Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Meine kleine Larissa ist geboren, Geburtsbericht

Meine kleine Larissa ist geboren, Geburtsbericht

18. November 2008 um 15:19

Errechneter Entbindungstermin war eigentlich der 22.11.08
Letzte Woche Freitag sagte ich noch zu meinen Freund das ich mich irgendwie anders fühle, ich aber nicht genau weiß warum.
Am Samstag Morgen hatte ich ab und zu mal ein ziehen im Unterleib und verstärkt im Rücken. Die nahmen im Laufe des Tages wieder ab sodass ich noch auf den 25. Geburtstag eines Freundes gegangen bin. Nach dem Geburtstag wieder zu Hause bin ich erstmal duschen gegangen und habe mich ins Bett gelegt wo ich merkte das die Rückenschmerzen wieder stark zunahmen. (war mir nicht sicher ob das Wehen sein könnten hätte auch vom Bandscheibenvorfall kommen können den ich vor Jahren hatte).
Ich merkte das die Schmerzen kamen und gingen in relativ unregelmäßigen Abständen.
War nachts zur Toilette merkte ein wenig dunklen Ausfluss worauf ich zu meinen Freund sagte das ich gleich am Morgen ins KH fahren werde.
In der Nacht bekam ich kein Auge mehr zu, die Schmerzern wurden kräftiger und regelmäßiger. Auch blutete ich wieder, nur etwas mehr.
Rief daraufhin gleich beim KH (05.00Uhr) an und machte mich auf dem Weg dorthin.
Der ctg zeigte Wehen an die aber wieder sehr unregelmäßig und nur sehr schwach waren. Muttermund war schon 3cm offen.
Wurde erstmal stationär Aufgenommen und lag immer wieder am Wehenschreiber. Allerdings waren kaum Wehen da, zweifelte schon an meinen Verstand.
Nur die Blutung wurde etwas stärker was auch an der Untersuchung an der Gebärmutter zu tun hat.
Obwohl es mir nicht wirklich Recht war wurde ich abends um 17.30Uhr wieder entlassen. Haben mich solange zugetextet bis ich selber dachte zu Hause bin ich besser aufgehoben als im KH da ich dort immer mit den Schmerzen konfrontiert werde und zu Hause auf andere Gedanken kommen werde.
Die Hebamme sagte auch zu mir das wir uns vielleicht schon in der selben Nacht oder spätestens in wenigen Tagen wieder sehen werden.
Na toll und wozu dann noch nach Hause??
Naja später am Abend zuhause wurden die Schmerzen wirklich heftig, Wehen in Abständen von teilweise weniger als 10Minuten, oftmals schon 5 Minuten.
So lag ich die ganze Nacht wach und Atmete eine Wehe nach der anderen weg.
Auch die Beine wurden wie von Stromstößen überrannt. Alles wurde irgendwie immer wieder taub.
Am Morgen machte ich mich gleich direkt auf dem weg zu meinen Frauenarzt der nochmal nachschaute. Muttermund bereits 7cm geöffnet, bekam eine Überweisung direkt ins KH.
Im KH waren die Wehen wieder relativ unregelmäßig. Ging heiß baden, bekam Hämopatische Hausmittelchen um die Wehen mehr anzuregen und den Muttermund zu öffnen. Später bekam ich noch einen Wehentropf der mir echt den Rest gab.
Heftige Wehen von nur 15 Sekundne Abständen die über eine Minute anhielten. Und das ging etwa 1Stunde so. Zwischendurch wurde immer wieder der Muttermund kontrolliert wo die Hebamme immer wieder sagte das dass Köpfchen nicht ins Becken rutscht obwohl der Muttermund voll geöffnet war.
Irgendwann als ich schon eine Zeitlang in Presswehen lag (Freund sagt das waren über 30min.) kam ein Arzt und untersuchte mich auch noch mal.
Der sprach von einen Notkaiserschnitt weil sich einfach nichts tun wollte.
Also noch elende Minuten die Wehen ertragen weil die Op vorbereitet werden musste.
Kann mich nur noch später daran erinnern das einige Ärzte auf mich einredeten und mir die Hand drückten bis endlich die Rückenmarksspritze gesetzt wurde und alles an Schmerzen wie weggeblasen waren. Das war das schönste Gefühl auf Erden, ich war den Ätzten so undenklich dankbar dafür.
Das sagte ich denen auch noch mehrfach hintereinander.
Jedenfalls erblickte unsere kleine Larissa am 10.11. um 16.17Uhr das Licht der Welt.
Sie ist 49cm groß und 2700gramm schwer. Kopfumfang 34cm.
Trotz der ganzen Schmerzen war das der schönste Tag des Lebens für mich und meinen Freund.
Wir sind so unendlich stolz, sie ist soo süß.
Und die Geburtsschmerzen sind hinterher wirklich wie vergessen wenn man sein Kind ersteinmal in den Armen hält

Lg nusseckchen und Larissa die jetzt 8 Tage alt ist

Mehr lesen

18. November 2008 um 15:27

HERZLICHEN GLÜCKWÜNSCH !!!
wünsche Euch alles Gute !!
toller Geburtsbericht ! ich hoffe bei mir geht es auch bald los

LG
Mel noch 12 Tage bis ET

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen