefühl, dass das ganze noch einmal passieren wird und hätte am liebsten schon alles draussen gehabt.

Als es dann aber soweit war, wars für mich psychisch echt schlimm....

Ich konnte und wollte keine Schwangeren sehen, konnte mich einfach nicht freuen für sie....und all diese asi Sendungen von Teen mum oder sonst was haben mich zum Ausrasten gebracht.
Es hat mich alles so angekotzt und konnte es auch den anderen nicht gönnen.
Du brauchst Dich also überhaupt nicht zu schämen und ich denke, dass viele in so einer Situation solche Gedanken haben, aber nicht drüber sprechen.

Ich finde es aber sehr gut, dass Du nach vorne blickst...das hat auch mir extrem geholfen: Gute Nachticht, dass Du zweimal schwanger geworden bist und es auf künstlichem Wege keine Probleme geben sollte.

Ich bin mitten in einer IVF.....werde demnächst meinen ersten Versuch haben.
Ich bin sehr positiv gestimmt und freue mich auf alles was kommt....

Den Mut nicht verlieren und positiv denken!!

Vielleicht kann Dir deien Frauenärztin auch gleich eine gute Klinik empfehlen.....

Wünsch Dir viel Kraft!!

Kimber

Danke
Ja, Kimber, Du hast Recht, man muss nach vorne blicken und alles versuchen. Dann hat man es wenigstens versucht.

Ne Kinderwunschpraxis hatten wir schon ausgesucht, dann kam die jetzige Schwangerschaft dazwischen

Aber IVF werde ich definitiv machen lassen.

Ich kenn auch so viele Frauen, die abgetrieben haben oder überhaupt keine Kinder wollen, obwohl sie wahrscheinlich könnten. Einfach unglaublich für mich. Naja, jeder muss schauen, wie er glücklich wird im Leben.

Bei uns in der Nachbarschaft gibt es noch zwei andere Frauen, die auch einen unerfüllten Kinderwunsch haben. Es kommt wirklich öfter vor als man denkt.

Die Kinderwunschpraxis, in der ich war, die ist RIESIG!!! So viele Patientinnen...es ist ein weit verbreitetes Problem.

Ich wünsch Dir viel Glück bei der IVF!!!!
Toi, toi, toi!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September 2014 um 13:18

Ich fange an an übersinnliche Kräfte zu glauben...
Heute habe ich die Untersuchungsergebnisse bekommen - es war eine normale Schwangerschaft in der Gebärmutter!!!

Ich habe gerade nen Nervenzusammenbruch deswegen und bin nur am Weinen...

Wie kann das sein?!?!?
Wieso hat sich der hcg-Wert nicht normal entwickelt??? Hätte ich noch warten sollen?
Jetzt war es eine Abtreibung!!!
Es ist so schrecklich....

Mir ist gleichzeitig mit der Ausschabung meine kleine Katze verloren gegangen...
Ich frage mich ernsthaft ob ich irgendwie verflucht bin... ich glaub ich hab nen Nervenzusammenbruch...

Wieso hab ich nur Pech was Schwangerschaften angeht? Vielleicht steckt ja mehr dahinter als die Schulmedizin verstehen kann...

Oh Gott ich bin so verzweifelt...vielleicht hätte sich der hcg-Wert normal entwickelt, wenn ich mich nicht so verrückt gemacht hätte...

Manchmal denke ich auch, dass mir mein Mann nur Unglück bringt. Er ist vom Pech verfolgt und nun überträgt sich das auf mich...

Glaubt Ihr auch manchmal an übersinnliche Kräfte? Eigentlich bin ich ein absolut rational denkender Mensch, aber es überfordert mich so sehr was passiert ist...

Erst ne Eileiterschwangerschaft, dann die OP wo mir die Ärzte sagen, dass ich auf normalen Wege wohl kaum schwanger werde, dann bin doch normal schwanger und alle machen mich verrückt, dass die Werte nicht stimmen und nun war ich normal schwanger!!!! Obwohl das eigentlich nicht könnte und nun mach ich mir solche Vorwürfe, dass ich dem Baby keine Chance gegeben habe durch meine Ängste....

Und wieso ist meine Katze dazu noch verschwunden? Hab ich einen bösen Fluch auf mir? Oder überträgt sich das Pech meines Mannes auf mich???

Oh Gott ich dreh grad voll durch...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2014 um 10:36
In Antwort auf edythe_874905

Ich fange an an übersinnliche Kräfte zu glauben...
Heute habe ich die Untersuchungsergebnisse bekommen - es war eine normale Schwangerschaft in der Gebärmutter!!!

Ich habe gerade nen Nervenzusammenbruch deswegen und bin nur am Weinen...

Wie kann das sein?!?!?
Wieso hat sich der hcg-Wert nicht normal entwickelt??? Hätte ich noch warten sollen?
Jetzt war es eine Abtreibung!!!
Es ist so schrecklich....

Mir ist gleichzeitig mit der Ausschabung meine kleine Katze verloren gegangen...
Ich frage mich ernsthaft ob ich irgendwie verflucht bin... ich glaub ich hab nen Nervenzusammenbruch...

Wieso hab ich nur Pech was Schwangerschaften angeht? Vielleicht steckt ja mehr dahinter als die Schulmedizin verstehen kann...

Oh Gott ich bin so verzweifelt...vielleicht hätte sich der hcg-Wert normal entwickelt, wenn ich mich nicht so verrückt gemacht hätte...

Manchmal denke ich auch, dass mir mein Mann nur Unglück bringt. Er ist vom Pech verfolgt und nun überträgt sich das auf mich...

Glaubt Ihr auch manchmal an übersinnliche Kräfte? Eigentlich bin ich ein absolut rational denkender Mensch, aber es überfordert mich so sehr was passiert ist...

Erst ne Eileiterschwangerschaft, dann die OP wo mir die Ärzte sagen, dass ich auf normalen Wege wohl kaum schwanger werde, dann bin doch normal schwanger und alle machen mich verrückt, dass die Werte nicht stimmen und nun war ich normal schwanger!!!! Obwohl das eigentlich nicht könnte und nun mach ich mir solche Vorwürfe, dass ich dem Baby keine Chance gegeben habe durch meine Ängste....

Und wieso ist meine Katze dazu noch verschwunden? Hab ich einen bösen Fluch auf mir? Oder überträgt sich das Pech meines Mannes auf mich???

Oh Gott ich dreh grad voll durch...

Nicht aufgeben!
Liebe Hoffnungsvoll

Das ist echt ein Schlag!!!!!

Kann total nachvollziehen, dass es Dir so schlecht geht und Du nach einem Grund / höhere Macht was auch immer suchst....

Vielleicht wäre mit dem Baby etwas nicht in Ordnung gewesen, dass der HCG Wert so abnormal war.... das weiss man nie und kann man auch nicht wissen, aber irgend etwas hat nicht gestimmt....und wäre vielleicht nacher verloren gegangen oder kein Herzschlag etc.

Du musst versuchen positiv zu bleiben und immer denken, dass es so vielen anderen noch viel schlechter geht.... (hört sich fies an ich weiss)...Fakr ist, dass Du anscheinend problemlos schwnager werden kannst.....
Will heissen Du und Dein Mann sind "kompatibel"...will heissen, wenn wirklich alles nichts nützt, dann hättet ihr mit IVF die besten Chancen!!!

Da gibt es andere Leute, die Jahrelang versuchen, nicht wissen an was es liegt, schlussendlich rausfinden, dass der Mann alleine und die Frau alleine ok wären, aber zusammen nicht funktionieren....

Weisst Du wie ich meine?

Aber das Du jetzt traurig bist und weinen musst ist doch völlig verständlich und musst Du auch zulassen........

Wie geht es Dir denn heute?

Liebe Grüsse
Kimber

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2014 um 14:15
In Antwort auf stevie_12343355

Nicht aufgeben!
Liebe Hoffnungsvoll

Das ist echt ein Schlag!!!!!

Kann total nachvollziehen, dass es Dir so schlecht geht und Du nach einem Grund / höhere Macht was auch immer suchst....

Vielleicht wäre mit dem Baby etwas nicht in Ordnung gewesen, dass der HCG Wert so abnormal war.... das weiss man nie und kann man auch nicht wissen, aber irgend etwas hat nicht gestimmt....und wäre vielleicht nacher verloren gegangen oder kein Herzschlag etc.

Du musst versuchen positiv zu bleiben und immer denken, dass es so vielen anderen noch viel schlechter geht.... (hört sich fies an ich weiss)...Fakr ist, dass Du anscheinend problemlos schwnager werden kannst.....
Will heissen Du und Dein Mann sind "kompatibel"...will heissen, wenn wirklich alles nichts nützt, dann hättet ihr mit IVF die besten Chancen!!!

Da gibt es andere Leute, die Jahrelang versuchen, nicht wissen an was es liegt, schlussendlich rausfinden, dass der Mann alleine und die Frau alleine ok wären, aber zusammen nicht funktionieren....

Weisst Du wie ich meine?

Aber das Du jetzt traurig bist und weinen musst ist doch völlig verständlich und musst Du auch zulassen........

Wie geht es Dir denn heute?

Liebe Grüsse
Kimber

Es geht so
Hallo Kimber,,
Danke für Deine Nachricht.
Ich bin hin- und hergerissen. Ich frage mich immer noch, ob sich alles normal entwickelt hätte, wenn ich mich nicht so verrückt gemacht hätte.
Und ich frage mich, was das Schicksal mir eigentlich sagen will.
An der Schulmedizin zweifle ich gerade sehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2014 um 10:42
In Antwort auf edythe_874905

Es geht so
Hallo Kimber,,
Danke für Deine Nachricht.
Ich bin hin- und hergerissen. Ich frage mich immer noch, ob sich alles normal entwickelt hätte, wenn ich mich nicht so verrückt gemacht hätte.
Und ich frage mich, was das Schicksal mir eigentlich sagen will.
An der Schulmedizin zweifle ich gerade sehr.

Wie gehts Dir heute?
Hallo Hoffnungsvoll

Sorry für meine späte Antwort, ich war in den letzten Wochen in dern Ferien.

Wollte mich erkundigen, wie es Dir heute geht?

Ich hatte leider gestern auch wieder einen negativen Bescheid. Nach IVF Versuch Nummer 1 leider nicht schwanger.....bin auch wieder ziemlich down und hinterfrage den Sinn in all dem.....

Warum gibt es so viele Frauen die ein Kind nach dem andern zustande bringen, obwohl sie eigentlich gar nicht mehr wollen / überfordert sind etc. ??? Warum gibt es solche die schwanger werden und überhaupt nicht wollen?
Und warum fällt es uns so schwer und was sollen wir aus dieser Sch...... (sorry bin langsam wütend) lernen???

Hoffe Dir gehts besser.........hat mich sehr berührt was Du durchmachen musstest....

Liebe grüsse

Kimber

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2014 um 12:37
In Antwort auf stevie_12343355

Wie gehts Dir heute?
Hallo Hoffnungsvoll

Sorry für meine späte Antwort, ich war in den letzten Wochen in dern Ferien.

Wollte mich erkundigen, wie es Dir heute geht?

Ich hatte leider gestern auch wieder einen negativen Bescheid. Nach IVF Versuch Nummer 1 leider nicht schwanger.....bin auch wieder ziemlich down und hinterfrage den Sinn in all dem.....

Warum gibt es so viele Frauen die ein Kind nach dem andern zustande bringen, obwohl sie eigentlich gar nicht mehr wollen / überfordert sind etc. ??? Warum gibt es solche die schwanger werden und überhaupt nicht wollen?
Und warum fällt es uns so schwer und was sollen wir aus dieser Sch...... (sorry bin langsam wütend) lernen???

Hoffe Dir gehts besser.........hat mich sehr berührt was Du durchmachen musstest....

Liebe grüsse

Kimber

Aber echt!
kann deine wut sehr gut verstehen!!!
gar nix kann man draus lernen... kaempfe weiter fuer deine ziele!!! bleib dran!!!
ich geh jetzt auch zu ner heilerin.
wegen anderen gruenden geht meine ehe grad in die brueche. denke er tut mir nicht gut, auch nicht beim thema kinderwunsch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2014 um 15:35
In Antwort auf edythe_874905

Aber echt!
kann deine wut sehr gut verstehen!!!
gar nix kann man draus lernen... kaempfe weiter fuer deine ziele!!! bleib dran!!!
ich geh jetzt auch zu ner heilerin.
wegen anderen gruenden geht meine ehe grad in die brueche. denke er tut mir nicht gut, auch nicht beim thema kinderwunsch.

Alles zusammen....
Das tut mir echt leid zu lesen...... kommt ja alles auf einmal bei Dir...aber manchmal merkt man halt tragischerweise wirklich in so schwierigen Situationen ob die Beziehung / Ehe Bestand hat....

Kann mir vorstellen, dass dies eine extrem schwere Zeit für Dich ist und finde es super, dass Du dir Hilfe holst und auch zulässt.

Wünsche Dir ganz viel Kraft für die nächste Zeit!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen