Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Meine Freundin will unser Baby abtreiben

Meine Freundin will unser Baby abtreiben

15. Oktober 2009 um 12:18

Hallo, meine Freundin die ich über alles liebe ist schwanger. Doch sie will das Kind nicht. Ihr ist quasi egal dass ich mich voll drauf freue.
Erst mal zur Lebensgeschichte: Wir waren beide neun Jahre in einer anderen Beziehung, sie hat ein Kind ( Das lebt beim Vater) und ich zwei Kids ( sind schweren Herzens bei Mutter). Wir arbeiten zusammen, irgendwann vor 2 jahren ist eine Affäre entstanden ( dazu bitte keine Kommentare, war das richtigste überhaupt) und daraus ist eine immer größere Liebe entstanden, die so gross ist, dass es nicht zu beschreiben ist. Nach 1,5 Jahren haben wir uns dann beide von unseren Partnern getrennt und sind zusammengezogen. Wir reden viel und oft und für sie ist es klar, dass sie mich heiraten wird ( wollte sie vorher nie) und für sie ist es klar, dass sie ein Kind mit mir will.
Jetzt vor ein paar Wochen merkten wir ihre körperlichen Veränderungen und sie hat nen Test gemacht und mir den eigentlich denke ich mit Freude gezeigt. Doch nun will sie das Baby nicht.. Ihre Gründe sind, dass es der falsche Zeitpunkt ist, dass wir unser Leben nicht gelebt haben.
Wenn wir länger drüber reden weint sie ( sie hat vorher nie geweint).
Ich flehe sie an und sag wir schaffen das schon gemeinsam, ich liebe sie über alles, wenn es ne Traumfrau gibt dann sie, sie ist einfach zuckersüss und verrückt. Eine kleine verträumte Prinzessin und trotzdem starke Frau.
Doch ich weiss nichtmehr was ich tun soll, ich liebe sie und will dass sie unser Baby bekommt.
Wenn sie zum Beispiel aufsteht streicht sie sich über den Bauch, warum, dass wenn sie das Baby net will?
Was, wieso und warum?

Gruss Thomas

Mehr lesen

15. Oktober 2009 um 16:36

So wie du es uns schilderst
könnte ich mir ihre weinerlichen Zustände so erklären dass es mit ihrem 1. Kind zusammenhängt ,das jetzt beim Vater lebt. Es könnte sein ,dass sie Gewissensbisse plagen und sie denkt ,dass sie dem neuen Kind keine "gut Mutter" sein kann. Es ist natürlich auch möglich ,das sie ihr Kind was ja schon da ist zurückhaben möchte und hat jetzt Bedenken , das du nur deine Kinder /einschl. dem jetzigen Baby bevorzugst.Das Kind ,das jetzt beim Vater lebt, wird mit zusehen müssen, dass das nächste Kind bei Mama leben darf und es eben nicht. Es ist deine Aufgabe ihr klarzumachen ,dass du auch ihr Kind was nicht von dir ist lieben könntest ,so wie deine eigenen. Vielleicht könntet ihr nochmal darüber reden, dass das Verhältnis zu ihrem ,deinen und das zukünftige Kind in keiner Weise schlechter oder besser dastehen wird als das zukünftige Kind.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen