Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Meine Geschichte

Meine Geschichte

14. September 2011 um 11:07

Hallo Ihr lieben!!!

Erstmal möchte ich mich vorstellen!!
Ich heisse Susann und bin 26 Jahre alt!
Bin in der 9 ten SSW und mus euch die ganze geschichte von anfang an erzählen, damit ihr nen Durchblick habt und mir vielleicht mit rat beistehen könnt!
Bin am Ende, weiss nicht mehr weiter!
wäre echt schön wenn ihr euch durch den text kämpft und mir eure Meinung sagt!

Letztes Jahr bin ich aufgrund eines Krankenbesuches hier in Deutschland gewesen, und habe meine Jugendliebe wieder getroffen! Habe zuvor 13 Jahre in Österreich gewohnt, und da mein Opa sehr Krank war, bin ich auf besuch hier gewesen!
Via Internet habe ich meine Jugendliebe wieder gefunden und wir haben uns verabredet!
Am ersten Abend war es nur n cocktail, doch die Funken sind gesprungen!
Haben uns die nächsten Abende wieder getroffen und eins kam zum anderen! Wir hatten zwei wunderschöne Nächte, und der Abschied fiel wieder mal schwer!
Als ich die Heimreise angetreten bin, wusste ich, ich will mein weiteres Leben mit diesem Mann verbringen!
Gesagt getan!
Zh in Austria, alle Zelte abgebrochen, Arbeit gekundigt, meine 7 jährige Beziehung beendet, und zwei wochen später wohnte ich wieder hier!
Sofort bei Ihm eingezogen, hatte auch gleich arbeit hier, doch da fing der Stress an!

Kannten uns gar nicht, komplett verschiedene einstellungen!
Vor mir hatte er eine Beziehung von 10 jahren, aus der auch eine Tochter entstand, die nun bereits sieben jahre ist!
War schon mal nicht einfach! Hat seine Tochter sehr vermisst, war oft da, bei seiner ex um zeit mit der kleinen zu verbringen!

Nachdem ich zwei Monate hier war, trenten wir uns, hatten nur stress und streit!

es dauerte aber nicht lang, da dachten wir uns, das kann doch nicht alles gewesen sein! Also haben wir uns wieder zusammen gerauft!
Hat mir zu diesem Zeitpunkt aber gestanden, dass er mit seiner ex im bett war, in der zeit wo wir getrennt waren! naja, waren ja nicht zusammen!

Alles gut! Haben uns nach einiger zeit dann auf die Suche gemacht, ne wohnung für uns zu finden! Gefunden!
Renoviert, Möbel gekauft, usw.......

.....dann wurde es eng für ihn, musste mir beichten, das seine ex schwanger war!!! von IHM!!!
und sie will es behalten, er wollte es aber nicht!

Ich war fertig mit dieser welt! Wusste nicht ein noch aus!!!

nach einigen gesprächen, unter anderem auch mit ihr, seiner ex, hab ich erfahren dass das kind in der zeit entstanden ist, wo wir noch zusammen waren!!! Nicht als wir getrennt waren!!!

Meine Welt zerbrach! Hab alles hin geschmissen!
eigene Wohnung gesucht und wollte alleine weiter leben, ohne IHN....

.... doch monate später trafen wir uns wieder, er war nicht zurück zur ex, war immer noch alleine, und fest der Meinung, dass das nicht sein kind ist, er will es nicht, sie hat sich alleine dafür entschieden!

So weit so gut! naja, so blind wie man vor liebe ist, kamen wir wieder zusammen. er zob bei mir ein! es war alles schön, alles hat funktioniert!

Hat mich an silvester um Mitternacht auf knien gebeten, seine frau zu werden!
War der glücklichste Moment meines Lebens!
war die glücklichste Zeit in meinem Leben!
dann kam der tag der geburt seines Sohnes! da fuhr er zu ihr ins krankenhaus, er muss da hin hat er gesagt!
so musste ich ab diesem Moment damit klar kommen, das er zwei kinder hat!!!

War ne sehr schwere Zeit, vorallem weil ich wusste, das sie ihn zurück will! Ihn bettelt, das er zurück kommt!

Natürlich wollte ich auch familie, haben darüber geredet, und uns entschieden, an nachwuchs zu arbeiten!

Er ist so ein lieber Vater, geht so lieb mit seinen Kindern um, liebt sie über alles!
Tut auch weh, weil es ihre sind, und ich nur daneben stehe!

Hat etwas gedauert bis es geklappt hat, immer wieder negative tests, und dann war er doch positiv!!

Ich habe mich riesieg gefreut, von ihm kam nix!
Wollten es beide, doch nun ist es soweit und er bringt nur negative argumente!
Geld, und Freizeit und dies und das, dass das dann alles nicht mehr geht! das weiss ich doch selber!

Er hat zwei kinder, und er ist glücklich darüber, wenn ich seh wie er mit ihnen umgeht und sie liebt, das schmerzt so sehr, denn es sind Ihre und nicht meine!
Ich trage meins im Bauch, und kann mich nun nicht mehr freuen, weil von ihm nix mehr kommt!
Bin am Ende, ich liebe das Kind bereits, aber er ist sich nur zu 50 % sicher das er es will!

Was soll ich jetzt nur machen???
Es tut alles so weh!!!
Ich kann ihm im Moment keine Liebe schenken, bin so oft verletzt worden die letzten zwei Jahre, jetzt wieder n schlag in die fresse!!!!

Wenn ich das Kind nicht bekommen sollte, werde ich denke ich daran kaputt gehen, und weiss nicht ob ich die Beziehung halten kann! Doch wenn ich das kind bekomme, und er nicht zu mir steht, oder nicht 100%, was bringt dann die Zukunft??? Nur stress!! Will nicht das ich dann für alles alleine verantwortlich bin!!!

Was würdet ihr tun??
Bitte um euren rat und eure Meinung!!!

LG susann

Mehr lesen

14. September 2011 um 14:55

Liebe Susann,
da hast du echt viel durchgemacht in den letzten Jahren. Kann mir gut vorstellen, dass die Zeit jetzt hart für dich ist. Aber du hast auch geschrieben, dass du dich so nach einem Kind gesehnt hast und dass du es jetzt wo es in dir wächst liebst. Das zeigt ja auch schon, dass du von deinem Herzen her dein Kind behalten möchtest. Du sagtest ja auch, dass wenn du das Kind nicht bekommen solltest, kaputt gehen wirst. Wenn du das vorher schon weißt ist es besser wenn du auf dein Herz hörst und dein Kind behältst und schaust, was für dich und deinem Kind die beste Lösung wäre.
Ich wünsche dir viel Kraft und Weisheit in deinen Entscheidungen
Liebe Grüße
L

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2011 um 18:06

Hallo
Das ist ja eine wirklich komplizierte Geschichte und hört sich sehr schmerzvoll an. Aber ich glaube das schreiben alleine hat dir vielleicht schon geholfen zu merken was für dich wichtig und tragbar ist. Du wolltest ein Kind und er auch. Jeztz hat er zwar kalte Füße bekommen, aber immerhin sind 50% noch dabei. Kinder sind nichts wo man einen Rückzug machen kann. Wenn sie da sind, sind sie da. Und auch wenn du jetzt glaubst dass du keine Liebe mehr schenken kannst, ist Mutterschaft sicherlich das einzige was dir diese Fähigkeit wieder geben kann. Das sage ich dir aus eigener Erfahrung. So wie ich mein Kind liebe konnte ich davor keinen Mann lieben. Und ich wurde auch sehr sehr verletzt, und das hat auch bis her nicht aufgehört. Aber mein Sohn gibt mir dann immer wieder Kraft. Und es ist doch toll, dass dein Freund so ein guter Vater ist. Dann wird er das Kind sicherlich auch lieben, wenn es dann da ist.
Ich wünsch dir alles, alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2011 um 18:22

Er wollte das Kind
das seine Ex erwartete, auch nicht haben. Und jetzt liebt er es und ist stolz darauf. Das wird bei Deinem auch nicht anders sein.

Die Frage sollte nicht mehr sein, willst Du das Kind, denn die Frage hast Du ja eigentlich schon selber beantwortet. Die Frage sollte sein, willst Du diesen Mann? Du kannst ja noch abwarten, bis Dein Kind da ist und sehen, wie der Mann sich bis dahin und danach verhält. Er soll sich entscheiden. Bereite Dich jedoch vor auf ein Leben ohne ihn. Hast Du Familie und Freunde, die hinter Dir stehen? Benötigst Du ev. finanzielle Hilfe, die Du beantragen kannst? Es gibt ein Leben mit Kind und ohne Mann. Und es gibt eine Welt voll mit tollen Männern, die zu Dir stehen und gewillt sind, Deinem Kind ein lieber Vater zu sein. Ein Mann hat nur so und so viele Chancen verdient. Irgendwann muss doch auch Schluss sein, Man macht sich ja nur selber kaputt. Kenne das ja selber. Ich wünsch Dir den Mut, Dich für Dein Kind zu entscheiden und die Kraft, es auch alleine zu bekommen, denn jetzt klingt es so, als würdest Du die Abtreibung schwerer verkraften als ein Leben mit Kind und ohne Mann. Aber gib dem Mann noch Gelegenheit, sich zu entscheiden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2011 um 19:26

Hmmmm
du stehst doch sicherlich auf festen beinen im leben.. könntest dem baby etwas bieten.. ein mann... ein mann bleibt vill nicht für immer.. mit den schmerzen der abtreibung wirst du nie fertig.. und "nur" weil er es zu 50 prozent nicht will... ich weiß net... so von deiner gesichte her spricht eigentlich nru fünfzig prozent dagegen & glaub mir du wirst mit der abtreibung nicht fertig ... sind solche fürchterlichen qualen und fragen die du dir stellst ... die dich noch weiter in die leere treiben.. also wie gesagt, die entscheidung ist sowieso nicht leicht.. aber wenn echt "nur" 50 % dagegen sprechen! ich glaub du würdest es schon schaffen, so klingst du ja auch schon recht stark.. hoffe du hast es jetzt richtig aufgefasst...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2011 um 19:33

& zu manchen kommentaren
das baby wurde doch in dem moment misicherheit mit liebe gezeugt...!!!!!! & nur weil der vater jetzt schwankt kann doch das baby nix dazu, und einfach so zu einer abtreibung raten...!! wenn man keine ahnung hat völlig scheiße.! SIE - möchte doch das kind und sie befindet sich auch in dem alter wo man es ihr zutrauen mag in einem hartefäll das sie es allein großbekommt.!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2011 um 20:03

Sorry
ich wollte dich net persönlich angreifen... - aber sie wünscht sich ja ungemein ein kind, und die qualen nach einer abtreibung sind schrecklich... - hm na dann hoff ich doch das du es geschafft hast mit deinem kind aber zurück zum thema du hast schon recht das muss sie selber wissen, aber der mann ist doch trotzdem keine garantie ob er bleibt oder nicht.!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2011 um 21:38

Wir2011
Hallo Susann,
es ist gut, dass Du so offen über Deine Situation schreibst, und Dir damit alles von der Seele redest.
Es kann jedoch nicht darum gehen, was Du machen sollst, sondern darum, dass Du eine Entscheidung treffen kannst, auf die Du in vielen Jahren stolz sein kannst.
Und Du packst Deine Gedanken auch von der richtigen Perspektive an. Indem Du überlegst, wie Du mit einer Abtreibung zurecht kommst. Du weißt dass Du daran kaputt gehen wirst. Dann lass es sein,denn ein zerbrochenes Herz kann sehr schmerzhaft sein. Eine Abtreibung kann tatsächlich einen tiefen Riß in Eure Beziehung bringen. Denn Du könntest es ihm nie verzeihen, dass er Dich um Dein Kind gebracht hat. Es tut Dir jetzt schon weh, wie lieb er zu seinen Kindern ist. Wie würde es Dir ergehen, wenn Du das Gleiche siehst, und weißt, dass Dein Kind nicht auf die Welt kommen durfte? Damit die Zukunft dann nicht nur Streß bringt, deswegen kannst Du Dich an ausweg-pforzheim.de wenden. Die sind einfühlsam und fit und werden Dir mit Rat und Tat zur Seite stehen.
LG Itemba

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2011 um 10:54

Hallo susann,
danke, dass du deine geschichte so ausführlich erzählt hast!
es ist wirklich wichtig, um zu verstehen, wie es dir jetzt geht. eure liebesgeschichte ist ja ein ständiges hin- und her gewesen, sehr aufregend und sehr schmerzlich leider auch. und viel engagement von deiner seite.

mit dem heiratsantrag an silvester schien erst mal einiges zur ruhe gekommen zu sein (was ist daraus geworden?) für dich endlich gewissheit, klarheit, festigkeit! das tut gut!! es sieht für mich so aus, als hätte dein freund an dieser stelle selbst mal sehnsucht nach klaren entscheidungen gehabt??? um selbst nicht dauernd zerrissen zu werden zwischen frauen und kindern ..... er hat sich schon wirklich schwierige umstände geschaffen und jetzt noch mehr verantwortung und ein kind, das immer da ist, das man nicht besuchen kann, wenn man es gerade möchte da sind (mal anders betrachtet) 50% schon ganz schön viel .... (die anderen 50 % kommen sicher nach ...)

aber du brauchst sein ganzes ja, gell??
deine alternativen hast du ganz deutlich formuliert:
"Wenn ich das Kind nicht bekommen sollte, werde ich denke ich daran kaputt gehen, und weiss nicht ob ich die Beziehung halten kann! Doch wenn ich das kind bekomme, und er nicht zu mir steht, oder nicht 100%, was bringt dann die Zukunft??? Nur stress!! Will nicht das ich dann für alles alleine verantwortlich bin!!!"

abtreiben ist wohl keine möglichkeit für dich, so wie du dein kleines liebst!
gewissheit und ein ganzes ja das kannst du jetzt deinem kind geben und damit wird wieder klarheit geboren (denn unter der ganzen unklarheit leiden ja alle) und das baby ist jetzt DIE herausforderung zu klaren beziehungen. wenn er seinen antrag einlöst super!!
wenn aber klar wird, dass du ohne ihn mit deinem baby lebst, ist die zukunft zwar anders als gewünscht, aber doch offen und vielleicht stressfreier als bisher????
ich wünsch dir sehr, dass du endlich einen lebensraum findest, wo liebe sich in sicherheit und gewissheit ausdrückt: du kannst jetzt diesen lebensraum schaffen!
alles alles liebe dir!!
catie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club